Stossprobleme

Get the Range ! :o)

Moderator: Die Moderatoren

mentalaustrian
NormalPoster
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 30. Mai 2010, 23:27
Meine Instrumente ..: yamaha bobby shew

Stossprobleme

Beitrag von mentalaustrian »

Hallo,
Ich arbeite seit ein paar Wochen wieder einmal an einer Rangeerweiterung :)
Ich bin mit den Erfolgen sehr zufrieden, mittlerweile geht es sehr entspannt bis g3 und an guten Tagen ist auch schon einmal ein wirklich gespieltes C4 dabei.
Allerdings gibt es auch ein,wie ich hoffe, kleines Problem. Die lockere Höhe kommt nur bei legato Tönen zustande, bei gestoßenen Tönen wird es ziemlich bald verkrampft und die Ausdauer leidet besonders darunter. Mir kommt auch vor, als ob meine Zunge irgendwie "verkrampft" und auch in tiefen Lagen ganz von alleine eine Art pfeiffstelluung einnimmt, was wiederum für einen sehr dünnen Ton in dieser Lage verantwortlich ist.
Kennt jemand ähnliche Probleme?
Ich wäre euch sehr dankbar,
Mario
OldEmo
ExtremPoster
Beiträge: 334
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 15:37
Meine Instrumente ..: Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620
Wohnort: Thailand

Re: Stossprobleme

Beitrag von OldEmo »

Ist das C über G3 nicht das C3 (high C), also das auf der zweiten Hilfslinie?

Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620
Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1090
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Stossprobleme

Beitrag von wernertrp »

zum letzten mal: das g3 ist auf der 4ten oberen Hilfslinie.
Das c3 ist auf der zweiten oberen Hilfslinie.

Eigentlich habe ich hier nur wegen der Stossprobleme geklickt.
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Gurdjieff lebt
OldEmo
ExtremPoster
Beiträge: 334
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 15:37
Meine Instrumente ..: Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620
Wohnort: Thailand

Re: Stossprobleme

Beitrag von OldEmo »

Danke für den freundlichen Hinweis. War ja nur ne Frage.

Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620
Benutzeravatar
carsten37
ExtremPoster
Beiträge: 387
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 14:14
Meine Instrumente ..: Mystery 2
Wohnort: Trendelburg

Re: Stossprobleme

Beitrag von carsten37 »

Dein Probem ist mir auch bekannt, allerdings bleib ich beim h3 hängen und der Schritt zum c4 fehlt mir noch.

Meiner Ansicht nach ist das ein Ansatzproblem, welches ich auch mein Eigen nenne. In diesem Moment mein ich nicht das Ansatzproblem Mundstück/ Lippe, sondern eher das Problem der fehlenden Ringmuskulatur, welche den Anforderungen für die gestoßenen Töne noch nicht ausreichend vorhanden ist.
Diese muß auch erst trainiert werden, z.B. durch Stakkatos- die Tonleiter in Ganz- oder Halbtonschritten ab dem g2 ( c3 ) zum g3 und bei gutem gelingen auch höher- hoch und runter spielen.

Schöne Grüße aus Nordhessen :)

Carsten
Benutzeravatar
lurchi
Moderator
Beiträge: 1365
Registriert: Freitag 6. August 2004, 10:44
Kontaktdaten:

Re: Stossprobleme

Beitrag von lurchi »

Das Problem kenn ich auch, ich mach in der Höhe dann halt nur Sachen die auch klappen. Ich finde es nicht so verwunderlich dass bei dem Setup das man in der Höhe braucht die Zunge recht unflexibel wird. Je nach Zungenstellung klappt es mit der Luftführung oder nicht. Bestimmt kann man das noch etwas besser hintrainieren (Stakkato Übungen nach oben) aber dafür bin ich dann zu unmotiviert...
Blind Wolf
Unverzichtbar
Beiträge: 693
Registriert: Freitag 31. Januar 2014, 10:56
Meine Instrumente ..: Kornett, Flügelhorn, Trompete, Taschentrompete, Fürst-Pless-Horn, Yidaki
Wohnort: Deutschland

Re: Stossprobleme

Beitrag von Blind Wolf »

Ich habe bei mir festgestellt, dass ein "inneres Mitsingen" (also nicht wirklich in die Tröte reinsingen, nur im Geist!) sehr hilfreich ist. Wenn man dieses innere Mitsingen schon beim Üben mitlaufen lässt, verschiebt sich die Koordination von Zungenstellung usw. ins Unterbewusste und wird automatisch beim Spielen abgerufen. Hat allerdings den Nachteil, wenn du falsch innerlich mitsingst, kann der gespielte Ton auch daneben gehen. Kann aber auch ein Vorteil sein, hilft der Disziplin. :-)
Grüße von Wolf
Möge der Krach mit euch sein!
Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1028
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente ..: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Stossprobleme

Beitrag von Blas! »

Blind Wolf hat geschrieben:Ich habe bei mir festgestellt, dass ein "inneres Mitsingen" (also nicht wirklich in die Tröte reinsingen, nur im Geist!) sehr hilfreich ist. Wenn man dieses innere Mitsingen schon beim Üben mitlaufen lässt, verschiebt sich die Koordination von Zungenstellung usw. ins Unterbewusste und wird automatisch beim Spielen abgerufen.
Für diese Erkenntnis solltest du das bronzene Arnold-Jacobs-Ehrenabzeichen mit verstärkter Nadel erhalten.

:gut: :D
Blas!
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6200
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Stossprobleme

Beitrag von Bixel »

Fehlt eigentlich nur noch, dass er sich mit anderer Leute Tondokumente schmückt.

:oops:
Zurück zum Thema...
Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1028
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente ..: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Stossprobleme

Beitrag von Blas! »

Valter flötet "Schätzelein"

Bixel nässt vor Angst sich ein.

Was rettet den Bixel, was rettet ihn bloß?

Natürlich: Valters Probleme beim Stoß.

:trumpet2:
Blas!
Blind Wolf
Unverzichtbar
Beiträge: 693
Registriert: Freitag 31. Januar 2014, 10:56
Meine Instrumente ..: Kornett, Flügelhorn, Trompete, Taschentrompete, Fürst-Pless-Horn, Yidaki
Wohnort: Deutschland

Re: Stossprobleme

Beitrag von Blind Wolf »

Arnold Jacobs, ja sicher. Aber ich hatte dieses Prinzip bei mir selbst festgestellt, bevor ich den Namen Arnold Jacobs überhaupt zum ersten Mal hörte/las.
Möge der Krach mit euch sein!
mentalaustrian
NormalPoster
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 30. Mai 2010, 23:27
Meine Instrumente ..: yamaha bobby shew

Re: Stossprobleme

Beitrag von mentalaustrian »

Vielen Dank für die, teilweise, konstruktiven Antworten ;)
Versteh nur nicht,was den Anlass dazu gegeben hat, anzunehmen,dass ich mich vielleicht bald mit fremdem Tonmaterial schmücken würde (???)
Lg
mentalaustrian
NormalPoster
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 30. Mai 2010, 23:27
Meine Instrumente ..: yamaha bobby shew

Re: Stossprobleme

Beitrag von mentalaustrian »

Hi noch mal,
Ich lese da gerade auf trumpet Herald immer wieder von MFCP, kann mir jemand sagen was da gemeint ist?
Benutzeravatar
Justus.
ExtremPoster
Beiträge: 362
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 21:52
Meine Instrumente ..: .

Re: Stossprobleme

Beitrag von Justus. »

Mir ging es früher ebenfalls so. Nachdem ich durch Colin und vergleichbare Übungen meine Flexibilität verbessert hatte, konnte ich zwar in die 3. Oktave (mit wenig Aufwand) hochbinden, aber dort nicht anstoßen.
Vor ca. 2 Jahren habe ich begonnen, meine Zunge an den unteren Schneidezähnen zu fixieren. Zunächst nur während des Übens, im Laufe der Zeit aber zunehmend auch bei Proben/Gigs. Mittlerweile kann ich so endlich kontrolliert über C3 stoßen.
Auf Basis meiner Erfahrungen würde ich es daher jedem, der ebenfalls mit Stoßproblemen in der Höhe zu kämpfen hat, empfehlen, das Spielen mit "fixierter Zunge" einmal auszuprobieren. Die einschlägigen Threads hier im TF waren mir dabei übrigens eine große Hilfe. :gut:
Falls jemand sich für eine kleine Hörprobe interessiert: https://www.youtube.com/watch?v=9B_yCVyQGx4
doc_trumpet
ExtremPoster
Beiträge: 262
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 17:57
Meine Instrumente ..: Weimann AERO B
Weimann Passion C
Yamaha YTR 9835 Picc
YTR 9335 CHS B und C - Trompete
Bach Kornett
Breslmair TP3 / Toshi 16E4 EWS
Wohnort: Bayern

Re: Stossprobleme

Beitrag von doc_trumpet »

.. na das ist ja wunderbar, wie gut du Töne anstossen kannst !!!
Schön, dass dir im TF geholfen werden konnte.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste