Meister A. Wolfram

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
ulli926
Unverzichtbar
Beiträge: 741
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 23:24
Meine Instrumente: Eclipse MR
Burbank 6*
Jupiter JFH 846
Schenkelaars Sapphire Flh
Meister A. Wolfram Drehventil B-Trompete
Wohnort: Zypern

Meister A. Wolfram

Beitrag von ulli926 » Mittwoch 30. Oktober 2019, 21:14

Hallo,
gelegentlich werden niedrigpreisige Drehventiltrompeten von Meister A. Wolfram, made in GDR angeboten. Wegen der englischen Herkunftsbezeichnung waren die wohl für den Export bestimmt. Kann man die, wenn sie technisch in Schuß sind, kaufen? Wie war die Qualität damals? Vielleicht weiß ja Wolfram da bescheid.
LG ulli
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein

Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2620
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Meister A. Wolfram

Beitrag von Wolfram » Donnerstag 31. Oktober 2019, 10:51

Hallo,
Die Trompeten von A.Wolfram stammen aus Markneukirchen im Vogtland. Albert Wolfram war Mitglied in der Genossenschaft der SINFONIA. Dort wurden Werkstätten eingegliedert, die als Familienunternehmen gegründet wurden und zu DDR-Zeiten, unter politischen Druck, unter staatliche Kontrolle sollten. Dies wurde im Vogtland bei allen Meisterwerkstätten probiert. (Nur wenige Familien-Unternehmen haben dem Druck stand gehalten und organisierten ihren Einkauf und Verkauf in einer eigenen Genossenschaft, die bis heute unter dem Namen MIGMA aktiv ist.)

Albert Wolfram Wirkungszeit war von 1957 bis in die 80er Jahre. Sein Sohn Gerhard führt die Werkstatt bis heute weiter und ist für seine Jagdhorn Produktion weltbekannt.
Die Trompeten sind handgefertigte Instrumente und für den damaligen Standard hochwertige Instrumente gewesen. Natürlich sind die Instrumente zu fast 100% ins westliche Ausland gegangen (dafür war SINFONIA gegründet worden) und deshalb auch mit englischen Schriftzügen versehen.

Näheres kann man sicherlich bei seinem Sohn erfahren:
http://www.gerhard-wolfram.de/

Das Thema hatten wir auch hier schon einmal: viewtopic.php?t=19477#p172071
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"

ulli926
Unverzichtbar
Beiträge: 741
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 23:24
Meine Instrumente: Eclipse MR
Burbank 6*
Jupiter JFH 846
Schenkelaars Sapphire Flh
Meister A. Wolfram Drehventil B-Trompete
Wohnort: Zypern

Re: Meister A. Wolfram

Beitrag von ulli926 » Donnerstag 31. Oktober 2019, 14:05

Danke Wolfram,
Es sind also einigermassen hochwertige Instrumente und kein Schrott. Und man kann sie guten Gewissens kaufen. Das wollte ich wissen.
Nochmal Danke
ulli
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste