Committee blind kaufen?

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Earl Mobileh
NormalPoster
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 22:19
Meine Instrumente: Martin Handcraft Committee ´42
Adams A4
Kontaktdaten:

Committee blind kaufen?

Beitrag von Earl Mobileh » Mittwoch 18. Juli 2018, 15:53

Hallo liebe Leute.

Ich habe die letzten Jahre glücklich auf meiner Adams A4 gespielt, leider ist das Trompetenspielen Job bedingt die letzten zwei Jahre deutlich eingeschlafen und ich habe das Horn teils über Monate nicht mehr in der Hand gehabt. Zudem habe ich das Gefühl, nicht die Luft und Energie aufbringen zu können, um das Klangsprektum voll auszureizen.
Aktuell bin ich wieder motiviert und finde mehr Zeit fürs Trompetenspielen und über die Zeit haben sich mein Geschmack und meine Klangvorstellung geändert.
All dies nehme ich zum Anlass, mir ein neues Hörnchen zuzulegen. Da ich mich sehr für "Vintage" Instrumente begeistere suche ich derzeit nach einer gut erhaltenen Committee oder Olds Recording.
Aktuell gibt es folgendes Inserat bei Ebay:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 32-74-8097

Gibt es daran etwas auszusetzen? Preislich nicht das günstige, aber der Zustand sieht für mich sehr gut aus.
Leider ist BaWü weit weg und ich werde in näherer Zukunft keine Zeit haben, hinzufahren. Ist ein Blindkauf bei solch einer Trompete zu riskant?
Gibt es hier User mit Erfahrung im direkten Vergleich zwischen M-Bore Committe und Olds Recording?

Danke! :gut:

TrompetenKäfer
Unverzichtbar
Beiträge: 1268
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:10
Meine Instrumente: Alles Blech, und davon nicht zu wenig
Wohnort: Niederösterreich

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von TrompetenKäfer » Donnerstag 19. Juli 2018, 07:41

Alleine das Wort "Vintage" erfordert mMn DRINGEND, dass das Horn in Augenschein genommen, auf Dichtigkeit, Stimmung und Intonation geprüft usw... wird.
Ich würde mit dem Verkäufer eine kleine Vorauszahlung, Versand zum Testen und bei Nichtgefallen Rückerstattung vereinbaren. Am Besten ginge es, wenn man das via Paypal abwickeln könnte.
Den vollen Betrag auf gut Glück zu überweisen scheint mir jedenfalls riskant, weil man eben nicht weiß, was man kriegt.

Benutzeravatar
Earl Mobileh
NormalPoster
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 22:19
Meine Instrumente: Martin Handcraft Committee ´42
Adams A4
Kontaktdaten:

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von Earl Mobileh » Donnerstag 19. Juli 2018, 14:35

Danke schon mal für die Antwort, das klingt jedenfalls vernünftig.
Blöde Frage, aber was ist das für ein Plastik"Ding" am Hauptstimmzug?

Benutzeravatar
Maxbert
Moderator
Beiträge: 415
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 12:28
Meine Instrumente: Trompeten: Yamaha LA, Benge 3X+, Dowids GL72*
Piccolo: Yamaha 6810
Flügelhorn: Van Laar B2
Kontaktdaten:

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von Maxbert » Donnerstag 19. Juli 2018, 16:37

Sieht für mich aus, wie eine selbstgebaute Marschgabel-Halterung.

Benutzeravatar
Earl Mobileh
NormalPoster
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 22:19
Meine Instrumente: Martin Handcraft Committee ´42
Adams A4
Kontaktdaten:

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von Earl Mobileh » Samstag 21. Juli 2018, 20:11

Ergibt Sinn, danke!
Wie es ausschaut werde ich wohl zuschlagen.

X1_KNOXVILLE
ExtremPoster
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von X1_KNOXVILLE » Sonntag 22. Juli 2018, 22:47

Zu den Martins:

Der Schallbecher ist offener als der offenste Bach-Schallbecher und klingt deshalb recht warm auch teils diffus. Vom Gewicht zählt die Handcraft Committee zu den Leichtgewichten, die noch ein Ticken leichter ist als die spätere Committee aus den 50ern. Allerdings dadurch auch sehr wandlungsfähig und so kann sie auch recht kreischen, gerade in den oberen Frequenzen. Was zu den 40ern Jahren sehr angebracht war, der Cool Jazz kam erst in den 50igern, deshalb auch die spätere Gewichtszunahme an den Martins.

Das Ansprechverhalten ist gut, dafür ist die Leadpipe und das Gewicht verantwortlich. Kritischer sehe ich da das Einrastverhalten, was aber wiederum für manche entgegenkommen könnte, für mich als Nicht-Profi manchmal schwieriger zu spielen als auf einer Bach die mehr Kern hat und quasi nicht so viel Luft im Schuh hat.

Der Hauptkritikpunkt ist für mich ist aber das Volumen und die Intonation. Merkwürdig war das ich den Stimmzug weiter rausziehen musste als auf einer Bach, das scheint sich dann beim Volumen und der Intonation bemerkbar gemacht zu haben. Die Erfahrung habe bei einer Large Bore Martin nicht gemacht. Auch ist die Martin Medium Bore Variante im oberen Register relativ eng, was aber für manche wiederum von Vorteil sein kann die den Widerstand brauchen. Verstärkt wird der Widerstand auch durch die größere GAP, die alle Committee besitzen. Wodurch, so vermute ich, eine Aufbohrung der Mundstückbohrung kompensiert werden kann…

Aber zu deiner Frage, ich würde davon eher abraten, da das Ebay Kleinanzeigen ist und der Kauf deshalb nicht versichert ist.
Also lieber hinfahren und anspielen !

heckelbach
NormalPoster
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2010, 16:35
Meine Instrumente: Bach Strad. (1943+1980); Heckel (ca1930); Olds (9Modelle); Monke (1960, Dreh*Peri); Modulare TARV-Horn/Trompete (Eigenentwickung) ++++
Wohnort: bei Bremen

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von heckelbach » Montag 30. Juli 2018, 12:37

Moin!

Von einem Blindkauf würde ich abraten!
Für mich sieht es auch nicht nach einer echten Committee aus!
Die Wasserklappen sind anders, auch der Triggerhebel ist normalerweise an der Seite, nicht oben.
Auch die Gravur ist anders.
Meine ist allerdings aus 1954, kann mich also auch täuschen. Schu doch mal bei horn-u-copia zum Vergleich.
Auch der Preis scheint mir zu hoch, habe für meine vor ca 5 Jahren die Hälfte bezahlt, solche Preise gibts nur in USA für die Large bore Version.

Gruß Heckelbach

Benutzeravatar
BrigantiumJazz
ExtremPoster
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 3. Januar 2006, 19:03
Wohnort: Bregenz

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von BrigantiumJazz » Montag 30. Juli 2018, 14:13

Achtung es ist eine Handcraft und keine "normale" Committee. Deshalb sieht sie auch etwas anders aus.
-=iii=< BrigantiumJazz

X1_KNOXVILLE
ExtremPoster
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von X1_KNOXVILLE » Dienstag 31. Juli 2018, 17:28

Das ist eine originale Martin Handcraft Committee in Medium-Bore, die wurde von ca. 1938-1945 gebaut. Also genau die gleiche wie vom Trompeter Chris Botti nur spielt er die viel seltenere Large-Bore Version #3.

Der Preis ist nach meinen Erfahrungen akzeptabel, wenn man Zustand, Zoll und Porto berücksichtigt.

Benutzeravatar
Earl Mobileh
NormalPoster
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 22:19
Meine Instrumente: Martin Handcraft Committee ´42
Adams A4
Kontaktdaten:

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von Earl Mobileh » Mittwoch 1. August 2018, 08:19

Vielen Dank für die Tipps und Antworten!
Ich habe mich jetzt ausgiebig informiert und wenn die Ventile einwandfrei laufen, die Intonation stimmt und es keinen Zinkfraß gibt wirds die Trompete.
Wenn es dann so weit ist, beginnt erst die richtige Aufgabe - Mundstücksafari :D.

X1_KNOXVILLE
ExtremPoster
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von X1_KNOXVILLE » Dienstag 14. August 2018, 12:44

Hast sie jetzt gekauft?

Benutzeravatar
Earl Mobileh
NormalPoster
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 22:19
Meine Instrumente: Martin Handcraft Committee ´42
Adams A4
Kontaktdaten:

Re: Committee blind kaufen?

Beitrag von Earl Mobileh » Mittwoch 15. August 2018, 13:26

Gekauft!
Habe länger mit dem Verkäufer telefoniert, angespielt habe ich sie erst nachdem sie hier war.
Bin absolut zufrieden, habe rein gar nichts an der Trompete auszusetzen. Selbst die Intonation ist top!
War ein hohes Risiko, aber hat sich gelohnt. Jetzt beginnt die Mundstücksafari...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste