Tight Mute

z.B. Dämpfer, Übungsgeräte...

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
maiestics
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Montag 5. November 2012, 19:15
Meine Instrumente: B&s challenger 1
Straub C trompete
B&S challenger elobration flügelhorn

Tight Mute

Beitrag von maiestics » Dienstag 5. November 2019, 21:19

Hallo zusammen.

Ich habe gerade neue Noten bekommen die ich demnächst spielen muss und dabei brauche ich einen "Tight Plunger" und einen "Tight Harmon Mute".

Jetzt meine Frage: Gibt es einen Unterschied zu den "normalen" Harmon Mutes/Plungern oder was bedeutet das "Tight"?

Besten dank schon im Vorfeld.

Lg

Mathais
NormalPoster
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 18:12
Meine Instrumente: Y 8335LA
CAL 1S2
B 37

Re: Tight Mute

Beitrag von Mathais » Mittwoch 6. November 2019, 11:18

Hallo maiestics,

wenn es sich um Bigband Literatur handelt, nehme ich an, dass es
von einem Pianisten arrangiert ist und die sind da nicht so.
"Tight" kommt oft bei Cup mutes vor und meint, den Cup möglichst
dicht vor den Becher zu schieben. Das ganze wird dann sehr leise
und der Klang etwas undeutlich.
Gibt es aber gerne bei Basie Nummern und kann auch sehr effektiv sein.

Das ganz auf den Plunger zu übertragen kann ich mir noch gut vorstellen,
allerdings wirds beim Harmon dann schwierig, weil der ja ohne alles
leise ist und mit stem eher lauter wird.

Gute Idee ist auch, die Lead-Trompete resp. den Leiter zu fragen.
Im synf. Blasorchester immer fragen, der Chef ist vielleicht auch Pianist :-)

Schönen Gruß
Mathias

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste