Perlmuteinlagen herauslösen

Hier können Fragen an Instrumentenbauer gestellt werden.

Moderator: Die Instrumentenbauer

Antworten
Butenostfrees
ExtremPoster
Beiträge: 292
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 08:46
Meine Instrumente ..: Weber B
Bach Strad 43 S
Yamaha YFH 631
1966er Olds Ambassador Kornett
Drehventilkornett Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3, 3C, 3D, JK Exklusiv Fl 5C
Kontaktdaten:

Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von Butenostfrees » Sonntag 25. Dezember 2011, 11:53

Moin allerseits,

ich würde gerne die Perlmuteinlagen an den Ventilknöpfen meiner Bach herauslösen, um sie durch andere Einlagen zu ersetzen. Hat vielleicht jemand eine vernünftige Idee, wie man die Perlmuteinlagen (möglichst ohne diese zu zerstören), herausbekommt?

Vielen Dank für eure Antworten und noch schöne Weihnachtstage wünscht der
Butenostfrees
Weber
Bach Strad 43S
YFL 631
Olds Amb Kor
Drehvent Kor Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3C, 3D, JK Excl. FL 5C Y

Benutzeravatar
Ditze
SuperPoster
Beiträge: 104
Registriert: Montag 22. November 2010, 19:21
Meine Instrumente ..: Meine Sammlung
- Antoine Courtois AC 522
- Antoine Courtois Flügelhorn (60er?)
- Blessing XL Kornett
- King 601
- Boosey & Hawkes Regent Kornett (1978)
- Selmer Bundy Kornett (70er?)
- Olds Pinto
- Reynolds Ranger
- Olds Ambassador Trompete (1973)
- Olds Ambassador Kornett (1971)
- Reynolds Medalist Trompete (1972)
- Reynolds Medalist Kornett (1972)

Weiterhin Zugriff auf:
- B&S 30171/G Flügelhorn (1986)
- H.N. White King Silver Flair
- Conn Victor 6B
- Conn Connstellation 38B
- Conn 1050B
- Getzen Capri
- Getzen 390
- Getzen Eterna Doc Severinsen
- Blessing B126
- Blessing Scholastic
- Holton T602
- Gaudet (Courtois)
- Getzen Super DeLuxe
- B&S Model 138
- Yamaha YTR 4335G
- Selmer Bundy (alte Version)
- Selmer Bundy (neue Version)
Wohnort: wo die Schoschonen schön wohnen
Kontaktdaten:

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von Ditze » Sonntag 25. Dezember 2011, 12:17

Warum so umständlich?

Zum Beispiel bei mouthpiece express gibt es eine riesige Auswahl an Ventilknöpfen, wenn du was Ausgeflipptes suchst. ;)

Frohes Fest euch allen!
Der Sozialrevolutionär kennt keinen Mittagsschlaf!

Butenostfrees
ExtremPoster
Beiträge: 292
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 08:46
Meine Instrumente ..: Weber B
Bach Strad 43 S
Yamaha YFH 631
1966er Olds Ambassador Kornett
Drehventilkornett Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3, 3C, 3D, JK Exklusiv Fl 5C
Kontaktdaten:

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von Butenostfrees » Sonntag 25. Dezember 2011, 14:19

Die diversen Klamotten bei Mouthpieceexpress und anderen sind mir bekannt. Ich möchte mir Holzeinlagen aus Zebrano-Holz einbauen, die mir ein Freund gedreht hat. Ich habe auch einen Extrasatz Ventilknöpfe vorliegen, so dass ich die Originalteile nicht verändern muss. Wenn gar nichts anderes möglich ist, geh ich da mit roher Gewalt dran. Irgendwie bekomme ich das Perlmut schon raus. Ich dachte mir nur, vielleicht gibt es eine intelligentere Lösung für das Problem.

Gruß vom Butenostfrees
Weber
Bach Strad 43S
YFL 631
Olds Amb Kor
Drehvent Kor Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3C, 3D, JK Excl. FL 5C Y

Butenostfrees
ExtremPoster
Beiträge: 292
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 08:46
Meine Instrumente ..: Weber B
Bach Strad 43 S
Yamaha YFH 631
1966er Olds Ambassador Kornett
Drehventilkornett Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3, 3C, 3D, JK Exklusiv Fl 5C
Kontaktdaten:

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von Butenostfrees » Mittwoch 28. Dezember 2011, 20:26

Hm, keiner von euch eine kreative Idee? Dann muss ich es wohl mit der brutalen Methode versuchen.
Weber
Bach Strad 43S
YFL 631
Olds Amb Kor
Drehvent Kor Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3C, 3D, JK Excl. FL 5C Y

Kojak
ExtremPoster
Beiträge: 348
Registriert: Montag 13. September 2004, 14:47
Meine Instrumente ..: Courtois Evolution IV/ Yamaha 6345+8310 /Courtois 154R

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von Kojak » Mittwoch 28. Dezember 2011, 22:04

probiers mal mit auskochen...
mancher kleber löst sich bei 90-100 grad-aber hau mich nicht,wenns nicht klappt...

Grüssle
Dennis
Ich arbeite ja nicht-Ich mache nur Musik ..... James Last

Butenostfrees
ExtremPoster
Beiträge: 292
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 08:46
Meine Instrumente ..: Weber B
Bach Strad 43 S
Yamaha YFH 631
1966er Olds Ambassador Kornett
Drehventilkornett Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3, 3C, 3D, JK Exklusiv Fl 5C
Kontaktdaten:

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von Butenostfrees » Donnerstag 29. Dezember 2011, 10:22

Moin Kojak,

ne, hauen tu ich Dich nicht, bin eigentlich ganz friedlich, vor allem in der Weihnachtszeit...
Auskochen hab ich schon versucht, funktioniert nicht. Ich habe es auch schon im Backofen bei ca. 150 Grad versucht (war noch Platz neben der Gans), hat auch nicht funktioniert. Höhere Temperaturen scheinen die Perlmuteinlagen nicht so gerne zu haben, eine davon hat schon etwas die Farbe verändert.

Trotzdem vielen Dank für den Tip,

viele Grüße vom Butenostfrees
Weber
Bach Strad 43S
YFL 631
Olds Amb Kor
Drehvent Kor Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3C, 3D, JK Excl. FL 5C Y

soundhighend
ExtremPoster
Beiträge: 479
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 10:49
Meine Instrumente ..: tp, flh

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von soundhighend » Donnerstag 29. Dezember 2011, 11:15

Hi Butenostfrees,

hast Du's schon mal mit den "gängigen" Lösungsmitteln/Klebstoffentfernern versucht?
- Waschbenzin
- Feuerzeugbenzin
- Spiritus
- Nagellack-Entferner
- Alkohol

Ob's damit verläßlich funktioniert kann ich Dir leider auch nicht sicher sagen, aber vielleicht ist es Dir einen Versuch wert.

Viel Erfolg und Grüße
Fredi

Butenostfrees
ExtremPoster
Beiträge: 292
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 08:46
Meine Instrumente ..: Weber B
Bach Strad 43 S
Yamaha YFH 631
1966er Olds Ambassador Kornett
Drehventilkornett Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3, 3C, 3D, JK Exklusiv Fl 5C
Kontaktdaten:

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von Butenostfrees » Donnerstag 29. Dezember 2011, 11:55

Moin Fredi,

ne, soweit war ich noch nicht, musste erst Weihnachten überstehen :lol: , trotzdem vielen Dank.

Vor Alkohol schrecke ich immer etwas zurück, vielleicht wirft mir dann jemand Alkoholmissbrauch vor :(

Ich werde da in den nächsten Tagen aber mal was ausprobieren.

By the way, spielst Du eigentlich noch (mein) Trauminstrument (ich meine eine Weber) und bist Du damit immer noch zufrieden?

Viele Grüße vom Butenostfrees
Weber
Bach Strad 43S
YFL 631
Olds Amb Kor
Drehvent Kor Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3C, 3D, JK Excl. FL 5C Y

soundhighend
ExtremPoster
Beiträge: 479
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 10:49
Meine Instrumente ..: tp, flh

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von soundhighend » Donnerstag 29. Dezember 2011, 12:38

Hi Butenostfrees,
Butenostfrees hat geschrieben:Vor Alkohol schrecke ich immer etwas zurück, vielleicht wirft mir dann jemand Alkoholmissbrauch vor
nun, wenn der Alkohol keine klebstofflösende Wirkung zeigen sollte, kannst Du ihn anschließend ja frustbedingt oral anwenden. Welche der beiden Anwendungsformen dann den Tatbestand des Mißbrauchs erfüllen, wollen wir 'mal der Fantasie der Beobachter überlassen :wink:
Butenostfrees hat geschrieben:By the way, spielst Du eigentlich noch (mein) Trauminstrument (ich meine eine Weber) und bist Du damit immer noch zufrieden?
Selbstverständlich ist das Weber-Horn noch im Einsatz. Seit ich das Instrument habe, stehen meine anderen Trompeten nur noch in der Ecke. Es macht mir noch immer wie am ersten Tag Riesenspaß, damit zu spielen. Derzeit gehe ich mit dem Gedanken schwanger, mir ein flh von Franz bauen zu lassen. Habe mich für kommende Woche bei ihm zum Testen und Quatschen angemeldet.... :huepf:

Liebe Grüße
Fredi

Butenostfrees
ExtremPoster
Beiträge: 292
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 08:46
Meine Instrumente ..: Weber B
Bach Strad 43 S
Yamaha YFH 631
1966er Olds Ambassador Kornett
Drehventilkornett Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3, 3C, 3D, JK Exklusiv Fl 5C
Kontaktdaten:

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von Butenostfrees » Donnerstag 29. Dezember 2011, 17:14

Moin Fredi,

ich war bisher zweimal während des Urlaubs in Oberbayern bei Weber. Vor 2,5 Jahren war ich spontan hingefahren, da hatte er nichts zum Testen fertig, vor 1,5 Jahren hatte ich mich etwas längerfristig angemeldet und konnte dann einen halben Tag bei ihm verbringen. Das war ein Erlebnis. Vor rund einem halben Jahr hatte sich ein Bekannter von mir zwei Weber-Trompeten zum testen bestellt, die habe ich dann auch noch mal gespielt und war wieder genauso begeistert wie beim Testen in seiner Werkstatt. Ich finde die Hörner sensationell und träume seitdem von einer Weber-Trompete, irgendwann wird das was, da bin ich mir sicher.

Dir viel Spaß beim Test der Flügelhörner,

Gruß vom Butenostfrees
Weber
Bach Strad 43S
YFL 631
Olds Amb Kor
Drehvent Kor Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3C, 3D, JK Excl. FL 5C Y

Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2677
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente ..: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von Wolfram » Sonntag 1. Januar 2012, 23:05

Hallo!
Die Perlmuteinlagen sind meist mit Sekundenkleber eingesetzt und somit nicht mit Temperatur zu lösen.
Mechanisch dürfte m.E. die einzige Möglichkeit sein. Eventuell findest du einen kleinen Schlitz an der Kante, dann kannst Du einen kleinen schlanken Schraubenzieher reinschieben und versuchen vorsichtig zu hebeln. Aber Vorsicht mit der Metallkante des Drückers - die kann dadurch eingedrückt werden!
Wie wäre es mit einem Besuch in der nächsten Fachwerkstatt?
LG Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"

Butenostfrees
ExtremPoster
Beiträge: 292
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 08:46
Meine Instrumente ..: Weber B
Bach Strad 43 S
Yamaha YFH 631
1966er Olds Ambassador Kornett
Drehventilkornett Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3, 3C, 3D, JK Exklusiv Fl 5C
Kontaktdaten:

Re: Perlmuteinlagen herauslösen

Beitrag von Butenostfrees » Montag 2. Januar 2012, 09:58

Moin Wolfram,

vielen Dank! Ich hatte ja schon geschrieben, dass es sich bei den Ventildrückern nicht um die originalen sondern um gebrauchte Ersatzteile handelt, somit der Materialwert gegen null tendiert, so dass das Herausbrechen der Perlmuteinlagen im Prinzip kein Problem ist. Ich hätte nur gerne etwas anderes ausprobiert, wenn es möglich gewesen wäre. So werde ich mich dann mit roher Gewalt über die Dinger hermachen. Die nächste Werkstatt (= die meines Vertrauens) ist rund 100 Km von meinem Wohnort entfernt, somit lohnt sich eine Fahrt dorthin bei dem minimalen Problem für mich nicht.

Viele Grüße vom Butenostfrees
Weber
Bach Strad 43S
YFL 631
Olds Amb Kor
Drehvent Kor Ernst David Bielefeld
Weber, Bach 3C, 3D, JK Excl. FL 5C Y

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste