VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

pit
Moderator
Beiträge: 220
Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 11:58
Meine Instrumente...: Bach Stradivarius 180-37
Selmer Hoch B/A

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von pit » Freitag 29. August 2014, 10:53

Also nur rot wirkt ja doch ein bißchen Tröge. :?

Deshalb: :gelb:

8)

mariusauer
NormalPoster
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 15:57
Meine Instrumente...: Trompete, Flügelhorn

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von mariusauer » Freitag 29. August 2014, 11:32

Egal ob rote oder gelbe Karte. Ich weiß dass man mit der Trompete super Jazz spielen kann und dass sie für ihr Alter noch sehr gut in Form ist. Wer Interesse hat, einfach über ebay melden (es lässt sich ja auch noch preislich reden im Falle des Falles)

keep swingin'

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8327
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente...: bezahlt

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von Bixel » Freitag 29. August 2014, 12:31

Dickfelliges Schätzelein, das Herstellungsjahr ist nicht 1950-1960, sondern 1964.

:|
Zurück zum Thema...

farbbild
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 27. September 2013, 22:35
Meine Instrumente...: Dowids GL-60 BZ Concert Line / C-Trompete
Kühn T 053/B-L / Bb-Trompete
Colin MAX Bb-Trompete
Bach Strad. Fluegelhorn 183G
Wohnort: Köln

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von farbbild » Freitag 29. August 2014, 20:47

Super ist auch, dass er unversicherten Versand für 22€
innerhalb Deutschlands anbietet. DHL kostet 10€ inkl. bis 2.500€ versichert.
Ich glaube hier erlaubt sich jemand nen Spaß und möchte sehen,
wie weit er die Leute hier aus der Reserve locken kann.

Spätstarter
PowerPoster
Beiträge: 67
Registriert: Donnerstag 1. November 2012, 23:05
Meine Instrumente...: Bb, C, Hoch D, Hoch Eb, Hoch A/B,

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von Spätstarter » Freitag 29. August 2014, 21:07

Jaaaa, das Herstellungsjahr ist vielleicht 1964, aber er kann sie doch 1950 gekauft haben.

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5198
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente...: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von Dobs » Freitag 29. August 2014, 21:55

farbbild hat geschrieben:Super ist auch, dass er unversicherten Versand für 22€
innerhalb Deutschlands anbietet. DHL kostet 10€ inkl. bis 2.500€ versichert.
Wobei ich es grundsätzlich in Ordnung finde, neben den reinen Versandkosten auch eine Gebühr für das Verpackungsmaterial einzurechnen. Karton, Luftpolsterfolie, Decken, Paketband, das kostet alles Geld und das darf gern der Käufer zahlen.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

farbbild
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 27. September 2013, 22:35
Meine Instrumente...: Dowids GL-60 BZ Concert Line / C-Trompete
Kühn T 053/B-L / Bb-Trompete
Colin MAX Bb-Trompete
Bach Strad. Fluegelhorn 183G
Wohnort: Köln

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von farbbild » Freitag 29. August 2014, 22:26

Das ist nicht der Punkt. Er will 2000 Steine auf sein Konto und verschickt
dann die Kanne unversichert. So was ist absolut nicht seriös.

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8327
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente...: bezahlt

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von Bixel » Samstag 30. August 2014, 00:07

Wozu auch immer dieses ganze Theater gut ist: Das Horn wird unter diesen Umständen niemand kaufen.
Und das ist ja auch gut so, denn dieses Unterforum ist schließlich nicht der Kleinanzeigenmarkt des TF.

:licht: :gut:
Zurück zum Thema...

Kojak
ExtremPoster
Beiträge: 347
Registriert: Montag 13. September 2004, 14:47
Meine Instrumente...: Courtois Evolution IV/ Yamaha 6345+8310 /Courtois 154R

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von Kojak » Samstag 30. August 2014, 12:57

Die "seltsamen Linien" am Schallstück können auch daher kommen,dass Bachs eine zeitlang die Lotnaht seitlich hatten.... ansonsten ist das Teil natürlich weit überteuert; und die Gardine,die den Receiver abdeckt für mich eher verdächtig :roll:
Für solche Preise gibts sicher besseres (dafür hab ich schon deutlich bessere Mt.Vernons liegen lassen- eine 25er Large in sehr gutem unverbastelten Zustand wurde z.Bsp. vor einiger Zeit mal für knapp 1700 angeboten-die ging dann auch weg!) M Bore-Bachs kriegste ja keine Luft durch,heutzutage eigentlich unspielbar.
Grüssle
Dennis
Ich arbeite ja nicht-Ich mache nur Musik ..... James Last

Tacet
SuperPoster
Beiträge: 168
Registriert: Sonntag 6. Oktober 2013, 14:43
Meine Instrumente...: Trompete

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von Tacet » Samstag 30. August 2014, 13:06

Kojak hat geschrieben: M Bore-Bachs kriegste ja keine Luft durch,heutzutage eigentlich unspielbar.
Grüssle
Dennis
Quatsch, habe selbst schon eine M bore Bach gespielt, und Lew Soloff hatte jahrzehntelang SEHR wenig Probleme, Luft durch seine New York M bore zu bekommen!
Wer jemals Soloff live gehört hat, wird das bestätigen.

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8327
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente...: bezahlt

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von Bixel » Samstag 30. August 2014, 13:22

Kojak hat geschrieben:Die "seltsamen Linien" am Schallstück können auch daher kommen,dass Bachs eine zeitlang die Lotnaht seitlich hatten.... ansonsten ist das Teil natürlich weit überteuert; und die Gardine,die den Receiver abdeckt für mich eher verdächtig.
Die von TF-Experten halluzinierte "Kappe am Schallstückbogen" kann auch ich nicht entdecken, aber das Schallstück ziert offenbar ein fetter Blechflicken unmittelbar hinter der vorderen Z-Stütze?

Wer ein solches Teil gegen Vorkasse blind kauft, hat m.E. dann auch nichts Besseres verdient.

Kakkfrech finde ich noch immer die Baujahr-Angabe (wider besseres Wissen) und den Auftritt im TF insgesamt.

:?
Zurück zum Thema...

Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
Beiträge: 2229
Registriert: Freitag 14. November 2008, 11:57
Meine Instrumente...: Trompeten:
Selbstbau I: Hoch B/A, Drehventilmaschine mit Minibal/Kreuzgelenken von Glas, Bohrung 10,4mm, Becher 100/0,4mm von Sandner)
Selbstbau II (Drehventil, Voigt-Maschine, Sandner-Becher 140/0,4mm Kupfer, Doppeltrigger, tauschbares Mundrohr)
Selbstbau III (Drehventil, Voigt Maschine m. Kreuzgelenk, Becher 140/0,4mm Goldmessing)
Wohnort: im Pott

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von schattie280 » Samstag 30. August 2014, 14:16

Bixel hat geschrieben:
Kojak hat geschrieben:Die "seltsamen Linien" am Schallstück können auch daher kommen,dass Bachs eine zeitlang die Lotnaht seitlich hatten.... ansonsten ist das Teil natürlich weit überteuert; und die Gardine,die den Receiver abdeckt für mich eher verdächtig.
Die von TF-Experten halluzinierte "Kappe am Schallstückbogen" kann auch ich nicht entdecken, aber das Schallstück ziert offenbar ein fetter Blechflicken unmittelbar hinter der vorderen Z-Stütze?

Wer ein solches Teil gegen Vorkasse blind kauft, hat m.E. dann auch nichts Besseres verdient.

Kakkfrech finde ich noch immer die Baujahr-Angabe (wider besseres Wissen) und den Auftritt im TF insgesamt.

:?
Moin,

Wolfram und ich beziehen uns auf die mit Pfeilen und gelbem Kreis gekennzeichnete Stelle, Du dich wahrscheinlich auf die Stelle im grünen Kreis.
Das Bild bitte anklicken, in der Vorschau sieht man die Kennzeichnungen nicht.
Bild
Für uns sieht das nach einer aufgelöteten Kappe aus, die unter dem ersten Ventilzug endet. Auf das Ende und eine Naht zeigen die beiden Pfeile.
Der Ersteller des Threads hat diesen Annahmen bislang auch nicht widersprochen oder für Klarheit gesorgt. Er gab indirekt Reparatur / Beschädigung in dem Bereich zu:
mariusauer hat geschrieben:...
Darüber hinaus hat ein Kollege vormehr ein fast ähnliches Modell vor 2 Monaten für 2,700,- verkauft, auch mit einem reparierten Rohr. ...
Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8327
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente...: bezahlt

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von Bixel » Samstag 30. August 2014, 14:33

Der von mir gemeinte Blech-Flicken reicht noch deutlich über das grüne Oval und die Z-Stütze nach oben hinaus.

Im gelben Oval sehe ich nur einen bräunlichen Streifen, dessen Rand aber nicht erhaben zu sein scheint und der daher die Lotnaht darstellen dürfte. Das vermeintliche "Ende der Kappe" dürfte ein Füßchen der bei Bach üblichen Stützen zwischen unterem Ventilzugschenkel des ersten Ventils und dem Schallstück sein.

:roll:
Zurück zum Thema...

Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
Beiträge: 2229
Registriert: Freitag 14. November 2008, 11:57
Meine Instrumente...: Trompeten:
Selbstbau I: Hoch B/A, Drehventilmaschine mit Minibal/Kreuzgelenken von Glas, Bohrung 10,4mm, Becher 100/0,4mm von Sandner)
Selbstbau II (Drehventil, Voigt-Maschine, Sandner-Becher 140/0,4mm Kupfer, Doppeltrigger, tauschbares Mundrohr)
Selbstbau III (Drehventil, Voigt Maschine m. Kreuzgelenk, Becher 140/0,4mm Goldmessing)
Wohnort: im Pott

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von schattie280 » Samstag 30. August 2014, 16:48

Moin,

kann alles sein oder auch nicht.
Die Naht eines Schallstückes aus Blechzuschnitt wäre in der Regel innen im Bogen und würde ein Muster aufweisen, wo andersfarbige Stellen zu sehen wäre. Das Muster wäre in etwa "Punkt-Strich" und entsteht durch die Verzahnung.
Jedenfalls wäre die Naht kein "durchgezogener Strich".

Es ist müßig darüber zu diskutieren. Mir erscheint das Angebot schon allein deshalb unseriös, weil der Verkäufer nicht für Klarheit sorgt.

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente...: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: VERKAUFE Bach Bb Trumpet Stradivarius Model

Beitrag von buddy » Samstag 30. August 2014, 16:52

Die Artikelbeschreibung dieser Trompete ist zumindest nicht vollständig.
Leider fehlen bislang eine korrigierende Vervollständigung der Angebotsbeschreibung sowie aussagekräftige Fotos von verschiedenen Ansichten und Details der Trompete.

Schaue ich mir das Angebot aus dem Blickwinkel eines Interessenten an, sieht die Mundstückaufnahme für mich nicht nach gebrauchsfähigem Originalzustand aus. Aufgrund des unscharfen Fotos rästele ich, ob im Receiver noch ein abgerissener Mundstückschaft feststeckt.
Bild

Der von Bixel festgestellte Blechflicken ist auf einer Bildvergrößerung gut zu erkennen, die hässliche Lötspur an der hinteren Z-Stütze könnte ein Herstellungsmangel sein oder ebenso gut möglich von dieser Flicken-Reparatur stammen...
So etwas ist jedenfalls kein Merkmal des Originalzustands und für mich ein klarer Widerspruch zu einer "very good condition". Solche Reparaturen gehören genau wie das merkwürdig unscharfe Aussehen der Mundstückaufnahme bei einem seriösen Verkaufsangebot in Text und Detail-Bild eindeutig erklärt.

In der Beschreibung vermisse ich daneben konkrete Aussagen zur Korrosion, zur Intonation sowie zur Dichtheit und den Gleiteigenschaften von Zügen und Ventilen.
Ob sich das Teil als "Player" herausstellt oder wie eine bocksteife Gurke spielt, fällt sowieso ins "Restrisiko" eines Käufers. Von Bach soll da nach Forumsberichten eine bemerkenswerte Bandbreite von Exemplaren auf dem Markt sein.

Über das Fehlen der üblichen Modellangaben (Mundrohrtyp, Schallstücktyp), einer wörtlichen Nennung der Produktionsstätte im Text und einem eindeutigen Foto der Schallstückgravur kann ich mich nur wundern, wenn es denn das Originalschallstück ist. :Tock:
Schließlich macht die darauf ersichtliche Herkunft "Mt. Vernon" den hohen Marktwert aus und lockt über die Stichwortsuche der Suchmaschinen Interessenten an.
Eine größere Rolle für das gute Image der Bach Stradivarius als eine denkbare Verwendung durch Jazzer in "Big Band und Combo" dürfte die jahrzehntelange Verwendung der Bach Stradivarius C-Trompeten im Chicago Symphony Orchestra gespielt haben.
http://www.vincentbachsworld.com/Genera ... %20new.htm
Zuletzt geändert von buddy am Samstag 30. August 2014, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast