Ton A3 kommt nicht

Hier können Fragen an Instrumentenbauer gestellt werden.

Moderator: Die Instrumentenbauer

Oberscheyrer
PowerPoster
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2011, 18:26
Meine Instrumente...: Flügelhorn Yamaha 631
Trompete Yamaha 6335

Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Oberscheyrer » Donnerstag 28. Mai 2015, 19:29

Hallo
ich hab jetzt eine Scherzer 8219. Alle Töne kommen wuderbar, bis auf das a3.
Dieser Ton klickt nicht richtig ein beim 1/2 Griff. Beim 3 Griff ist es besser. Wie gesagt, alle anderen Töne kommen sicher.
Kann da an der Trompete was sein oder mußm ich mich erst daran gewöhnen (Ansatz und Druck umstellen)?
Habt ihr ähnliche Erfahrungen beim Umsteigen auf ein anderes Instrument?

Schöne Grüsse
Oberscheyrer

Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
Beiträge: 626
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21
Meine Instrumente...: Baumann

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Trumpetjörgi » Donnerstag 28. Mai 2015, 21:19

:mrgreen: geht mir genauso a´´´kommt ganz schlecht bis überhauptnicht und das egal ob mit 0/1/12 oder wie auch immer gegriffen!
Und ich gehe jede Wette ein das es über 98% der hier posenden Trompetern genauso geht!

:ironie: Hast Du mal nachgeschaut ob die Oktavklappe" klemmt? :trumpet:

Benutzeravatar
Flügelhorny
Unverzichtbar
Beiträge: 879
Registriert: Sonntag 20. März 2005, 19:59
Meine Instrumente...: Monke b-Drehventil,Berliner Modell
Barth Drehventilfluegelhorn,
"Kanstul-Besson" Piccolo-Trompete,
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil
C-Yamaha 9445 CHS Chicago-Model
Wohnort: Dohren/Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Flügelhorny » Freitag 29. Mai 2015, 02:27

Trumpetjörgi hat geschrieben::mrgreen: geht mir genauso a´´´kommt ganz schlecht bis überhauptnicht und das egal ob mit 0/1/12 oder wie auch immer gegriffen!
Und ich gehe jede Wette ein das es über 98% der hier posenden Trompetern genauso geht!

:ironie: Hast Du mal nachgeschaut ob die Oktavklappe" klemmt? :trumpet:
:huepf: :Haha: :trumpet2: :-D

Nein,vermutlich hat er ein dickes Ansatz-Problem.Die Atemstütze steht nicht richtig....... :ironie:
Monke b-Drehventil
Barth Drehventilfluegelhorn
Kanstul-Besson Piccolo
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil

Oberscheyrer
PowerPoster
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2011, 18:26
Meine Instrumente...: Flügelhorn Yamaha 631
Trompete Yamaha 6335

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Oberscheyrer » Freitag 29. Mai 2015, 08:03

Hallo
muß nochmal was richtig stellen. Ich meine das a über den Zeilen. Komisch ist nähmlich, das das h, c,d wieder super anspringen.
Oberscheyrer

Benutzeravatar
lurchi
Moderator
Beiträge: 1558
Registriert: Freitag 6. August 2004, 10:44
Kontaktdaten:

Re: Ton a2 kommt nicht

Beitrag von lurchi » Freitag 29. Mai 2015, 08:22

Dann können sich alle wieder beruhigen. Das a2 also. Es gibt manchmal so Problemtöne bei einem Instrument. Da lässt sich prinzipiell nicht allzu viel machen. Wenn alle Klappen dicht sind und die Ventile richtig ausgerichtet sind dann ist es halt so. Dann greif eben mit 3 oder 1/3 (wobei das wahrscheinlich auch nicht gut anspricht).
Ich vermute dass bei solchen Problemtönen einfach ein Schwingungsknoten auf eine blöde Kante fällt.

Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
Beiträge: 626
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21
Meine Instrumente...: Baumann

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Trumpetjörgi » Freitag 29. Mai 2015, 08:31

über den Zeilen ist sowohl das a´´ alsauch das a´´´!
Ich denke Du meinst das a´´.
Das ist in der Tat auf manchen "Brezeln" ein wackeliger Ton!
1. mögliche Ursache: Undichtigkeiten (Lötsellen) im Bereich von Mundrohr und Ventilen!
Undichte Ventile!
Ich probier das immer mit Wasser: Stimmzug raus Finger unten auf das Ende an der Trompete!
Mundrohr und Ventile mit Wasser Füllen.
Kräftig reinblasen. Wenn sich irgendwo ein Wassertropfen bildet hast Du´s gefunden. Wenn nicht alles ok!
2. Es ist so, also nix undicht:
Möglichkeit 1: anderen Stimmbogen besorgen/herstellen lassen.
Möglichkeit 2: Wiener Klappen anbringen lassen!

Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
Beiträge: 626
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21
Meine Instrumente...: Baumann

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Trumpetjörgi » Freitag 29. Mai 2015, 12:09

:Uups: ha mir ist noch was eingefallen:
Undichte Wasserklappe (Korken kaputt)

Oberscheyrer
PowerPoster
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2011, 18:26
Meine Instrumente...: Flügelhorn Yamaha 631
Trompete Yamaha 6335

Re: Ton A2 kommt nicht

Beitrag von Oberscheyrer » Samstag 30. Mai 2015, 13:58

Hallo
danke für Eure antworten. Ich meinte natürlich da a``. Das a``` ist eine andere Welt, von dem ich nocht nichts ghört habe.
Nochmal zum Thema: Wenn ich mit meinem Perinettmundstück spiele habe ich das Problem nicht. Kann es sein, daß die Hinterbohrung meines Mundstückes für meine bisherige Drehventiler nicht mehr passt und ich auf ein Mundstück mit anderer Öffnung/Hinterbohrung7flacheren Kessel wechsel soll?
Mit Tilz bin ich auf jeden Fall schon in Kontakt.
Gruß
Oberscheyrer

Benutzeravatar
Flügelhorny
Unverzichtbar
Beiträge: 879
Registriert: Sonntag 20. März 2005, 19:59
Meine Instrumente...: Monke b-Drehventil,Berliner Modell
Barth Drehventilfluegelhorn,
"Kanstul-Besson" Piccolo-Trompete,
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil
C-Yamaha 9445 CHS Chicago-Model
Wohnort: Dohren/Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Flügelhorny » Samstag 30. Mai 2015, 14:53

A 2 sollte eigentlich auf jedem Mundstück gehen,es sei denn deine Trompete ist sehr engmensurig.Mit einem flacherem Kessel kommst du etwas höher,jedoch hast du dann Klangeinbußen.Ich wähle daher immer mittlere Kesselgröße um in allen Lagen gleich fett zu klingen.
Monke b-Drehventil
Barth Drehventilfluegelhorn
Kanstul-Besson Piccolo
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil

TrompetenKäfer
Unverzichtbar
Beiträge: 1268
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:10
Meine Instrumente...: Alles Blech, und davon nicht zu wenig
Wohnort: Niederösterreich

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von TrompetenKäfer » Sonntag 31. Mai 2015, 10:02

Ich vermute das Phänomen eher im Bereich VOR der Trompete als im Setup.
Ggf. kann man das mal von einem versierten Bläser austesten lassen.

Oberscheyrer
PowerPoster
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2011, 18:26
Meine Instrumente...: Flügelhorn Yamaha 631
Trompete Yamaha 6335

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Oberscheyrer » Sonntag 31. Mai 2015, 20:06

Hallo

ich glaube, das Problem liegt nicht an mir. Ich spiel ja auch noch eine Yamaha Perinette 6335, ein Yamah Flh. 436 und da kommt vom a´´ bis zum d´´´ alles treffsicher (hoffentlich hab ich jetzt nicht wieder ein Stricherl zuviel oder zuwenig gemacht).
Es handelt sich bei der Trompete um eine neuwertige Scherzer 8219 , also mit weiterer Mensur. Ich hab die Rohre mit meinen Yamaha-Instrumenten verglichen und da ist beim Durchmesser schätzungsweise schon ein halber mm Unterschied.
Muß ich evt. das Mundstück wechseln (andere Bohrung, andere Öffnung, anderer Kessel)? In welche Richtung soll ich gehen, wenn ich was verändere?
Danke für gute Ratschläge (auch für Spassbeiträge bin ich zu haben).

Benutzeravatar
Flügelhorny
Unverzichtbar
Beiträge: 879
Registriert: Sonntag 20. März 2005, 19:59
Meine Instrumente...: Monke b-Drehventil,Berliner Modell
Barth Drehventilfluegelhorn,
"Kanstul-Besson" Piccolo-Trompete,
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil
C-Yamaha 9445 CHS Chicago-Model
Wohnort: Dohren/Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Flügelhorny » Sonntag 31. Mai 2015, 20:28

Hast du das A2 mal mit 3 gegriffen,statt mit 12 ? Kommt er dann?
Monke b-Drehventil
Barth Drehventilfluegelhorn
Kanstul-Besson Piccolo
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil

King Silver Flair
ExtremPoster
Beiträge: 251
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2004, 10:08

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von King Silver Flair » Mittwoch 10. Juni 2015, 12:38

Hi,
ich würde mal bei Scherzer anrufen und das Problem schildern. Wenn es was mit dem Instrument zu tun hat und nicht an Dir liegt, kennen die vielleicht das Problem. Könnte ja sein, dass es bei mehreren der Serie schon mal vorkommt und sie wissen was zu tun ist. Das Versenden kostet nicht die Welt und Dein neuwertiges Instrument ist bei dem der sich damit am besten auskennt, da er es entwickelt und gebaut hat.
Ob dir ein Instrumentenbauer vor Ort weiterhelfen kann weiß ich nicht. Ich denke er müsste sicher mehr suchen und experimentieren wie die Leute von Scherzer.
So würde ich vorgehen.

1. Zunächst bei Scherzer (B&S) anrufen und das Problem schildern.
2. Empfehlung von Scherzer bewerten und dann entscheiden was Du machen willst.

Gruß
Heiko
Gruß
King Silver Flair

Oberscheyrer
PowerPoster
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2011, 18:26
Meine Instrumente...: Flügelhorn Yamaha 631
Trompete Yamaha 6335

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Oberscheyrer » Sonntag 28. Juni 2015, 20:24

Hallo
nach wie vor komme ich mit dem a2 und höher auf meiner Scherzer 8219 nicht zurecht.
Inzwischen habe ich einiges ausprobiert. Ein Mundstückwechsel brachte leider nicht viel.
Aber ich habe mal probiert, wie es funktioniert, wenn ich das Mundrohr von meinem Yamaha Flügelhorn 436 G verwende. Und siehe da, damit springen die Töne wunderbar ein; das Instrument bläst sich viel leichter. Es bestehen auch keine Intonisationsproblem.
Natürlich möchte ich das Flügelhornmundrohr nicht verwenden. Es passt passt ja auch nicht richtig.
Der Innendurchmesser ist um einiges kleiner und auch der Außendurchmesser, sodass es etwas wackelt.
Ich bräuchte also ein Mundrohr, daß vom Außendurchmesser in die Scherzer 8219 passt und innen enger ist, so wie etwa das Mundrohr meines Yamahaflügelhorns 436 G.
Liebe Kollegen und Kolleginnen,
Wo bekomme ich ein abgeändertes und passendes Mundrohr für die Scherzer 8219 her? Wer passt sowas an? Wisst Ihr, ob Scherzer dies als Zubehör hat? Für das Nachfolgermodel der 8219 gibt es verschiedene Mundrohre, aber ob die Passen? Habt Ihr eine Preisvorstellung?
Macht sowas jeder Instrumentesbauer bzw. könnt Ihr mir jemanden empfehlen?
Gruß
Oberscheyrer

Benutzeravatar
Haudraufjupp
SuperPoster
Beiträge: 204
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 12:23
Meine Instrumente...: Bach Stadivarius 25 L mit MAW Maschine
B&S Challenger II
Courtois Brevete

Re: Ton A3 kommt nicht

Beitrag von Haudraufjupp » Montag 29. Juni 2015, 09:29

Hast du denn mal beim Hersteller nachgefragt, was die zu diesem Problem sagen?
Hast du mal Kollegen auf deiner Trompete spielen lassen, haben die die gleichen Probleme?
Ansonsten wuerde ich mich an deiner Stelle fragen, ob du nicht besser ein anderes Instrument auswaehlst, wenn dir die Scherzer solche Probleme bereitet. Jetzt noch mehr Geld in dieses Instrument zu stecken um ein Mundrohr anpassen zu lassen klingt fuer mich nicht unbedingt nach der besten Loesung deines Problems.
Schoene Gruesse!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste