Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

z.B. Dämpfer, Übungsgeräte...

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Sag2mal
NormalPoster
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 3. September 2008, 14:16
Meine Instrumente...: Romeo Adaci Referenz 2001
Wohnort: Kirchheim unter Teck

Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von Sag2mal » Freitag 18. September 2009, 20:34

Hallo Kollegen,

ich habe vor kleinere Auftritte alleine zu machen und dazu mit PlayAlongs zu arbeiten.
Die PlayAlongs werde ich mir evtl. von einem Kumpel für mich "maßschneidern" lassen.

Nun die Frage: Kennt sich jemand mit so tragbaren Verstärkern aus und welches Gerät könnte
in Frage kommen? Arbeiten die Kisten auch mit Batterie?

Das Teil sollte möglichst mobil sein (evtl. vielleicht auf ner kleinen Handkarre oder so zu fahren.....)

Im WWW finde ich häufig Gitarrenverstärker - kenne mich überhaupt net aus, kann ich sowas auch
verwenden?

dizzychrizzy
SuperPoster
Beiträge: 148
Registriert: Freitag 11. November 2005, 19:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von dizzychrizzy » Freitag 18. September 2009, 23:13

Hatte für einen ähnlichen Zweck (Playalongs in Workshops) bisher den:

http://www.thomann.de/de/roland_ac90.htm

Klingt sehr gut, macht richtig Druck, ist aber schwer. Den trägt man nicht gern über der Schulter. Besser ist hier ein Rollwagen.

Seit kurzem habe ich den:

http://www.thomann.de/de/aer_alpha.htm

Klingt noch besser und macht ebenfalls richtig Druck. Wiegt aber so wenig, dass man ihn auch eine Weile auf der Schulter tragen kann, selbst mit Trompetencase auf dem Rücken. Außerdem ist er deutlich kleiner. Playalongs und CDs klingen Hifi-mäßig gut. Weiterer Vorteil ist, dass er sehr natürlich klingt und man ihn auch als Amp für Trompete verwenden kann. Für kleinere Gigs reicht das. Kann ich wärmstens empfehlen.

AER baut auch andere Größen und meines Wissens nach und (nicht nachgeschaut) auch Amps mit Akkus/Batterien.

"Normale" Gitarrenverstärker sind zu mittenbetont, das klingt für andere Instrumente oder Playbacks eher komisch. Die beiden oben sind für Deinen Zweck gut geeignet, der Roland gefällt mir gut, der AER besser.

Grüße

Christian

P.S.: Habe recht lange nach etwas geeignetem gesucht, beide sind Tipps von Kollegen. Sonst hätte ich die im Gitarren-Amp-Dschungel wohl kaum gefunden. Ach ja, habe mir auch mal zwei JBL Control One Boxen gekauft, dafür gibt es bei Thomann Verstärker, die man "huckepack" montieren kann. Das klingt OK bis gut, hat aber recht wenig Bässe. Außerdem macht es immer ein bissschen mehr Arbeit beim Verkabeln und wiegt auch recht viel. Und man braucht für so ein Boxenpärchen immer eine extra Tasche.

Benutzeravatar
RainerS
ExtremPoster
Beiträge: 426
Registriert: Montag 17. Dezember 2007, 16:19
Meine Instrumente...: B-Trompeten: B&S-Challenger1GM; Blessing-Super
Artist; Hopf-Bestseller
B-Taschentrompete: Fasch FST-505
C-Trompete: Fasch FST-635
Kornette: Carol Brass CCR-9990-RSM-Bb-L; I&K
Flügelhorn: Doppler
Wohnort: Deutschland

Re: Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von RainerS » Freitag 18. September 2009, 23:23

Als Alternative zu Verstärkern mit 12-Volt Anschluss sollte für kleine Auftritte auch ein leistungsstarker "Ghettoblaster" reichen. Für den ambulanten Einsatz ohne verfügbaren Stromanschluss würde ich Dir den Betrieb mit einem Bleigelakku empfehlen, da diese pflegleicht sind und lageunabhängig betrieben werden können. Zum Aufladen käme sogar ein Solarpannel in Betracht.
MfG
Rainer
A fool with a tool is still a fool.

Benutzeravatar
Miss Trumpet
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 18. Juni 2004, 14:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von Miss Trumpet » Freitag 18. September 2009, 23:41

Gitarren-Verstärker werden dich nicht zufriedenstellen, du solltest dich besser nach einem PA-Monitor bzw. Aktivmonitor umsehen. Ich habe für eine Musikschule für eben diesen Zweck (Play-Alongs) dieses Gerät angeschafft:

http://www.thomann.de/at/roland_cm_30_cubemonitor.htm

Klein, guter Klang, mit Tragegriff und allen wichtigen Anschlüssen, ganz guter Power und ausgezeichnetem Preis-Leistungsverhältnis, montierbar auf normalen Mikroständern. Für große Räume bzw. für die Verwendung bei Klassenabenden für Schlagzeug-Play-Alongs muss man jedoch ganz ordentlich aufdrehen und erreicht klangliche Grenzen. Als Alternative mit mehr Power wurde mir empfohlen:

http://shop.kirstein.de/shop/default.as ... 17&CT=1599

LG, Miss Trumpet
Der Weg ist das Ziel.

Benutzeravatar
Sag2mal
NormalPoster
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 3. September 2008, 14:16
Meine Instrumente...: Romeo Adaci Referenz 2001
Wohnort: Kirchheim unter Teck

Re: Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von Sag2mal » Samstag 19. September 2009, 07:54

.....Klasse!!

Ich danke Euch für die Tipps - ansonsten würde ich vermutlich ewig suchen und jede Menge Lehrgeld
zahlen müssen. :D

Benutzeravatar
Sag2mal
NormalPoster
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 3. September 2008, 14:16
Meine Instrumente...: Romeo Adaci Referenz 2001
Wohnort: Kirchheim unter Teck

Re: Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von Sag2mal » Samstag 19. September 2009, 14:38

Jetzt hab ich eine Weile gestöbert.....

Sowas würde mir am ehesten zusagen:

http://cgi.ebay.de/PA-SYSTEM-SET-DJ-ANL ... 286.c0.m14

Allerdings vermute ich dass die Qualität bei dem Hersteller nicht die Beste ist.....
Kennt jemand einen Hersteller der so eine Kiste in guter Qualität baut?

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8327
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente...: bezahlt

Re: Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von Bixel » Samstag 19. September 2009, 17:40

Ich kann die 80 Watt Aktivbox des italienischen Herstellers Montarbo sehr empfehlen.
Klein, laut, goil!
Ich besitze den Vorgänger seit 15 Jahren und nutze das Ding (allerdings sehr selten) mit einem Mittelklasse-Sennheiser-Mikrofon und dem kleinsten Alesis Effektgerät.
Passt alles (bis auf das Mikrofonstativ) in einen "Vertreterkoffer" und klingt dufte.
Nachteil: Meines Wissens kein Akkubetrieb möglich.

Gibt es auch über Ebay: >>> :idea: <<<

:huepf:
.
Zurück zum Thema...

Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1550
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente...: Trp: B&S DBX, Bob Reeves 41
Flg:Conn Vintage One 1FRSLB
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von Hochwälder » Donnerstag 28. November 2019, 13:35

Der Thread ist ja jetzt doch schon 10 Jahre her.
Es gibt mittlerweile bestimmt schöne Geräte mit Akku-Betrieb.

Gibt es diesbezüglich neue Erkenntnisse bzw. Erfahrung von euch?
Lieben Dank.
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund

Benutzeravatar
lurchi
Moderator
Beiträge: 1558
Registriert: Freitag 6. August 2004, 10:44
Kontaktdaten:

Re: Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von lurchi » Freitag 29. November 2019, 12:00

Also, ich bin sehr glücklich mit meinem Boomster von Teufel.

Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1091
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente...: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von wernertrp » Freitag 29. November 2019, 13:36

Der muß Tragbar sein.
Der muß Rollen haben.
Der muß USB haben.
Der muß einen Audio Eingang haben.
Der muß einen eingebauten 12 Volt Akku haben.
Der muß einen Ladeeingang haben.
Der muß eine Stunde mit 20 Watt können.
Der muß Mp3 spielen
Der muß Midi zu Audio spielen.
Der muß ein Drumcomputer sein.
Der muß einen Fußschalter (Modes) haben.
...
...
...
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Gurdjieff lebt

Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 324
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente...: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Tragbare "Verstärkerbox" für PlayAlong

Beitrag von Blechnase » Freitag 29. November 2019, 20:51

https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste