Meinlschmidt Hydro Jet

z.B. Dämpfer, Übungsgeräte...

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Maxbert
Moderator
Beiträge: 435
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 11:28
Meine Instrumente: Trompeten: Yamaha 6335RC, Benge 3X+, Dowids GL72*
Piccolo: Yamaha 6810
Flügelhorn: Van Laar B2, Meinl Drehventil
Kontaktdaten:

Meinlschmidt Hydro Jet

Beitrag von Maxbert » Donnerstag 5. Oktober 2017, 12:59

Habe heute den Hydro Jet von Meinlschmidt bekommen und bin begeistert! Bin absolut kein Freund vom Reinigen. Hiermit geht es aber sehr einfach, schnell und erstaunlich gründlich. Einfach an den Dusch-Schlauch anschließen und mit warmen Wasser mit dem Schlauch durchs Instrument. Was da alles rauskommt ist unglaublich. Mit meiner Bürste ist das nicht so gründlich und wesentlich umständlicher.

Die 20 € waren für mich wirklich gut investiert. :gut:

Benutzeravatar
alberto1966
SuperPoster
Beiträge: 200
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 23:07
Meine Instrumente: Yamaha YTR-232
Yamaha YTR-636
B&S Challenger I 3137-S
TROMBA Trompet
Jupiter JP 846RL Flügelhorn
Wohnort: 53424 Remagen

Re: Meinlschmidt Hydro Jet

Beitrag von alberto1966 » Donnerstag 5. Oktober 2017, 13:28

Danke für den Tipp Maxbert :gut:

Habe es gleich mal bestellt.

Habe meine Innenreinigungen bisher mit den üblichen Mitteln wie Bürsten und Stölzel Innenreinigungsdüse durchgeführt.

Gruß Albert

blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 703
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Meinlschmidt Hydro Jet

Beitrag von blechfan » Samstag 14. Oktober 2017, 21:25

Habe den Hydro-Jet auch seit einigen Wochen und heute zum ersten Mal mein Flügelhorn damit gereinigt: einfach nur fantastisch, man kommt wirklich überall hin, die "Ausbeute" war schon deutlich mehr, als nur mit dem Wasserstrahl der Stölzel-Düse...
Fazit: sehr empfehlenswert!
Gruß blechfan

Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1526
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente: Trp: B&S DBX, Curry 20C
Flg:Yamaha 631 GS, Curry
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Meinlschmidt Hydro Jet

Beitrag von Hochwälder » Freitag 23. Februar 2018, 11:29

Ich habe mir den Hydro Jet letztes Jahr auch zugelegt und kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Das Teil ist einfach nur top, bin begeistert.

Um es dicht am Duschschlauch, Gartenschlauch zu verschrauben, braucht man allerdings einen Maulschlüssel geeigneter Größe.
Ein bisschen Geschick beim Handling ist schon angebracht, wenn der Schlauch aus den Händen flutscht, gibt's Sauerei.
Ansonsten kann ich Teil wirklich empfehlen. :gut:

.....und bitte keine Darmspülung damit durchführen. :lol:
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund

Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
Beiträge: 2202
Registriert: Freitag 14. November 2008, 11:57
Meine Instrumente: Trompeten:
Selbstbau I: Hoch B/A, Drehventilmaschine mit Minibal/Kreuzgelenken von Glas, Bohrung 10,4mm, Becher 100/0,4mm von Sandner)
Selbstbau II (Drehventil, Voigt-Maschine, Sandner-Becher 140/0,4mm Kupfer, Doppeltrigger, tauschbares Mundrohr)
Selbstbau III (Drehventil, Voigt Maschine m. Kreuzgelenk, Becher 140/0,4mm Goldmessing)
Wohnort: im Pott

Re: Meinlschmidt Hydro Jet

Beitrag von schattie280 » Freitag 23. Februar 2018, 12:02

Hochwälder hat geschrieben:Ich habe mir den Hydro Jet letztes Jahr auch zugelegt und kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Das Teil ist einfach nur top, bin begeistert.

Um es dicht am Duschschlauch, Gartenschlauch zu verschrauben, braucht man allerdings einen Maulschlüssel geeigneter Größe.
Ein bisschen Geschick beim Handling ist schon angebracht, wenn der Schlauch aus den Händen flutscht, gibt's Sauerei.
Ansonsten kann ich Teil wirklich empfehlen. :gut:

.....und bitte keine Darmspülung damit durchführen. :lol:
Moin,

ich benutze das Teil nach der Ultraschallreinigung zum Resteentfernen und duchspülen. Habe ein Gegenstück von Gardena zur Koppelung an den Schlach angeschraubt, dann brauche ich es nur dranklicken.

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...

Benutzeravatar
dunbia
Moderator
Beiträge: 491
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2009, 20:26
Meine Instrumente: .

Re: Meinlschmidt Hydro Jet

Beitrag von dunbia » Montag 26. März 2018, 17:11

UND IMMER GUT FESTHALTEN während des Spülens!!!!!
wahlweise Badeklamotten oder ganz naggad
sonsdd hods "an Teife"!!
:mrgreen:
Als Ergänzung zu den Bürsten, tut es seinem angestammten Zweck aber ziemlich gut Genüge :gut:

wohlgemeinten Gruss, aus der -jetzt- "Nasszelle"...

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5195
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Meinlschmidt Hydro Jet

Beitrag von Dobs » Dienstag 27. März 2018, 11:05

Ich habe mir das Teil ebenfalls zugelegt, aber bisher noch nicht genutzt. Legt Ihr das Horn vorher noch in ein Wasserbad mit etwas Spülmittel ein, damit sich die Reste besser lösen oder legt ihr direkt mit der Düse los, ohne Vorbehandlung?
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

Benutzeravatar
dunbia
Moderator
Beiträge: 491
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2009, 20:26
Meine Instrumente: .

Re: Meinlschmidt Hydro Jet

Beitrag von dunbia » Dienstag 27. März 2018, 11:16

Hi Dobs

ich mache alles wie immer; also im Spüli einweichen, bürsten, und dann -neu- noch hydrojeten.
habe es gestern jedoch das erste Mal mit dem Gerät gemacht.
ist so ein frisches Gefühl dann, so ein wenig wie nach einer Rasur:-)

je nach Faulheits-/Versiffungs-Grad kann man den einen oder anderen Schritt evtl noch weglassen.
grüsse

Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1526
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente: Trp: B&S DBX, Curry 20C
Flg:Yamaha 631 GS, Curry
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Meinlschmidt Hydro Jet

Beitrag von Hochwälder » Dienstag 27. März 2018, 11:19

Ich denke, beide Varianten sind möglich.
Der Wasserstrahl ist schon recht kräftig, sodass auch ein Spülen ohne Wasserbad kein Problem ist.

Aber wie fast alle Kollegen hier schreiben erfordert das Handling ein wenig Übung.
Gerät der Schlauch außer Kontrolle und man kommt nicht schnell an den Wasserhahn, wird es nass ....
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste