Yamaha Bobby Shew LEAD

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator:Die Moderatoren

Trumpetfun
NormalPoster
Beiträge:46
Registriert:Mittwoch 4. Mai 2005, 16:15
Meine Instrumente ..:Burbank 3*+ (MLP)
Yamaha Bobby Shew LEAD

Beitrag von Trumpetfun » Mittwoch 3. August 2005, 22:41

Was haltet ihr vom Yamaha Bobby Shew LEAD Mundstück?

Silvester78
PowerPoster
Beiträge:97
Registriert:Dienstag 3. Mai 2005, 16:35
Meine Instrumente ..:Hub van Laar B4
Klaus MArtens Flügelhorn 152G

Beitrag von Silvester78 » Donnerstag 4. August 2005, 09:05

Hallo,
alsso ich kenne einige die damit sehr gut zurechtkommen, mir persönlich ist es jedoch zu flach.
Gruss
Silvester78

Benutzeravatar
Schäfer
PowerPoster
Beiträge:82
Registriert:Freitag 27. Februar 2004, 18:54
Wohnort:Göttingen

Beitrag von Schäfer » Donnerstag 4. August 2005, 11:29

Also ich spiele das (zusammen mit dem Bobby Shew Jazz), wenn ich Lead Spiele und komme damit sehr gut zurecht. Allerdings hab ich festgestellt, dass es nicht unbedingt mit jeder Trompete gleichgut läuft.
Auf meiner alten Kanne (eine schwere Amrein-Trompete) bin ich damit eher unglücklich, aber auf meiner light-trumpet, einer YTR8310z geht das sehr gut!
Das Schädliche an Blechinstrumenten liegt darin, dass sie die Lungen stärken und somit das Leben der Musikanten verlängern

Eddi
SuperPoster
Beiträge:120
Registriert:Samstag 15. Januar 2005, 14:20
Wohnort:Hesse

Beitrag von Eddi » Mittwoch 24. August 2005, 01:13

Bin auch am überlegen mir das Bobby Shew zuzulegen. Hat mir mein Lehrer als Leadmundstück empfohlen.

Mfg

Eddi
Don't practice - Always perform!

Trumpet_Andi
NormalPoster
Beiträge:12
Registriert:Samstag 16. Juli 2005, 16:13
Wohnort:Haigerloch

Beitrag von Trumpet_Andi » Donnerstag 13. Oktober 2005, 09:15

Hallo,

also das Bobby Shew Lead Mundstück ist mir persöhnlich zu flach. Ich krieg damit fast keinen Ton raus. Aber das musst du halt mal ausprobieren. Also mein Lehrer hat das Ding. Und ich kann nur sagen "geil". Sowohl auf seiner Bach als auf seiner Bobby Shew Trompete geht das ab wie die Sau. Das ist ein G3 kein problem. Und dass klingt dann nich dünn und kläglich, sonder das haut einem die Ohren ab. Er spielt damit sogar immer zu hoch. Da muss er immer aufpassen, das der Ton nicht hochrutscht. Meine Musikschule führt dieses Jahr das Musical Joseph auf. Wenn mein Lehrer gerade gut drauf ist nimmt er dort dieses Mundstück. Und dann spielt er so laut, dass man das ganze 60 Köpfige Orchester nicht mehr hört. :D Also mein Lehrer empfiehlt es jedem.

blosprojektor
SuperPoster
Beiträge:124
Registriert:Dienstag 29. März 2005, 15:20
Wohnort:Friedrichshafen
Kontaktdaten:

Beitrag von blosprojektor » Donnerstag 13. Oktober 2005, 11:59

Hallo Trumpet_Andi.
Wer ist denn dein Lehrer? Ist er Profi?
Ich weiss, das gehört eigentlich nicht zum Thema, aber es interessiert mich halt!

Benutzeravatar
Nils
PowerPoster
Beiträge:89
Registriert:Montag 3. Oktober 2005, 19:46
Wohnort:GERMANY

Beitrag von Nils » Donnerstag 13. Oktober 2005, 12:49

Also ich habe auch schon von dem Mundstück gehört, es aber noch nie selbst ausprobiert, darum meine Frage, gibt es irgendein vergleichbares Mundstück von Bach ??? :lol:

burt
Unverzichtbar
Beiträge:2850
Registriert:Sonntag 5. Juni 2005, 12:15
Meine Instrumente ..:Yamaha-Euphonium, Melton-Tenorhorn

Beitrag von burt » Freitag 14. Oktober 2005, 11:43

Trumpet_Andi hat geschrieben:Hallo,

Und dann spielt er so laut, dass man das ganze 60 Köpfige Orchester nicht mehr hört. :D Also mein Lehrer empfiehlt es jedem.
Also das spricht ja nicht gerade für Deinen Lehrer :wink:

Außerdem gibt es kein Mundstück, was man jedem empfehlen kann.
Vor allem nicht so ein Screamerteil wie das Bobby Shew.

Wenn Du gut drauf zurechtkommst, ist das natürlich schön aber ich kann mir nicht vorstellen, solch ein Mundstück universell einzusetzen.
Meiner Ansicht ist das ein Spezialmundstück für extrem hohe Passagen im Jazz und Bib Band Bereich.

Ich für meinen Teil stoße bei diesem Mundstück mit der Lippe an den Innenrand des Kessels und somit ist es für mich unspielbar.

Trumpet_Andi
NormalPoster
Beiträge:12
Registriert:Samstag 16. Juli 2005, 16:13
Wohnort:Haigerloch

Beitrag von Trumpet_Andi » Samstag 15. Oktober 2005, 16:57

Hallo,

also blosprojektor, mein Lehrer heißt Jügen Frey. Er ist kein richtiger Profi. Das einzig bekannte wo er mitspielt ist in der BigBand von Leinfeld Echterdingen, falls dir das was sagt. Aber er hat noch keine CD gemacht oder so. Und burt, das sagt nichts über meinen Lehrer aus. Dass macht er nur wenn er gut drauf ist und nur zum spass und nicht immer.

Benutzeravatar
SICKATTIC
Unverzichtbar
Beiträge:1559
Registriert:Samstag 16. April 2005, 17:16
Wohnort:Raum Stuttgart (Weissach)
Kontaktdaten:

Beitrag von SICKATTIC » Sonntag 16. Oktober 2005, 12:35

Hey den aus Leinfelden Echterdingen (is doch das in der Nähe von Stuttgart) kenn ich. War auch schomal auf so nam Flughafenkonzert :)

Wo wohnst du denn ?

Ansonsten hab mir auch das Bobby Shew Lead angeschafft. Seit 3 Tagen ist echt n geiles Teil. Wenn man sich vom KLang der anderen in der Band bisl absetzen und über ihnen stehen möche (z.B. bei Solostimmen mit großem Chor) dann kann ich das nur empfehlen.

-->Fazit sehr gut (gibt aber bestimmt noch andere Mundstücke mit diesen tollen Qualitäten)
Stradivarius Lucianus Bach 37G (goldmessing Custom Series)
Conn 22b (Bj 1928)
Getzen Eterna (Piccolo)

Benutzeravatar
Nils
PowerPoster
Beiträge:89
Registriert:Montag 3. Oktober 2005, 19:46
Wohnort:GERMANY

Beitrag von Nils » Sonntag 16. Oktober 2005, 12:46

"-->Fazit sehr gut (gibt aber bestimmt noch andere Mundstücke mit diesen tollen Qualitäten)" [ SICKATTIC, So Okt 16, 2005 12:35:18 ]




welche anderen mundstücke mit diesen eigenschaften gibt es denn noch ? :shock: :roll:

Trumpet_Andi
NormalPoster
Beiträge:12
Registriert:Samstag 16. Juli 2005, 16:13
Wohnort:Haigerloch

Beitrag von Trumpet_Andi » Sonntag 16. Oktober 2005, 20:22

Hi,

also SICKATTIC, das ist richtig. LE ist in der Nähe von Stuttgart. Ich komme aus Stetten bei Haigerloch. Ist so 15min von Hechingen entfernt, dort steht die Burg Hohenzollern, die kennt vielleicht der eine oder der andere von euch.

Benutzeravatar
trumpetaustria
PowerPoster
Beiträge:70
Registriert:Montag 25. Juli 2005, 15:19

Beitrag von trumpetaustria » Freitag 20. Januar 2006, 12:52

Bobby Shew Mundstücke sind für Lead und BigBand schon toll, jedoch würde ich nicht die Mundstücke von Yamaha empfehlen sondern die Bobby Shew Mundstück Serie von Marcinkiewicz!!!
Schagerl W-2001
YTR-6310ZS
Conn Vintage One 1-BR ML
YFH-6310ZS
SD Systems LCM 77
Schilke 13a4, 14a4, 17

Benutzeravatar
SICKATTIC
Unverzichtbar
Beiträge:1559
Registriert:Samstag 16. April 2005, 17:16
Wohnort:Raum Stuttgart (Weissach)
Kontaktdaten:

Beitrag von SICKATTIC » Freitag 20. Januar 2006, 13:46

jau, genau meine Meinung. Hab auch die von Marcinkiewicz. Liegen mir besser wie die von Yamaha, aber wie imemr gilt am besten selbst testen ;)
Stradivarius Lucianus Bach 37G (goldmessing Custom Series)
Conn 22b (Bj 1928)
Getzen Eterna (Piccolo)

blosprojektor
SuperPoster
Beiträge:124
Registriert:Dienstag 29. März 2005, 15:20
Wohnort:Friedrichshafen
Kontaktdaten:

Beitrag von blosprojektor » Freitag 20. Januar 2006, 14:53

So ist es mir mit dem Allen Vizzutti Mundstück gegangen. Da hab ich auch lang das von Yamaha gespielt, aber als ich dann das von Marcinkiewicz probiert hab, war meine Entscheidung klar.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste