Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Ansatzfragen, Welche Methode ist die beste,
Probleme, Gundlegende Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Hans_amoll
NormalPoster
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 4. April 2009, 10:47
Meine Instrumente: Yamaha YTR 6345G
Wohnort: Nordbayern

Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von Hans_amoll » Montag 9. Juli 2018, 18:49

Hallo Kolleginnen und Kollegen,
ich habe das nachstehende Thema bereits unter "Umfragen" veröffentlicht.
Bin aber der Meinung, daß dieses unter "Fundamentales" gehört.

Deshalb nochmals den Text in Wiederholung:

ich spiele ca. 8 Jahre Trompete, mein Tonumfang geht bis zum d3. In den letzten Tagen wollte ich mit einem Pianisten ein Solostück einüben.
Nach der ersten Probe des Stückes von 32 Takten (ohne Pausen) stellte ich fest, daß sich nach 24 Takten bereits Schwierigkeiten mit der Ringmuskulatur einstellten. Es äußerte sich wie eine Art Muskelkater, wobei sich auch der Ansatz verschlechterte (Rauschen, Knarzen etc.). Den geplanten Auftritt mußte ich deshalb absagen.

Hat zur Abhilfe jemand diesbezügliche Erfahrungen und kann mir geeignete Übungen oder Anwendungen empfehlen?
Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Hans

Blas!!
NormalPoster
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 18. Juni 2016, 17:14
Meine Instrumente: Trompete

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von Blas!! » Mittwoch 11. Juli 2018, 07:18

Hallo,

meins Tipps sind:

1. Das Stück noch einige Wochen täglich weiterhin üben und dabei versuchen, kontinuierlich immer ein Stückchen weiter über die kritische Taktzahl hinwegspielen, bis es schließlich insgesamt funktioniert. Dabei zwischendurch auch von der Mitte des Stückes beginnend bis zum Ende üben, um die kritischen Takte nicht ständig im bereits erschöpften Zustand zu erleben und dieses Gefühl „einzuprogrammieren“, sondern auch diesen Teil des Stückes mental positiv zu erschließen.

2. Allgemein an der Effizienz arbeiten (idealerweise unter Anleitung eines guten Trompetenlehrers). Vielleicht liegt es nicht an zu schwacher Muskulatur, sondern an zu viel Aufwand/Ineffizienz beim Trompete spielen.

Grüße
Blas!

TrompetenKäfer
Unverzichtbar
Beiträge: 1249
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:10
Meine Instrumente: Alles Blech, und davon nicht zu wenig
Wohnort: Niederösterreich

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von TrompetenKäfer » Mittwoch 11. Juli 2018, 08:22

Meiner Einschätzung nach kommen hier ein paar Faktoren zusammen.

-) Nur weil man bis d3 spielen kann, heißt das nicht, dass es sich um die tatsächlich gesichert abrufbare "Arbeitshöhe" handelt. Ich kann sauber bis f3 spielen und manchmal darüber hinaus. Ist aber nicht meine Arbeitshöhe, die endet bei e3.
Beim solistischen Auftritt kann ich diese Höhe auch unter Nervosität mit hoher Wahrscheinlichkeit sicher abrufen, wobei ich mir derartige Dinge nur dann auferlege/auferlegen lasse, wenn es unbedingt sein muss.

-) Ich weiß nicht, welches Solostück du ausgewählt hast, aber wenn du nach 24 Takten Platt bist, dann ist es für dich entweder zu schwer/zu hoch/zu technisch oder du hast eine wesentliche Schwäche im Spielsystem, die dich behindert und die abgestellt gehört.

-) Das solistische Spielen mit Klavier ist für jemanden, der hier noch wenig Erfahrung hat Stress pur. Wenn du das Stück nicht (ohne Klavier) 120%ig mit Leichtigkeit und Reserven spielen kannst, ist es kaum möglich, gemeinsam mit dem Klavierspieler 80% abzurufen. Erschwert wird das meiner Erfahrung nach auch noch dadurch, wenn der Pianist unsicher ist, oder das Gefühl vermittelt nicht "dabei" zu sein. Ich habe mit Organisten/Pianisten gespielt, wo es einfach nicht möglich war, eine fruchtbare Zusammenarbeit zusammen zu bringen, weil er sich zu viel auf die Noten- und ich mich zu viel auf ihn konzentrieren musste -> setzt die abrufbare Leistung DEUTLICH herab.
Dagegen gibt's wieder andere Tastenarbeiter, wo man als Solist das Gefühl hat, getragen zu werden - hier sind die abrufbaren Leistungen wesentlich höher.

OndraJ
ExtremPoster
Beiträge: 285
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:11
Meine Instrumente: Yamaha

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von OndraJ » Mittwoch 11. Juli 2018, 09:22

Das erhöht die Ausdauer nicht, kann aber helfen:
Übe das Stück nicht immer von vorne beginnend. Dann wirst du immer an der selben Stelle müde und die Passage wird immer unsicher bleiben.
Fang mal mit der letzten Zeile an, oder irgendwo in der Mitte.
Ich erarbeite mir neue Stücke fast immer von Hinten.

Hans_amoll
NormalPoster
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 4. April 2009, 10:47
Meine Instrumente: Yamaha YTR 6345G
Wohnort: Nordbayern

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von Hans_amoll » Mittwoch 11. Juli 2018, 18:20

Hallo,
erstmal vielen Dank für die Zuschriften.
Ich nehme an, daß sich der Ringmuskel genau so verhält wie jeder anderer Körpermuskel (Muskelkater).
Was macht ein Sportler um seinen Muskelaufbau zu erhöhen? Er trainiert... und trainiert.
Ich werde dieses ähnlich durchführen (wie von Blas empfohlen), also üben und nochmals üben bis der Muskelkater überwunden wird. Damit hoffe ich, daß auch die Ausdauer erhöht wird.
Als Kontrolle werde die gleiche Passage immer wiederholen bis sich ein Erfolg einstellt.

Gruß
Hans

Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 752
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 22:06
Meine Instrumente: Verschiedenes

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von Sandu » Donnerstag 12. Juli 2018, 07:50

Wie von den Vorrednern schon geschrieben, würde ich nicht nur rein die Kraft fokussieren, sondern an die Effizienz des Spielsystems denken. Für das Einüben eines bestimmten Stückes funktioniert das ganz banal bspw. dadurch, dass man einzelne Stellen (1) singt, (2), nur "auf Luft" spielt, (3) mit dem Mundstück spielt und dann (4) auf dem Instrument. Dabei geht es nicht darum, möglichst lange Phrasen durchzuspielen, sondern einzelne Phrasen mit einem guten Gefühl einzuüben.

OndraJ
ExtremPoster
Beiträge: 285
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:11
Meine Instrumente: Yamaha

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von OndraJ » Donnerstag 12. Juli 2018, 09:28

Du kannst das Stück auch in verschiedenen Varianten spielen:
Alles gebunden, alles hart gestoßen, alles laut, alles sehr leise, jede Note mit "Breath Attack". Dann bekommst du ein Gefühl dafür, was für dich am einfachsten ist, bzw. was dir am meisen Probleme bereitet. Dann weißt du was du üben musst.
Vielleich musst du nur einen Dynamikstufe leiser spielen, um ganz durch das Stück zu kommen.

Perplex
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 22. Juni 2014, 16:57
Meine Instrumente: Kühnl & Hoyer Universal

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von Perplex » Donnerstag 12. Juli 2018, 15:46

Hans_amoll hat geschrieben:Hallo,
erstmal vielen Dank für die Zuschriften.
Ich nehme an, daß sich der Ringmuskel genau so verhält wie jeder anderer Körpermuskel (Muskelkater).
Was macht ein Sportler um seinen Muskelaufbau zu erhöhen? Er trainiert... und trainiert.
Ich werde dieses ähnlich durchführen (wie von Blas empfohlen), also üben und nochmals üben bis der Muskelkater überwunden wird. Damit hoffe ich, daß auch die Ausdauer erhöht wird.
Als Kontrolle werde die gleiche Passage immer wiederholen bis sich ein Erfolg einstellt.

Gruß
Hans
Du solltest allerdings darauf acht geben, dein Übepensum nicht urplötzlich allzu stark auszudehnen. Das geht eher nach hinten los. Über einen Muskelkater drüber zu trainieren tut auch einen Sportler nicht gut, egal was dir die Jungs im Fitnessstudio sagen :wink: .
Beende eine Übeeinheit immer, solange du noch ein "frisches" Gefühl in den Lippen hast - "rest as much as you play".

Hans_amoll
NormalPoster
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 4. April 2009, 10:47
Meine Instrumente: Yamaha YTR 6345G
Wohnort: Nordbayern

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von Hans_amoll » Sonntag 15. Juli 2018, 00:39

Perplex hat mein Problem verstanden!
Die Phrasierung, Dynamik,Höhe etc. ist im Moment nicht so wichtig. Ich möchte das an einem kurzen Beispiel darstellen.
Spiele z.B. ein Kinderlied, evtl. "Hänschen klein" fortwährend ohne Pause und pp . Fange mit dem ersten Ton g2 an.
Für mich funktioniert das einwandfrei, aber nur für 24 Takte. Ab dem 25. Takt habe ich Muskelkater im Ringmuskel, besonders in der Ecken der Lippen. Hierdurch wird der Ansatz und die Tonqualität eingeschränkt, wie oben beschrieben.
Meine Frage lautet nun: Wie kann ich effizient üben oder trainieren um dieses Problem zu beheben???
Wer hat evtl. ähnliche Erfahrung gemacht um die Ausdauer (über 24 Takte) zu verbessern???

Vorab vielen Dank für die Zuschriften.
Hans

doc_trumpet
SuperPoster
Beiträge: 219
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 18:57
Meine Instrumente: Weimann Passion B
Weimann Passion C
Yamaha YTR 9835 Picc
YTR 9335 CHS B und C - Trompete
Bach Kornett
Breslmair TP3 / Toshi 16E4 EWS
Wohnort: Bayern

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von doc_trumpet » Sonntag 15. Juli 2018, 08:24

Versuche es mal damit: www.markusstockhausen.de/file_download/18/
Du kannst im Netz einige gute videos zum Thema " Caruso" finden. Bitte beachten, daß diese Übungen gar nichts!!! mit Musik zu tun haben.
LG, doc

Blas!!
NormalPoster
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 18. Juni 2016, 17:14
Meine Instrumente: Trompete

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von Blas!! » Montag 16. Juli 2018, 09:44

Hallo Hans_amoll,

Ferndiagnosen sind schwierig, aber ich würde an Deiner Stelle zumindest einmal die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass sich das Symptom (Muskelkater etc.) zwar an den Lippen zeigt, jedoch die Ursache woanders verortet ist. Denn bei einem Tonumfang bis d3 müsste die Lippenmuskulatur doch normalerweise kräftig genug sein, um das pausenlose Spielen eines Kinderlieds in der tiefen Lage und im pp länger als 24 Takte durchzuhalten...?

M. E. setzt dies jedoch voraus, dass nicht andernorts im Gesamtsystem so ineffizient gearbeitet wird, dass weitaus mehr Lippenarbeit und/oder Mundstückdruck beim Spielen des Kinderlieds aufgewendet werden muss als eigentlich (bei effizientem System) nötig wäre.

Beobachte Dich doch einmal selbst, ob Du nicht schon beim Einatmen zu "fest" bist oder im Verlaufe der ersten 24 Takte zunehmend (etwa bei jedem weiteren Einatmen) verkrampfter wirst oder ob Du zu stark "stützt" oder ob Du mit der Zunge zu wenig arbeitest (Vokale) etc.

Für mich hört sich Deine Beschreibung eher nach sich aufschaukelnden Defiziten bei Atmung, Zungenstellung etc. an als nach zu schwacher Lippenmuskulatur. Die anderweitig möglicherweise bestehenden Defizite können über 24 Takte vielleicht noch irgendwie durch die Lippen (über)kompensiert werden, aber dann kommt eben der Kollaps der Muskulatur (als Folge der Überkompensation, nicht wegen zu schwacher Lippen). Es wäre dann eine Wahrnehmungssache (Starke Fokussiereung der Wahrnehmung auf die Lippen -> Symptom; noch zu geringe Sensibilität für die Abläufe beim Trompete spielen im Übrigen -> Ursache).

Sollte mein Eindruck aus der Ferne dagegen falsch sein und Dein Gesamtsystem an sich effizient arbeiten (was ich bezweifle) dann müsstest Du "nur" weiter üben bis sich die Muskulatur hinreichend ausgebildet hat. Das wäre vergleichsweise einfach....

Ein guter Lehrer vor Ort könnte Dir eine verlässlichere Analyse geben und Abhilfe schaffen.

Grüße
Blas!

Hans_amoll
NormalPoster
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 4. April 2009, 10:47
Meine Instrumente: Yamaha YTR 6345G
Wohnort: Nordbayern

Re: Wie kann ich Ausdauer erhöhen

Beitrag von Hans_amoll » Montag 16. Juli 2018, 17:52

Hallo Blas,
vielen Dank für den wertvollen Tipp.
Ich bin dabei, auf deine Anregung, Abhilfe zu schaffen. Hierzu übe ich, wie von doc_trumpet empfohlen (Danke!) , die Basic- exercices von CARUSO.
Diese Übungen treffen m.E. genau mein Problem (Luftführung, Lippen, Atmung etc.) und ich hoffe, daß nach ein paar Wochen mein Ansatz besser wird. Außerdem sind im Internet noch viele praktische Hinweise und Videos zu Caruso verfügbar.

Anm: Einen guten Trompetenlehrer für dieses Thema gibt es in unserer Region leider nicht.

Viele Grüße
Hans

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 7 Gäste