Clip On Mike

z.B. Dämpfer, Übungsgeräte...

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5196
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Clip On Mike

Beitrag von Dobs » Montag 18. Mai 2015, 14:44

Beim letzten Gig musste ich feststellen, dass mein wunderbares 4099T Clip On Mikrofon (http://www.dpamicrophones.com/en/produc ... item=24345) vermutlich aufgrund eines Wackelkontaktes an der Verbindung zwischen Kabel und Phantomadapter nicht einsatzfähig war. Ob der Schaden im Kabel oder im Adapter liegt oder beides, kann ich nicht sagen. Der Mischer hatte glücklicherweise ein passendes Standmikro parat, mit dem ich dann gut über die Runden gekommen bin. Kennt jemand eine Adresse in oder um Hannover, wo man so einen Schaden mal unter die Lupe und ggf. gut reparieren kann?

Da der nächste Gig bald ansteht und ich nicht weiss, wie lange eine Reparatur in Anspruch nimmt und ob ich die Kosten tragen will, wer kann ein günstiges Clip On empfehlen, dass trotzdem nicht klingt wie ein Blecheimer?

Lieben Dank!
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

SAMARA
ExtremPoster
Beiträge: 312
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:49
Meine Instrumente: Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Re: Clip On Mike

Beitrag von SAMARA » Montag 18. Mai 2015, 15:10

Hi Dobs,
gute Elektro-Reparaturen erledigen die Jungs unten in der Drumabteilung (also durchgehen bis hinten zur Werkstatt) bei PPC. Nur positive Erfahrungen gemacht.
Ansonsten: Sennheiser hat nen Klipmikro im Angebot, was ganz gut tönt für den günstigen Preis. E608 (ach ja! Du Hannover! Ich auch, daher könnt ichs dir auch mal für ein paar Tage ausleihen, wenn du magst... einfach ne PN)
Halterung ist nicht ganz so der Hit, aber wenn man nicht gerade rumspringt, isses ok. Ansonsten wirds halt gleich teuer...

Gruss, Samara
Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5196
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Clip On Mike

Beitrag von Dobs » Montag 18. Mai 2015, 15:22

Sehr gut. Danke für die Tips! Bei Bedarf komme ich gerne auf Dich zurück!
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

bemi
PowerPoster
Beiträge: 71
Registriert: Samstag 12. November 2011, 16:22
Meine Instrumente: Lange KHP Flügelhorn, Lange Apollo 2.0, B&S DBX-S, B&S Flügelhorn "Made in GDR", Carol Brass CFL 8880, Miraphone Drehventil Trompete uralt
Kontaktdaten:

Re: Clip On Mike

Beitrag von bemi » Montag 18. Mai 2015, 16:07

608 "geht (für mich!) gar nicht" - super ist das 908.

Preis-/Leistung am besten ist m.E. das Pro35 von Audio Technica.

Fritz
PowerPoster
Beiträge: 86
Registriert: Samstag 23. September 2006, 09:06

Re: Clip On Mike

Beitrag von Fritz » Montag 18. Mai 2015, 16:11

Hi Dobs,

dieses finde ich sehr, sehr gut was Preis / Leistung angeht
http://www.thomann.de/de/audio_technica_pro35r.htm
(R. Bauldauf sagte mal bei einem Workshop zu mir, dass die Heavytones auch Audio Technica spielen und er sich nicht beklagen können...)

SAMARA
ExtremPoster
Beiträge: 312
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:49
Meine Instrumente: Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Re: Clip On Mike

Beitrag von SAMARA » Dienstag 19. Mai 2015, 11:35

Beim AT pro35 sollte man im Hinterkopf haben, das es Phantomspeisung benötigt. Ein "einfach mal Schnurlos" spielen ist dann ggf. nicht möglich oder nur durch Aufwand zu realisieren.
Nur so als zus. Info.

Gruss, Samara
Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Benutzeravatar
moppes
Unverzichtbar
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 09:27
Meine Instrumente: Weber 158 Bb
Inderbinen Wood
Jupiter 1600i
Wohnort: Morbach (Hunsrück)

Re: Clip On Mike

Beitrag von moppes » Montag 1. Juni 2015, 11:30

SD Systems gibt es übrigens auch wieder. Da gibt es dann auch Adapterkabel auf Sennheiser oder Shure Funke. Und den Shure-Adapter kann man auch gut für ein Line6 drahtlos verwenden (und klingt ziemlich gut).

grüße
Peter

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5196
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Clip On Mike

Beitrag von Dobs » Montag 1. Juni 2015, 11:37

moppes hat geschrieben:SD Systems gibt es übrigens auch wieder.
Und kostet gleich mal 200 EUR mehr.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

Benutzeravatar
Hinundhertrompeter
Moderator
Beiträge: 523
Registriert: Mittwoch 2. März 2011, 17:57
Meine Instrumente: Trompete: Carol Brass
Flügelhorn: Jupiter
Wohnort: Niederrhein

Re: Clip On Mike

Beitrag von Hinundhertrompeter » Montag 1. Juni 2015, 12:43

SAMARA hat geschrieben:Beim AT pro35 sollte man im Hinterkopf haben, das es Phantomspeisung benötigt. Ein "einfach mal Schnurlos" spielen ist dann ggf. nicht möglich oder nur durch Aufwand zu realisieren.
Nur so als zus. Info.

Gruss, Samara
Stimmt, aber ansonsten ist es schon ein klasse Mikro, kann ich nur wärmstens empfehlen.
Absolut klasse Sound!!

Benutzeravatar
moppes
Unverzichtbar
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 09:27
Meine Instrumente: Weber 158 Bb
Inderbinen Wood
Jupiter 1600i
Wohnort: Morbach (Hunsrück)

Re: Clip On Mike

Beitrag von moppes » Montag 1. Juni 2015, 15:49

@Dobs: Ja, aber seit dem ich meine In-Ear-Konstruktion spiele, bin ich froh über ein halbwegs klingendes Instrument und Mikrophon ;-)

Benutzeravatar
moppes
Unverzichtbar
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 09:27
Meine Instrumente: Weber 158 Bb
Inderbinen Wood
Jupiter 1600i
Wohnort: Morbach (Hunsrück)

Re: Clip On Mike

Beitrag von moppes » Montag 1. Juni 2015, 16:03

Apropos "einfach mal schnurlos" :) Die gängigen Taschensender (Sennheiser, Line6, Shure, .... bei denen weiß ich es "zufällig") haben bei vielen Modellen einen 5V PIN im Anschluss. Häufig muss man aber ziemlich suchen, um den passenden Adapter zu bekommen.

Wenn "irgendwann schnurlos" ein Argument ist, dann muss man mit etwas Weitsicht kaufen, wobei "Phantomspeisung" eben nicht das Argument ist sondern eher die Verfügbarkeit geeigneter Sender und/oder Adapter :) Also ein Moment für das freundliche Fachgeschäft.

grüße
Peter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast