Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Get the Range ! :o)

Moderator: Die Moderatoren

Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 980
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von mijoh1211 » Dienstag 26. November 2013, 12:25

@Rinderbraten95:
in welchem Verein spielst Du denn?

Gruß
mijoh

Rinderbraten95
NormalPoster
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 30. Juli 2013, 18:10
Meine Instrumente: Trompete
Wohnort: 58809 Neuenrade

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von Rinderbraten95 » Dienstag 26. November 2013, 17:41

im Musikverein Affeln

Ich hänge hier einfach mal ein weiteres Problem an:

Angenommen, die höhe ist akzeptabel für meine Spieldauer. Nun kommt aber hinzu, dass mein Stimmton oder besser gesagt alle Töne bei immer viel zu tief sind. Das C1 z.b. ist immer viel zu hoch, das G1 passt in etwa, das C2 ist viel zu tief. Beim E2 fang ich wieder n bisschen an zu drücken das ist dann wieder höher und das g2 auch, da drücke ich dann aber schon wieder ziemlich stark.

Kann sich irgendjemand erklären, woran das liegen könnte?

Desweiteren habe ich beobachtet: Wenn ich bspw. ein C2 spiele, dann ist das am Anfang zu tief, wird dann aber höher.

Wenn ich es aber bewusst hoch ziehen will d.h. Zunge nach oben wölbe, ändert sich GAR NICHTS. Ich kann den Zungenrücken dann unter den Gaumen drücken, der Ton ändert sich nicht. Wird wenn überhaupt sogar noch tiefer. Die Luft muss bei mir dann ja irgendeinen anderen Weg durch den Mundraum nehmen, als über der Zunge hinweg oder?

Wie finde ich das raus und was kann ich dagegen tun?

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von buddy » Dienstag 26. November 2013, 17:53

Rinderbraten95 hat geschrieben:Kann sich irgendjemand erklären, woran das liegen könnte?
Mein naheliegendster Verdacht: wenn kein Fehler am Instrument ist, kann das an der mangelhaften unbewussten Feinkoordinierung von Ansatz und Atmung mit dem Gehör liegen.
Die Lösung läge für mich im korrekt ausgeführten Mundstück Buzzing, auch von Übungen und Etüden und zumindest in Teilen und immer wieder auch im Wechsel von M. Buzzing mit dem spielen auf dem Instrument. Bei Konzentration auf sauberen Klang und eine gute Intonation bringt das relativ schnell deutliche Verbesserungen.
Du findest auf Youtube Clips von Reinhold Friedrich und Kristian Steenstrup, wo man sich das Üben mit dieser Methode anschauen und zum Vorbild nehmen kann.

Wenn man viel nur auf dem Mundstück buzzt, fällt es auch viel leichter, mit ausreichendem Druck des Mundstücks gegen die Lippen zu spielen (= viel weniger Druck als gemeinhin üblich).

Rinderbraten95
NormalPoster
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 30. Juli 2013, 18:10
Meine Instrumente: Trompete
Wohnort: 58809 Neuenrade

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von Rinderbraten95 » Dienstag 26. November 2013, 18:01

ich höre schon, dass der ton viel zu tief ist und ich weiß auch wie er eigentlich klingen sollte, aber er kommt halt nicht so vorne heraus.

Wenn ich das richtig verstanden habe mit der Koordination mit dem Gehör?

ich denke es muss ein schwerwiegender Fehler am Ansatz oder der Atmung vorliegen, das C1 z.b. ist ja immer viel zu hoch. Da müsste ich den Stimmbogen heraus ziehen. Das C2 ist aber viel zu tief, selbst wenn er komplett drin ist. Und wenn dann kein Spiel mehr ist, ist natürlich auch blöd. Der sollte ja im Normalfall schon ca. 1cm heraus gezogen sein.

An mangelnder Übung kann es eigentlich nicht liegen. Ich kenne andere, die gar nicht üben, trotzdem den Stimmbogen die üblichen 1cm raus haben. Ich übe täglich, wenn auch viel durcheinander, darf mir dann aber vom Dirigenten anhören, ich solle zu hause mal öfter die Trompete zur Hand nehmen dann würde ich auch mal stimmen.

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von buddy » Dienstag 26. November 2013, 18:05

Wenn dir mein Vorschlag gefällt, kannst Du möglichst gewissenhaft so üben, wie das seit Jahrzehnten auch eine Menge sehr bekannter Profis von Klassik bis Jazz tun und in den nächsten Wochen erfreuliche eigene Erfahrungen machen.

Ansonsten höre am besten auf möglichst viele andere Tips, bis irgend etwas davon direkt funktioniert oder die Trompete von dir aus Frust an die Wand geklastscht wird.

Rinderbraten95
NormalPoster
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 30. Juli 2013, 18:10
Meine Instrumente: Trompete
Wohnort: 58809 Neuenrade

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von Rinderbraten95 » Dienstag 26. November 2013, 18:11

kannst du mir vielleicht den link schicken, wo die übungen vorgemacht werden?

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von buddy » Dienstag 26. November 2013, 18:21

Steht mit etlichen Begleittexten schon hundertmal im Forum, einfach nach Friedrich und/oder Steenstrup suchen.
Einige YT Links, es gibt noch mehr davon:
David Bilger
http://www.youtube.com/watch?v=EG-bM25GBps
http://www.youtube.com/watch?v=d5r6ELVh9Ao

Reinhold Friedrich
http://www.youtube.com/watch?v=IH9PyK3bVr4

Kristian Steenstrup
http://www.youtube.com/watch?v=H5KHKU3fiEs
http://www.youtube.com/watch?v=3nF0thnUZwA
http://www.youtube.com/watch?v=KDx_Wm63PGA

Kontrolle von passablem Ansatz und erstem Ton, die beiden Clips dauern zusammen nur 10 Minuten
http://www.youtube.com/watch?v=-H4Wby6ge3w
http://www.youtube.com/watch?v=LvDMwxwNpEA

saxpeter
ExtremPoster
Beiträge: 361
Registriert: Dienstag 17. Oktober 2006, 15:39
Meine Instrumente: Martens Flügelhorn 152-O
Bach 10 1/2 c FL
Yamaha 6335hg
Bach 10 1/2 c
Prelyde by Bach cr 700
Bach 10 1/2 c Kornett
Wohnort: Greifswald

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von saxpeter » Mittwoch 27. November 2013, 12:35

Aus meiner Sicht macht es Sinn, dass du mit dem Stimmgerät arbeitest.
Stell es so auf, dass du es nicht unbedingt siehst.

Stimm dich auf einen richtigen Ton ein. Da du dir die Töne vorstellen kannst geh von diesem einen Halbtonschritt rauf oder runter.
Die Richtung so, wie es dir am leichtesten fällt. Spiele lange Töne und biege in so Lange bis du denkst er stimmt.
Jetzt schau auf das Stimmgerät. Ggf. musst du weiter korregieren, wenn nicht nimm den nächsten Halbtonschritt.

Wenn du von vornherein den Ton nicht triffst, schau bei Tonwechsel schon auf das Gerät. Ich glaube es gelingt jedem, den Ton ein wenig zu biegen.
Die Vorgehensweise nutzen Saxer, ich denke es passt auch auf der Trompete.

Gruß Peter
Bobby shew 6310z Flügelhorn
Bach 10 1/2 c FL
Yamaha 6335 hg
Bach 10 1/2 c
Prelyde by Bach cr 700
Bach 10 1/2 c Kornett

trumpy:D
Gerade Registriert
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 00:29
Meine Instrumente: Bb Trompete
Hab Kornett

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von trumpy:D » Samstag 7. Dezember 2013, 00:50

Hallo,
Bei Problemen mit der Höhe hilft meines Wissens :
-Alle Naturtöne mit Griff 0 erst nur vom tiefstem auf den nächsten und wieder zurück , dann direkt ohne abzusetzen wieder der 2. dann wieder runter und wieder hoch bis zum 3. usw. das alle Griffe durch
-Tonleitern z.B. chromatisch von unten bis oben und immer versuchen höher zu kommen
-buzzen tief nach hoch und wieder runter
:trumpet:
Hoffe ich konnte dir helfen :D
Gruß trumpy

trumpy:D
Gerade Registriert
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 00:29
Meine Instrumente: Bb Trompete
Hab Kornett

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von trumpy:D » Samstag 7. Dezember 2013, 00:52

Hallo,
Bei Problemen mit der Höhe hilft meines Wissens :
-Alle Naturtöne mit Griff 0 erst nur vom tiefstem auf den nächsten und wieder zurück , dann direkt ohne abzusetzen wieder der 2. dann wieder runter und wieder hoch bis zum 3. usw. das alle Griffe durch
-Tonleitern z.B. chromatisch von unten bis oben und immer versuchen höher zu kommen
-buzzen tief nach hoch und wieder runter
:trumpet:
Hoffe ich konnte dir helfen :D
Gruß trumpy

trumpy:D
Gerade Registriert
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 00:29
Meine Instrumente: Bb Trompete
Hab Kornett

Re: Probleme mit der Höhe - wirklich schlimm

Beitrag von trumpy:D » Dienstag 10. Dezember 2013, 20:24

sry, dass ich 2-mal das selbe geschrieben hab ..

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot], SemrushBot [Bot] und 3 Gäste