Chris Botti Equipment Veränderung

z.B. Dämpfer, Übungsgeräte...

Moderator: Die Moderatoren

Deakt_20190109
ExtremPoster
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Deakt_20190109 » Samstag 13. Juni 2015, 11:00

Servus,

Hatte Chris Botti früher einen Mundstückadapter in Verbindung mit einem Flügelhornmundstück in Benutzung gehabt ?
Zu sehen auf dem Cover, das Sechskant vorne dran…

[url]http://ecx.images-amazon.com/images/I/5 ... kL.jpg/url]

So siehst das Teil bei Thomann aus…

[url]http://www.thomann.de/de/bob_reeves_ada ... te.htm/url]

Momentan spielt er aber wieder ohne den Sechskant vorne dran. Allerdings hat er seine Martin offensichtlich mit diversen Bach Teilen aufgepimpen lassen.
Den wenn man seine alten Martin Bilder mit den neueren vergleicht, dann merkt man das er ein bisschen geschraubt hat.

Hat jemand Erfahrung mit dem Adapter und Flgh.Mp ? Würde es gerne mal aus Neugier ausprobieren :)

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von buddy » Samstag 13. Juni 2015, 11:45

X1_KNOXVILLE hat geschrieben:Allerdings hat er seine Martin offensichtlich mit diversen Bach Teilen aufgepimpen lassen.
Jede Jeck is anders und eine alte Martin Committee will schließlich markenbewusst veredelt werden. :Tock:
Ob Botti für den Teile-Tausch denn die optimale Mt. Vernon unter vielen anderen ausgesucht hat?

Deakt_20190109
ExtremPoster
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Deakt_20190109 » Samstag 13. Juni 2015, 15:36

buddy hat geschrieben: alte Martin Committee will schließlich markenbewusst veredelt werden.
ich glaub kaum das CB markenbewusst vorgegangen ist …
buddy hat geschrieben:optimale Mt. Vernon unter vielen anderen ausgesucht hat?
… ich hab das Gefühl du willst meine ernstgemeinte Frage ins lächerliche ziehen ?

Falls nicht, Chris hat anscheinend noch eine Bach Strad. in Besitz. (auf der wahrscheinlich angefangen hat)
Und wohl möglich hat er einfach die Teile von seiner Bach hergenommen.

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von buddy » Samstag 13. Juni 2015, 17:39

Mein Kommentar hat nichts mit dir zu tun, sondern mit meiner Meinung über Chris Botti.
Ich halte Botti schon für markenbewusst und seine Committee ein Ergebnis der Verehrung für Miles Davis (zumindest vor E.S.P., Miles Smiles usw.). Miles Davis selbst hat seine Committees bekanntlich aus der laufenden Produktion und später aus einem zurückgelegten Kontingent "verbraucht".

Wenn man nun schon eine alte und wahrscheinlich auch sehr gute Martin Committee hat, dann empfinde ich den Einbau von Fremdteilen ziemlich schnöselig.
In den USA gibt es genügend gute Instrumentenbauer, die kenntnisreich restaurieren und ggf. "tweaken" können.
Nüchtern betrachtet kann natürlich jeder mit seiner Hupe machen, was er will und dazu gerne noch einen 1961er Château Pétrus mit Cola auf Eis trinken.

Benutzeravatar
Haudraufjupp
SuperPoster
Beiträge: 204
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 12:23
Meine Instrumente: Bach Stadivarius 25 L mit MAW Maschine
B&S Challenger II
Courtois Brevete

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Haudraufjupp » Samstag 13. Juni 2015, 19:42

Hmm.. Hast du ein Video oder sowas dazu? Wuerde ja gerne mal wissen wie das klingt. Ich persoenlich mag ja auf meinem Fluegelhorn nicht so gerne hoch spielen, aber wenn du dein Fluegelhorn Muendstueck vielleicht ganz besonders gerne magst, kannste ja mal bei Thomann bestellen und ausprobieren und dann ausfuehrlich berichtn :)
EDIT: Hab selbst was gefunden, hier scheint der das Setup ja so zu spielen:
https://www.youtube.com/watch?v=2209ZTquIE8
Klingt ja gut.. Also, wenn's fuer dich funktioniert :)
Schoene Gruesse!

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8323
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Bixel » Samstag 13. Juni 2015, 19:57

X1_KNOXVILLE hat geschrieben:Hatte Chris Botti früher einen Mundstückadapter in Verbindung mit einem Flügelhornmundstück in Benutzung gehabt ?
Zu sehen auf dem Cover, das Sechskant vorne dran…


:licht:
Zurück zum Thema...

Deakt_20190109
ExtremPoster
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Deakt_20190109 » Samstag 13. Juni 2015, 23:33

buddy hat geschrieben:Ich halte Botti schon für markenbewusst und seine Committee ein Ergebnis der Verehrung für Miles Davis
Markenbewusst ? … Mhh, ich glaub ein Mensch der 300 Tage im Jahr und 7 Jahre lang auf " der Straße " lebt und von Stadt zu Stadt zieht um Musik zu machen, natürlich um auch bekannter zu werden, der ist für mich kein markenbewusster Mensch !

Bezogen auf seine Trompete ist das, wie du schon sagst, eine "Verehrung"… Wobei ich das Wort schon leicht übertrieben finde :wink:

Miles Davis ist einfach ein Vorbild ! Wieso also keine Martin ? Ich find das gut so und habe es genau so gemacht !

Chris Botti ist für ein Vorbild ! Davor habe ich mich gar nicht für die Trompete interessiert ! Sondern anfangs House usw., der Jazz kann mit Ben Webster, dann das Tenor Sax und dann die Trompete durch Chris Bottis Musik. Die ich zum Auto fahren oder zum relaxen einfach nur empfehlen kann.

Hab nun schon 10 Alben von ihm ! :mrgreen:

Als Chris in einem Interview gefragt wurde warum er auf der "Straße" (von Hotel zu Hotel) leben wollte, da meinte er nur: " Er wollte nur das " Und hebt seine Trompete hoch.
Haudraufjupp hat geschrieben:Thomann bestellen und ausprobieren und dann ausfuehrlich berichtn
Hab schon bestellt :mrgreen:
Bixel hat geschrieben:
X1_KNOXVILLE hat geschrieben:Hatte Chris Botti früher einen Mundstückadapter in Verbindung mit einem Flügelhornmundstück in Benutzung gehabt ?
Zu sehen auf dem Cover, das Sechskant vorne dran…


:licht:
Merkt man keinen großen Unterschied, aber laut Bewertung der User gibts Veränderung der Klangfarbe und Intonation.

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8323
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Bixel » Sonntag 14. Juni 2015, 07:51

X1_KNOXVILLE hat geschrieben:Merkt man keinen großen Unterschied, aber laut Bewertung der User gibts Veränderung der Klangfarbe und Intonation.
Was mein Beitrag hatte andeuten wollen: Es handelt sich wohl eher um ein sog. Sleeve, wie sie z.B. Bob Reeves anbietet (und nicht um einen Adapter für ein Flügelhornmundstück).

:licht:
Zurück zum Thema...

Deakt_20190109
ExtremPoster
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Deakt_20190109 » Sonntag 14. Juni 2015, 08:57

Bixel hat geschrieben:Es handelt sich wohl eher um ein sog. Sleeve, wie sie z.B. Bob Reeves anbietet
Also vermutest du das Chris Botti solche Sleeves in Gebrauch hatte ?
Bixel hat geschrieben:(und nicht um einen Adapter für ein Flügelhornmundstück).
Könnte doch auch gut sein, das Chris Botti für seinen Sound einen amerikanischen Flgh.MP in Gebrauch hatte und mit dem Adapter den kleineren Schaft ausgeglichen hat.

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8323
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Bixel » Sonntag 14. Juni 2015, 09:45

Warum sollte jemand, der sich eine Lederjacke leisten kann, freiwillig Intonationsprobleme in Kauf nehmen?

:roll:
Zurück zum Thema...

Deakt_20190109
ExtremPoster
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Deakt_20190109 » Sonntag 14. Juni 2015, 09:57

Bixel hat geschrieben:Warum sollte jemand, der sich eine Lederjacke leisten kann, freiwillig Intonationsprobleme in Kauf nehmen?

:roll:
Ganz einfach, um einen Flgh. ähnlichen Sound zu begünstigen :licht: Aber frag jetzt bitte nicht warum er sich nicht gleich einen Flügelhorn anschafft… :mrgreen:

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8323
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Bixel » Sonntag 14. Juni 2015, 10:09

Da kennt der Herr Botti bestimmt vernünftigere Lösungen.

:roll:
Zurück zum Thema...

Deakt_20190109
ExtremPoster
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Deakt_20190109 » Sonntag 14. Juni 2015, 10:13

Bixel hat geschrieben:Da kennt der Herr Botti bestimmt vernünftigere Lösungen.

:roll:
Ja die hat er aber anscheinend erst nach Jahren gefunden zu haben.

:roll:

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8323
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Bixel » Sonntag 14. Juni 2015, 10:19

Ach so.
:licht:
Zurück zum Thema...

Deakt_20190109
ExtremPoster
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Re: Chris Botti Equipment Veränderung

Beitrag von Deakt_20190109 » Sonntag 14. Juni 2015, 10:45

Bixel hat geschrieben:Ach so.
:licht:
Ja seit seinem ersten Album First Wish (1995) hat er diesen Sechskant, bzw. Adapter oder Sleeve, vorne dran.
Nach seinem optischen oder auch technischen Umbau an seiner Martin, so ungefähr ab dem Album When i fall in Love (2004), verwendet er keinen Sechskant mehr.

Für mich nicht ganz nach vollziehbar, wenn man schon so einen, meiner Meinung nach, tollen Sound hat !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast