Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Highwaydesigner
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 16:44
Meine Instrumente ..: Getzen Capri 1989
Wohnort: Bad Kreuznach

Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von Highwaydesigner »

Hallo liebe Forum Mitglieder.
Ich lese schon seit geraumer Zeit hier im Forum mit und darum weiß ich auch das es hier viele Leute gibt die mir eventuell etwas über die oben genannte Strad sagen können.
Meine Tante hat sich vor kurzem ein altes Bauernhaus gekauft und fand beim Einzug dieses Schätzchen auf dem Dachboden. Da ich ja nicht ganz unbedarft bin was Trompeten angeht fingen meine Augen beim Anblick des Koffers an zu leuchten und meine Hoffnung das auch die Trompete drin ist welche der Koffer erahnen lässt wurde nicht enttäuscht
Eine Bach Stradivarius Mt. Vernon NY Nummer 14791.Ich konnte sie nach ein wenig Suche im Netz auf ein Baujahr um 1955 datieren und es ist wahrscheinlich ein Modell 37.
Ein paar Fragen blieben allerdings unbeantwortet.
Es ist keine Modell Nummer auf dem Schall eingraviert,und diese Strad hat am Ersten Zug nen Trgger.
Hat Bach so etwas in der Zeit überhaupt Gebaut (Trigger). Und warum ist da keine Modell Nummer eingraviert.
Ich hab sie natürlichkeit direkt einer intensiven reinigen unterzogen und konnte sie bis auf den kleinen Zug am zweiten komplett zerlegen. Sie ist wirklich in einem sehr guten original Zustand für dieses Alter. Nach der Reinigung und Pflege musste ich dieses Schätzchen natürlich anspielen, und was soll ich sagen sie funktioniert einwandfrei. Kompression stimmt und die ansprchache gegenüber meiner geliebten getzen Capri ist der Wahnsinn.
nächste Woche geht sie zum Instrumenten Bauer meines vertrauens und wird komplett durchgecheckt und gereinigt.
Was könnte diese Strad den Wert sein in dem Zustand?

Danke schon mal für eure Antworten und Einschätzungen

Hier der Link zu den Bildern in meiner Dropbox.

https://www.dropbox.com/sh/nxp8k0ns0164 ... SKaHa?dl=0
Benutzeravatar
BrigantiumJazz
ExtremPoster
Beiträge: 309
Registriert: Dienstag 3. Januar 2006, 18:03
Wohnort: Bregenz

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von BrigantiumJazz »

Hallo,

da hast du ein sehr begehrtes Instrument in einem, wies aussieht, ausserordentlich guten Zustand bekommen! Die Bach Strads aus der Mount Vernon Zeit sind sehr gefragt. Infos zu den alten Bachs findest du hier: http://www.bachloyalist.com/

Erfahrungsgemäß werden gute Bachs aus dieser Zeit mit 3.000-4.000 Euro gehandelt. Ganz gute gehen auch mit 6.000 Euro (tadelloser Orginalzustand) weg.

LG
-=iii=< BrigantiumJazz
Highwaydesigner
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 16:44
Meine Instrumente ..: Getzen Capri 1989
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von Highwaydesigner »

Das kann man ja fast nicht glauben. Die Preise hatte ich auch auf ebay USA entdeckt. Aber diese Strad ist ja anscheinend umgebaut da sie den Trigger hat. Ist ja dann nicht unbedingt original Zustand. Das wird den Preis wohl etwas drücken oder was meint ihr.
Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2632
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente ..: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von Wolfram »

Hallo,
Der Trigger sieht nicht umgebaut aus. In meinen Augen ist er original so dran gewesen...
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"
Highwaydesigner
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 16:44
Meine Instrumente ..: Getzen Capri 1989
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von Highwaydesigner »

Ja vom aussehen und Alter her geb ich dir recht, aber ich habe bis jetzt noch nirgends ein Bild von einer Strad aus der Zeit gesehen welche einen Trigger hatte.
Da es ja anscheinend keine Möglichkeit gibt Conn-selmer per Mail zu erreichen (zumindest nicht auf deren Internetseite) werde ich wohl mal in den USA anrufen müssen um die eine Shopcard zu erhalten. Darauf sollte ja stehen ob der Trigger original ist.
Benutzeravatar
buccinator
Unverzichtbar
Beiträge: 853
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 20:20
Meine Instrumente ..: Piccolotrompete, Trompete, Flügelhorn
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von buccinator »

Also ich denke mal, dass es zumindest einem Musiker insbesondere auf eine (möglichst hohe) individuelle Qualität und die Spieleigenschaften des Instrumentes ankommt. Das mag bei einem Sammler anders sein. Insoweit sollte man sich vom allgemeinen Hype der Vintage Bach Strads nicht unbedingt anstecken lassen. Die Streuung mag damals geringer gewesen sein als heute, ich weiß es nicht... aber zu allen Zeiten hat es auch "Krücken" gegeben, und eine Bach Strad muss m. E. deutlich mehr bieten, als nur alt zu sein !
Butenostfrees
ExtremPoster
Beiträge: 279
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 08:46
Meine Instrumente ..: Weber B
Bach Strad 43 S
Yamaha YFH 631
1966er Olds Ambassador Kornett
Drehventilkornett Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3, 3C, 3D, JK Exklusiv Fl 5C
Kontaktdaten:

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von Butenostfrees »

Moin allerseits,

z.B. bei Dillonmusic gibt es eine Bach New York mit dem Trigger zu kaufen: https://www.dillonmusic.com/bach-used-b ... rmationtab
hier ist noch eine etwas jüngere 37er: https://www.dillonmusic.com/bach-used-b ... umpet.html
und es stehen bei Dillon noch 2 weitere jüngere 37er im Katalog.

Ich würde mal versuchen, bei Leute wie z.B. Robb Stewart (https://www.robbstewart.com/) anzufragen.

Gruß vom Butenostfrees
Weber
Bach Strad 43S
YFL 631
Olds Amb Kor
Drehvent Kor Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3C, 3D, JK Excl. FL 5C Y
Benutzeravatar
Flügelhorny
Unverzichtbar
Beiträge: 876
Registriert: Sonntag 20. März 2005, 19:59
Meine Instrumente ..: Yamaha
Wohnort: Bremervörde/Oerel
Kontaktdaten:

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von Flügelhorny »

Highwaydesigner hat geschrieben:Hallo liebe Forum Mitglieder.
Ich lese schon seit geraumer Zeit hier im Forum mit und darum weiß ich auch das es hier viele Leute gibt die mir eventuell etwas über die oben genannte Strad sagen können.
Meine Tante hat sich vor kurzem ein altes Bauernhaus gekauft und fand beim Einzug dieses Schätzchen auf dem Dachboden. Da ich ja nicht ganz unbedarft bin was Trompeten angeht fingen meine Augen beim Anblick des Koffers an zu leuchten und meine Hoffnung das auch die Trompete drin ist welche der Koffer erahnen lässt wurde nicht enttäuscht
Eine Bach Stradivarius Mt. Vernon NY Nummer 14791.Ich konnte sie nach ein wenig Suche im Netz auf ein Baujahr um 1955 datieren und es ist wahrscheinlich ein Modell 37.
Ein paar Fragen blieben allerdings unbeantwortet.
Es ist keine Modell Nummer auf dem Schall eingraviert,und diese Strad hat am Ersten Zug nen Trgger.
Hat Bach so etwas in der Zeit überhaupt Gebaut (Trigger). Und warum ist da keine Modell Nummer eingraviert.
Ich hab sie natürlichkeit direkt einer intensiven reinigen unterzogen und konnte sie bis auf den kleinen Zug am zweiten komplett zerlegen. Sie ist wirklich in einem sehr guten original Zustand für dieses Alter. Nach der Reinigung und Pflege musste ich dieses Schätzchen natürlich anspielen, und was soll ich sagen sie funktioniert einwandfrei. Kompression stimmt und die ansprchache gegenüber meiner geliebten getzen Capri ist der Wahnsinn.
nächste Woche geht sie zum Instrumenten Bauer meines vertrauens und wird komplett durchgecheckt und gereinigt.
Was könnte diese Strad den Wert sein in dem Zustand?

Danke schon mal für eure Antworten und Einschätzungen

Hier der Link zu den Bildern in meiner Dropbox.

https://www.dropbox.com/sh/nxp8k0ns0164 ... SKaHa?dl=0
Da hast du echt etwas besonderes gefunden.Der Sound der Mount Vernon liegt irgendwo zwischen Klassik und Jazz.Ich hatte vor einigen Jahren mal eine Probe von einem pensionierten Professor.Ich war hin und her gerissen ob ich sie nehme oder nicht.Die Kanne hatte allerdings einige Intonatonations-Probleme D1 zu tief und Es2 konnte man irgendwie nicht richtig anblasen.Die Ansprache war aufgrund des Alters etwas träger geworden.Dennoch eine Super Kanne.

Deine sieht ja fast makellos aus.Falls es Intonationsprobleme gibt oder das Mundrohr schon Korrosionsspuren hat,würde ich überlegen das auszutauschen,bei der Gelegenheit die Stützen auf optimale Position bringen lassen, wegen der besseren Ansprache,und dann versilbern ,vergolden oder teilvergolden lassen.Dann hast du eine traumhafte Trompete!
Monke b-Drehventil
Barth Drehventilfluegelhorn
Kanstul-Besson Piccolo
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil
Highwaydesigner
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 16:44
Meine Instrumente ..: Getzen Capri 1989
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von Highwaydesigner »

Danke für eure Ausführungen und Einschätzungen. Ich hatte im Netz nur nach mt. Vernon gesucht und nicht nach NY's deshalb fand ich auch keine Bilder mit Trigger. Ich werde wie schon gesagt Conn-selmer kontaktieren und um eine Kopie der Shop Karte bitten dann sehen wir ja ob der Trigger original ist.
Eine versilberung werde ich wohl so wie es aussieht nicht in Angriff nehmen, zumindest solange mein Instrumentenguru beim durchchecken keine all zu große Korrosion entdeckt. Aus Erfahrung weiß ich das eine Änderung am Lack oder der der Beschichtungen immer auch Auswirkungen auf die Eigenschaften des Instrumentes hat. Das möchte ich wenn es geht vermeiden.
gozilla
Unverzichtbar
Beiträge: 649
Registriert: Freitag 17. September 2010, 08:42
Meine Instrumente ..: Schilke X3
Yamaha YTR 6335H SingingBell
Bach 37*
Van Laar Oiram II

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von gozilla »

Moin,
just my 2 cent
Habe mich auch längere Zeit mit älteren Bach beschäftigt
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe auch 2 oder 3 aus den USA gekauft als das noch nicht soooo teuer gewesen ist wie heute.
Diese Bach sieht wirklich gut aus von der Substanz her.
Ich würde sie Ultraschall reinigen lassen und einen kleinen Service beim Instrumentenbauer und sie sowie sie ist dann einem Sammler für sagen wir mal je nach Verkaufsland zwischen 2500 und 4000 Euro verkaufen.
Und nicht mehr drüber nachdenken.
Gruß G
Highwaydesigner
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 21. Februar 2018, 16:44
Meine Instrumente ..: Getzen Capri 1989
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von Highwaydesigner »

Das ist der Weg den ich wahrscheinlich gehen werde. Für mich als Laien Musiker in einem kleinen Verein ist die Bach einfach zu wertvoll um sie einzusetzen. Da unsere Auftritte sich meistens im freien abspielen sei es Platzkonzerte oder Umzüge hätte ich jedesmal Schweißperlen auf der Stirn wenn ich sie einsetzte. Diese Trompete gehört in fachkundige Hände.
RFaust
NormalPoster
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 18. Januar 2013, 13:39
Meine Instrumente ..: B Perinetventil Trompeten:
Bach Strad Mt Vernon von 1956

B Perinetventil Kornett:
YAMAHA 2330 II

B Drehventil Trompeten:
Glassl Rüsselsheim
Wohnort: Balduinstein/Lahn

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von RFaust »

Hallo Highwaydesigner,

ich wäre sehr an dem Horn interessiert, würde es gerne mal anspielen. Da ich in der Nähe von Mainz arbeite ist Bad Kreuznach nicht so weit für mich. Schick mir doch einfach eine PN, vielleicht klappt es ja.

Gruß Reinhard
"Life is like riding a bicycle. To keep your balance you must keep moving."
Albert Einstein
RFaust
NormalPoster
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 18. Januar 2013, 13:39
Meine Instrumente ..: B Perinetventil Trompeten:
Bach Strad Mt Vernon von 1956

B Perinetventil Kornett:
YAMAHA 2330 II

B Drehventil Trompeten:
Glassl Rüsselsheim
Wohnort: Balduinstein/Lahn

Re: Alte Bach Stradivarius Trompete #14791

Beitrag von RFaust »

Nachtrag:

Ich habe das oben beschriebene Instrument von Higwaydesigner zu einem angemessenen Preis erworben. Die Trompete wurde von Rainer Jordan (http://www.jordan-limburg.de) komplett renoviert und neu lackiert. Fotos davon gibt es hier:

https://drive.google.com/drive/folders/ ... S8H9qrpB4Q

Optisch ist sie wieder eine Augenweide! Rainer Jordan hat so gut wie alle Beulen und Unebenheiten entfernen können. Auch die Kratzer sind weg. Klanglich und Intonationsmäßig ist die Mt Vernon wirklich eine Sensation. Allerdings scheint die Ansprache meiner anderen Strad (1982iger Bach 180-37S ML) etwas besser zu sein.

Ich spiele die Mt Vernon zurzeit parallel zu meiner "alten" Strad und werde nach ein paar Wochen entscheiden, welches Instrument ich letztendlich behalten werde. Ich halte euch auf dem Laufenden... Das Instrument welches verkauft wird stelle ich auf jeden Fall auch hier im Forum ein!

Gruß Reinhard
"Life is like riding a bicycle. To keep your balance you must keep moving."
Albert Einstein
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste