Stagg THG 77 Schalltrichter verbogen

Hier können Fragen an Instrumentenbauer gestellt werden.

Moderator: Die Instrumentenbauer

Antworten
ost
NormalPoster
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 12:47
Meine Instrumente: Chriss Kratt Hüttl

Stagg THG 77 Schalltrichter verbogen

Beitrag von ost » Donnerstag 12. April 2018, 00:50

Hallo,

heute ist mir bei der Bigbandprobe leider die Trompete aus der Hand gerutscht. Schalltrichter ist verbogen und sogare ein Knick im Schallrohr bei der Verengung. Lohnt sich eine Reparatur und wenn ja, was wird das ca. kosten?

Vielen Dank im Voraus!
Grüße
Oliver

Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
Beiträge: 2177
Registriert: Freitag 14. November 2008, 12:57
Meine Instrumente: Trompeten:
Selbstbau I: Hoch B/A, Drehventilmaschine mit Minibal/Kreuzgelenken von Glas, Bohrung 10,4mm, Becher 100/0,4mm von Sandner)
Selbstbau II (Drehventil, Voigt-Maschine, Sandner-Becher 140/0,4mm Kupfer, Doppeltrigger, tauschbares Mundrohr)
Selbstbau III (Drehventil, Voigt Maschine m. Kreuzgelenk, Becher 140/0,4mm Goldmessing)
Monke Dreh
Monke Pump
Getzen Capri
Lidl Basstrompete
Melton Flügelhorn
Glier Kuhlohorn
Bogenposaunen:
Melton Tenorhorn
Melton Bariton
Monke Tenorhorn
B&S Bariton
VMI Tenorhorn
Amati ATH421
Lignatone Tenorhorn
Wohnort: im Pott

Re: Stagg THG 77 Schalltrichter verbogen

Beitrag von schattie280 » Donnerstag 12. April 2018, 06:17

Moin,

stelle uns doch bitte zur Einschätzung des Schadens hier Fotos ein, besten Dank!

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...

ost
NormalPoster
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 12:47
Meine Instrumente: Chriss Kratt Hüttl

Re: Stagg THG 77 Schalltrichter verbogen

Beitrag von ost » Donnerstag 12. April 2018, 07:54

Hallo,

das würde ich gerne tun - ich sehe keine Uploadfunktion????

Viele Grüße
Oliver

Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
Beiträge: 2177
Registriert: Freitag 14. November 2008, 12:57
Meine Instrumente: Trompeten:
Selbstbau I: Hoch B/A, Drehventilmaschine mit Minibal/Kreuzgelenken von Glas, Bohrung 10,4mm, Becher 100/0,4mm von Sandner)
Selbstbau II (Drehventil, Voigt-Maschine, Sandner-Becher 140/0,4mm Kupfer, Doppeltrigger, tauschbares Mundrohr)
Selbstbau III (Drehventil, Voigt Maschine m. Kreuzgelenk, Becher 140/0,4mm Goldmessing)
Monke Dreh
Monke Pump
Getzen Capri
Lidl Basstrompete
Melton Flügelhorn
Glier Kuhlohorn
Bogenposaunen:
Melton Tenorhorn
Melton Bariton
Monke Tenorhorn
B&S Bariton
VMI Tenorhorn
Amati ATH421
Lignatone Tenorhorn
Wohnort: im Pott

Re: Stagg THG 77 Schalltrichter verbogen

Beitrag von schattie280 » Donnerstag 12. April 2018, 11:42

Moin,

eine Anleitung gibt es hier: http://www.trompetenforum.de/TF/viewtop ... =1&t=20787.

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...

ost
NormalPoster
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 12:47
Meine Instrumente: Chriss Kratt Hüttl

Re: Stagg THG 77 Schalltrichter verbogen

Beitrag von ost » Donnerstag 12. April 2018, 12:32

Hallo Schattie,

funktioniert leider nicht. Bekomme keinen Downloadlink zugeschickt. Warum gibt es hier keine Uploadmöglichkeit?

Ich schicke dir die Bilder über eine andere cloud:

https://mega.nz/#F!Yo9VwQrR!MNcJUipJ6YG2O6LKaADkZg



Viele Grüße
Oliver

Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
Beiträge: 2177
Registriert: Freitag 14. November 2008, 12:57
Meine Instrumente: Trompeten:
Selbstbau I: Hoch B/A, Drehventilmaschine mit Minibal/Kreuzgelenken von Glas, Bohrung 10,4mm, Becher 100/0,4mm von Sandner)
Selbstbau II (Drehventil, Voigt-Maschine, Sandner-Becher 140/0,4mm Kupfer, Doppeltrigger, tauschbares Mundrohr)
Selbstbau III (Drehventil, Voigt Maschine m. Kreuzgelenk, Becher 140/0,4mm Goldmessing)
Monke Dreh
Monke Pump
Getzen Capri
Lidl Basstrompete
Melton Flügelhorn
Glier Kuhlohorn
Bogenposaunen:
Melton Tenorhorn
Melton Bariton
Monke Tenorhorn
B&S Bariton
VMI Tenorhorn
Amati ATH421
Lignatone Tenorhorn
Wohnort: im Pott

Re: Stagg THG 77 Schalltrichter verbogen

Beitrag von schattie280 » Freitag 13. April 2018, 07:18

Moin,

typischer Sturzschaden, lässt sich glätten.
Es werden an den Knickstellen Spuren im Lack zurückbleiben.

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...

Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2549
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Stagg THG 77 Schalltrichter verbogen

Beitrag von Wolfram » Freitag 13. April 2018, 21:29

Hallo Oliver,
Schattie hat Recht... das ist ein ganz normaler Sturzschaden, der in jeder Werkstatt in wenigen Minuten repariert werden kann.
Suche den Kontakt zum nächsten Fachmann. Die Kosten sollten zwischen 20 und 50 Euro liegen.
Wenn du den Schaden allerdings unsichtbar haben willst, bist du schnell bei 250 - 300 Euro. Das steht kaum im Verhältnis zur Anschaffung einer gleichwertigen neuen Trompete.

Für dich zur Orientierung: Der Lieferant hat für die STAGG 77-THG vor einigen Jahren als Nachfolgemodell das Instrument LEVANTE LV-TR6305 eingeführt.
Es handelt sich um die gleiche Produktion. Nur weil die Qualität so gut und konstant ist, wurde es in die hochwertigere Marke LEVANTE übernommen.
Neupreis liegt um die 300,- Euro (https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Lev ... 003991-000)
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"

ost
NormalPoster
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 12:47
Meine Instrumente: Chriss Kratt Hüttl

Re: Stagg THG 77 Schalltrichter verbogen

Beitrag von ost » Montag 16. April 2018, 10:58

Hallo Wolfram,

also ein Instrumentenbauer hier aus der Gegend meinte 75-100.-, Lackschäden könnten dabei zurückbleiben. Wenn man diese beheben wollte wird es noch teurer. da man die gesamte Trompete lackieren müsste.
Allerdings bin ich am Überlegen jetzt vielleicht doch in ein höherwertiges Instrument zu investieren. Ich denke die Stagg hat eine sehr gute Intonation und ich habe sehr gerne mit ihr gespielt aber der letzte Schaden (mittleres Ventil hat gehangen) ist nur zufriedenstellend repariert worden. Auch die anderen beide Ventile der Maschine könnten besser laufen und müssen häufig geölt werden.
Ich hätte mir in absehbarer Zeit wohl nicht nach einer anderen Trompete umgesehen, aber dieser Schaden bewegt mich dazu etwas höherwertiges Gebrauchtes zu suchen.
Die Optik ist mir dabei eher egal.

Grüße
Oliver

ost
NormalPoster
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 12:47
Meine Instrumente: Chriss Kratt Hüttl

Re: Stagg THG 77 Schalltrichter verbogen

Beitrag von ost » Sonntag 22. April 2018, 21:09

Hallo Wolfram,

nun habe ich wohl zweimal Glück nach dem Unglück gehabt. Nachdem ich günstig die gebrauchte Getzen Capri gekauft habe, an der ich bisher nichts Negatives finden konnte, außer Gebrauchsspuren, war ich im örtlichen Musikgeschäft und wollte mich nach einer Empfehlung zu einem örtlichen Instrumentenbauer umhören. Man verwies mich auf den Mitarbeiter im Haus der fürs Blech zuständig ist und der auch repariert. Er sagte ich soll die Trompete vorbeibringen - er kriegt das wieder hin für 25.-. So war es auch. Am nächsten Tag kurz in der Mittagspause mit der Trompete runter und er hat das Ding kurz wieder gerichtet - ich konnte darauf warten. Man kann den Knick nur noch erahnen, wenn man weiß, wo er vorher war. Ist also eine Top-Empfehlung, wenn man im Raum Stuttgart eine Reparatur braucht.

Grüße
Oliver

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AhrefsBot [Bot], DotBot [Bot] und 1 Gast