Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinterung

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Roco
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 6. Mai 2017, 13:35
Meine Instrumente ..: Ich möchte gerne Trompeten spielen lernen,
mit Körperlichen Einschränkungen!

Mit freundlichen Grüßen aus Neuss! Dirk Sch.

Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinterung

Beitrag von Roco » Samstag 6. Mai 2017, 14:05

Hallo und an alle ein recht schön Tag,
Ich möchte kurz mich Vorstellung : meine Name Dirk Sch. (Nickname -Spitzname) : Roco bin 47 Jahre und komm aus dem schönen NRW in der Stadt. ..Neuss nähe Düsseldorf.
Ich bin jedoch oder leide an einer Körper - Schwersgehbehinterung und sitze im Rollstuhl.
Ich suche hier mit für mich ein Hoppy den ich auch, in meiner Lage ausüben kann oder nach gehen möchte.
Da kam mir die Frage oder die Idee versuch es mit Musik in der Fachrichtung der Klangkörper.
Ich habe keine Vorkenntnisse des Trompetenspielens oder Musik zu machen und kann auch keine Noten lesen.
Wo ich noch gesund war, war ich aktiv im Bürger - Schützenfest im ein Gildeschützenzug aber nie in einem Musikverein.
Aber immer fasziniert, wie die Musikchor's spielen.
Ich kenne mich nicht so aus, welche Trompeter es gibt.
In die Richtung der Marschmusik (Freizeit) sollte es schon gehen, weil in unserer Region Bürger - Schützenfest als Brauchtum gefeiert wird.
Gibt es für mich eine möglicherweise Chance das zu erlernen?
Und wer könnte mir dabei helfen die richtige Trompete für mich auszusuchen bzw. die zufinden.
Würde mich freuen wenn eine oder andere Antwort dazu schreiben könnte.
Mit freundlichen Grüßen aus Neuss! Dirk Sch.

Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1099
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von wernertrp » Samstag 6. Mai 2017, 18:28

Wenn Du sonst fit bist, es gibt ja sogar Paralympics,
(bist Du so fit ?)
Ist das Trompeten kein Problem. Jede gebrauchte ebay Yamaha
im 200-400 Euro Preissegnment tut es fürs Erste.
Hast Du auch schon mal ein Kornett auf Youtube angehört ?
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Gurdjieff lebt

Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1099
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von wernertrp » Samstag 6. Mai 2017, 18:37

mit Marschmusik wird's wohl nichts werden oder Deine Frau schiebt den Rollstuhl.
Aber als Solotrompeter ???
Frage ans Forum: Es gibt einarmige Solotrompeter aber gibt es auch Rollstuhl-Solotrompeter ?
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Gurdjieff lebt

Roco
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 6. Mai 2017, 13:35
Meine Instrumente ..: Ich möchte gerne Trompeten spielen lernen,
mit Körperlichen Einschränkungen!

Mit freundlichen Grüßen aus Neuss! Dirk Sch.

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von Roco » Samstag 6. Mai 2017, 19:54

Hallo Dankeschön für eine schnelle Antwort,
Ich bin in den Armen fitt aber ich hatte einige Rücken Op's hinnehmen müssen, die leider nichts glücklich verlaufen ist und zusätzlich eine starke Menikitis (Gehirnhautentzündung).
Die manche Gerinzellen absterben lies, mehr möchte ich nicht preisgeben.
Ich möchte ja nicht mit marschieren sondern nur bei Auftritten möchte ich gern eine Unterstützung sein.
Wer würde mich dabei Unterstützen bei meinen Hoppywunsch.

Roco
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 6. Mai 2017, 13:35
Meine Instrumente ..: Ich möchte gerne Trompeten spielen lernen,
mit Körperlichen Einschränkungen!

Mit freundlichen Grüßen aus Neuss! Dirk Sch.

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von Roco » Samstag 6. Mai 2017, 19:58

Und nein ich habe noch keine Kornee oder wie du es beschrieben hast auf YouTube gesehen,
Und muss es so teuer Instrument sein,da ich nur eine kleine Rente bekomme?

TrompetenKäfer
Unverzichtbar
Beiträge: 1268
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:10
Meine Instrumente ..: Alles Blech, und davon nicht zu wenig
Wohnort: Niederösterreich

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von TrompetenKäfer » Samstag 6. Mai 2017, 22:46

Ich denke, dass man an dieser Stelle nicht versuchen sollte, auf Kosten des Threaderstellers, lustig zu sein.
Ich habe den Eindruck, dass es dem TE sehr ernst mit seinem Vorhaben ist.

Ist deine Atmung/Zwerchfell/Leistungsatmung durch deine Behinderung beeinträchtigt oder hast du Schwierigkeiten, deine Hände oben zu halten, den Kopf zu drehen oder sowas?

Wenn das nicht der FAll ist, sehe ich Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass du körperlich in der LAge sein wirst, Trompete zu spielen.
Allenfalls würde ich es aber mit deinem betreuenden Arzt abklären, was er dazu meint.

Da du ohne Vorkenntnisse in die Sache hinein gehen wirst, hast du auf jeden FAll dann einen Lehrer, der dir Trompetespielen beibringen wird. Das wird dann auch eine gute Anlaufstelle für Ausrüstung u.dgl. sein.
Was ich nicht tun würde, ist, mich in die Hände eines Amateurs zu begeben, der gerade mal so ein paar gerade Töne produzieren kann. Da sollte schon der Weg zu einem erfahrenen Profi gegangen werden.

Also kurz umrissen: Medizinisch abklären, ob was dagegen spricht, dann schauen, dass du einen guten Lehrer findest, und der wird dann den Rest des Weges mit dir gehen.

Roco
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 6. Mai 2017, 13:35
Meine Instrumente ..: Ich möchte gerne Trompeten spielen lernen,
mit Körperlichen Einschränkungen!

Mit freundlichen Grüßen aus Neuss! Dirk Sch.

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von Roco » Samstag 6. Mai 2017, 23:15

ok. Ich werde dein Rat befolgen mir den Ärtzlichen Absegnung einholen, und danach mal ich mich noch einmal, wie ich am besten ein guten Lehrer für mich finden kann. Ich bedanke mich für die guten und rätlichen Vorschläge :D

Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1099
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von wernertrp » Sonntag 7. Mai 2017, 12:20

Es ist interressant wie Du Hoppy schreibst und am Schluß den Happywusch an dich
dass Du wieder happy bist zumindest im Hobbybereich.

Kraft durch Freude.
Vorsicht Arzt.

Manchmal schreibe ich mit eingeschaltetem Ironie-Spassfaktor-auf kostenlosem Wunch.
Manchmal schreibe ich auch so kompliziert, dass das Gegenteil davon verstanden wird.
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Gurdjieff lebt

yamo
NormalPoster
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 8. Januar 2016, 07:29
Meine Instrumente ..: ...

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von yamo » Sonntag 7. Mai 2017, 13:12

Ich finde es super, dass Du trotz Behinderung ein Hobby suchst und Dich vielleicht dann mit Trompete beschäftigen willst. Nur zu.
Schau mal Felix Klieser an. Ein suuuuper Hornist ohne Arme. (einfach mal bei youtube eingeben). Es geht also auch viel mit Handicap....

Ich würde Dir raten: Geh doch zu Deinem örtlichen Posauenchor oder Musikverein und frage nach, wann und ob sie mal wieder eine Ausbildung starten. Da bekommt man (in den meisten Fällen) ein Instrument kostenlos gestellt und wird auf dem Instrument ausgebildet und hat gleich eine Gruppe, in der man sinnvoll mitspielen kann. Und das in einer Gemeinschaft, wo es doch gleich mehr Spaß macht. Da kann man mal vorerst nichts falsch machen und nichts verlieren.

Ob da der Ausbilder ein Profi ist, das ist für mich mal zweitrangig. Denn ich denke da haben schon so viele das Tromptenspielen gelernt...... Außerdem wird nicht jeder gleich Solotrompeter.... Von dem her reicht auch ein erfahrener Ausbilder, der nicht studiert hat.

Wünsche Dir viel Erfolg.

Benutzeravatar
lurchi
Moderator
Beiträge: 1559
Registriert: Freitag 6. August 2004, 10:44
Kontaktdaten:

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von lurchi » Sonntag 7. Mai 2017, 15:37

Ich würde dir auf jeden Fall raten einen guten Lehrer zu suchen. Der kann auch erstmal abklären was geht. Wir es bei dir mit der Atmung aussieht, in wie weit sind motorischen Fähigkeiten Trompete​ spielen erlauben. Schließlich handelt es sich um ein auch körperlich sehr forderndes Instrument. Und du musst bereit sein viel Zeit und Anstrengung rein zu stecken, bevor du es in einer Gruppe anwenden kannst. Ein Lehrer wäre da wirklich sehr hilfreich.

Kojak
ExtremPoster
Beiträge: 348
Registriert: Montag 13. September 2004, 14:47
Meine Instrumente ..: Courtois Evolution IV/ Yamaha 6345+8310 /Courtois 154R

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von Kojak » Montag 8. Mai 2017, 06:33

Roco- veruchs auf jeden Fall!
Frag mal den User Wheelinwolf-der ist hier das lebende Beispiel dass es (sogar sehr gut) geht!
Ich hatte mal nen Schüler der nach Unfall auch schwerbehindert war (konnte allerdings mehr oder weniger laufen)-Er hatte Riesenspass,hat aber dann wegen der motorischen Probleme beim trompetehalten auf Tenorhorn gewechselt (weil das auf den Oberschenkeln aufliegt, und wegen des Schulterriemens nicht so schnell runterfällt)
Wenn Du Probleme mit der Atmung hast ,aber zumindest die Hände gut funktionieren würd ich Klavier empfehlen...
nicht unterkriegen lassen!
Grüssle
Dennis
Ich arbeite ja nicht-Ich mache nur Musik ..... James Last

wheelinwolf
SuperPoster
Beiträge: 211
Registriert: Dienstag 23. Mai 2006, 19:59
Wohnort: Süddeutschland

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von wheelinwolf » Freitag 12. Mai 2017, 23:35

Hallo Roco,

ich bin selbst Querschnittgelähmt unterhalb TH5 und spiele Trompete. Habe allerdings vor meinem Unfall schon 20 Jahre gespielt.
Durch die fehlende Zwischenrippen-Muskulatur und Bauchmuskeln und die sitzende Haltung bin ich kein Atem-Genie aber es geht so. War ein langer Weg bis ich wieder so spielen konnte, jetzt geht es besser wie früher. Da hab ich aber nicht soviel geübt.
Es ist auf jeden Fall etwas wofür es sich lohnt zeit und Energie zu investieren.
Aber sieh dir mal andere Instrumente an die evtl. etwas leichter zu handeln sind. Ich könnte mir vorstellen, dass die Ton-Erzeugung zumindest am Anfang beim Saxofon einfacher ist oder Klavier je nach motorikm und Atmung. Ich weiß nicht wie stabil du sitzt, wie gut deine Atmung funktioniert. Das Zwerchfell funktioniert reflektorisch, das kann man meines Wissens nicht willentlich trainieren.

Nur Mut probier es mal aus. Frag in der örtlichen Musikschule nach einer Schnupperstunde, oder wie vorher erwähnt Posaunenchor oder Musikverein. Da kannst du son Ding mal in die Hand nehmen und versuchen einen Ton rauszubringen.

Gruß Wolfi

Benutzeravatar
BrigantiumJazz
ExtremPoster
Beiträge: 330
Registriert: Dienstag 3. Januar 2006, 18:03
Wohnort: Bregenz

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von BrigantiumJazz » Montag 15. Mai 2017, 08:43

Hallo Roco,

und falls es grundsätzlich mit dem Spielen klappt, d.h. wenn du einen Ton rausbringst, könnte ich dir was anbieten:

Eine Arbeitskollegin hat eine kurze Zeit lang Trompete in einer Guggenmusik gespielt. Sie hat aufgehört und mir dann ihre Trompete geschenkt. Es ist kein Profiinstrument aber für den Anfang reichts sicher.

Wenn du Interesse hast, könntest du die Trompete haben. Wir würden sie dir schenken... gib einfach Bescheid.

Liebe Grüße
-=iii=< BrigantiumJazz

Roco
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 6. Mai 2017, 13:35
Meine Instrumente ..: Ich möchte gerne Trompeten spielen lernen,
mit Körperlichen Einschränkungen!

Mit freundlichen Grüßen aus Neuss! Dirk Sch.

Re: Trompeten spielen lernen jedoch mit einer Schwerbehinter

Beitrag von Roco » Donnerstag 18. Mai 2017, 11:40

Hallo zusammen,
Ich bedanke mich sehr über viele Nachrichten die mir Mut zusprechen.
Das ist auch mein streben entwas gutes für meine Zeit zu nutzen.
Ich habe schon viele Bekannte die in einem Musikverein -chor spielen und sogar meine Kinder sind in einem Verein.
Also werde ich mal die Verantwortlichen mal reden um mir die Chance zu geben ein Instrument spielen zuerlernen.
Ich werde den mutig Schritt gehen und es auszuprobieren und ich hoffe das richtig für mich ist.
Fg. Roco

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste