Glassa Trompete mit "verkehrter Maschine"

Hier können Fragen an Instrumentenbauer gestellt werden.

Moderator: Die Instrumentenbauer

Antworten
bindabua
SuperPoster
Beiträge: 148
Registriert: Mittwoch 26. August 2009, 21:45
Meine Instrumente: Eigenbau Bb Trompete mit Breslmair Mundrohr, roh

Eigenbau Piccolo in Hoch A, Roh



Eibl C-Trompete - Konzerttrompete Modell "Walter Singer" - roh/teilweise poliert - 4 Überblasklappen(b, a, c, h) - customized

Lignatone Drehventilflügelhorn

Amati Bb-Perinet Trompete
Wohnort: Moosbrunn, NÖ, Österreich

Glassa Trompete mit "verkehrter Maschine"

Beitrag von bindabua » Montag 3. August 2015, 14:42

Hallo liebe Instrumentenbauer,

bin seit letzter Woche stolzer Besitzer dieser B Trompete von Glassa:

Bild

Nun meine Fragen:

Weiß jemand wann die Glassa gebaut wurden bzw wer hinter dem Namen Glassa steck, im Langwill lässt sich nichts finden? In der Gravur steht u.a. die Jahreszahl 1932 eingraviert. Die Gravur ist generell sehr aufwendig im gegensatz zu anderen Glassa Trompeten.

Hat diese Bauform Vorteile/Nachteile im Gegensatz nur normalen deutschen Bretze bzw. was könnte der Grund für diese Bauart sein?


Ich freue mich auf rege Diskussion.

Liebe Grüße
bindabua
"Die Trompete galt in der Barockzeit als Symbol Gottes."

Eigenbau Bb-Drehventil
Eibl C
Eigenbau Piccolo in A

Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
Beiträge: 608
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21
Meine Instrumente: Baumann

Re: Glassa Trompete mit "verkehrter Maschine"

Beitrag von Trumpetjörgi » Montag 3. August 2015, 15:03

A.) Vielleicht war die Maschine in der Bauform gerade übrig? :licht:

B.) Alte D/Es- Trompeten haben/hatten oft dies Bauform (z. B. Ganter; Monke)

C.) Der Uli Pfreimbtner hat mal mit sowas experimentiert, angeblich soll die Ansprache besser sein.
http://www.musikinstrumente-neusilber.d ... hrung.html
Ich hatte das Flgh. mal auf einer Ausstellung angeblasen, ging gut aber nicht signifikant besser als meines und war blöd zum halten!

Benutzeravatar
brasstacks
NormalPoster
Beiträge: 28
Registriert: Montag 4. Oktober 2010, 09:15
Meine Instrumente: Ich spiele nicht. Ich sammle.
Kontaktdaten:

Re: Glassa Trompete mit "verkehrter Maschine"

Beitrag von brasstacks » Montag 3. August 2015, 22:29

Hinter GLASSA könnte sich der Metallblasinstr.-Macher Emil Glass aus Fürth (Mittelfranken) verbergen.
Er hatte seine Werkstatt in der Königstr. 97.
Quelle: Paul de Wit’s Weltadressbuch der Musikinstrumentenindustrie (Ausgabe 1925/26)

http://www.brasstacks.de

Hannasui
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 1. Februar 2019, 09:43
Meine Instrumente: Keine

Re: Glassa Trompete mit "verkehrter Maschine"

Beitrag von Hannasui » Freitag 1. Februar 2019, 09:57

Hallo
Die Frage ist zwar schon sehr alt, aber ich bin gestern darüber gestolpert. Ich bin die Enkelin von Hans Satzinger. Er war der Inhaber der Blechblasinstrumenten Firma Glassa. Er war selbst Solist und hat verschiedene Mundstücke erfunden. Alle Instrumente wurden in Handarbeit hergestellt. Wenn Sie noch Interesse haben, kann ich Ihnen gerne eine schöne Zusammenstellung von Informationen und Zeitungsartikeln zukommen lassen. Falls die Trompete eines Tages verkaufen wollen, wäre es schön, wenn Sie mich zuerst fragen würden! Ich besitze leider keine, kann allerdings auch nicht spielen, das wäre aber eine schöne Erinnerung.
Liebe Grüße S.

Dobrindt
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 16. Februar 2019, 13:55
Meine Instrumente: Cerveny b Konzerttrompete

Re: Glassa Trompete mit "verkehrter Maschine"

Beitrag von Dobrindt » Samstag 16. Februar 2019, 14:01

Hallo Hannasui, über den Link https://karlsbad-brass.de/detail/index/sArticle/479 wird eine Trompete der Firma Glassa zum Kauf angeboten.

blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 670
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Glassa Trompete mit "verkehrter Maschine"

Beitrag von blechfan » Montag 18. Februar 2019, 10:41

Dobrindt hat geschrieben:
Samstag 16. Februar 2019, 14:01
... wird eine Trompete der Firma Glassa zum Kauf angeboten.
Es ist keine Trompete, sondern ein Kuhlo-Horn, also eine spezielle Bauform eines Flügelhorns.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DotBot [Bot] und 1 Gast