Gebr.Alexander Konzerttrompete

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
jupiter
Unverzichtbar
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 18:48
Meine Instrumente: Courtois, Getzen, Hüttl, Mosch, Melton

Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von jupiter » Montag 11. Mai 2009, 15:48

Ich bin auf die Konzerttrompete Modell 6 von den Gebr.Alexander aufmerksam geworden.Wie ist die so?
1.Intonation und Klang
2.Verarbeitung und Preis-Leistungs-Verhältnis
3.Einsatzgebiet

burt
Unverzichtbar
Beiträge: 2850
Registriert: Sonntag 5. Juni 2005, 12:15
Meine Instrumente: Yamaha-Euphonium, Melton-Tenorhorn

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von burt » Dienstag 12. Mai 2009, 11:05

Wenn Du ernsthaft den Kauf einer Drehventiltrompete erwägst, solltest Du Dich besser anderweitig orientieren. da gibt es hier Forum genug Tips.
Die Alexander ist ein absoluter Exot, der Schwerpunkt bei Alexander liegt, wie Du sicher weißt, auf dem Bau von Waldhörnern. Darum wird es wahrscheinlich schwer, hier Antworten auf Deine Fragen zu bekommen.
Ich kenne niemanden, der solch ein Modell spielt, was nicht unbedingt heißt, daß die Trompete schlecht ist, nach meiner Einschätzung wohl gute Mittelklasse.
Wahrscheinlich baut Alexander dieses Modell für Hornisten, welche nebenbei Trompete spielen und nicht die Marke wechseln möchten. :wink:

PS: Von Jupiter gibt es da übrigens auch etwas.

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von buddy » Dienstag 12. Mai 2009, 14:44

Baut die Werkstatt der Gebr. Alexander die Trompeten wirklich (noch) selbst? Ich habe dieses vermachte Teil im Inventar, das an den Heckel-Stil erinnert. Auf der Firmen-Homepage findet sich leider gar nichts dazu.
Das passt schlecht zu einem stolzen Traditionsbewusstsein, mit dem der "älteste" Blasinstrumente-Hersteller wirbt. Passt aber gut für zugekaufte Produktion.
Bild Bild

CARLSON
PowerPoster
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2006, 17:25
Wohnort: Bad Homburg

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von CARLSON » Dienstag 12. Mai 2009, 18:55

Im Schaufenster in Mainz stehen eigene Modelle.

Benutzeravatar
jupiter
Unverzichtbar
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 18:48
Meine Instrumente: Courtois, Getzen, Hüttl, Mosch, Melton

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von jupiter » Sonntag 26. Juli 2009, 21:40

buddy hat geschrieben:Baut die Werkstatt der Gebr. Alexander die Trompeten wirklich (noch) selbst? Ich habe dieses vermachte Teil im Inventar, das an den Heckel-Stil erinnert. Auf der Firmen-Homepage findet sich leider gar nichts dazu.
Das passt schlecht zu einem stolzen Traditionsbewusstsein, mit dem der "älteste" Blasinstrumente-Hersteller wirbt. Passt aber gut für zugekaufte Produktion.
Bild Bild
Wie alt ist diese Trompete und ist sie gut spielbar?Wäre sie eventuell zu verkaufen,und wenn ja,für wie viel?

dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1169
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente: Selmer London Invicta Silber
Marcinkiewicz silber Perinet
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Hüttl Wondertone Student vintage
AK Wunderlich B-Trompete
Keilwerth de Luxe Trompete
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Luxor LT-100 B-Trompete
King 601
Amrhein USA
Roy Benson TR-101 Schwarz lackiert
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von dizzyoliver » Montag 27. Juli 2009, 16:04

Die Firma Alexander baut schon seit langer Zeit eigene Trompeten,auch mit Perinet-Ventilen.Die Bundeswehr hatte immer welche in ihrem Bestand,das weiß ich selbst ganz sicher.Die Konzert-Trompete steht bei Ebay zum Verkauf an,ich habe sie selbst dort gesehen.Über die Qualität kann ich nichts sagen,aber ich würde mich sehr wundern,wenn das Instrument nichts taugen würde.

Viele Grüße,Oliver
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)

Benutzeravatar
jupiter
Unverzichtbar
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 18:48
Meine Instrumente: Courtois, Getzen, Hüttl, Mosch, Melton

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von jupiter » Montag 27. Juli 2009, 17:16

Hallo buddy,
Wie viel würdest du denn für die Brezel haben wollen?

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von buddy » Montag 27. Juli 2009, 17:46

Jetzt habe ich dir schon zweimal freundlich per PN erklärt, warum ich nicht verkaufen will.
Was sollte ich denn anderes im Forum schreiben?

Benutzeravatar
jupiter
Unverzichtbar
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 18:48
Meine Instrumente: Courtois, Getzen, Hüttl, Mosch, Melton

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von jupiter » Montag 27. Juli 2009, 17:49

Weißt du vielleicht wenigstens,wo man genau diese Trompete im gleichen Zustand günstig bekommen kann?

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von buddy » Montag 27. Juli 2009, 17:55

Diese Heckel-Ausführung dürfte als Gebr. Alexander sehr selten sein, eine schlichtere Variante gibt es bei Ebay für 595 EUR Sofort-Kauf:
http://cgi.ebay.de/B-Konzert-Trompete-v ... 1|294%3A50

Die "Klassiker" im Forum haben bestimmt einen guten Rat parat, nach was Du genau bei Ebay und vioworld suchen musst, um günstig ein brauchbares Modell mit Schnecke und Schallkranz zu ergattern.

Benutzeravatar
jupiter
Unverzichtbar
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 18:48
Meine Instrumente: Courtois, Getzen, Hüttl, Mosch, Melton

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von jupiter » Montag 27. Juli 2009, 18:04

buddy hat geschrieben:Jetzt habe ich dir schon zweimal freundlich per PN erklärt, warum ich nicht verkaufen will.
Was sollte ich denn anderes im Forum schreiben?
:( :( :( :( :( :( :cry: :cry: :cry: :cry:

Trompeter88
Gerade Registriert
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 09:48
Meine Instrumente: Trompete Karl Scherzer Augsburg

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von Trompeter88 » Donnerstag 7. November 2019, 09:54

Hallo Freunde der Musik

Ich bin neu in dem Forum ich spiele derzeit auf einer Karl Scherzer Augsburg Trompete Modell Heckel von ca. 1950

nun zu meiner Frage ich habe mir eine Alexander Mainz Trompete gekauft mit Heckelkranz und Heckelschnecke hat jemand dazu Informationen


Vielen Dank und musikalische Grüße

Flo

Trompeter88
Gerade Registriert
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 09:48
Meine Instrumente: Trompete Karl Scherzer Augsburg

Re: Gebr.Alexander Konzerttrompete

Beitrag von Trompeter88 » Donnerstag 7. November 2019, 10:06

Hallo ich bin neu hier

ich habe vor kurzem auch so eine Trompete bekommen sieht genau gleich aus wie diese auf den Bildern nur ohne Wasserklappe

was dürfte eine solche Trompete Wert sein in gutem Zustand und wie sind diese Qualitativ ich spiele derzeit auf einer Karl Scherzer Augsburg Goldmessing unlackiert von ca. 1950

danke im Voraus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bugle, Maxbert und 2 Gäste