hilft sport? :)

Get the Range ! :o)

Moderator: Die Moderatoren

green hornet
NormalPoster
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 1. April 2009, 16:54
Meine Instrumente: Gärtner&Thul Bb

hilft sport? :)

Beitrag von green hornet » Mittwoch 29. April 2009, 21:53

ich gehe des öfteren schwimmen/tauchen und mache relativ häufig sport.
ich merke sobald ich weniger sport (vor allem schwimmen) mache, dass meine höhe verloren geht. ich denke, dass da vielleicht ein zusammenhang besteht.

hat mal jemand ähnliche erfahrungen gemacht oder lust das mal auszuprobieren? ich finde den unterschied ziemlich ertaunlich

Trumpetralfino
Unverzichtbar
Beiträge: 1250
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 16:21
Meine Instrumente: Bach Stradivarius 37 ML, Mystery 1, Selmer Es Trompete, Jupiter Flügelhorn,
Meinl B Tuba, Ventilposaune King. Taschenkornett Jupiter
Wohnort: Salzweg

Re: hilft sport? :)

Beitrag von Trumpetralfino » Mittwoch 29. April 2009, 22:04

green hornet hat geschrieben:ich gehe des öfteren schwimmen/tauchen und mache relativ häufig sport.
ich merke sobald ich weniger sport (vor allem schwimmen) mache, dass meine höhe verloren geht. ich denke, dass da vielleicht ein zusammenhang besteht.
Hallo lieber Freund,
Mir ging es früher genauso. Wenn ich einen Gala Job vor mir hatte oder eben wichtige Studio-Termine bin ich nie Schwimmen gegangen, weil sonst hätte ich Probleme gehabt.
Den Grund aber kenne ich nicht genau, es kam mir aber so vor, als wenn ich so aufgeschwommen und wabbelig gewesen wäre.
Vielleicht kommt da noch genaueres.
L.G.Ralf

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8300
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: hilft sport? :)

Beitrag von Bixel » Mittwoch 29. April 2009, 22:23

Hallo, mein lieber Freund Ralfino,
bei dir läuft da irgenwie etwas reziprok proportional.
Ich weiß aber noch nicht genau, was.
Da kommt vielleicht aber noch Genaueres.

:o
.
Zurück zum Thema...

Benutzeravatar
RealC
Unverzichtbar
Beiträge: 1483
Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 15:03
Meine Instrumente: -

Re: hilft sport? :)

Beitrag von RealC » Mittwoch 29. April 2009, 22:40

bei mir ist es komischerweise andersrum.

wenn ich mal eine zeit lang etwas mehr tue, vor allem regelmäßiger joggen und krafttrainig (vor allem bauchmuskeln) habe ich das gefühl, dass ich von der gesamtperformance beim bläserischen teil schlechter werde.

ich verliere höhe, lockerheit und flexibilität. kann das bauchmuskeltraining (auch gerne mal mit muskelkater) negativ auf die trompeterei wirken?

Ralf-Otte
NormalPoster
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 29. April 2009, 08:31
Meine Instrumente: Holton MF Horn
Amati Consul

Re: hilft sport? :)

Beitrag von Ralf-Otte » Donnerstag 30. April 2009, 08:57

Ich kann nur sagen das es schadet wenn man mit dem Sport aufhört. Ich hatte früher das Vergnügen knapp 2 Jahre lang mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren zu dürfen, das waren täglich ca. 40km. Ich habe dabei keine Verbesserung meines Spiels bemerkt. Als ich dann angefangen habe zu Hause zu arbeiten war meine Ausdauer ziemlich schnell und ziemlich drastisch dahin. Die Atmung hat irgendwie nicht mehr so funktioniert wie vorher.

Ich denke Ausdauersportarten in Maßen betrieben sind dienlich, bringen aber keine direkt spürbare Verbesserung.Ob zuviel Sport das Gegenteil bewirkt mag ich nicht beurteilen.

Aber die Frage steht im High Note Forum. Daher eine klare Antwort von mir: Nein. Nicht für die Höhe, die blieb konstant schlecht :D .

Benutzeravatar
moppes
Unverzichtbar
Beiträge: 633
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 09:27
Meine Instrumente: Weber 158 Bb
Inderbinen Wood
Jupiter 1600i
Wohnort: Morbach (Hunsrück)

Re: hilft sport? :)

Beitrag von moppes » Donnerstag 30. April 2009, 11:09

Hallo,

((Falls Mediziner hier sind, bitte ggf korrigieren .... :-)))

Sport hilft. Punkt.

Mein bescheidener Kenntnisstand: Jede Form von Muskeltraining (z.B. Schwimmen hat schon ein paar Auswirkungen auf die Bauchmuskeln) sorgt auch für eine Verkürzung der Muskeln, d.h. z.B. dass ich nicht mehr soviel Luft in den Bauch kriege. Die Unterschiede sind nur minimal, aber merklich. Wenn ich z.B. nach dem Fitnesstraining nur ein paar Atemübungen mache (solche, die auch die Bauchmuskeln wieder denen), hab ich mit negativen EInflüssen fast kein Problem (ausser Muskelkater ...)

Andere Theorie: Ändern sich die Kraftverhältnisse in Arm und Schulter, was passiert dann eigentlich mit diesem Dreieck aus Trompete halten, Mundstückdruck und Atemdruck ?!?

just my 10ct
Peter

Honey
PowerPoster
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 12. August 2007, 22:58
Meine Instrumente: Getzen 490
Wohnort: Weserbergland

Re: hilft sport? :)

Beitrag von Honey » Donnerstag 30. April 2009, 12:44

Hallo,

mein persönl. Eindruck ist, wenn ich längere Zeit nicht joggen gehe (Wetter, Zeit, krank...) dann fehlt es mir an Ausdauer und ich merke auch das die Luft nicht so gut fließt.
Seitdem ich ins Fitnessstudio gehe habe ich natürlich auch mehr Kraft in den Armen, was dem Trompete spielen zu gute kommt. Man kann sich dort auch sehr gut das Ein-und Ausatmen bei den Kraftübungen (für euch wahrscheinlich Peanuts) bewußt machen.
Sport hat für mich in jeglicher Hinsicht einen positiven Effekt. Ausnahme natürlich, dass man nach dem Sport entsprechend müde ist und dann selbstverständlich keine musikalischen Höchstleistungen mehr vollbringt.

Gruß
Annette

Wissen ist ein Schatz, der seine Besitzer überallhin begleitet.
(Chin. Sprichwort)

KingTROMPET
NormalPoster
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 18. April 2009, 14:24
Meine Instrumente: B&S 3138
und
Jupiter
Wohnort: Fulda

Re: hilft sport? :)

Beitrag von KingTROMPET » Sonntag 3. Mai 2009, 10:24

ich kann mich da nur anschliessen! Aber es gibt ja auch gute Musiker die kein Sport treiben ;)

Benutzeravatar
jamaika
Unverzichtbar
Beiträge: 1046
Registriert: Donnerstag 10. Mai 2007, 22:06

Re: hilft sport? :)

Beitrag von jamaika » Sonntag 3. Mai 2009, 11:02

Jahrelang sass ich nur auf dem Stuhl von einer Unterrichststunde in die andere, und dazu kam noch das Auto fahren. Ich habe in dieser Zeit meine ganze technik ausgebaut, die ich fuers Trompeten spielen brauche. Seid dem ich aber angefangen habe regelmaessig zu laufen/ joggen fuehle ich mich viel besser, die Atmung hat mehr Power und der Verstand arbeitet doppelt so schnell. Auch das Koerpergewicht ist wieder ins richtige Lot gekommen. Ich kann bestaetigen, das Sport hilft. :wink:

Gruss Jamaika

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8300
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: hilft sport? :)

Beitrag von Bixel » Sonntag 3. Mai 2009, 12:01

Ich kann die Erfahrung bestätigen, dass Sport (in Maßen) das Trompeten begünstigt - nicht nur, aber auch wegen des "Kopf-frei"-Effektes.
jamaika hat geschrieben:...und der (mein) Verstand arbeitet doppelt so schnell.
Das ist allerdings eine wirklich bemerkenswerte Steigerungsrate.

:P
.
Zurück zum Thema...

Benutzeravatar
SICKATTIC
Unverzichtbar
Beiträge: 1559
Registriert: Samstag 16. April 2005, 17:16
Wohnort: Raum Stuttgart (Weissach)
Kontaktdaten:

Re: hilft sport? :)

Beitrag von SICKATTIC » Sonntag 3. Mai 2009, 12:44

Ich fühle deutlich, dass der Sport vor Allem sehr viel für das Herz Kreislauf System bringt. Ich kann viel kontrollierter an körperliche Grenzen beim Trompeten gehen, als wenn ich nicht wirklich viel Sport mache.
Alles ab c''' kann wenn ich nicht trainiere sehr schnell in Schwindel enden, Wenn ich allerdings Sport treibe, so weis ich, dass ich bis zum f''' egal obs fff sein muss, nicht umkippen werde.

Außerdem lernt man beim Sport seinen Körper besser warzunehmen...
Stradivarius Lucianus Bach 37G (goldmessing Custom Series)
Conn 22b (Bj 1928)
Getzen Eterna (Piccolo)

franzl
Unverzichtbar
Beiträge: 506
Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 22:28

Re: hilft sport? :)

Beitrag von franzl » Sonntag 3. Mai 2009, 14:31

(Körperliche) Fitness kann nie schaden !
Kenne einige Kollegen die gerne joggen da hier die Atmung ähnlich der Atmung beim Trompeten sein soll !

Kanns allerdings nicht aus eigener Erfahrung kommentieren ! :wink:

Als Anfänger wurde mir Schwimmen empfohlen um das Lungenvolumen zu steigern !!

Ansonsten denke ich kann Flütro sicher etwas Licht ins medizinische Dunkel bringen !

Looselips
SuperPoster
Beiträge: 150
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2008, 08:42
Meine Instrumente: Yamaha 8310Z
Couesnon 154
Olds Ambassador

Re: hilft sport? :)

Beitrag von Looselips » Sonntag 3. Mai 2009, 14:44

Mir hilft Sport sehr, zumindestens habe ich nach 18 Jahren Shaolin Kempo keinerlei Angst, von einem Zuschauer ob meiner zweifelhaften Darbietung verprügelt zu werden.

Armoniac

Re: hilft sport? :)

Beitrag von Armoniac » Sonntag 3. Mai 2009, 21:37

RealC hat geschrieben:bei mir ist es komischerweise andersrum.

wenn ich mal eine zeit lang etwas mehr tue, vor allem regelmäßiger joggen und krafttrainig (vor allem bauchmuskeln) habe ich das gefühl, dass ich von der gesamtperformance beim bläserischen teil schlechter werde.

ich verliere höhe, lockerheit und flexibilität. kann das bauchmuskeltraining (auch gerne mal mit muskelkater) negativ auf die trompeterei wirken?

oder anders gefragt: Warum hat Malte Burba eigentlich so einen dicken Bauch? :question:

yogi
Unverzichtbar
Beiträge: 697
Registriert: Freitag 13. August 2004, 23:13

Re: hilft sport? :)

Beitrag von yogi » Donnerstag 7. Mai 2009, 23:51

Looselips hat geschrieben:Mir hilft Sport sehr, zumindestens habe ich nach 18 Jahren Shaolin Kempo keinerlei Angst, von einem Zuschauer ob meiner zweifelhaften Darbietung verprügelt zu werden.
solierst du auch auf Musikmessen? :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast