fides Trompeten

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
burt
Unverzichtbar
Beiträge: 2850
Registriert: Sonntag 5. Juni 2005, 12:15
Meine Instrumente: Yamaha-Euphonium, Melton-Tenorhorn

fides Trompeten

Beitrag von burt » Donnerstag 24. Mai 2007, 15:48

Hallo,

hat hier jemand schon die neuen fides symphony Trompeten von Matthias Beck angeblasen und kann etwas darüber berichten :question:

Kirsten
NormalPoster
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 12:49

Beitrag von Kirsten » Donnerstag 24. Mai 2007, 16:27

Hallo Burt,

bin vor kurzem bei Beck in Dettingen gewesen, und habe mir für meine Bach einen Stimmbogen fertigen lassen.
Dabei hatte ich Gelegenheit seine Fides Trompeten anzuspielen.
Ich war sehr positiv überrascht, dass man für einen nicht überzogenen Preis ein echt gutes Instrument bekommt.
Insbesondere fand ich die Konzertausführung (Pumpventile) vom Klang und Ansprache richtig gut.
Testen lohnt sich!

Grüße Kirsten

Bretzenheimer-Spitzbub
NormalPoster
Beiträge: 16
Registriert: Montag 13. November 2006, 17:47
Wohnort: Bretzenheim

Beitrag von Bretzenheimer-Spitzbub » Donnerstag 24. Mai 2007, 18:47

Habe auf der Musikmesse in Frankfurt die Fides Trompeten angespielt, und war ebenfalls positiv überrascht. Am Stand von Matthias Beck hat u.a. auch Ruben Simeo Gijon vorgespielt, ein 14 jähriger Solist vom Feinsten. Auch Matthias Beck gab einige Kostproben seines Könnens. Die gespielten Trompeten hatten einen schönen runden Klang, und haben leicht angesprochen. Die Form der "Synphony" ist natürlich Geschmackssache, aber mal etwas Besonderes. Es gibt da ja auch die Ausland-Trompete der "Synphony Serie" ab ca.1100 Euro und die "Synphonie Hand Made in Germany" ab ca. 2600 Euro ( lt. Liste ). Matthias Beck war sehr nett und hat sich auch für eine Beratung richtig Zeit genommen, trotz der Messehektik.
Gruß, Jürgen.

mark292
SuperPoster
Beiträge: 168
Registriert: Mittwoch 3. Mai 2006, 18:48
Meine Instrumente: Konzerttrompete Krinner
Flügelhorn Josef Lidl
Wohnort: Wien

Beitrag von mark292 » Donnerstag 24. Mai 2007, 18:57

Wie schaut die Form leicht aus`?

Bretzenheimer-Spitzbub
NormalPoster
Beiträge: 16
Registriert: Montag 13. November 2006, 17:47
Wohnort: Bretzenheim

Beitrag von Bretzenheimer-Spitzbub » Donnerstag 24. Mai 2007, 19:03

Der große Stimmbogen und der hintere Bogen der Trompeten sind nicht halbrund, sondern mehr oval. Die Trompete bekommt dadurch irgendwie eine schnittige Form.
Gruß, Jürgen.

bond-girl
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 20. März 2009, 20:38
Meine Instrumente: FIDES Bb Symphony

fides Trompeten

Beitrag von bond-girl » Samstag 21. März 2009, 13:39

Hey
also ich hab jetzt schon seit fast 2 Jahren die fides trompete symphonie ...

Ich find sie ist echt der Hammer , auch weil ich die Handgefertigte vom Beck hab =) Sie hat nen tollen Klang und auch das Anspiel ist total toll .

Ich kann sie wirklich nur wieter empfehlen !!!

Benutzeravatar
Fides_Player
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 18:16
Meine Instrumente: b-Trompete Fides Symphonie Classic

Re: fides Trompeten

Beitrag von Fides_Player » Donnerstag 18. Februar 2010, 18:53

so, dann poste ich hier auch mal meinen ersten Beitrag :)
Ich spiele schon seit ca. 2,5a die Fides b-Symphonie Classic und bin seither durchgehend begeistert von dieser tollen Trompete.
Habe auch viele andere Instrumente getestet wie Bach, Stomvie, Jupiter, Yamaha,... und als Matthias Beck meinte ich soll doch mal seine neue Trompete testen, da war es um mich geschehen_Liebe auf den ersten Blick. Das Design finde ich super, und der Klang und Intonation phänomenal! Wer mal in der Nähe von Dettingen/Erms ist sollte auf jeden Fall mal Musikhaus Beck einen Besuch abstatten. Der Service und Beratung ist klasse und die Meisterwerkstatt kann ich nur empfehlen ( Haben mir schon öfters kostenlos kleinere Schäden repariert :)). Ich weiß das hört sich jetzt etwas an wie eine Werbekampagne, aber zufriedene Kunden sind eben die beste Werbung :D

mfg

Benutzeravatar
SICKATTIC
Unverzichtbar
Beiträge: 1559
Registriert: Samstag 16. April 2005, 17:16
Wohnort: Raum Stuttgart (Weissach)
Kontaktdaten:

Re: fides Trompeten

Beitrag von SICKATTIC » Freitag 19. Februar 2010, 10:32

Das Custom Flügelhorn vom Beck ist der Hammer. Der Klang ist der Wahnsinn, spielbarkeit auch. Hat leider auch seinen Preis.

Die Fides ist n gutes Allroundinstrument mit gutem Prei/Leistungsverhältnis. Unbedingt auch mal die Heavy-Version ausprobieren.

-->Matthias Becks Laden lohnt sich wirklich, auch weil dort wirklich jeder sehr gut Beraten kann und sehr nett ist. Durfte z.B. auch mal kurz in den Beruf Instrumentenbauer reinschnuppern und hab ewig den dortigen Instrumentenbauer von seiner Arbeit abgehalten.
Stradivarius Lucianus Bach 37G (goldmessing Custom Series)
Conn 22b (Bj 1928)
Getzen Eterna (Piccolo)

Benutzeravatar
Fides_Player
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 18:16
Meine Instrumente: b-Trompete Fides Symphonie Classic

Re:

Beitrag von Fides_Player » Samstag 20. Februar 2010, 11:39

mark292 hat geschrieben:Wie schaut die Form leicht aus`?
Bild


haha ich lach mich tot über die Chinesen :D:D
unbedingt mal anschauen:
http://blog.musikbeck.de/2009/10/20/wir ... rt-werden/

inspired
Unverzichtbar
Beiträge: 667
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 18:32

Re: fides Trompeten

Beitrag von inspired » Sonntag 21. Februar 2010, 12:30

Zu den Trompeten kann ich zwar nicht wirklich was sagen, dafür aber zum Flügelhorn...
Denn bei mir im Haus gitb's ein Melisma...aber ist noch eines der ersteren, ein Drehventieler...
die aktuellen sind ja Perinett fügelhörner...wenn ich das richtig im Kopf hab.
Ist leider nich mein eigenes :-D, aber hab schon öfter drauf gespielt
und das Flügehorn spielt sich echt klasse,und hat echt ne top Grundstimmung.
ABER es verzeiht einem keine Fehler...wenn man nicht gut stützt,
dann kann man sich mit dem Horn in ner halben Stunden den kopletten Ansatz verblasen.
Wenn man aber ordentlich spielt macht das Melsima richtig spaß...
An was man sich halt gewöhnen muss is dass hohe Gewicht, gegen mein Miraphon is das Melisma ja schon fast aus Panzerstahl :-D
Wenn man da ma am Vortag beim Sport zu viel macht und Muskelkater in Armen, Schulter und Brust hat....und da dann 2h Probe...oh je... :cracy:

Deswegen denk ich, dass Matthias auch bei den Trompeten echt gute Instrumente baut.
Und bei mir in der Kapelle spiele auch 3 Leute ne Symphony und da sind alle echt zufrieden mit den Trompeten...
Und was den Laden angeht, da drinnen ist's echt nett...
wenn man etwas Zeit mitbringt kann man auch mit den Instrumentenbauern ein Schwätzchen halten und hat dazu noch nen einblick in die Werkstatt ;)
Trp.: B&S Challenger II (3143/2)
Flgl.: Miraphone Premium
Flgl.: Beck Melisma

Bild :-P

FranzJosef
NormalPoster
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 26. November 2009, 18:15
Meine Instrumente: King Cornet

Re: fides Trompeten

Beitrag von FranzJosef » Sonntag 21. Februar 2010, 18:44

Wo werden die Primera und Pioneer Trompeten hergestellt.
475€ sind für eine Trompete ja schon sehr günstig.

Grüße
Franz Josef

Benutzeravatar
Fides_Player
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 18:16
Meine Instrumente: b-Trompete Fides Symphonie Classic

Re: fides Trompeten

Beitrag von Fides_Player » Montag 22. Februar 2010, 13:10

FranzJosef hat geschrieben:Wo werden die Primera und Pioneer Trompeten hergestellt.
475€ sind für eine Trompete ja schon sehr günstig.

Grüße
Franz Josef
Die werden meines Wissens in einer "guten" Firma in Taiwan hergestellt. Bin mir aber nicht ganz sicher darüber, ob die da nur zusammengebaut wird und die Teile in Deutschland gebogen und vorbereitet werden, oder ob die völlig in Taiwan entsteht.

lg, Marco

Delta
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 17. März 2010, 09:45
Meine Instrumente: Trompete und Flügelhorn

Re: fides Trompeten

Beitrag von Delta » Freitag 19. März 2010, 11:24

Ich habe jetzt mal die Fides Symphony-Classic angespielt.
Sehr feines Horn. :gut: :gut:

Petrocelli
NormalPoster
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 08:44
Meine Instrumente: Einigermaßen beständig spiele ich nur mein Mundstück

Re: fides Trompeten

Beitrag von Petrocelli » Montag 5. September 2011, 02:37

Ich stieß durch Zufall auf Matthias Beck, da ich nach Stomvitrompeten suchte. Er war einst Generalimporteur und hat bis heute noch einen sehr großen Bestand, den er billig abverkauft. Schlecht nur, wenn seine eigenen Trompeten so viel besser als die spanischen sind! Ich kam an und probierte, während meine Stomvis aus dem Lager geholt wurden, eine extrem "sparsam ausgestattete" Trompete - eher aus Langeweile, denn aus echtem Interesse. Als die iberischen Hörner gespielt waren, wurde die Qualität der Beckschen Trompete noch klarer und so fragte ich nach dem Preis. Er erklärte, es sei seine günstigste Trompete, die Fides PRIMERA, ein "Einsteigermodell" (mit dem Wort kann ich eh nichts anfangen) und sie koste nur 399 Euro! Unglaublich, ich nahm sie gleich mit.
Hat Stahlventile, stimmt unglaublich gut (zumindest mein Exemplar), ist sehr hell (da auch sehr leicht) und mit bemerkenswerter Ansprache versehen. Viele Kanstuls, Conns, Bach Light Weights u.ä. waren nicht annähernd so gut. Man muss natürlich den hellen Ton mögen; er ist jedoch nicht dünn und nur beim Spieler zu hören, sondern hat Kern und wird sehr gut projiziert (anders als mit sehr leichten und dünnen Schallbechern wie bei Benge o.ä. Hörnern).
Meine Primera bietet Qualitäten, die ein Profiinstrument nicht immer aufzuweisen hat. Sie nicht zu mögen, kann nur im Geschmack begründet liegen, nicht an objektiven Kriterien wie Stimmung, Verarbeitung etc.
Wie die Streuung der in Taiwan zusammengebauten Trompeten ausfällt, vermag ich anhand eines gespielten Instruments natürlich nicht sagen. Anfragen und testen lohnt auf jeden Fall. Bei dem Preis kam auch gar nicht so viel falsch machen. Beck nimmt aber auch die Instrumente anstandslos zurück.

Benutzeravatar
kleinerTrompeter
Unverzichtbar
Beiträge: 1186
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 21:53
Wohnort: bei Dresden

Re: fides Trompeten

Beitrag von kleinerTrompeter » Dienstag 6. September 2011, 13:27

Na dann- an alle Vieltester- welches baugleiche Modell gibt es irgendwo noch günstiger?? :D
78er Bach Stradivarius 37 versilbert
modifiziertes Bach 7D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Adsense [Bot] und 3 Gäste