Hub van Laar Trompete "gebraucht" kaufen

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 726
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Hub van Laar Trompete "gebraucht" kaufen

Beitrag von ttrumpett »

Hallo alle Hub van Laar Kenner,
( vielleicht liest auch Erik mit👍?)
immer öfter werden auch Trompeten von HvL in verschiedenen Foren angeboten.
Für mich sehr interessant, da ich schon länger nur noch Gebrauchtinstrumente kaufe!
Ich spiele aktuell Jazzcombo und Bigband, und in der BB nicht Lead sondern 2.te Stimme mit den Solo Chorussen, weshalb ich kein absolutes Leadhorn suche, sondern eine leichtbläsige, bewegliche offene Trompete, die nicht zuviel Luft verbraucht,
mit guter Ansprache..
darf aber auch ruhig ein bisschen giftig werden, wenn man richtig Gas gibt..
-den Punkt "Gute Ansprache" finde ich besonders wichtig-
Welche HvL Modelle fallen denn in diese Rubrik?
Ich möchte nicht nach Margraten fahren,
mir dort das ganze Programm vorführen lassen,
um dann in ebay eine Gebrauchte zu kaufen..das fände ich einfach unfair..
Ich war mehrfach auf seiner website, werde aber nicht wirklich schlau..
ja es gibt die
B-Baureihe mit 9? Modellen und die
BR Reihe
(reversed leadpipe, was mir grundsätzlich sympathischer ist)
mit 7? Modellen
und man liest was von leichter oder schwerer Maschine, aber alle Modelle sollen auch "Allroundtrompeten" sein..das hilft mir herzlich wenig.
(Die Oiram ist wohl eher für anderes gebaut??)
Vollkommen klar für mich ist, dass ich so ein Instrument ausprobiere vor dem Kauf.
Das heisst Autofahren und ich bin gern bereit, auch mal n Stückchen weiter zu fshren.
Aber es gibt sicher HvL Trompeten Modelle, die für meine Zwecke von vornherein ausfallen?
Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen?
Aktuell wird z.B. ne B4, ne R2 und ne Oiram1 angeboten..
Danke i.V.
Peter
Toneking
PowerPoster
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 23:02
Meine Instrumente ..: diverse

Re: Hub van Laar Trompete "gebraucht" kaufen

Beitrag von Toneking »

Hi,

die drei genannten können dein Anforderungsprofil alle erfüllen. Es kommt eher darauf an, auf welcher du am besten zurecht kommst, und das ist sehr individuell.
Eine R2 spiele ich selbst - überwiegend für Lead, aber Section oder Solo geht damit genauso. Die kann richtig Alarm machen, aber soft geht auch. Ich finde die vom Klang her sehr gut formbar, insbesondere mit verschiedenen Mundstücken.
Die B4 ist sicherlich DAS Allround-Horn für alles, was kommt. Ich fand sie klanglich etwas weniger flexibel als die R2, aber das kann ich mir auch nur eingebildet haben.
Die Oiram muss einem liegen, aber dann geht sicher alles das, was du geschrieben hast. Als Lead-Horn wäre sie mein Fall nicht, aber das hast du ja auch nicht vor.
Falls du eine OIRAM II findest, wäre die auch einen Test wert.

Also wie immer: du musst testen, was für dich passt.
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 726
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Hub van Laar Trompete "gebraucht" kaufen

Beitrag von ttrumpett »

Danke für die Tipps und ist natürlich klar..
selber testen geht über alles! aber ist leider sehr schwierig, wenn z B. die B4 in Weimar angeboten wird und die R2 in Mönchengladbach..ich wohne in Karlsruhe..
Wohin fährt n
man zuerst..?😅🤣😂
Kann man Modelle bei HvL von vornerein für meine Zwecke ausschliessen
( z.B. Luftfresser, schweres Ansprechverhalten, steif oder nur für Klassik zu gebrauchen)
oder ist einfach jede super auf ihre Art und wirklich alles nur persönliches Empfinden?
Dann wäre der kürzeste Weg doch direkt nach Margraten zu Düsen.....🙄
blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 858
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente ..: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Hub van Laar Trompete "gebraucht" kaufen

Beitrag von blechfan »

Alexander Weimann bietet auch HvL-Instrumente an; die Liste der bei ihm vorhandenen Instrumente ist ziemlich lang:
https://www.weimann-brass.de/vl/
Das wäre mit Weimar sehr gut zu kombinieren!
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 726
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Hub van Laar Trompete "gebraucht" kaufen

Beitrag von ttrumpett »

Ist auch ne Möglichkeit, Danke
Viele Modelle vor ort....
Margraten ist von mir näher..
Mal schauen!
Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 985
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente ..: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: Hub van Laar Trompete "gebraucht" kaufen

Beitrag von mijoh1211 »

Hallo ttrumpett,

mit der Vielzahl von Modellen hast du Recht.
Das ist echt nicht einfach.
Selbst kenne ich ziemlich gut die Modelle B2, B4, B5, B7 und Oiram I und II.
Die R Modelle leider nicht
Für dein Anforderungsprofil würde ich zur R2 tendieren.
Aber alle von Hubs Trompeten blasen sich gut, wobei die B7 meiner Meinung nach den robustesten Ansatz verlangt.
VG
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 726
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Hub van Laar Trompete "gebraucht" kaufen

Beitrag von ttrumpett »

@mijoh1211
Wo siehst Du denn persönlich die Unterschiede bei den B Modellen bzw zwischen der Oiram 1 und Oiram 2?
Warum hast Du die R Modelle für Dich persönlich nicht probiert?
Danke i.Voraus
Peter
Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 985
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente ..: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: Hub van Laar Trompete "gebraucht" kaufen

Beitrag von mijoh1211 »

Hi,
bin ja nicht ständig in Margraten😉
Die R Modelle gibt es ja noch nicht so lange, wie die B Modelle und es sind auch nicht alle Modelle immer anspielbar.
Es ist eher so, dass du von einigen Modellen mehrere zum Anspielen hast.
Ehrlich finde ich den Unterschied zwischen Oiram I und II nicht gravierend. Ein Freund von mir spielt die II und kann da zur I kaum einen Unterschied feststellen.
Vielleicht ist das Modell I etwas durchsetzungsstärker.
Man hebt sich auf jeden Fall damit von der Masse ab, ohne dass es zu extrem wird.
Grüße
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 726
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Hub van Laar Trompete "gebraucht" kaufen

Beitrag von ttrumpett »

War gerade auf der HvL seite...es gibt jetzt sogar schon 4 Oirams und eine Oiram light...!!!
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste