Kaufberatung

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
emjay28
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 19. Januar 2014, 17:35
Meine Instrumente: Trompete

Kaufberatung

Beitrag von emjay28 » Montag 17. Juni 2019, 19:31

Ich spiele seit nun ca. 25 Jahren in meinem Musikverein. Ich sehe das Trompetenspielen als reines Hobby an, habe keinerlei Profiambitionen, und bin auch nicht der Leadtrumpetspieler.
Meist spiele ich 2. oder 3. Stimme. Momentan nutze ich eine ca. 10 Jahre alte Yamaha YTR4335G. Leider hat die Trompete von Anfang an einige Probleme. Daran konnte auch
ein hier ansässiger Trompetenbauer und eine kürzlich vorgenommene Revison dieses Fachmanns nicht helfen.

1.) Die Ventile klemmen oft, trotz regelmäßigem Spielens und ölen
2.) Der Stimmzug sitzt auf Spannung im Rohr. Vergisst man ihn aus dem Rohr zu nehmen, verkantet er sich mit der Zeit so,
dass er nicht mehr gangbar ist. Das ist momentan der Fall. Man müsste den Zug nach jedem Spielen rausnehmen.
Vor dem Spielen dann einfetten und einstecken. Das ist sehr mühsam, und sobald man dieses Prozedere nicht macht,
kann man den Zug nach einer Woche nicht mehr bewegen.

Ich möchte mir eine neue Trompete kaufen. Da der Nachfolger meiner Yamaha so um die 670€ kostet, möchte ich auch in diesem Preisrahmen bleiben.
100 - 200€ mehr würden auch gehen, auch eine kurz gebrauchte Trompete wäre möglich.

Was kann ich realistisch für meine Trompete noch auf dem Gebrauchtmarkt erzielen? Natürlich frisch gereinigt, und mit funktionierenden Zügen/Ventilen.
Welche Trompete ist in dem Preisrahmen zu empfehlen. Von Yamaha möchte ich Abstand nehmen, spieltechnisch einwandfrei, mechanisch fragwürdig
(Zu meinen Anfangszeiten habe ich auch mal ein Yamaha Flügelhorn mit ähnlicher Ventilproblematik besessen).

Jamer
SuperPoster
Beiträge: 131
Registriert: Montag 13. April 2015, 14:11
Meine Instrumente: Lechner B, Schagerl Killerqueen

Re: Kaufberatung

Beitrag von Jamer » Montag 24. Juni 2019, 17:57

Wenn deine 10-jährige YTR4335 noch gut im Schuss wäre, sind aus meiner Sicht noch gute € 350 drin - mit den geschilderten Ventilproblemen wird sie wohl nicht über €250 weckgehen. Ich kenne dein Instrument übrigens, auf der selben Modellreihe hab ich Trompetenspielen begonnen. Ich kam übrigens mit dem Widerstandverhalten des Instrumentes auch kaum zurecht, über C''' ging damals wenig (aber vl. auch dlweil ich damals noch mehr das "Problem" war). Ventilprobleme hatte ich keine, allerdings kam beim meinem Instrument bald der Zinkfraß. Ansonsten halte ich recht viel von Yamaha Zrompeten, die 3550 oder die 6335/6345 sind tolle Produkte.

In deinem Preissgment würde ich mich bei CarolBrass umschauen. Da gibt es zum vernünftigen Preis tolle Trompeten, welche den Vergleich zu hochpreisigen Instrumenten nicht zu scheuen brauchen. Vor allem die versilberte 5000 YLT ist hier recht beliebt.

Ansonsten ist eine gebrauchte Kühnl & Hoyer Stella G ein Versuch wert, kostet knapp über 1000 Euro und hat gute Rezensionen. Auch der trumpetscout (www.trumpetscout.de) ist von beiden von mir empfohlenen Produkten angetan.

Ansonsten gibt es am Gebrauchtmarkt immer wieder gute Angebote her (hier im Forum, vioworld.de oder auch E-Bay) allerdings ist es aus meiner Sicht für einen reinen Amateurtrompeter schwierig, diese ausf8ndig zu machen. Da entpuppt sich ein vermeintliches Schnäpchen gerne mal als "Griff ins Klo".

Just my 2 cent

emjay28
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 19. Januar 2014, 17:35
Meine Instrumente: Trompete

Re: Kaufberatung

Beitrag von emjay28 » Dienstag 2. Juli 2019, 07:14

Ich habe momentan die Roy Benson Charlie Green als Favoriten ausgemacht. Auch, weil ein Händler in der Nähe sie bestellen kann. Gerne würde ich noch eine zweite, evtl. bei dem Händler vorrätige Trompete ausprobieren, Jupiter 700. Über diese Trompete finde ich aber keinerlei Informationen.
Es ist schade, dass die meisten Händler nur Yamaha oder Jupiter führen, Yamaha möchte ich eigentlich nicht mehr.

dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1137
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente: Selmer London Invicta Silber
Marcinkiewicz silber Perinet
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Hüttl Wondertone Student vintage
AK Wunderlich B-Trompete
Keilwerth de Luxe Trompete
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Luxor LT-100 B-Trompete
King 601
Amrhein USA
Roy Benson TR-101 Schwarz lackiert
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Kaufberatung

Beitrag von dizzyoliver » Donnerstag 4. Juli 2019, 14:06

Die Charli Green hat überall sehr gute Bewertungen erhalten. Ich selbst hatte auch mal mit ihr geliebäugelt, aber mir sind die alten Trompeten irgendwie lieber. Daher habe ich auf den Kauf verzichtet.

Wenn Du ein NEU-Instrument haben möchtest, würde ich Dir mal die Jupiter 1100-er Serie ans Herz legen. Sie ist ebenfalls eine sehr gute Wahl. Carol Brass und Kühnl&Hoyer sind ebenfalls schon genannt worden. Wobei ich hier wiederum wegen der deutschen Firma auf K&H zurückgreifen würde. Doch es ist eben auch eine Frage des Angebotes.

Tzr Jupiter 700-er Reihe hier mal ein Link zur Firma Thomann:

https://www.thomann.de/de/jupiter_jtr70 ... rumpet.htm

Die Sella von K&H kostet inzwischen neu auch um die 1000-1200 Euro übrigens.

Ebenfalls interessant könnten gebrauchte Trompeten von Kanstul sein. Zig Kanstul war einer der führenden Trompetenbauer der Welt bis zu seinem Tode im Jahre 2016. Er baute u.a. die Besson Meha, bevor er sich selbstständig machte.
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)

paco de colonia
NormalPoster
Beiträge: 49
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 08:37
Meine Instrumente: Bach Stradivarius ML 180 (Ende 70er Jahre)
Wohnort: Köln

Re: Kaufberatung

Beitrag von paco de colonia » Donnerstag 4. Juli 2019, 19:25

Ich verkaufe aktuelle eine Besson Meha für FP €380. Generalüberholt mit Rechnung, sehr guter Zustand.
Nur der 1. Zug läuft nicht richtig. Könnte für €120 bei Bläserforum Köln repariert werden, aber
lohnt sich für mich nicht da ich auf eine Van Laar Aquino spare.
Kannst Du gerne in Köln mal anspielen.

LG Dirk

dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1137
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente: Selmer London Invicta Silber
Marcinkiewicz silber Perinet
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Hüttl Wondertone Student vintage
AK Wunderlich B-Trompete
Keilwerth de Luxe Trompete
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Luxor LT-100 B-Trompete
King 601
Amrhein USA
Roy Benson TR-101 Schwarz lackiert
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Kaufberatung

Beitrag von dizzyoliver » Samstag 6. Juli 2019, 02:09

Was hat die Meha für Probleme mit dem Zug?
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)

paco de colonia
NormalPoster
Beiträge: 49
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 08:37
Meine Instrumente: Bach Stradivarius ML 180 (Ende 70er Jahre)
Wohnort: Köln

Re: Kaufberatung

Beitrag von paco de colonia » Samstag 6. Juli 2019, 16:49

Laut Bläserforum Köln,
die meine Trompete generalüberholt und professionell gereinigt haben müsste der Zug aufgespleist werden
damit er einwandfrei läuft.
Angeblich wäre das schon bei der nagelneuen Trompete so gewesen.
Bin kein Fachmann, aber da ich auf dem Instrument nicht mehr spiele macht es für mich keinen Sinn
erst die Reparatur zu bezahlen und dann zu verkaufen.
Denn die meisten Trompeter die ich kenne benutzen den 1. Zug gar nicht, und jeder der technisch
geschickt ist kann diese Reparatur selbst durchführen.

Ansonsten ist die Besson 1a, geht ab wie ein Zäpfchen, tolle Leadtrompete.
Aber für meinen Geschmack zu wenig dunkel zum rauchige Balladen spielen ;-)

VG Paco

dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1137
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente: Selmer London Invicta Silber
Marcinkiewicz silber Perinet
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Hüttl Wondertone Student vintage
AK Wunderlich B-Trompete
Keilwerth de Luxe Trompete
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Luxor LT-100 B-Trompete
King 601
Amrhein USA
Roy Benson TR-101 Schwarz lackiert
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Kaufberatung

Beitrag von dizzyoliver » Sonntag 7. Juli 2019, 07:04

Danke für die Info.Ich habe sie über 20 Jahre gespielt, eine tolle Trompete, nicht nur als Lead-Trompete.
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)

emjay28
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 19. Januar 2014, 17:35
Meine Instrumente: Trompete

Re: Kaufberatung

Beitrag von emjay28 » Samstag 20. Juli 2019, 17:48

Sorry das ich mich länger nicht gemeldet habe. Momentan warte ich darauf, dass der Mann aus der Fachabteilung eines hiesigen Musikhauses aus dem Urlaub kommt.
Laut seinem Kollegen könnte er mich ausführlicher beraten. Unter Anderem hat das Geschäft die Bach 450 - "made in Germany" im Programm.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste