Trompetenworkshops 2018

Hier geht es um Improvisieren , Stilistik , halt alles was mit Jazz bzw. Moderner Musik zu tun hat

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
hotblack Desiato
SuperPoster
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2004, 18:43

Trompetenworkshops 2018

Beitrag von hotblack Desiato » Mittwoch 11. April 2018, 13:52

Trompetenworkshops 2018

Hallo, ich würde gerne mal wieder einen Workshop speziell für Trompete, oder einen Jazzworkshop mit gutem Trompeten Dozenten machen. habt ihr Erfahrungen welcher zu empfehlen ist? Die Jazzwerkstatt in Saarwellingen hatte vor ein paar Jahren Adam Rapa als Dozent, leider jetzt nicht mehr. Sollte eher ein hohes Niveau haben.

Danke Vorab.
H

Benutzeravatar
Tobias
Unverzichtbar
Beiträge: 1058
Registriert: Sonntag 28. September 2003, 12:32
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von Tobias » Mittwoch 11. April 2018, 19:04

Hallo,
Saarwellingen kann ich sehr empfehlen. Der Dozent ist Kevin Dean, ein toller Bebopspieler, der auch als Dozent sehr strukturiert arbeitet. Er ist ausserdem ein sehr netter Kerl und ich konnte viel von ihm lernen.
Insgesamt ist der Workshop in Saarwellingen sehr gut organisiert.
Als ich vorletzten Sommer dort war, war das Niveau der Teilnehmer - wie bei jedem Workshop, bei dem ich bisher war - sehr heterogen. Es waren aber auch wirklich gute Leute da, so dass die Combo mit den fortgeschrittensten Spielern sich wirklich hören lassen konnte und ich als im Jazz bereits relativ Erfahrener gefordert war und viel Spass hatte.
Dieses Jahr liegt der Termin leider so, dass ich nicht mitmachen kann.
Ich mache in diesem Sommer einen Workshop in Belgien.
Toll ist auch der Workshop in Liechtenstein, der allerdings nur alle 2 Jahre stattfindet.
Gruß
Tobias
Olds Special (1954)
Getzen Eterna
Flgh Bach Strad 183

Benutzeravatar
hotblack Desiato
SuperPoster
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2004, 18:43

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von hotblack Desiato » Dienstag 14. August 2018, 22:36

Hi Tobias, wollte mich noch mal für deine Antwort bedanken. Hatte eigentlich vor an dem Workshop teilzunehmen, aber wie immer kein Geld, keine Zeit, kein Glück. Hoffe das es nächstes Jahr klappt. Grüße

Benutzeravatar
Earl Mobileh
NormalPoster
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 22:19
Meine Instrumente: Martin Handcraft Committee ´42
Adams A4
Kontaktdaten:

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von Earl Mobileh » Mittwoch 15. August 2018, 19:13

Mist, zu spät gelesen!
Tobias, weißt du, ob der Workshop nächstes Jahr noch mal mit Kevin Dean stattfindet?
Dann werde ich nämlich sicher dabei sein.

Benutzeravatar
Tobias
Unverzichtbar
Beiträge: 1058
Registriert: Sonntag 28. September 2003, 12:32
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von Tobias » Donnerstag 16. August 2018, 19:26

Ich gehe davon aus, dass Kevin wieder als Dozentz am Start sein wird.
2019 wird der Workshop vom 5.8. - 11.8. stattfinden.

Der Workshop, den ich dieses Jahr besucht habe, Jazz au Vert in Belgien, iat auch sehr zu empfehlen.

Dieses Jahr waren 115 Teilnehmer und 18 Dozenten am Start, also ein sehr großer Workshop.

Die Dozenten sind Extraklasse, das Teilnehmerfeld heterogen aber in der Spitze absolut super. Bei den vielen Workshops, die ich bereits mitgemacht habe, habe ich noch nie so viele wirklich sehr fortgeschrittenen Jazzer getroffen.

Neben Instrumentalunterricht und Comboarbeit wurde auch eine Bigband, Masterclasses zu verschiedenen Themen, Theorieklassen auf 3 Niveaus und Listening-Sessions angeboten. Das musikalische Angebot ist also riesig.

Am Anfang hatte jeder eine kurze Audition, wo gecheckt wurde, wo man jazzmäßig so steht. Nach dem Eindruck, den man hinterlassen hatte wurden die Combos eingeteilt und es wurde entschieden, ob man in der Bigband mitspielen durfte. Dadurch waren in der Bigband wirklich nur Leute, die wirklich spielen können und das Ergebnis nach 5 Proben war wirklich erstaunlich und konnte sich echt hören lassen.

Bei den Trompetern wurde nicht in der Gruppe gearbeitet, sondern es gab entweder jeden Tag 25min Einzelunterricht oder 50min zu zweit.
Ich hatte Unterricht mit einem Trompeter, der ein sehr ähnliches Niveau hat wie ich, so dass das super gepasst hat.
Der Trompetendozent Richard Rousseelt, ist auch super. Er ist schon schon 78, spielt aber noch sehr gut, hat viel Erfahrung im Unterrichten und war für jede Stunde top vorbereitet. Ausserdem hat er die Bigband geleitet und das sehr sehr gut. Er hat darin sehr viel Erfahrung und hat aus dieser zusammnegewürfelten Bigband wirklich das Optimum rausgekitzelt.

Die Unterbringung und Verpflegung war auch vor Ort, alles in einem Kulturzentrum fast mitten im Wald. So konnte man sich voll auf das wesentliche kont´zentrieren ;-)
Die Unterbringung ist standardmäßig in 3 Bett-Zimmern, man kann gegen Aufpreis auch Doppel- oder Einzelzimmer buchen. Die Zimmer haben den Charme einer deutschen Jugenherberge aus den 1970er Jahren, mit Toiletten und Duschen auf dem Gang.
Alles sehr sauber, aber eben eher spartanisch. Aber darauf liegt - zumindest bei mir - ja nicht das Hauptaugenmerk.
Das Essen in der Kantine war wirklich okay.

Aus meiner Sicht mit das entscheidene an so einem Workshop, die abendlichen bzw. morgendlichen Sessions, waren wirklich super.
Tolle Mitmusiker in großer Zahl, ein toller Raum, die "Bar", mit sehr gutem belgischen Bier und die Möglichkeit, fast ohne Limit jammen zu können, haben diese Sessions für mich zum Highlight des Workshops gemacht. Wir haben teilweise bis 4 Uhr morgens gejammt...
An manchen Abenden waren auch "externe" Musiker bei den Sessions dabei. Durch das Renommé dieses Workshops in Belgien waren das teilweise absolute Kracher. Ein Schlagzeuger, der an einem Abend eingestiegen ist, hat danach auf einem Festival in Belgien mit Joshua Redman gespielt...

Ich hatte das Glück in einer tollen Combo zu spielen unter der Anleitung eines Bassisten, der 12 Jahre mit Chet Baker gespielt und etliche Aufnahmen mit einem meiner Idole Claudio Roditi gemacht hat, spielen zu dürfen, Der eine Schlagzeug-Dozent hat u.a. in Herbolzheimers RC&B getrommelt, ein Piano-Dozent hat u.a. eine Platte mit meinem größten Helden Tom Harrell gemacht... Die Dozenten sind wirklich extraklasse.

Die Lage der Lokalität im Wald bot auch die Möglichkeit, sich in freien Zeitfenstern draussen einfach auf eine Bank zu setzen und zu üben.
Das sehr intensive Spielen und Üben während dieser Woche hat mir einen tollen Motivationsschub gegeben, der immer noch anhält.

Mein Fazit:
Eine absolute Empfehlung!
Eine tolle und sehr intensive Woche mit sehr viel musikalischem Input. Man lernt viele nette Menschen kennen, die auch mit dem Jazzvirus infisziert sind.
Ich werde dort sicherlich noch öfters teilnehmen.
Das ganze läuft grundsätzlich in Französisch ab, das sollte man wissen. Die Belgier lernen - ebenso wie die Franzosen - die Notennamen nach dem DoReMi... System.
Wenn man das nicht gewohnt, kann man z.B. in den Theorieklassen nicht folgen.
Ich habe den Dozenten gebeten, die Tonnamen immer nochmal auf Englisch zu sagen, dann war es kein Problem.
Die meisten Dozenten können zwar auch Englisch, sind aber fast alle Französich-Muttersprachler.

Vielleicht trifft man sich mal dort? Oder in Saarwellingen oder Vaduz?

Gruß
Tobias
Olds Special (1954)
Getzen Eterna
Flgh Bach Strad 183

Benutzeravatar
Earl Mobileh
NormalPoster
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 22:19
Meine Instrumente: Martin Handcraft Committee ´42
Adams A4
Kontaktdaten:

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von Earl Mobileh » Sonntag 19. August 2018, 14:28

Danke für den ausführlichen Bericht!
Leider sind meine Französischkenntnisse = 0, was die ganze Sache für mich erschwert - dafür komme ich mit dem Do-Re-Mi-System gut zurecht :D. Gab es denn auch Leute beim Workshop, die kein Französisch sprechen?
Für den Workshop mit Kevin Dean werde mich mich auf jeden Fall anmelden.

Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 276
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Getzen Eterna C
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
Hüttl Silver Colibri
Blessing Scholastic

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von Blechnase » Dienstag 21. August 2018, 14:34

Ist vielleicht nicht ganz genau in Richtung der Frage, aber trotzdem: http://www.brassworkshop.de/
Instrumente, Mundstücke, Dämpfer, Orchester und ein Lehrer :D

Benutzeravatar
Earl Mobileh
NormalPoster
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 22:19
Meine Instrumente: Martin Handcraft Committee ´42
Adams A4
Kontaktdaten:

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von Earl Mobileh » Samstag 8. Dezember 2018, 12:50

Soeben für den Workshop 08/19 im Saarland angemeldet :D.
Ist noch jemand eventuell dabei?

Benutzeravatar
hotblack Desiato
SuperPoster
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2004, 18:43

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von hotblack Desiato » Donnerstag 10. Januar 2019, 17:17

Tobias hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 19:26

Vielleicht trifft man sich mal dort? Oder in Saarwellingen oder Vaduz?

Gruß
Tobias
Puh, mit do er mi kenne ich mich zwar ein bisschen aus da ich mit vielen Latino spiele, aber auf französisch geht garnicht :(
Wenn dann in saarwellingen. Bin am überlegen mich schon anzumelden, sonst kommt immer wieder was dazwischen. Würde mich auch sehr freuen dich mal kennenzulernen, weiß deine Beiträge sehr zu schätzen!

ConorM
Gerade Registriert
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 08:47
Meine Instrumente: Yamaha YTR-3335

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von ConorM » Dienstag 12. Februar 2019, 13:12

Ich wurde gerne irgendwo zu so ein Treffen gehen, wo ich etwas mehr über meine Trompete erfahren kann. Ich habe es von klein an gespielt, aber ich habe kein Fachwissen. Könnt ihr mir sagen, wo ich am besten gehen kann?
MfG.
Takt ist eine schreckliche Sache. Wenn man ihn nicht hat, regt sich jeder auf. Wenn man ihn hat, merkt es kein Mensch.

Benutzeravatar
hotblack Desiato
SuperPoster
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2004, 18:43

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von hotblack Desiato » Dienstag 12. Februar 2019, 16:23

ConorM hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 13:12
Ich wurde gerne irgendwo zu so ein Treffen gehen, wo ich etwas mehr über meine Trompete erfahren kann. Ich habe es von klein an gespielt, aber ich habe kein Fachwissen. Könnt ihr mir sagen, wo ich am besten gehen kann?
MfG.
Zum Fantreffen der Fans deiner Trompete ? 🤔

Saarhunter
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 12:21
Meine Instrumente: Kühnl & Hoyer Sela G
Yamaha 436 G

Re: Trompetenworkshops 2018

Beitrag von Saarhunter » Montag 4. März 2019, 11:11

Hey zusammen,

schaut mal unter Termine (sobald Beitrag freigegeben) wir haben noch 4 Plätze für einen bisher einzigartigen Workshop mit Christoph Moschberger und Andy Haderer.
Workshop findet auch im Saarland und zwar in Nohn in der Gemeinde Mettlach Ortsteil Nohn statt. Organisiert vom Musikverein Nohn und Saarblech durch Carsten Ziemann und Tim Hoff.

Bei weiteren Fragen einfach gerne mit anschreiben, wie oben erwähnt ein eigener Beitrag unter Termine bereits eingestellt.

Gruß

Carsten

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste