Hilfe beim Transponieren

Get the Range ! :o)

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Joseph 83
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 10:43
Meine Instrumente: Trompete

Hilfe beim Transponieren

Beitrag von Joseph 83 » Mittwoch 2. Mai 2012, 10:48

Hallo, ich spiele B-Trompete und meine Freundin Altsaxophon (Es-Stimmung). Wie müssen wir meine B-Noten umschreiben, damit sie mitspielen kann?
Wenn bei mir ein z.B ein E steht, muss sie dann ein H spielen?
Wie transponieren wir am einfachsten?

Benutzeravatar
Jan
SuperPoster
Beiträge: 145
Registriert: Montag 13. November 2006, 10:43
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Hilfe beim Transponieren

Beitrag von Jan » Mittwoch 2. Mai 2012, 11:08

Ich würde die B-Stimme in ein Notationsprogramm eingeben und dieses transponieren lassen.
* B-Stimme anlegen
* Noten eingeben
* Stimme nach Es wechseln
==> Das Programm ändert dann die Transposition
Dann noch einmal "qualitätssichern" (= anspielen; zB mit Sax + Tp die gleiche Stimme spielen - sollte unisono sein ;)

Ein notiertes C klingt auf der Trompete als Bb und auf dem ASax als Eb.
Wenn ich richtig gezählt habe, ist das ASax also 5 Halbtöne tiefer notiert als die B-Trompete.

MonetteB1-5@SchilkeX3
MonetteB1-5@StomviForteC
Bach 1 1/2CFL@Courtoise156R
Tilz-Nea 1 1/2E@SchilkeP5-4

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Hilfe beim Transponieren

Beitrag von buddy » Mittwoch 2. Mai 2012, 11:21

Die Transposition kennzeichnet den Bezug zum C. Das Eb-Altsaxophon wäre eine große Sexte tiefer und die Bb-Tompete (Sopraninstrument) Bb eine große Sekund (Ganzton). Daher muss man sie entsprechend höher notieren, dann passt es wieder. :mrgreen:

Man kann es auch so beschreiben:
Ein klingendes C2 wird für das Altsax als A2 notiert, weil das Instrument eine gr. Sext tiefer klingt und für die Bb-Trompete als D2, weil das Instrument einen Ganzton tiefer klingt. Das sieht man unten in der Beispielnotation mit dem Programm MakeMusic Finale, ich habe die Stimmen angelegt und den Takt mit dem klingenden C ins Altsax und die Trp. kopiert. Das "abgespeckte" Finale Printmusic bietet alle wesentlichen Funktionen zum "kleinen Preis":
http://www.klemm-music.de/makemusic/pri ... /index.php

Hier ist für das Transponieren "von Hand" eine Übersicht mit Tabelle auf der dritten Seite:
http://www.fbadistrict19.org/Educationa ... sition.pdf

Der Tip mit den Notenprogramm ist sehr gut, einfacher geht es nicht. In der Praxis gibt man statt in eine Partitur natürlich nur einstimmig die notierte Saxstimme ein und ändert dann die Zuordnung des Instruments, schon hat man eine Trompetenstimme.
Bild
Zuletzt geändert von buddy am Mittwoch 2. Mai 2012, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.

alfhh
PowerPoster
Beiträge: 74
Registriert: Dienstag 17. Januar 2006, 16:29
Meine Instrumente: Kühnl & Hoyer Sella G
Coueson Flügelhorn
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe beim Transponieren

Beitrag von alfhh » Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Hi, ich hatte auf ähnlicher Suche mal folgendes gefunden:

http://www.garantiertsax.de/faq.htm#stimmung
Ich denke, das könnte helfen.

Grüße alfhh.

Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1078
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 23:53
Meine Instrumente: Weimann, Lechner, Egger, Kühn, Willenberg, van Laar, Conn

Re: Hilfe beim Transponieren

Beitrag von Singvögelchen » Mittwoch 2. Mai 2012, 23:16

Kauf dir doch mal ein Heft von Jamey Aebersold, da sind alle Titel immer in B, C, Es und im Bassschlüssel aufgezeichnet. Könnt ihr zusammen oder abwechselnd spielen und hinterher wisst ihr genau wie der Abstand zu sein hat bei der Transposition...Du hast einfach mal ne ordentliche Vorlage.
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"

trompeterli
Unverzichtbar
Beiträge: 900
Registriert: Dienstag 30. September 2008, 15:47
Meine Instrumente: Trompeten (Schilke/Martens/Spiri/King/Yamaha 4er u. 8er/Kanstul/Jupiter/Weril)
Klavier ("Gutenstätter")
Schlagzeug (Trixon/Gretsch/Pearl/Ludwig)
Saxophone (Keilwerth/Selmer/Yanagisawa/Yamaha/Expression)
Wohnort: Schweiz

Re: Hilfe beim Transponieren

Beitrag von trompeterli » Freitag 4. Mai 2012, 22:39

Singvögelchen hat geschrieben:Kauf dir doch mal ein Heft von Jamey Aebersold, da sind alle Titel immer in B, C, Es und im Bassschlüssel aufgezeichnet. Könnt ihr zusammen oder abwechselnd spielen und hinterher wisst ihr genau wie der Abstand zu sein hat bei der Transposition...Du hast einfach mal ne ordentliche Vorlage.
Yepp :gut:

deretrusker
PowerPoster
Beiträge: 56
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 14:27
Meine Instrumente: Trompete, Zink, Barocktrompete, Piccolo

Re: Hilfe beim Transponieren

Beitrag von deretrusker » Donnerstag 2. Mai 2013, 14:34

Ein Kreuz mehr ! (statt C-Dur bei der B-Trompete muss das Altsax G-Dur spielen, also eine Quinte höher oder eine Quarte tiefer).

Gruß
deretrusker

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste