B-Trompete Spada BJ-468

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

nijatz
Unverzichtbar
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 28. Mai 2006, 11:14
Meine Instrumente ..: Bach VBS1S
Olds Studio Model Kornett
YCR4335GS
King Master Super 20
B&S Challenger ll/S 3143
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von nijatz »

Hola!

Hat einer von euch erfahrungen mit dieser Trompete? Es soll ein nachbau einer Monette 993 sein.

Habe das Horn kurz mal bei meinem rompetenbauer anspielen können. Vom Design her gefiel mir die Kanne nicht so sehr. Sah eher einfach aus nicht so detailverlieb.. lieblos zusammengebaut könnte man fast meinen :P

Aber vom Klang und spielverhalten genau das was ich haben möchte! Klang sehr voll, weich, fett wenn leise gespielt leicht flügelhornartig. Und mit leichtester Ansprache in der Höhe..

Weiß jemand für wieviel das Horn angeboten wird? Bei Spada stand nichts auf der HP..

Ich glaub ich hab mich verliebt :D

http://www.spadamusic.ch/content/galler ... ploadID=80


lg nino
Bach VBS1S mod. B. Schramm
King Silver Sonic Cornet
annapurna
ExtremPoster
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 11:49
Meine Instrumente ..: Baumann, Bach
Wohnort: Pfalz

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von annapurna »

Roh ca. 3.500 Euro
nijatz
Unverzichtbar
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 28. Mai 2006, 11:14
Meine Instrumente ..: Bach VBS1S
Olds Studio Model Kornett
YCR4335GS
King Master Super 20
B&S Challenger ll/S 3143
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von nijatz »

Mehr infos hast du leider nicht? Zu spieleigenschaften, vllt langzeit test. Gefällt sie dir?

Aber vielen Dank schon mal. Auf der Spada seite findet man leider nicht wirklich viel über das Horn.

Dank dir aber vielmals.

nino
Bach VBS1S mod. B. Schramm
King Silver Sonic Cornet
annapurna
ExtremPoster
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 11:49
Meine Instrumente ..: Baumann, Bach
Wohnort: Pfalz

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von annapurna »

Ich war vor etwas mehr als 2 Jahren bei Spada. Hauptsächlich wegen einer Spada-Bach. Dort habe ich am Schluss die 3 BJ-Modelle angespielt. 2 haben mir nicht zugesagt, die 3. fand ich überragend. Man stand regelrecht in einer Soundwolke. Ich habe jedoch keine Verwendung für so ein Horn, sonst wäre ich fast schwach geworden. Ich kann dir aber auch nicht mehr sagen, welches Modell das war. Kann dir also nicht wirklich weiter helfen.
Mein Tipp: Falls du wirklich Interesse hast, dann kontaktiere die Leute von Spada. Die sind sehr nett und auskunftfreudig.
nijatz
Unverzichtbar
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 28. Mai 2006, 11:14
Meine Instrumente ..: Bach VBS1S
Olds Studio Model Kornett
YCR4335GS
King Master Super 20
B&S Challenger ll/S 3143
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von nijatz »

Ja danke nochmals, hab grad schon ne email auf den weg gebracht.

Ich war auch überrascht über den Sound und das Spielverhalten. Genau sowas suche ich, wenn nciht gleich so teuer :D
Bach VBS1S mod. B. Schramm
King Silver Sonic Cornet
buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 6944
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente ..: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von buddy »

nijatz hat geschrieben:Mehr infos hast du leider nicht?
http://www.youtube.com/watch?v=e5GDvTX5ZmU
nijatz
Unverzichtbar
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 28. Mai 2006, 11:14
Meine Instrumente ..: Bach VBS1S
Olds Studio Model Kornett
YCR4335GS
King Master Super 20
B&S Challenger ll/S 3143
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von nijatz »

Das hab ich schon gesehen, danke dir :D

In der neuen Sonic ist ein sehr toller testbericht über Bernd Schramm drin, sehr empfehelenswert!!!
Bach VBS1S mod. B. Schramm
King Silver Sonic Cornet
the-trumpet
PowerPoster
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 12:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von the-trumpet »

ich muss hier noch mal nachfragen. Der Beitrag ist ja schon etwas älter. Gibt es hier jemanden, der Erfahrungen mit dem Horn hat? Mich würde auch der Vergleich zur HvL Oiram sehr interessieren. Ein Vergleich der BJ1 und BJ2 wurde in diesem thread ja schon gezogen: http://www.trompetenforum.de/TF/viewtop ... =7&t=11437
Aber wie sieht es mit der BJ468 aus?
ulli926
Unverzichtbar
Beiträge: 707
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 23:24
Meine Instrumente ..: Burbank6star
Conn48B
Jupiter FH 846
Wohnort: Zypern

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von ulli926 »

Hallo,
frag doch mal bei Nils Wülker nach. Der hat die gespielt, bis er jetzt auf HvL umgestiegen ist.
LG
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein
Deakt_20190109
ExtremPoster
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente ..:

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von Deakt_20190109 »

Soweit ich weiß ist die BJ-468 etwas leichter und von der Bohrung minimal kleiner als die BJ-1.

Am besten spielst du sie selber mal an (s.Link).
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 48-74-1780
the-trumpet
PowerPoster
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 12:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von the-trumpet »

ulli926 hat geschrieben:Hallo,
frag doch mal bei Nils Wülker nach. Der hat die gespielt, bis er jetzt auf HvL umgestiegen ist.
LG
Laut dem Eintrag von Nils Wülker in dem verlinkten Beitrag hat er eine BJ-1 gespielt.
Die leichtere BJ-468 gab es damals noch nicht, ich hab sie auch nie gespielt.
the-trumpet
PowerPoster
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 12:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von the-trumpet »

X1_KNOXVILLE hat geschrieben:Soweit ich weiß ist die BJ-468 etwas leichter und von der Bohrung minimal kleiner als die BJ-1.

Am besten spielst du sie selber mal an (s.Link).
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 48-74-1780
Das mit dem Anspielen ist immer so eine Sache, wenn man im hohen Norden wohnt. Das muss man fast immer eine halbe Weltreisen unternehmen :-)
Spada biete auf seiner Webseite auch an, ein Instrument zu mieten. Ich habe die letzte Woche mal angeschrieben, ob sie auch eine BJ-468 vermieten und was die Miete kosten würde, allerdings noch keine Antwort bekommen. Lt. Beschreibung auf der Spada-Seite scheint mir die BJ-468 so eine eierlegende Wollmilchsau zu sein, mit der man in allen Richtungen spielen kann.

Eine Oiram II habe ich schon angetestet bei Alexander Weimann in Kappellendorf in der Nähe von Jena. Kann ich übrigens nur empfehlen dort mal hinzufahren. Der hat ein großes Sortiment an HvL-Modellen liegen und ist total nett.
Benutzeravatar
moppes
Unverzichtbar
Beiträge: 625
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 09:27
Meine Instrumente ..: Weber 158 Bb
Inderbinen Wood
Jupiter 1600i
Wohnort: Morbach (Hunsrück)

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von moppes »

Hi,

bin gerade etwas irritiert. Hatte vor 3Jahren ja meine Trompeten-Odysse und war auch beim Spada. Und ich meine mich zu erinnern, dass er mir extra gesagt hat, dass ein Modell meiner damaligen Benge 3 MLP sehr ähnlich sei, quasi ein Nachbau.

Allerdings war das auch genau das, was ich nicht haben wollte. Habe das Teil daher relativ schnell weg gelegt.

grüße
Peter

P.S.: Jemand interesse an der Benge?
Bachbengel
NormalPoster
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 12. April 2014, 22:16
Meine Instrumente ..: Benge

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von Bachbengel »

Hallo zusammen

Wie die Vorredner bereits geschrieben haben, handelt es sich bei den Bj-Modellen um schwere, großbohrige, und sehr offen zu spielende Trompeten mit großen Bechern und breitem Klang. Qualität, Stimmung und Verarbeitung und natürlich Sound sind erstklassig. Man sollte aber wissen, was und wo man damit spielen will. Für die BB ist der Klang zu dunkel, die Mischung im Trp.-Satz eher durchschnittlich, für Combo und Soloauftritt hingegen ideal. Neben der 468, die auch mein Objekt der Begierde war, gibt es noch eine leichtere 464, auch J-Horn genannt. Diese hatte ich vor Jahren für 14 Tage im Vergleich mit einem Spada-Umbau einer Bach 37 zum Testen. Es war die Qual der Wahl, aber gekauft habe ich schließlich den Bach-Umbau, weil mir diese Trompete sowohl für BB als auch für Brass Band besser taugt. Zudem kann man beim Bach-Umbau die Bauteile wechseln. So habe ich mir in diesen Tagen ein zweites Mundrohr zugelegt, das mehr Widerstand bietet und Kräfte bei langen Auftritten schont.
Es ist sich kein Problem, die von Spada eine Bj nach Deinen Vorstellungen bauen zu lassen. Er hatte mal einen leichten Prototypen gefertigt, dem nach meinem Eindruck aber das Spezifische fehlte. Probiert habe ich Bj 2, Bj 1, Bj-468 und das J-Horn, welches mir von allen am besten gefiel. Wie auch immer. Du wirst um Selbstversuche nicht umhinkommen.

Viel Freude dabei und beste Grüße
Bachbengel

@moppes: Ohne Gewähr möchte ich behaupten, dass Du Dich da verhört hast. Die Benge 3 MLP ist ein Nachbau der French Besson und ein absolutes Leichtgewicht. Aber vielleicht machen sie inzwischen so eine, denn Spada Senior liebt diese Trompeten.
Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 982
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente ..: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: B-Trompete Spada BJ-468

Beitrag von mijoh1211 »

Die könnte auch noch eine (günstigere) Alternative sein:
https://www.reisser-musik.de/b-trompete ... ted-model/

Grüße
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste