C.G. Conn Neuversilberung

Hier können Fragen an Instrumentenbauer gestellt werden.

Moderator: Die Instrumentenbauer

Antworten
lgletty89
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 15:28
Meine Instrumente: Trompete

C.G. Conn Neuversilberung

Beitrag von lgletty89 » Sonntag 10. Februar 2019, 17:28

Hallo zusammen,

ich konnte gestern auf dem Trödelmarkt für sehr kleines Geld eine Trompete der Marke C.G. Conn Connstellation ( Abilene,Texas) ergattern. Laut Seriennummer R12053 müsste das Baujahr 1972 sein.
Die Ventile usw. laufen noch ziemlich gut. Es gibt 2 kleine Beulen und diverse Lackschäden. Für ca. 450 Euro könnte ich die Trompete ausbeulen und neu versilbern lassen. Ich würde Sie dann verkaufen wollen!
Meine Frage wäre nun ob sich das mit der Restaurierung lohnt? Ansonsten würde ich es nämlich lassen.


Liebe Grüße

Trumpetzky
NormalPoster
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 20. November 2018, 14:31
Meine Instrumente: Drehventiler

Re: C.G. Conn Neuversilberung

Beitrag von Trumpetzky » Mittwoch 13. Februar 2019, 10:19

Zu allererst ist relevant, ob es eine 38B (die "große") oder eine 36B ist.
Interessanter Lesestoff dazu:
http://trumpetscout.de/evergreen-im-nic ... ation-38b/

Interessant ist die Bezeichnung (Abilene, Texas); lt. Seriennummer wird sie in den frühen 1970er Jahren gebaut worden sein.

Die Preisspanne liegt zwischen 500 und 1000€, je nach Zustand. Interessant ist, dass die Liebhaber alter Trompeten den Originalzustand schätzen. Eine Restauration mit Neubeschichtung usw... kostet einen Haufen Geld, aber der erzielbare Verkaufserlös ist dann nicht dementsprechen. Die Trompete neu zu versilbern, tötet den Spirit der Connstellation, da sie im Original vernickelt war. Wenn, dann müsste man wieder vernickeln lassen.

Ich würde dir empfehlen, die Trompete revidieren zu lassen, aber auf eine Neubeschichtung zu verzichten. Wenn nirgends großflächige Oberflächenschäden vorhanden sind, sondern da und dort eine kleine Stelle, und die Maschine dicht ist, wird es ein mittlerer Zustand sein, wo man mit Verhandlungsbasis 750€ mal reingehen kann und dann sieht man eh, was erzielbar ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste