wer spielt inderbinen

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Benutzeravatar
schmalhans
PowerPoster
Beiträge: 53
Registriert: Freitag 30. November 2007, 14:21
Meine Instrumente...: Carol Brass CTR-5000L-YST-Bb-S
Carol Brass CFL-6200-GSS-Bb-SLB
Yamaha 6320S
Wohnort: Am schönen Oberrhein

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von schmalhans » Freitag 16. Mai 2008, 00:19

Mein Trompetenlehrer spielt auch eine Inderbinen-Trompete. Ich weiß zwar nicht genau, welches Modell, aber sie hört sich wirklich klasse an. Ich werde ihn bei gelegenheit auch mal fragen, ob ich sie anspielen darf. Außerdemem sieht sie echt scharf aus :D

Grüße Jörg
CB CTR-5000L-YST-S
CB CFL-6200-GSS
Yamaha 6320S

Benutzeravatar
Flügelhorny
Unverzichtbar
Beiträge: 879
Registriert: Sonntag 20. März 2005, 19:59
Meine Instrumente...: Monke b-Drehventil,Berliner Modell
Barth Drehventilfluegelhorn,
"Kanstul-Besson" Piccolo-Trompete,
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil
C-Yamaha 9445 CHS Chicago-Model
Wohnort: Dohren/Nordheide
Kontaktdaten:

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von Flügelhorny » Dienstag 20. Mai 2008, 22:01

ich habe bei Inderbinen die Amarone-Trompete gesehen,mit 140er Becher,ich wußte gar nicht das Pump-Ventiler so groß gebaut werden! Hat schon mal jemand diese Kanne angespielt?Die muß ja einen Strahl haben,das du garantiert jedes Orchester damit "platt" machst?

Lg
Monke b-Drehventil
Barth Drehventilfluegelhorn
Kanstul-Besson Piccolo
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil

Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 999
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente...: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von mijoh1211 » Mittwoch 21. Mai 2008, 08:50

Ja, das geht ... aber nur mit dem Mittelstrahl :argh:

Nein, jetzt im Ernst. Zum einen glaube ich nicht, dass die Trompete hier jemand kennt, da sie durch den Schweizer Standort preispolitisch nicht für hier besonders geeignet ist.
Zum anderen scheint die Abstimmung ja eher in Richtung Jazz-Combo-Trompete zu gehen. Dunkler, wolkiger Sound. Sicher kann man mit so viel Masse auch hohe Schalldrücke produzieren, aber im "Normalbetrieb" hat man doch leichte Probleme mit der Mischfähigkeit im Satz und evtl. dem "lauter spielen müssen" aufgrund fehlender Obertöne (sizzle). Habe das mit meiner HvL Oiram so erlebt. Mit der B5 bin ich wesentlich glücklicher, vor allem was das Spielen im Satz angeht. Oiram und sicher auch die Amarone sind meiner Ansicht nach als reine Solohörner konzipiert.
Eine Außnahme der von mir getesteten Trompeten war bislang die "New Generation" von Martin Schmidt. Klassischer Trompetenton gepaart mit extremen "Strahl" (wobei der in erster Linie ja vom Spieler abhängt :wink: )
Aber nichtsdestotrotz: spielen würde ich die auch mal gerne...
Vielleicht fange ich mal so langsam meine Planung für den Sommerurlaub an: erst ein paar Tage Chiemsee und dann in die Schweiz ... :D

Home -->Weber--> Baumann --> Inderbinen --> Spada --> Klassodern --> Freiburg (Gillhaus und Bertram) --> Martens --> Home = 2000km pure Freude
(falls meine Freundin nicht kann oder aus unerfindlichen Gründen dazu keine Lust hätte, kommt jemand mit?)

Gruß - michael

Benutzeravatar
SICKATTIC
Unverzichtbar
Beiträge: 1559
Registriert: Samstag 16. April 2005, 17:16
Wohnort: Raum Stuttgart (Weissach)
Kontaktdaten:

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von SICKATTIC » Mittwoch 21. Mai 2008, 10:54

Hört sich sehr geil an, Freiburg wäre dann auch nur noch zwei Studnen von mir weg ... :D
Stradivarius Lucianus Bach 37G (goldmessing Custom Series)
Conn 22b (Bj 1928)
Getzen Eterna (Piccolo)

checker
SuperPoster
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 5. Februar 2006, 14:54
Meine Instrumente...: Trp.: Kühn T073/B, Trp.: Calicchio 1S2DB, Flgh.: B&S Challenger I
Kontaktdaten:

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von checker » Mittwoch 28. Mai 2008, 17:47

Wer kann denn mal eine Calicchio 1SZ2 mir ner hvl vergleichen. Die Calicchios sind meiner Meinung nach echt geil und noch mal nen Zacken günstiger als hvl.

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente...: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von buddy » Mittwoch 28. Mai 2008, 17:58

Das "günstiger" ist modellbedingt und damit relativ:
http://www.thomann.de/de/calicchio_1s_3 ... b_trpt.htm
http://www.thomann.de/de/calicchio_studio_2.htm
Betrachtet man den Zusatznutzen der individuell möglichen Abstimmung einer HvL, steht sie sehr gut da.
Calichios sind zurecht renommierte Instrumente, wobei ich den Sound konkret als "Schneidbrenner" in Erinnerung habe. Aber das ist durch Komponentenwahl und Spielweise wohl beeinflussbar.

checker
SuperPoster
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 5. Februar 2006, 14:54
Meine Instrumente...: Trp.: Kühn T073/B, Trp.: Calicchio 1S2DB, Flgh.: B&S Challenger I
Kontaktdaten:

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von checker » Mittwoch 28. Mai 2008, 21:10

Aber Schneidbrenner ist doch genau das was man als Leadtrompeter braucht. :D

micha_bln
SuperPoster
Beiträge: 211
Registriert: Montag 1. Januar 2007, 20:19
Wohnort: Berlin

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von micha_bln » Mittwoch 28. Mai 2008, 21:53

Hallo Namensvetter @mijoh1211,

hast Du die Inderbinen Alpha schon einmal probiert? Und wenn ja, wie würdest Du den Unterschied (oder auch Gemeinsamkeiten) zur New Generation sehen.
Die Frage ist natürlich an alle die beide Hörner schon einmal probiert haben.

Das wird bestimmt ein toller Urlaub ...... natürlich auch landschaftlich gesehen :wink:

Viele Grüße

Micha
begeisteter Amateur ("irgendwann pack ich´s !)
M.Schmidt New Generation
Inderbinen Wood
Digeridoo aus Bärenklau

Erik Veldkamp
Unverzichtbar
Beiträge: 646
Registriert: Montag 13. Februar 2006, 23:56
Meine Instrumente...: van Laar Chuck Findley model
van Laar Oiram Trompete & Flügelhorn
van Laar Piccolo
Kontaktdaten:

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von Erik Veldkamp » Mittwoch 28. Mai 2008, 23:38

checker hat geschrieben:Wer kann denn mal eine Calicchio 1SZ2 mir ner hvl vergleichen. Die Calicchios sind meiner Meinung nach echt geil und noch mal nen Zacken günstiger als hvl.
Also Chuck Findley war der bekannteste Calicchio Artist und spielt jetzt HvL. Er hat sein eigenes Chuck Findley Model.

Im vergleich mit eine Calicchio 1s2 hat das HvL CF ein vetteres Klang, rasten die Noten besser rein, sicherlich über hohes C, und die Ventile van die HvL sind deutlich besser. In die Niederlande sind mehrere bekannte Leadtrompeter von Calicchio zu HvL gegangen.

the-trumpet
PowerPoster
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 12:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von the-trumpet » Donnerstag 22. März 2018, 14:52

Mich würde mal der Vergleich "HvL-Oiram" zu "Inderbinen-Alpha" interessieren. Hat schon jemand beide Hörner gespielt und kann berichten?

Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 324
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente...: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von Blechnase » Donnerstag 22. März 2018, 22:19

Aktuell gibts auf ebay kleinanzeigen, bei van Laar unter gebraucht und bei austin Custom Brass gebrauchte Inderbinen Amarones - oder Amaronen? Amaretti? Na, auf jeden Fall, wer Lust hat ... Ich habe mit den Instrumenten nixhts zu tun und leider auch grade keine 4000 Eur flüssig - ist aber immer noch guenstiger als neu.
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!

TrompetenKäfer
Unverzichtbar
Beiträge: 1268
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:10
Meine Instrumente...: Alles Blech, und davon nicht zu wenig
Wohnort: Niederösterreich

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von TrompetenKäfer » Freitag 23. März 2018, 07:16

Zum Thema Inderbinen & Morrison: Der ist Schagerl-Endorser geworden. Recht viel Inderbinen dürfte bei ihm dzt. nicht am Start sein.

Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 999
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente...: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von mijoh1211 » Dienstag 27. März 2018, 08:50

Hier gibt es derzeit auch eine:
https://musik-gillhaus.de/de/b-trompete ... j-morisson

Grüße

Benutzeravatar
moppes
Unverzichtbar
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 09:27
Meine Instrumente...: Weber 158 Bb
Inderbinen Wood
Jupiter 1600i
Wohnort: Morbach (Hunsrück)

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von moppes » Dienstag 27. März 2018, 10:38

Hallo,

ich habe die Inderbinen Trompeten Alpha, Extra. Morrisson angespielt. Und dann das Wood gekauft. Mir gefallen die Instrumente, sind gut zu spielen, stimmen, haben einen eigenen Look. Allerdings sind insbesondere die Extra und Morrison offene Instrumente, die man überall hinbekommt. Aber dann muss der eigene Ansatz auch stabil genug sein. Ich fand das krasser als mit meiner Weber (die auch schon "anspruchsvoll" ist, einen dafür aber auch belohnt). Allerdings konnte ich nie im direkten Vergleich testen.


Ob teuer oder nicht muss jeder selbst beurteilen. Man darf ja auch nicht vergessen, dass man bei der EInfuhr nach DE noch 19% versteuern muss (Die 3% Zollsatz fallen wegen irgendeiner besonderen Bestimmung weg, ist aber immer noch genug Geld)).

hothouse
PowerPoster
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2004, 08:07

Re: wer spielt inderbinen

Beitrag von hothouse » Mittwoch 11. April 2018, 09:14

Hallo,

würde mich freuen zu erfahren wie sich die nagelneue Powertrompete von Inderbinen spielt? Auf der kommenden Musikmesse in Frankfurt besteht ja wohl die Möglichkeit.

https://www.facebook.com/15448346791789 ... =3&theater

Scheint jetzt auch evtl. die MAW-Ventile zu verbauen.

Gruß
hothouse

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste