Mundstück-Kopie und Modifikation

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5205
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Mundstück-Kopie und Modifikation

Beitrag von Dobs » Montag 9. Februar 2009, 00:07

Ich habe mir vor einiger zeit ein Maurice Andre Modell Mundstück von Thein zu einem sehr anständigen Preis gekauft...

Das Mundstück hat die für mich geniale Eigenschaft, das obere Register extrem zu erleichtern, ohne einen zu flachen Kessel zu haben und immer noch einen wunderbaren Ton.
Leider bin ich nun nach einer Weile des Testens zur Ansicht gelangt, daß der Rand für mich einfach zu breit ist und meine Felxibiltät zu starl einschränkt.

Ich überlege deshalb, mir eine Kopie des Mundstücks anfertigen zu lassen, mit den gleichen Parametern, allerdings mit einem etwas kleineren Rand.

Wer kann so was gut und günstig machen?
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

soundhighend
ExtremPoster
Beiträge: 479
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 10:49
Meine Instrumente ..: tp, flh

Re: Mundstück-Kopie und Modifikation

Beitrag von soundhighend » Montag 9. Februar 2009, 09:36

@ dobs

Was Mundstück-Spezialanfertigungen betraf wurde ich bislang bei Norbert Böpple (J.B.S.) --> http://www.jbs-brass.com/ immer bestens bedient. Ideal ist es, ihn persönlich zu besuchen und beim Drehen des Mundstücks dabei zu sein und damit während des Fertigungsprozesses (er dreht die mp's von Hand auf einer Drehbank) hinsichtlich Spielempfinden und Klang unmittelbar selbst mitbestimmen zu können. Das macht nicht nur ungemein Spaß, man hat dann anschließend exakt das Mundstück nach dem man gesucht hat. Die von ihm aufgerufenen Preise sind angesichts der Individualität des Endproduktes sehr fair.

Anm.: N. Böpple fertigt keine "1:1-Kopien" von Mundstücken. Er baut Dir allerdings anhand eines vorhandenen Mundstücks ein Deinen Wünschen und Ansprüchen gerecht werdendes, modifiziertes Mundstück.
Zuletzt geändert von soundhighend am Montag 9. Februar 2009, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
nic
ExtremPoster
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 7. Januar 2005, 13:04

Re: Mundstück-Kopie und Modifikation

Beitrag von nic » Montag 9. Februar 2009, 09:45

ich habe bei kopien immer so meine zweifel, wie genau so etwas gemacht wird/gemacht werden kann. besonders rückbohrungen sind nicht so einfach zu kopieren. warum nicht den bestehenden rand abdrehen und einen schraubrand zum wechseln aufsetzen? ist möglicherweise billiger, die spieleigenschaften blei´ben aber so erhalten.

annapurna
ExtremPoster
Beiträge: 358
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 11:49
Meine Instrumente ..: Baumann, Bach
Wohnort: Pfalz

Re: Mundstück-Kopie und Modifikation

Beitrag von annapurna » Montag 9. Februar 2009, 10:36

Hallo Dobs,

ich gehe mal davon aus, dass du die am nahe liegendste Möglichkeit auf Grund der Preise ausgeschlossen hast. Nämlich sich an Thein direkt zu wenden.
Auch wenn hier jetzt wieder wahrscheinlich wieder zig Namen in den Ring geworfen werden, möchte ich trotzdem Holger Mack bei Dowids in München empfehlen. Für mich der Experte was Mundstücke angeht. Da wissen selbst große Mundstückhersteller nicht, wie er seine Mundstücke so hinbekommt. Rufe ihn doch mal unverbindlich an. Er nimmt sich immer sehr viel Zeit.

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5205
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Mundstück-Kopie und Modifikation

Beitrag von Dobs » Montag 9. Februar 2009, 10:45

annapurna hat geschrieben:ich gehe mal davon aus, dass du die am nahe liegendste Möglichkeit auf Grund der Preise ausgeschlossen hast. Nämlich sich an Thein direkt zu wenden.
Ja, das habe ich. Das Mundstück habe ich mal vor etwas über 2 Jahren auf dem Forumstreffen in Hildesheim ausprobiert. Damals sollte es 180 EUR kosten, was an sich schon ein ganz ordentlicher Preis ist. Ich habe es dann Mitte letzten Jahres ungesehen bestellt. Mittlerweile war der Preis auf 249 EUR (!) angestiegen. Das ist eine Preissteigerung von fast 40 % in weniger als 2 Jahren. Finde ich schon sehr ordentlich. Thein ist ohne Frage eine erstklassige Meisterwerkstatt, in der hervorragende Arbeit auch hervorragend bezahlt wird. Bei einem Mundstück für 249 EUR fühle ich mich aber irgendwie unwohl. Ich denke, ich habe daraus etwas gelernt.

Ich meine Olaf hat mal davon berichtet, daß er sich bei Klier ein Mundstück hat sonderanfertigen lassen?
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente ..: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Mundstück-Kopie und Modifikation

Beitrag von buddy » Montag 9. Februar 2009, 10:49

Du kannst neben dem genannten Böpple auch Tilz und Klier anfragen.

annapurna
ExtremPoster
Beiträge: 358
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 11:49
Meine Instrumente ..: Baumann, Bach
Wohnort: Pfalz

Re: Mundstück-Kopie und Modifikation

Beitrag von annapurna » Montag 9. Februar 2009, 10:52

Versilbert kosten sie laut Homepage "nur" 206,- :wink:

Natürlich sind die beiden großen deutschen Mundstückschmieden Klier und Tilz auch zu sowas in der Lage. Und dabei auch relativ preisgünstig, soweit ich weiß.

Benutzeravatar
guenni
Unverzichtbar
Beiträge: 500
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2004, 11:05
Meine Instrumente ..: Xeno 25 th
Kordick-1stAustria
Schagerl Phelin
Pfreimbtner Flg
Martens 153-O

Re: Mundstück-Kopie und Modifikation

Beitrag von guenni » Dienstag 10. Februar 2009, 11:27

Hallo,

eine Möglichkeit wäre auch dass du bei Mack-Dowids ein Gewinde passend für Breslmair-Schraubränder drauf drehn lässt.

Dann hast du die gesamte Bandbreite an Rändern und Formen zur Verfügung und kannst alles ausprobieren. Breslmair wird dir
gerne eine Auswahl schicken. Der Rest des Mundstücks bleibt dann auch wirklich im Originalzustand.
Grüße Guenni
Musik ist Seelennahrung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast