Backbores: Alternativen zu Warburton

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Maxbert
Moderator
Beiträge: 449
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 11:28
Meine Instrumente: Trompeten: Yamaha 6335RC, Benge 3X+
Piccolo: Yamaha 6810
Flügelhorn: Van Laar B2, Jestädt Modell 31 Klostermann
Kontaktdaten:

Backbores: Alternativen zu Warburton

Beitrag von Maxbert » Samstag 24. September 2016, 10:43

Ich würde mich gerne mit euch über diverse Backbore Anbieter und Produkte austauschen.
Meine Ausgangslage: Habe mit dem Warburton Sasser Top einen Volltreffer gelandet und bin nun schon seit über einem Jahr damit sehr zufrieden (Für mich fast schon eine biblischer Zeitraum :D ). Die besten Resultate habe ich mit einer Standard 7 Backbore, denn sie ist nicht sonderlich eng, aber auch nicht so groß, dass ich mich unnötig auspowere (wie z.B. die 9). Die 5 und die NY mag ich vom Spielgefühl auch ganz gerne, nur machen die oben eher zu. Ich lande immer wieder bei meiner 7. Die7 ist wirklich okay, haut mich aber nicht unbedingt von den Socken. Habe das Gefühl, dass es etwas passenderes für mich gibt.

Ich suche nun Alternativen zu meiner 7er Backbore und würde gerne mal andere Hersteller ausprobieren. Auf meiner Wunschliste steht beispielsweise eine Legends S Backbore. Pickett wäre womöglich auch sehr interessant. Habt ihr Erfahrungen und/oder Tipps?

ulli926
Unverzichtbar
Beiträge: 742
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 23:24
Meine Instrumente: Eclipse MR
Burbank 6*
Jupiter JFH 846
Schenkelaars Sapphire Flh
Meister A. Wolfram Drehventil B-Trompete
Wohnort: Zypern

Re: Backbores: Alternativen zu Warburton

Beitrag von ulli926 » Samstag 24. September 2016, 12:37

Hallo Max,
die Bob Reeves Backbores finde ich genial, hab aber nie verstanden, ob man die alleine oder nur mit cup kaufen kann. Sonst waere die 692s oder 692sL vielleicht was fuer Dich.
LG
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein

OndraJ
ExtremPoster
Beiträge: 313
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 16:11
Meine Instrumente: Yamaha

Re: Backbores: Alternativen zu Warburton

Beitrag von OndraJ » Montag 26. September 2016, 19:14

Folgende Hersteller von Backbores mit Warburton Gewinde sind mir bekannt:
Holger Mack
Mark Curry
Kanstul, baut Kopien von Bach, Schilke, Giardinelli, Reeves...
Picket
Warburton
Jim New
Austincustombrass
Stork
Schilke

z.Z. sind meine Favoriten die Warburton Nr. 7, Kanstul B7 (Bach Schmidt), Jim New S
Je nach Anwendungsfall.

Benutzeravatar
mk-trumpet
SuperPoster
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:48
Meine Instrumente: JBS custom Trompete
JBS custom Flügelhorn
Yamaha YTR-9320
Vintage Conn Constellation Kornett, Kupfer
Kontaktdaten:

Re: Backbores: Alternativen zu Warburton

Beitrag von mk-trumpet » Dienstag 27. September 2016, 00:05

wedgemouthpiece.com bietet auch ein passendes Backbore-System an.
Gruß Manni

Benutzeravatar
Maxbert
Moderator
Beiträge: 449
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 11:28
Meine Instrumente: Trompeten: Yamaha 6335RC, Benge 3X+
Piccolo: Yamaha 6810
Flügelhorn: Van Laar B2, Jestädt Modell 31 Klostermann
Kontaktdaten:

Re: Backbores: Alternativen zu Warburton

Beitrag von Maxbert » Mittwoch 3. Mai 2017, 10:39

Nach längerer Suche habe ich mit der Jim New Commercial Backbore nun eine sensationell gute BB gefunden! Auch die anderen Teile von Jim sind wirklich erste Sahne und im Vergleich sehr günstig.

Benutzeravatar
Mr.Mouthpiece
NormalPoster
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 17. September 2011, 11:02
Meine Instrumente: Bach 190-1b by Rüdiger Baldauf
Yamaha YTR-6310zs by Rüdiger Baldauf
Bach VBS1 GT mit Tuniing
Yamaha YTR-3335s
Courtois EVOLUTION I


----
GR Mouthpieces:
Wayne Bergeron Studio, Studio M und Classic
Eric Miyashiro Lead
„Carl Fischer FischLips“ und „RockStar“
Wohnort: Bordesholm
Kontaktdaten:

Re: Backbores: Alternativen zu Warburton

Beitrag von Mr.Mouthpiece » Sonntag 7. April 2019, 09:11

Sind die BB von Legends denn kompatibel mit den Tops von Warburton?
Wenn dem so wäre, würden mich einige Tops von Legends interessieren. Da könnte man dann auch die BB von Warburton benutzen. Davon habe ich die komplette Serie... 😁

Hat da einer von Euch Erfahrungen?

-dp-
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 9. Februar 2007, 10:24
Meine Instrumente: HvL B1
YH 8335LA
Kontaktdaten:

Re: Backbores: Alternativen zu Warburton

Beitrag von -dp- » Sonntag 7. April 2019, 11:59

Hallo, ja BB von Warburton passen in Legends Tops.
Ich probiere gerade u.a. Legends Top WBS mit BB Warburton KT...
Funktioniert ganz gut - aber noch nicht perfekt.
Top WBS ist perfekt - aber BB werde ich noch weitersuchen müssen...
VG
-dp-

Benutzeravatar
Mr.Mouthpiece
NormalPoster
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 17. September 2011, 11:02
Meine Instrumente: Bach 190-1b by Rüdiger Baldauf
Yamaha YTR-6310zs by Rüdiger Baldauf
Bach VBS1 GT mit Tuniing
Yamaha YTR-3335s
Courtois EVOLUTION I


----
GR Mouthpieces:
Wayne Bergeron Studio, Studio M und Classic
Eric Miyashiro Lead
„Carl Fischer FischLips“ und „RockStar“
Wohnort: Bordesholm
Kontaktdaten:

Re: Backbores: Alternativen zu Warburton

Beitrag von Mr.Mouthpiece » Mittwoch 14. August 2019, 10:19

-dp- hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 11:59
Hallo, ja BB von Warburton passen in Legends Tops.
Ich probiere gerade u.a. Legends Top WBS mit BB Warburton KT...
Funktioniert ganz gut - aber noch nicht perfekt.
Top WBS ist perfekt - aber BB werde ich noch weitersuchen müssen...
VG
Das habe ich jetzt auch mal ausprobiert... Ich habe auch das Top von Legends WBS (Wayne Bergeron Studio) und benutze dafür die BB "J29" und "TJ" und bin sehr zufrieden... Geiler Sound.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast