Yamaha Flügelhörner

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 338
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Yamaha Flügelhörner

Beitrag von Blechnase »

Siehste, und ich mochte die Adams gar nicht (das F5 muss ich noch testen ...), sind sofort rausgeflogen. Yamaha oder B&S oder eben Schilke. Ehrlicherweise finde ich aber, dass man sich beim Preis für das Schilke auch gleich eins beim Instrumentenbauer schnitzen lassen kann.
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!
ulli926
Unverzichtbar
Beiträge: 707
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 23:24
Meine Instrumente ..: Burbank6star
Conn48B
Jupiter FH 846
Wohnort: Zypern

Re: Yamaha Flügelhörner

Beitrag von ulli926 »

Hallo,
hat die schon jemand getestet: http://klangwerkstatt-boehme.de/en/flugelhorns
J Wasserfuhr scheint es zu moegen.
LG
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein
Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 338
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Yamaha Flügelhörner

Beitrag von Blechnase »

Ich war mal da, habe aber nur die Trompeten getestet. Die sind gut, am besten hat mir das neue Commercial Modell gefallen, das er jetzt grade auf Facebook neu gepostet hat. War damals noch ein Prototyp. Alle Hörner sind für meine Empfindung etwas auf der schwereren Seite, ein ganz echtes Leichtgewicht habe ich nicht angetroffen. Würde ich sofort in der Big Band oder im Funk Bereich einsetzen.
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!
gozilla
Unverzichtbar
Beiträge: 649
Registriert: Freitag 17. September 2010, 08:42
Meine Instrumente ..: Schilke X3
Yamaha YTR 6335H SingingBell
Bach 37*
Van Laar Oiram II

Re: Yamaha Flügelhörner

Beitrag von gozilla »

Bachbengel hat geschrieben: Samstag 29. August 2020, 21:44 @blechnase. Netter Austausch hier und gar nicht off topic. Das Schilke-Horn hat oben liegende Federn. Habe inzwischen allerdings die Erkenntnis gewonnen, dass unten liegende Federn ebenso gut funktionieren, wenn die Maschine sorgfältig gefertigt ist.

@gozilla. Deine Erfahrungen mit van Laar R3 und dem Ack würden mich interessieren.

Grüße vom Bachbengel
Ja beide van Laar Hörner sind erste Liga. Die Flügelhörner vom Meister sind fast noch besser als die Tröten. Hab damals das R3 quasi nach einem Telephonat mit dem Meister blind gekauft, gut er kannte mich schon vorher und hat mich Spielen gehört und gesehen.
Das Oiram Ack hab ich später mal angespielt, ist immer noch auf der Liste der Traumhörner. Aber ...ich denke weder für symphonisches Blasorchester noch Brassband geeignet auch BigBand ab und an Solo für ein paar Takte naja...zu viel Wolke im Sound zu wenig Zentrum und zu wenig Durchsetzungsvermögen.
Hab dann etwa ein Jahr mit einem R1 gespielt...viel besser in allen Belangen. Hab es aber dann in einem Anflug von Wahn verkauft.

Hab später dann ein Yamaha Z in Messing versilbert gekauft so wie es ua Brönner spielt. Sehr sehr gut ...kannst es fast zu allem Spielen sehr wandelbar und Du kannst 2h Trompete spielen und dann für 15 Takte aufs Flügelhorn wechseln und alles ist gut.

Kenne das neuerdings nur von meinem Hackl DV

Hoffe ich konnte Helfen.
Gruß G
ttrumpett
ExtremPoster
Beiträge: 382
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Trompeten:
Getzen Eterna Doc Severinsen
Getzen 300S
Yamaha YTR 6330B
Yamaha YTR 3335
Yamaha YTR 8335RGS
Flügelhorn:
Yamaha YFH 631 G
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Yamaha Flügelhörner

Beitrag von ttrumpett »

Spielt eigentlich jemand das JBS Flügelhorn von Böpple und kann was dazu sagen?
Hab immer nur sehr gutes davon gehört.
ttrumpett
ExtremPoster
Beiträge: 382
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Trompeten:
Getzen Eterna Doc Severinsen
Getzen 300S
Yamaha YTR 6330B
Yamaha YTR 3335
Yamaha YTR 8335RGS
Flügelhorn:
Yamaha YFH 631 G
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Yamaha Flügelhörner

Beitrag von ttrumpett »

Da der van Laar ein Schüler von Böpple ist....gibt es Ähnlichkeiten zu den HvL Flügelhörnern?
Bachbengel
NormalPoster
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 12. April 2014, 22:16
Meine Instrumente ..: Benge

Re: Yamaha Flügelhörner

Beitrag von Bachbengel »

Danke Gozilla für die Antwort

Ich sehe in Deinen Zeilen meine Eindrücke bestätigt. Neben dem Ack und dem Fresu ist das auch das Standard B3, welches ich vor Jahren besaß im Satz entweder zu dunkel und/oder zu wolkig. Spielerisch sind alle drei auch nach meiner Erfahrungen kaum zu schlagen. Die runde Bauform der van Laars spielt sich spürbar offener, so dass das wahnhaft verkaufte R1 mit dem kleinen Becher (auch mir ist dieser zeitweilige Zustand nicht unbekannt) vielleicht auch für mich die erste Wahl hätte sein können. Nun denn....

Beste Grüße vom Bachbengel
Obi
PowerPoster
Beiträge: 81
Registriert: Montag 20. November 2006, 12:34

Re: Yamaha Flügelhörner

Beitrag von Obi »

Hallo zusammen,

ich hatte vor knapp 3 Jahren die Blechin-Hörner und ein gebrauchtes Yamaha 631 und ein Yamaha 8310Z Flg getestet.

Die Endres Hören klingen sehr gut, spielten sich aber komplizierter. Als "Gelegenheitsflügelhornist" war hier das 8310Z der beste Kompromiss.
Es klingt gut, mal kann 5 Stunden Polkas am Stück spielen und der Wechsel zwischen Trompete und Flügelhorn beim Auftritt ist kein Problem.
Durch eine Tieftemperaturbehandlung haben sich die Spieleigenschaften nochmals verbessert.

Ich habe noch ein altes rostendes Miraphone Flügelhorn, welches eindeutig besser klingt wie das Yamaha 8310Z. An dieses muss man sich aber erst gewöhnen ansonsten ist die Intonation und die Treffsicherheit auf dem Miraphone nicht gut.

Viele Grüße
Obi
Ging ein Musiker an einer Kneipe vorbei ...

Xeno 8335 LA S
Strad. 37 G
ttrumpett
ExtremPoster
Beiträge: 382
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Trompeten:
Getzen Eterna Doc Severinsen
Getzen 300S
Yamaha YTR 6330B
Yamaha YTR 3335
Yamaha YTR 8335RGS
Flügelhorn:
Yamaha YFH 631 G
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Yamaha Flügelhörner

Beitrag von ttrumpett »

Wie fällt den der Vergleich 6310, 8310, 8315 aus?
Kann jemand dazu was sagen?
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 8 Gäste