Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
NLS
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. November 2018, 21:48
Meine Instrumente: Trompete

Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Beitrag von NLS » Donnerstag 1. November 2018, 21:58

Hallo zusammen,

ich habe hier schon einiges gelesen und bedanke mich für all die Imteressanten Themen... Nun mein erster Beitrag! Ich selber spiele seit einiger Zeit und habe nun eine 6335 in die Hände bekommen von der die es heißt, sie sei 50 Jahre alt. Mir scheint das nicht stimmig. Kann jemand sagen seit wann die Trompeten gebaut werden?

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Miboba
Unverzichtbar
Beiträge: 675
Registriert: Samstag 12. Februar 2005, 16:29
Meine Instrumente: Yamaha Xeno 8335 RGS matt
Vincent Bach Stradivarius 180-72S
Julius Keilwerth Toneking DeLuxe 2000

Mundstück: Austin Custom Brass TA1
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Beitrag von Miboba » Freitag 2. November 2018, 13:32

Hallo NLS,

ich weiß nicht, ab wann die 6335 gebaut wurde aber Yamaha hat 1982 die 4-stelligen Modellbezeichnungen eingeführt. Vorher waren sie 3-stellig. Also kann die Trompete frühestens von 1982 sein.

Gruß
Miboba

NLS
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. November 2018, 21:48
Meine Instrumente: Trompete

Re: Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Beitrag von NLS » Freitag 2. November 2018, 17:09

Vielen Dank Miboba, das grenzt das ganze ja schon mal ein.

Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
Beiträge: 620
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21
Meine Instrumente: Baumann

Re: Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Beitrag von Trumpetjörgi » Samstag 3. November 2018, 15:35

Guckst Du hier:
https://adamgmalone4.wixsite.com/websit ... elstrumpet
Seite ist seit 3 Tagen neu aufgebaut und funzt noch nicht so richtig!

Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
Beiträge: 2219
Registriert: Freitag 14. November 2008, 11:57
Meine Instrumente: Trompeten:
Selbstbau I: Hoch B/A, Drehventilmaschine mit Minibal/Kreuzgelenken von Glas, Bohrung 10,4mm, Becher 100/0,4mm von Sandner)
Selbstbau II (Drehventil, Voigt-Maschine, Sandner-Becher 140/0,4mm Kupfer, Doppeltrigger, tauschbares Mundrohr)
Selbstbau III (Drehventil, Voigt Maschine m. Kreuzgelenk, Becher 140/0,4mm Goldmessing)
Wohnort: im Pott

Re: Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Beitrag von schattie280 » Montag 5. November 2018, 13:42

Moin,

laut Ersatzteilkatalog seit 1988.

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...

blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 733
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Beitrag von blechfan » Montag 5. November 2018, 16:54

schattie280 hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:42
laut Ersatzteilkatalog seit 1988.
Ich habe noch eine Yamaha-Preisliste, gültig ab 1. November 1985, auf der ist die YTR 6335 bereits vorhanden, für 1.790,-- DM incl. 14 % Mwst.

NLS
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. November 2018, 21:48
Meine Instrumente: Trompete

Re: Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Beitrag von NLS » Montag 5. November 2018, 21:21

Hallo,

in Trompetjörgis Liste ist sie seit 1983 geführt. Interessant finde ich, dass sie damals in etwa den selben Betrag in DM gekostet hat wie heute in Euro :lol: Ebenso finde ich es bemerkenswert, dass das Instrument seit 1983 gebaut wird.

Grüße

Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2620
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Beitrag von Wolfram » Montag 5. November 2018, 21:51

Hallo,
viel früher (1985) dürft es aber nicht sein... schaut mal hier beim "Trumpet Scout":
http://trumpetscout.de/besser-als-bach- ... n-im-test/
Yamahas Trompetengeschichte: über Schilke zu Bach
Weil die Xeno-Reihe einen neuen Abschnitt in der Trompetenhistorie von Yamaha bezeichnet, sei hier ein Exkurs in die Vergangenheit der japanischen Marke eingeschoben. In den 60ern drängten japanische Unternehmen nicht nur auf dem Automobilsektor auf den amerikanischen und globalen Markt, sondern auch mit Musikinstrumenten. Unterstützung dabei holte sich konkret Yamaha 1966 von Renold Schilke, dem Eigentümer des gleichnamigen US-Herstellers. Kein Wunder, dass die Trompeten wie die bis heute populären Schilke-Modelle designt waren. Leicht, mit reversed leadpipe, keine Stützen beim Stimmzug und ein großer Becher. Die Modelle YTR 632, 634 und 636 wirkten wie Kopien der B-Serie von Schilke und stellten die Top-Instrumente des Sortiments dar. Lange Zeit – bis weit in die 80er – blieb es bei diesem Konzept.

Wohl mit zunehmender Größe sollte aber eine größere geschmackliche Palette an Trompeten abgedeckt werden. Der Gegenentwurf zu Schilke hieß: Bach. So wurde eine klassisch daherkommende YTR 6335 (vielleicht eines der ersten Modelle mit vierstelligem Code) mit normalem Stimmzug, einer Stütze und kleinerem Becher beschwert, bekam also dickeres Blech und Neusilberaußenzüge, dazu Kreuzelführungen aus Messing statt Plastik. Mit dieser 6335H (für ‚heavy‘) begann inoffiziell die Xeno-Serie. Der „Schilke-Zweig“ wurde mit der 6310Z und später 8310Z bis heute fortgeführt, wenngleich nicht mehr alle Bohrungsgrößen verfügbar waren.
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"

Oberscheyrer
PowerPoster
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2011, 18:26
Meine Instrumente: Flügelhorn Yamaha 631
Trompete Yamaha 6335

Re: Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Beitrag von Oberscheyrer » Mittwoch 2. Oktober 2019, 19:55

Hallo
also ich hab die 6335 HG im Jahr 1989 gekauft. So viel ich weiss war die se Trompete neu auf dem Markt.
Ich spiel sie heute noch und habe bisher keine Reparaturen.
Natürlich habe ich auch die in den nächsten Jahren folgenden Xeno Modelle probiert.
Die 6335 ist in keinster Weise schlechter. Ich finde Sie ist nach wie vor eine der besten Yamaha Modelle.
Auch im Vergleich zu anderen Herstellern wie Bach steht sie super da, auch wegen der guten Verabeitung.
Pfleg sie also und verkauf sie auf keinen Fall weiter.
Gruß
Oberscheyrer

mellowtone
NormalPoster
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 2. Januar 2010, 13:55
Meine Instrumente: Yamaha 6345G
Conn 36A GC
Olds Ambassador cornet
Indian pocket
Conn 6H bone

Re: Yamaha YTR 6335, seit wann gebaut?

Beitrag von mellowtone » Montag 7. Oktober 2019, 20:26


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste