Neues Yamaha Modell

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

gozilla
Unverzichtbar
Beiträge: 651
Registriert: Freitag 17. September 2010, 08:42
Meine Instrumente ..: Schilke X3
Yamaha YTR 6335H SingingBell
Bach 37*
Van Laar Oiram II

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von gozilla »

Jamer hat geschrieben: Samstag 18. April 2020, 16:08
ttrumpett hat geschrieben: Samstag 18. April 2020, 12:57 Hallo gozilla,
Ich hatte geschrieben, dass ich ne Trompete für die Bigband suche, die oben gut los geht und dass ich bis jetzt nur die 8335rgs in Händen hatte.
Die 8335RS war bis jetzt für mich -Raum Pforzheim- nirgendwo aufzutreiben.
Mein Hintergedanke ist, dass ein Messingbecher obenraus evtl. etwas agressiver zu Werke geht als ein Goldmessingbecher.
Ich spiele schon lange Trompete und vll. gar nicht soo schlecht, aber ich habe in meinem bissherigen Trompeterleben nicht so viele Instrumente ausprobiert wie Du....
Was ich nicht gefragt habe, sind dämliche Fragen wie
"ob da ein c4 drin ist? "
Über so etwas brauchen wir nicht zu diskutieren
Am besten: YTR-3335 oder Carol Brass 5000 YLT für Big Band. Da kannst nix falsch machen. Obendrein sparst noch Geld ohne Ende, die Differenz kannst mir gern überweisen 😉😉
Moin,
hab bis eben gearbeitet daher die Antwort so spät.
Man kann mit der 3335 BigBand spielen. Ich hab sie mir mal zum Spaß nochmal kommen lassen und mit besagter 8335 RS und einer van Laar B1 verglichen. Kein Vergleich. Hat finde ich nicht die Substanz. Aber gut geht auch aber kommt denke ich auf das Klangideal und das Niveau des Bläser und der Bigband an. Sie ist sehr laut die 3335. Hab sie eine Sommersaison lang Oligattrompete gespielt.
Die 8335 RS kann eine ideale BigBand Trompete sein , kann muss nicht. Die oben erwähnte 8335 LAS kann das auch , hat meiner Meinung nach in der Mittellage einen wunderbaren Sound. Braucht aber etwas mehr Luft und belohnt das natürlich mit einer fetten Höhe. Und sie hat Plastikkreuzelführungen und ich meine das alte Ventilgehäuse, nicht das der Xeno2.
Die RGS oder RG als ML ist finde ich eine der Allroundtrompeten schlechthin. Hab eine mal fast 3 Jahre gespielt.
Wirst nicht drum rum kommen sie selbst Anzuspielen nach Covid 19 oder Deine Kreditkarte schänden.
Gruß G
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 628
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von ttrumpett »

@Jamer
Danke für die Antwort..die YTR-3335 spiele ich aktuell in der Bigband. Bin auch sehr zufrieden damit nur in punkto Ansprache würde ich ein paar Abstriche machen.
@Gozilla
Danke, hab heute erst wieder hier reingeschaut ..
Muss ich wohl abwarten bis Corona vorbei ist.
Sonst muss ich mir RGS und RS gleichzeitig bestellen/bezahlen, um nen direkten Vergleichvzu haben .. :(
nijatz
Unverzichtbar
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 28. Mai 2006, 11:14
Meine Instrumente ..: Bach VBS1S
Olds Studio Model Kornett
YCR4335GS
King Master Super 20
B&S Challenger ll/S 3143
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von nijatz »

Moin zusammen,

gibt es schon Langzeiterfahrungen mit der RC?

LG

Nino
Bach VBS1S mod. B. Schramm
King Silver Sonic Cornet
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 628
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von ttrumpett »

Betr. YTR. 6335 RC...
Mir ist aufgefallen dass dieses Yamaha Modell in letzter Zeit immer öfter in ebay Kleinanzeigen als
"junge Gebrauchte" zum Verkauf angeboten wird....scheint demnach doch nicht so dolle zu sein?
Benutzeravatar
Maxbert
Moderator
Beiträge: 442
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 11:28
Meine Instrumente ..: Einige
Kontaktdaten:

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von Maxbert »

Ich habe meine aktuell auch drin, aber nur, weil ich ziemlichen Überschuss habe...
Bin mittlerweile in der komfortablen Lage, so viele sehr gute Trompeten zu haben, dass es mir eigentlich egal ist, welche von denen ich spiele. Deshalb habe ich einige drin, die nicht unbedingt weg müssen, aber wenn jemand genau danach auf der Suche ist... ich kann sie ja nicht alle spielen.
Die 6335RC ist auf jeden Fall ein tolles Instrument, ein wirklicher Allrounder.
Benutzeravatar
alberto1966
SuperPoster
Beiträge: 214
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 23:07
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR-232
Yamaha YTR-636
B&S Challenger I 3137-S
TROMBA Trompet
Carol Brass CCR-3880-GSS-Bb-SLB
Jupiter JP 846RL Flügelhorn
Wohnort: 53424 Remagen

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von alberto1966 »

Finde es nur schade, dass es die 6335RC nicht in versilbert gibt.
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 628
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von ttrumpett »

Ich kann dazu eines sagen.
Ich hab meine RC schnell wieder weiterverkauft und sie fehlt mir nicht...
Die Olds Ambassador, die ich vor kurzem für 225.- !! erwerben konnte wird aber auf jeden Fall bei mir bleiben!
GT-Karl
SuperPoster
Beiträge: 241
Registriert: Montag 19. Januar 2015, 21:05
Meine Instrumente ..: Olds
Wohnort: Aachen

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von GT-Karl »

Das du die Ambassador behalten willst kann ich gut verstehen :) ! Die geht in der Big Band und in der Jazz Combo.....

Gruß

Karl
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 628
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von ttrumpett »

👍👍👍😁😉
Benutzeravatar
Maxbert
Moderator
Beiträge: 442
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 11:28
Meine Instrumente ..: Einige
Kontaktdaten:

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von Maxbert »

Ich habe jetzt bei meiner RC nochmal ein bisschen gebastelt und habe Messing-Ventilführungen angepasst und eingebaut. Zusammen mit dem Ring zum Aufschieben auf den Receiver von Georg Selders ist die Kanne jetzt nochmals deutlich verbessert. Der Effekt der neuen Ventilführungen ist echt wirklich positiv. Probiere auch gerade bei anderen Hörnern mit Messing-Ventilführungen. Auch bei meiner Carol Brass C ist das Ergebnis immens, da muss ich allerdings noch etwas mit dem Dremel anpassen.
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 628
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von ttrumpett »

Inwiefern merkt man denn eine Veränderung?
Bei meiner YTR8335RGS sind auch Kreuzelführungen aus Messing dabei. Macht aber bei dieser Tp. nicht den Riesenunterschied...aber die Ventile sind lauter. Hab deshalb die KuSto Führungen wieder drin.
Benutzeravatar
Maxbert
Moderator
Beiträge: 442
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 11:28
Meine Instrumente ..: Einige
Kontaktdaten:

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von Maxbert »

Bessere Ansprache, in der Höhe leichter zu spielen (bleibt gefühlt offener). Ja, die Ventile sind etwas lauter, aber bei dem Ergebnis ist es das wert. Habe die Messingführungen bei allen meinen Trompeten ausprobiert, bei den einen bringen sie was, bei den anderen nicht oder es verschlechtert sich sogar. Mein Eindruck ist, dass die Messingführungen bei meinen schwereren Kannen nicht so effektiv sind.
dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1138
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente ..: Selmer London Invicta Silber
Yamaha Costum Modell "Bobby Shew"
Marcinkiewicz silber Perinet 2x
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Jupiter 1100 mit GM-Mundrohr
Amrhein USA
Getzen 300 mit 25 Grad-Nach-Oben-Trichter (Umbau)
Getzen 400
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von dizzyoliver »

Also, wenn ich erst an einer Trompete noch herumbasteln muss, dass ich damit zufrieden bin, kaufe ich sie vorher nicht. Daher erkenne ich keinen Sinn in dem ganzen Schnick-Schnack. Ich habe gerade das Yamaha Booby Shew-Modell meines Vaters übernommen, an der Trompete muss ich Null verändern, sonst sollte ich mir mal Gedanken über meine Übezeiten machen. Eine tolle Trompete, eine der besten, die ich je gespielt habe.

Eine Olds Ambassador ist halt auch heute noch eine exzellente Trompete. Meine werde ich nicht verkaufen, warum sollte ich?
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 4618
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von Dobs »

Nach der ganzen Odyssee über diese lange Liste an Trompeten, freue ich mich, dass Du endlich ein Instrument gefunden hast, mit dem Du uneingeschränkt zufrieden bist (jetzt aber wirklich..):

Selmer London Invicta Silber
Yamaha Costum Modell "Bobby Shew"
Marcinkiewicz silber Perinet 2x
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The New Constellation"
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Jupiter 1100 mit GM-Mundrohr
Amrhein USA
Getzen 300 mit 25 Grad-Nach-Oben-Trichter (Umbau)
Getzen 400
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

:wink:
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 628
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Neues Yamaha Modell

Beitrag von ttrumpett »

Muss ich noch mal genauer ausprobieren, ob die nicht doch in der Höhe leichter zu spielen ist....😉
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste