Kaufberatung Schüler

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Kaufberatung Schüler

Beitragvon Joda73 » Dienstag 17. April 2018, 13:32

Hallo Zusammen,

nachdem unser Junior (9 Jahre) mit großem Spaß und Ehrgeiz nun seit einiger Zeit das Trompetenspiel lernt sind wir der Meinung, dass seine Leih-Taschentrompete (Jupiter) durch eine Eigene ersetzt werden soll. Wir sind jetzt letzte Woche im Fachmarkt unserer Region gewesen und haben Ihn das ein oder Andere ausprobieren lassen. Seine Reihenfolge nach dem Anspielen ergab sich wie folgt:

1. Schagerl Signature James Morisson JM1
2. B&S Challenger I 3137L
3. Bach VBS1
4. Yamaha 4335 GII

Der Trompetenlehrer hat die Yamaha empfohlen, der Fachverkäufer die Bach und unser Sohnemann präferiert ganz klar die Schagerl.

Was würdet Ihr machen?

Viele herzliche Grüße :cracy:

Jörg
Joda73
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 17. April 2018, 13:21
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Kaufberatung Schüler

Beitragvon Maxbert » Dienstag 17. April 2018, 13:42

Das sind alles gute Trompeten. Wenn der Lehrer keinen vernünftigen Grund (wie schlechte Ansprache oder Intonation) hat, würde ich dem Junior seinen Wunsch erfüllen. Mit dem Wunschinstrument macht es doch gleich doppelt Spaß und er wird mehr üben.
Benutzeravatar
Maxbert
Moderator
 
Beiträge: 396
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 12:28

Re: Kaufberatung Schüler

Beitragvon OndraJ » Dienstag 17. April 2018, 14:19

Ich stimme Maxbert zu.
Auf Ebay-Kleinanzeigen wird gerade eine JM1 gebraucht angeboten.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/neue-schagerl-trompete-modell-signature-james-morrison-/827961197-74-3567
OndraJ
ExtremPoster
 
Beiträge: 271
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:11

Re: Kaufberatung Schüler

Beitragvon TrompetenKäfer » Dienstag 17. April 2018, 16:22

Aus technischen Gründen gibt es nichts, das gegen die angeführten Trompeten spricht.
Was man sich vor Augen halten sollte, ist:

Schagerl - kommt aus Fernost
B&S Challenger - kommt aus Deutschland
Bach VBS1 - kommt aus den USA
Yamaha 4335 GII - kommt aus China

Bei B&S, Yamaha und Bach stehen renommierte Großhersteller im Hintergrund. Das ist solide Großserientechnik, die von den jeweiligen Herstellern auch puncto Ersatzteilversorgung usw. langjährig versorgt wird.
Die Schagerl´s in der Preisklasse sind reine Zukauftrompeten, die abgesehen vom Namen mit den Meisterinstrumenten Garnichts zu tun haben. Man kauft eben keine "echte" Schagerl.
Soll nicht heißen, dass die Schagerl eine schlechte Trompete ist; die Materialauswahl ist auf gutem Niveau und auf Langlebigkeit ausgelegt. Das passt schon so.

Ich persönlich habe von der B&S Challenger, sowie von der Yamaha 4er Serie eine sehr hohe Meinung. Challenger I spiele ich selbst gelegentlich, und die 4er Yamaha´s werden bei uns in der Musikschule sehr erfolgreich verwendet. Schüler, die damit zu uns in den Verein kommen, haben ein zuverlässiges, gutes Werkzeug an der Hand, mit dem sie sehr weit kommen können, da die Yamaha auch höheren Ambitionen nicht im Weg steht.

Im Endeffekt wird's darauf hinaus laufen, ob die Schagerl technisch/spielerisch in Ordnung ist, und wenn das passt, dann mach deinem Sohn eine Freude und kauf ihm eine neue Trompete. Der psychologische Gewinn dadurch ist unbezahlbar; Gebraucht ist zwar sparsam, aber doch nicht bei den Kindern ;)
TrompetenKäfer
Unverzichtbar
 
Beiträge: 1234
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:10
Wohnort: Niederösterreich

Re: Kaufberatung Schüler

Beitragvon Joda73 » Donnerstag 19. April 2018, 14:45

Vielen Dank für Eure Antworten. Am Wochenende ist es dann wohl soweit, ab zu FMB und eine "Neue" holen. Die psychologische Herangehensweise gefällt mir. Der Kurze soll noch einmal die ersten Drei seiner Reihenfolge anspielen und dann darf er sich entscheiden. Nochmals Danke und viele Grüße.
Joda73
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 17. April 2018, 13:21
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Kaufberatung Schüler

Beitragvon Hochwälder » Freitag 20. April 2018, 09:20

Dazu wünsche ich viel Spaß.

Nichts desto trotz würde ich einen erfahrenen Spieler oder seinen Lehrer hinzuziehen, um Mängel durch Serienstreuung zu entlarven (Intonation, Verarbeitung ...).
Bei uns wurde das generell so gemacht. Neue Instrumente wurden immer vom Profilehrer auf ihre Tauglichkeit überprüft.

Dem Kurzen viel Erfolg. Auch das Trompetenforum braucht Nachwuchs. :gut: :trumpet:
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund
Benutzeravatar
Hochwälder
Unverzichtbar
 
Beiträge: 1463
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 14:31

Re: Kaufberatung Schüler

Beitragvon Trumpetjörgi » Freitag 20. April 2018, 10:12

Hallo Joda73, viel Spaß beim Einkauf einer "Neuen"!
Wenn Du zum FMB fährst würde ich auch unbedingt die Firma K&H (Kühnl und Hoyer) mit ausprobieren;
100% in Deutschland hergestellt und sehr gute Instrumente!
Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
 
Beiträge: 581
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21

Re: Kaufberatung Schüler

Beitragvon Dobs » Freitag 20. April 2018, 11:07

TrompetenKäfer hat geschrieben:B&S Challenger - kommt aus Deutschland


Der Verkäufer ist eine eine in Deutschland ansässige Firma, aber ich meine zumindest die Challenger 1 wird hier in Ungarn produziert: http://www.joseph-sternberg.com/
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
 
Beiträge: 5164
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 17:12
Wohnort: Hannover

Re: Kaufberatung Schüler

Beitragvon Joda73 » Samstag 21. April 2018, 13:07

Nochmals Hallo, wir haben es getan. Heute waren in der letzten Runde: Schagerl JM1, B&S Challenger II, K&H Sella G, Yamaha 6335 und die Bach VBS1.

Er durfte letztendlich frei entscheiden und es wurde die Bach.

VG

Jörg
Joda73
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 17. April 2018, 13:21
Wohnort: Ostwestfalen


Zurück zu Trompeten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste