Grifftabelle als Android-App

Hier kann über (fast...) alles Diskutiert werden :o)
Alte Themen werden nach 800 Tagen ohne Antwort gelöscht

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
TomRoh
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Montag 14. Januar 2019, 17:15
Meine Instrumente: Trompete in B; seit 12 Jahren

Grifftabelle als Android-App

Beitrag von TomRoh » Montag 14. Januar 2019, 17:46

Hallo zusammen,

seit knappen 12 Jahren spiele ich nun Trompete und bin dabei schon in jungen Jahren angefangen. Besonders in den ersten Jahren habe ich häufiger in die Grifftabelle geschaut, erwische mich leider aber heute noch dabei. :?
Ich habe mich so auf die Suche nach einer geeigneten App für mein Smartphone gemacht, bin dabei leider nicht wirklich fündig geworden.
Neben meinem Hobby, dem Trompete spielen, versuche ich mich an der Entwicklung von Apps. Einer meiner ersten Apps ist daher eine Trompeten-Grifftabelle.
Diese App möchte ich euch daher vorstellen, denn ich glaube, dass diese für den einen oder anderen von euch ganz praktisch und nützlich ist. Ihr würdet mir dabei auch gerade zu Anfang helfen mehr Nutzer zu finden, die mir potenzielles Feedback geben könnten. Auf euer Feedback bin ich besonders gespannt! :D

Wer also Interesse hat kann dem Link folgen (https://play.google.com/store/apps/deta ... engriffev3) oder einfach nach "Trompeten Grifftabelle" suchen.

MFG
Frederik

T.K.
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 17:56
Meine Instrumente: /

Re: Grifftabelle als Android-App

Beitrag von T.K. » Mittwoch 16. Januar 2019, 09:15

Hallo TomRoh,

für einen schnellen Überblick finde ich die App recht nett. Grade für Anfängern ( wie ich ;) ), kann das recht hilfreich sein, wenn man mal schnell hier rein gucken kann. Abseits dessen gibt es dann allerdings schon nicht´s mehr zu entdecken.

Ein Vorschlag für erweiterte Funktionen:
Aktuell stehe ich vor dem Problem, dass ich mit einer Band zusammen spielen möchte - hier läuft die Kommunikation der Noten für mich noc hsehr holprig. Wenn es heißt "spiel mal ein gis" - ist dann natürlich ein klingendes gis gemeint, was mich als Anfänger vor das Prolem stellt, nicht zu wissen wie ich den Ton greifen muss.

Es wäre also eventuell noch eine schöne Erweiterung, wenn man optional die tatsächlich klingenden Töne mit einblenden könnte, natürlich gut gekennzeichnet, dass es nicht zu Verwirrungen führt. Aber das würde mir - und vielleicht auch anderen - gute Dienste leisten.

Grüße

ebnater
SuperPoster
Beiträge: 220
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 15:02
Meine Instrumente: Hauptinstrument: Ricco Kühn T 053/B-L (2014)
Zweitinstrument: Miraphone B-Konzertrompete (1979)
"Perinette": Kühnl & Hoyer Sella G (199?)
Spezialinstrument: Kuhlohorn (ca. 1950)

Re: Grifftabelle als Android-App

Beitrag von ebnater » Mittwoch 16. Januar 2019, 10:58

Kann mich dem Vorkommentator teilweise anschließen: netter Ansatz, speziell für Anfänger. Derzeit für uns ungeeignet, da wir ausschließlich "klingend" spielen, also in C. Anstelle die "optional die tatsächlich klingenden Töne mit einzublenden" wäre es für uns besser, wenn man auswählen kann, dass NUR die klingenden Töne angezeigt werden.

Als zusätzliche Funktion wäre es klasse, wenn man auch einen Auswahlmodus hätte, dass nur Töne einer bestimmten Tonart (B-Dur) angezeigt würden.

Danke!!

LidlLidl
PowerPoster
Beiträge: 66
Registriert: Sonntag 21. Juni 2015, 17:42
Meine Instrumente: B, C, Eb-D

Re: Grifftabelle als Android-App

Beitrag von LidlLidl » Donnerstag 17. Januar 2019, 13:21

Vielleicht kann die Methode der Synektik Dich weiterbringen: Schau Dir doch mal vom T ein Stimmgerät an, es heißt CTW-10 Tuner. Es ist klein, praktisch und kostet fast nichts. Man kann die Anzeigen normieren - indem man vorgibt, ob man ein Instrument in C, F, Bb oder Eb hat. (Diesen Button könnte Deine Anwendung noch haben, ich ich schlage Dir noch vor nimm noch D dazu und lasse F weg (das sprengt den bearbeitbaren Tonumfang und die Hornspieler fallen ja nicht in Dein Thema).
Achte auf: Ton oder Note - ich bin mir nicht sicher, ob es bei Deiner Schreibweise eindeutig abgegrenzt ist.
Ggf. kann ein Button für Kuhlo deren Spezialität abbilden, in C zu lesen und eine Bb-Tr zu verwenden (= implizite Transposition)
Ich hab grad das CTW-10 an mein Adroid geklemmt..... und denke mir Deine Anwendung... sie muss schlank bleiben. Sonst ist sie nicht handlebar.
Viel Erfolg!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste