Erfahrungen Billigtrompeten

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

maassi
Gerade Registriert
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 6. April 2013, 22:24
Meine Instrumente ..: Cannadian Brass
Amati Kraclice
Besson

Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von maassi »

Hallo,
wollte hier kurz mal n kleinen Bericht über ein paar Billigkannen reinstellen.
Hab vor kurzem 3 Flügelhörner und 2 Piccolotrompeten bestellt.

1. Piccolotrompete: YAMATO YRT 213 (200€)
springt schlecht an
intoniert sehr schlecht
klingt sher dünn und quäkig
außerdem kam sie nicht wie angegeben in silber, sondern in gold

2. Piccolotrompete: Jäger (114€)
das gleiche wie bei der YAMATO, wobei hier die Frage aufkam, ob es das selbe Instrument ist nur mit anderer Aufschrift.

Habe schon eine solche billigpiccolo. Die macht mir auch keinen Spaß und geht schwer. Die Dinger sind nicht einmal für einsteiger zu empfehlen, da sie einen nur deprimieren. Werde jetzt (entgegen den gängigen Empfehlungen) noch eine Amati (von Thomann 650€) versuchen. Dazu schreib ich dann auch was. Als nicht Musikstudent ist mir eine Selmer oder ähnliches zu teuer.

1. Flügelhorn: GIMA (160€) (Perinet)
Intoniert nicht sehr gut
Springt schwer an
klingt dünn

2. Flügelhorn: Steinbach (170€) (Perinet)
springt mäßig bis gut an
intoniert ausreichend
kam leider schon mit Zinkfraß
klingt sehr schön dunkel

3. Flügelhorn: Karl Glaser (190€) (Drehventile)
springt mäßig bis gut an
klingt leider nicht so dunkel wie die amerikanische Bauweise
intoniert ordentlich
leider keine Trigger am 3. Zug
Keine Wasserklappen

Tatsächlich habe ich das 3. Flügelhorn genommen, da es für Böhmische Blasmusik geeignet ist. Außerdem bin ich mit dem Preisleistungsverhältnis zufrieden. Ich weiß wohl das es leichtgängigere gibt und auch welche die einen besseren Klang haben, aber mit Übung ist da viel rauszuholen. Außerdem klingt die Trompete viel besser, wenn man auf einem anstrengenden Flügelhorn übt :D
Billig Piccolos würde ich weder anfängern noch fortgeschrittenen empfehlen. Bei Flügelhörnern, Trompeten und Kornetts sind mittlerweile auch bei den billigmarken einige dabei, die ganz okay ist. Grade für Anfänger und auch für fortgeschrittene.

Liebe Grüße
SAMARA
ExtremPoster
Beiträge: 310
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:49
Meine Instrumente ..: Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von SAMARA »

You get, what you pay for! :-)

cheers, Samara
Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4
Benutzeravatar
kleinerTrompeter
Unverzichtbar
Beiträge: 1179
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 21:53
Wohnort: bei Dresden

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von kleinerTrompeter »

Hallo!

Gerade beim deutschen Flügelhorn, gibt der Gebrauchtmarkt so geile Dinger her!
Hatte da mal ein ca. 50 Jahre altes VMI angeblasen- in der Bucht hätte es vielleicht 100 Euro gebracht- war aber vom Klang, Spielgefühl der absolute Hammer!

Grüße
78er Bach Stradivarius 37 versilbert
modifiziertes Bach 7D
Benutzeravatar
trompetenanna
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Montag 8. April 2013, 21:29
Meine Instrumente ..: Trompete

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von trompetenanna »

Hallo,

also von den von dir genannten Billigtrompeten habe ich bisher schon mal mit der 2. Flügelhorn: Steinbach (170€) (Perinet) gespielt und war damit eigentlich recht zufrieden. Klar kommt sie nicht an die teureren Modelle heran, allerdings für blutige Anfänger dürfte das schon in Ordnung gehen.
dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1133
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente ..: Selmer London Invicta Silber
Yamaha Costum Modell "Bobby Shew"
Marcinkiewicz silber Perinet 2x
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Jupiter 1100 mit GM-Mundrohr
Amrhein USA
Getzen 300 mit 25 Grad-Nach-Oben-Trichter (Umbau)
Getzen 400
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von dizzyoliver »

Ich frage mich,warum Du nicht Dir lieber eines der Thomann Flügelhörner hast bestellt.Die sind allemal besser als diesen Schrott,den Du hier beschrieben hast.Auf Ebay gab es vor kurzem ein Meinl Perinet-Flügelhorn.Das hättest Du Dir leisten sollen.Es ging im neuwertigen Zustand für ca. 280 € weg.Davon hättest Du mehr gehabt,aber ok,wenn Du Dich jetzt damit rumquälen willst,bitte sehr.Deine Kollegen in der Blaskapelle werden es Dir "danken".....
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)
Benutzeravatar
Hinundhertrompeter
Moderator
Beiträge: 430
Registriert: Mittwoch 2. März 2011, 17:57
Meine Instrumente ..: Trompete: Carol Brass
Flügelhorn: Jupiter
Wohnort: Niederrhein

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von Hinundhertrompeter »

Billig (gemacht) = schlecht

Preiswert i.S.v. günstig = den Preis wert
Rainer H
Unverzichtbar
Beiträge: 1245
Registriert: Freitag 10. Juli 2009, 10:47
Meine Instrumente ..: .

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von Rainer H »

Meine Erfahrung ist, das Neu Instrumente unter 300 Euro wirklich nichts Taugen , darüber bekommt man schon Spielbare
Instrumente, allerdings, wenn man sehr gute Instrumente gewöhnt ist, machen die nicht wirklich Spaß .
bei Piccolos gibt es so oder so nur ein paar die ernsthaft spielbar sind, und nichts Neu unter 2000 Euro
Gruß Rainer
agnes
NormalPoster
Beiträge: 39
Registriert: Montag 29. März 2004, 04:21
Meine Instrumente ..: Trompete: Thein MH One 13er Mundrohr 7erBecher versilbert.
Flügelhorn Couesnon Monopole ca. 1940
Mundstücke Bob Reeves 42er Rand für Trompete und Flügelhorn
Wohnort: Hamburg

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von agnes »

Moin, :trumpet: es ist ja schon Vieles gesagt worden, aber dennoch. Ich denke, wenn man sich mehrere Billiginstrumente kauft, die im Wiederverkauf nichts bringen und einen so unzufrieden machen, gibt man am Ende mehr Geld aus, als wenn man sich ein günstiges Gebrauchtinstrument kauft. Gibt es auch bei Ebay Kleinanzeigen, die Sachen holt man ab und kann sie, wenn der Verkäufer nett ist sogar anblasen. Außerdem bieten viele Geschäfte Mietkauf an. Das ist, wie ich finde eine klasse Sache, da man ja mit der Miete das Instrument anzahlt und wenn man es dann möchte, bezahlt man eben den Rest, oder man gibt es wieder ab. :huepf:
Thein MH - One!--> Ein Traum!
Bob Reeves 42 SV 692S
Inderbinen Wood
Bob Reeves 42 FE/
maassi
Gerade Registriert
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 6. April 2013, 22:24
Meine Instrumente ..: Cannadian Brass
Amati Kraclice
Besson

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von maassi »

Kurzes Update. Hab mir von thomann das fh600 bestellt. Das Karl Glaser ging doch zurück. Die thomanntröte hat sehr gute Kritiken. Ich werde berichten sobald sie da ist. Zeitgleich kommt dann die piccolo von Amateur. Bin gespannt auf die viel diskutierte Intonation.
trompeterli
Unverzichtbar
Beiträge: 749
Registriert: Dienstag 30. September 2008, 15:47
Meine Instrumente ..: Trompeten (Schilke/Martens/Spiri/King/Yamaha 4er u. 8er/Kanstul/Jupiter/Weril)
Klavier ("Gutenstätter")
Schlagzeug (Trixon/Gretsch/Pearl/Ludwig)
Saxophone (Keilwerth/Selmer/Yanagisawa/Yamaha/Expression)
Wohnort: Schweiz

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von trompeterli »

maassi hat geschrieben:Hallo,
wollte hier kurz mal n kleinen Bericht über ein paar Billigkannen reinstellen.
Hab vor kurzem 3 Flügelhörner und 2 Piccolotrompeten bestellt.

1. Piccolotrompete: YAMATO YRT 213 (200€)
springt schlecht an
intoniert sehr schlecht
2. Piccolotrompete: Jäger (114€)
das gleiche wie bei der YAMATO, wobei hier die Frage aufkam, ob es das selbe Instrument ist nur mit anderer Aufschrift.

1. Flügelhorn: GIMA (160€) (Perinet)
Intoniert nicht sehr gut

2. Flügelhorn: Steinbach (170€) (Perinet)
springt mäßig bis gut an
intoniert ausreichend
kam leider schon mit Zinkfraß
klingt sehr schön dunkel

3. Flügelhorn: Karl Glaser (190€) (Drehventile)
springt mäßig bis gut an
klingt leider nicht so dunkel wie die amerikanische Bauweise
intoniert ordentlich
leider keine Trigger am 3. Zug
Keine Wasserklappen

Tatsächlich habe ich das 3. Flügelhorn genommen, da es für Böhmische Blasmusik geeignet ist.
Liebe Grüße
Du hast das Flügelhorn "Karl Glaser" behalten und den Rest zurück geschickt.
Das Flügelhorn reicht womöglich für "feuchtfröhliche" Bierzelteinsätze. :lol:
Und das für 190 Euro. Das ist ein ordentliches Geschäft! Das zahlt sich schnell aus! 8)
Zuletzt geändert von trompeterli am Mittwoch 10. April 2013, 23:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 982
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente ..: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von mijoh1211 »

Mir fällt nur das Yamaha Q Class Modell YTR-01 ein, dass für ca. 200,-€ verkauft wurde und wirklich gut spielt.
Wurde wie auch die aktuelle 2330 in China gefertigt.
Das Modell 2330 ist auch eine sehr gelungene Trompete.
Gruß
Michael
Benutzeravatar
haynrych
Unverzichtbar
Beiträge: 2937
Registriert: Sonntag 5. November 2006, 06:14
Meine Instrumente ..: taylor chicago II
Wohnort: HORNSTEIN, NORDBURGENLAND, AUT
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von haynrych »

mijoh1211 hat geschrieben:Mir fällt nur das Yamaha Q Class Modell YTR-01 ein, dass für ca. 200,-€ verkauft wurde und wirklich gut spielt.
kann mich noch gut daran erinnern, hatte ich probiert und war auch sehr zufrieden. leider hatte ich wenige wochen davor eine jupiter gekauft, die einiges mehr gekostet hatte.
KEEP CALM AND DON'T FEED THE TROLL
[diogenes]
trompeterli
Unverzichtbar
Beiträge: 749
Registriert: Dienstag 30. September 2008, 15:47
Meine Instrumente ..: Trompeten (Schilke/Martens/Spiri/King/Yamaha 4er u. 8er/Kanstul/Jupiter/Weril)
Klavier ("Gutenstätter")
Schlagzeug (Trixon/Gretsch/Pearl/Ludwig)
Saxophone (Keilwerth/Selmer/Yanagisawa/Yamaha/Expression)
Wohnort: Schweiz

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von trompeterli »

haynrych hat geschrieben:
mijoh1211 hat geschrieben:Mir fällt nur das Yamaha Q Class Modell YTR-01 ein, dass für ca. 200,-€ verkauft wurde und wirklich gut spielt.
kann mich noch gut daran erinnern, hatte ich probiert und war auch sehr zufrieden. leider hatte ich wenige wochen davor eine jupiter gekauft, die einiges mehr gekostet hatte.
Das wird sich doch wohl verschmerzen lassen. :)
muellberg
NormalPoster
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 29. August 2013, 14:51
Meine Instrumente ..: Gitarre, Trompete, Flöte, Bass, Schlagzeug

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von muellberg »

Kann mir jemand ein günstiges Modell empfehlen, mit dem ich üben kann? Wenn es geht bis 100,- €, erst nächsten Monat könnte ich bis 200,- € gehen.
burt
Unverzichtbar
Beiträge: 2712
Registriert: Sonntag 5. Juni 2005, 12:15
Meine Instrumente ..: Yamaha-Euphonium, Melton-Tenorhorn

Re: Erfahrungen Billigtrompeten

Beitrag von burt »

Dann warte bis nächsten Monat.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste