Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Get the Range ! :o)

Moderator: Die Moderatoren

20092710Deakt

Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von 20092710Deakt » Freitag 14. November 2008, 22:45

Hallo Leute..

Ich Spiele jetzt seit fast genau 10 1/2 Monaten und bin mit meinem Ton eigtl sehr zufrieden.
Ich habe mir vor 5 Monaten eine neue Yamaha 4335GS gekauft und komme mit der zurecht.
Zur Zeit komme ich eigtl gut auf ein E" hoch aber leider kann ich das nich lange halten in stücken u.s.w also konditionsprobleme sag ich jetzt mal!
Wie hoch sollte man in diesem Zeitraum kommen und was ist halt Standart?
Ich bin auch mit meinem TON sehr zufrieden weil dies in den letzten Monaten stärker,kräftiger,lauter und heller geworden ist...
Ich übe jeden tag Mindestens eine Stunde!
Zur Zeit versuche ich das E" zu sichern in dem ich Versuche den TON so lange wie möglch zu halten ist das ne gute übung?
Wenn ich dann auch mal teste geht auf ein F" bzw ein G" was sich eigtl auch angenehm anhört.

Zur Zeit ist auch meiN lehrer aus Privaten gründen weg und kann mit mir kein unterricht machen habe seit 2 Monaten kein unterricht mehr das läuft auch bis januar so übe halt sehr viel alleine hoffe es ist alles richtig...

Maria
NormalPoster
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2007, 21:39

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von Maria » Freitag 14. November 2008, 23:39

Hallo!

Ich bin jetzt mal erster mit der Antwort die immer kommt: schau mal in die suchfunktion :D

die übung mit dem e2 so lange halten wie es geht, find ich übrigens gar nicht gut, du solltest nach der zeit nicht an der höhe arebiten, viel wichtiger ist ein schöner ton, und ansatz, sprich lieber im unteren bereich ansatz aufbauen, dann klappts mit der höhe von ganz alleine

lg maria

Peacehanf
NormalPoster
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 7. November 2008, 18:10
Meine Instrumente: B-Trompete, Yamaha YTR9335CH Mattgold (Monette B2)
B-Cornet, Yamaha YCR6335H (Yamaha 16E)
Wohnort: Luzern

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von Peacehanf » Samstag 15. November 2008, 13:39

Ich würd eher Übungen machen, bei denen du "Wellen" spielst... Also Akkorde...

Z.B.: c- g- c''- e''- c''- g- c-

so dann kromatisch bis xx... so hoch wie du kommst... dann kannst du langsame und schnelle machen...

wie z.B. c- g- c''- e''- c''- g- c- aber dann ist jede eine Viertelsnote lang... Und auf dem Obersten eine Fermate...

oder c- g- c''- e''- c''- g- c- g- c''- e''- c''- g- c- g- c''- e''- c''- g- c- g- c''- e''- c''- g- c- alles so schnell wie möglich und am schluss eine Fermate auf dem c.

so übe ich bis in die Höhe... Einfach kromatisch herauf... Bis es nicht mehr geht...

Du sollst dich bei der Höhe nicht überanstrengen! Es zählt mehr, wenn du einen schönen vollen und hellen Klang hast. Technik vor Höhe! Aber du sollst jedesmal ein bisschen probieren!

LG, Peacehanf

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von buddy » Samstag 15. November 2008, 14:26

20092710Deakt hat geschrieben:...habe seit 2 Monaten kein unterricht mehr das läuft auch bis januar so übe halt sehr viel alleine hoffe es ist alles richtig...
Wenn dein Lehrer den Unterricht unterbrechen musste, hat er dir bestimmt gesagt, was in der Zwischenzeit zu üben ist.
Am besten wäre ansonsten, Du hälst dich an das Einspielen aus dem Unterricht und übst die bisherigen Übungen und Stücke aus den letzten Wochen. Vielleicht gibt es auch ein paar musikalische "Hausaufgaben" für dich.
Auch wenn es für dich komisch klingen mag: je gründlicher und geduldiger Du jetzt die "einfachen" Sachen übst, desto leichter und schneller kommst Du später auf eine brauchbare Höhe. Trompete spielen ist wie Langlauf. Wer zu schnell startet, kommt später oder gar nicht ins Ziel.
Wenn Du mit deinem Klang schon so zufrieden bist, ist das natürlich schön für dich. Aber hören dich Andere genauso? Du könntest ein paar Übungsstücke auf deine MySpace-Seite stellen, dann können erfahrene Trompeter aus dem Forum vielleicht noch ein paar konkrete Tips geben.

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von buddy » Samstag 15. November 2008, 16:27

Olaf W. hat geschrieben:Auf jeden Fall ist es ganz wichtig nicht auf Onkel Buddy zu hören. Der kann alles ,der weiß alles , und sitzt den ganzen Tag vor dem Compi und wartet darauf das er hier im Forum sein etwas übertriebenes Mitteilungbedürfnis befriedigen kann. Unter uns gesagt kann der nicht ganz.........sein.
Wenn Du dann nicht seiner Meinung bist schreibt er auch noch an den Administrator und beschwert sich.
Deine Auslegung der Forumsregeln spricht für sich.
Nicht nur ich bekomme gerade wegen solcher unangemessen aggressiven Postings viele Anfragen nur noch als PN und nicht mehr übers Forum.
Zumindest sieht hier jeder, wie wie Du reagiertst, wenn ein Beitrag oder auch nur Vergleich nicht deiner Meinung entspricht.
Deine nacheditierte zuerst äußerst grobe Beleidigung von Marc.B. im Thread von Herzbert ist wohl auch Anderen nicht unbekannt geblieben.
Du kannst von großem Glück reden, dass die Moderatoren hier derart "großzügig" sind. Meiner Meinung nach schaden Autoren mit diesem Stil dem Forum mehr, als ihre unbestrittene Erfahrung als Musiker an Nutzen einbringt. Sehr Schade.
Mich wundert unter diesen Umständen nicht, dass sich dein Veranstaltungsversuch solcher Resonanz erfreut: http://www.trompetenforum.de/TF/viewtop ... en#p103057
Zuletzt geändert von buddy am Samstag 15. November 2008, 16:33, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1022
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
King Vint. Liberty ca. 1925
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von wernertrp » Samstag 15. November 2008, 16:29

Hi Olaf,
seid ihr Verwandte Du und Buddy ?
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Simulationsesoteriker in Warteschlange

trompeterli
Unverzichtbar
Beiträge: 900
Registriert: Dienstag 30. September 2008, 15:47
Meine Instrumente: Trompeten (Schilke/Martens/Spiri/King/Yamaha 4er u. 8er/Kanstul/Jupiter/Weril)
Klavier ("Gutenstätter")
Schlagzeug (Trixon/Gretsch/Pearl/Ludwig)
Saxophone (Keilwerth/Selmer/Yanagisawa/Yamaha/Expression)
Wohnort: Schweiz

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von trompeterli » Samstag 15. November 2008, 16:30

Hallo Olaf,
es ist immer wieder erfrischend deine Kommentare zu lesen. Ich stelle mir das Geschriebene jetzt mal in Klang vor.
Die Ohren von Buddy würden dann aber wegfliegen. Ansonsten sind aber deine Tips ganz ok. Wie hast du es geschafft um 16.54 zu posten und um 16.20 schon im Netz zu sein. Gute Trompeter sind schneller als der Schall?
Grüße von trompeterli
Zuletzt geändert von trompeterli am Samstag 15. November 2008, 19:34, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
amateur
Unverzichtbar
Beiträge: 1114
Registriert: Mittwoch 15. August 2007, 22:23
Meine Instrumente: Kühnl&Hoyer 6010 G
Wohnort: nähe Salzburg

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von amateur » Samstag 15. November 2008, 16:40

trompeterli hat geschrieben: Wie hast du es geschafft um 16.54 zu posten und um 16.20 schon im Netz zu sein. Bist du schneller als der Schall?
Grüße von trompeterli
Bei mir steht Olaf´s Post mit 15.54, kann es sein, dass Du die Forumszeit in Deinem persönlichen Bereich noch nicht auf Winter umgestellt hast?
Wäre aber schön, wenn jetzt mit den persönlichen Angriffen wieder aufgehört würde und Onur sinnvolle, fachgerechte Tipps gegeben würden :wink:

LG, Helmut

20092710Deakt

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von 20092710Deakt » Samstag 15. November 2008, 17:39

Also das Thema war ich eigtl^^

Freddie
SuperPoster
Beiträge: 150
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2003, 08:29

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von Freddie » Samstag 15. November 2008, 18:55

Ja, Onur, jetzt kommen die wirklich wichtigen Themen. Übrigens: Trompete spielen ist nicht sonderlich gut für die sogenannten grauen Zellen, Gehirn und so...
Da kommt so manches direkt aus dem Rückenmark ins Internet, ist aber doch auch schön..

Olaf und Buddy spielen beide schlechter Trompete als Tastatur, soviel sei verraten..
Im Internet haben nun mal nicht nur Zwerge lange Schatten, und das den ganzen Tag (und des nachts).
Aber beide wollen nur spielen und sind richtig nette Kerle. Buddy hat seine Kernkompetenz beim Forumsong bereits bewiesen und hat immer gute Tipps parat. :gut: Danke!
Von Olaf wünsche ich mir bei youtube mal ein schönes Duo zusammen mit seinem Lehrer Walter Link (oder hieß er Recht), der immer die Landser Hefte beim Üben liest.

Onur: Ich würde zu an deiner Stelle zu deinen türkischen youtube Videos mittröten, der Rest kommt dann schon..
vorausgesetzt du willst wirklich so klingen wie die beiden...anatolischen herzbuben

Maria
NormalPoster
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2007, 21:39

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von Maria » Samstag 15. November 2008, 19:17

Jetzt aber wirklich wieder zum Thema zurück:

Hast du eigentlich schon mal mit deinem Lehrer gesporchen? weill telefonisch erreichbar wird er doch sein oder?

Nach so kurzer Zeit ohne Lehrer herumexperimentieren kann dir mehr schaden als nützen, auf alle fälle versuch nichts zu erzwingen vorallem was in richtung höhe geht, und stell dir mal eine frag bist du wirklich schon 100% zufrieden mit deinem Ton? die meisten brauch da weitaus länger als 10 1/2 Monate :wink:


einige interresante ding dazu stehen auch in dem threat: welche höhe sollte man nach 6 jahren spielen können (sorry schaff das gerade mit dem verlinken nicht)

schönen abend

lg maria

Benutzeravatar
Puukka
Besonders Verdient gemacht
Beiträge: 4719
Registriert: Dienstag 11. Januar 2005, 23:55
Meine Instrumente: K&H Topline
Wohnort: Krems an der Donau

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von Puukka » Samstag 15. November 2008, 21:01

Olaf W. hat geschrieben:Auf jeden Fall ist es ganz wichtig nicht auf Onkel Buddy zu hören.

Der kann alles ,der weiß alles , und sitzt den ganzen Tag vor dem Compi und wartet darauf das er hier im Forum sein etwas übertriebenes Mitteilungbedürfnis befriedigen kann. Unter uns gesagt kann der nicht ganz.........sein.
Wenn Du dann nicht seiner Meinung bist schreibt er auch noch an den Administrator und beschwert sich.
Ansonsten ist das mit dem Langlauf natürlich völliger Quatsch ! Genauso wie hier einer die ganze Zeit die Zunge beim Spielen rausstreckt und aufpaßt das er keinen Stimmlippenverschluß bekommt.Dann haben wir noch den Spezialisten der an der Lippenform erkennen kann welches Mundstück der jeweilige Schüler braucht.
Kauf Dir am Besten die DVD von James Morrison und ein Buch mit schönen Melodien oder spiel etwas auswendig was Dir gerade gefällt und ab geht die Post.
Mach aber bitte nicht den Fehler und nimm das hier zu ernst. :wink:

Viel Spaß

Olaf
Hmm, Du hast jetzt in einem Post einen konstruktiv begonnen Beitrag unterbrochen, ein Mitglied beleidigt "Unter uns gesagt kann der nicht ganz.........sein" und ein paar weitere Mitglieder kritisiert, jetzt will ich auch ganz konkrete Tips von Dir hören (aber nicht von André Carol geklaute). :wink:

Im Ernst: Das Du ein netter Kerl sein kannst, wie Freddie schreibt, weiss ich, jedoch sind Deine Beiträge zeitweise grausamst.
Herbert
Schilke 11C2
K&H Topline

Benutzeravatar
Puukka
Besonders Verdient gemacht
Beiträge: 4719
Registriert: Dienstag 11. Januar 2005, 23:55
Meine Instrumente: K&H Topline
Wohnort: Krems an der Donau

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von Puukka » Samstag 15. November 2008, 22:19

Olaf W. hat geschrieben:Jeder andere Art des zerdenkens und Vorschläge die für die Meisten praktisch im Alltag gar nicht umsetzbar sind ,da sie erfahrungsgemäß in Musikvereinen und Blasorchestern und später oft in Big-Bands spielen einfach nur verunsichern und in der Praxis so nötig sind wie ein Kropf.
Das "Zerdenken" ist sicher eine Gefahr, die von einem Forum wie diesen ausgeht.
Olaf W. hat geschrieben:Wer von mir gerne etwas aus der Praxis wissen möchte z.B,wie Phrasiere ich Count Basie Stücke richtig,.....kann mich jederzeit hier im Forum öffentlich fragen und ich werde ein Beispiel auf meine Myspace Seite stellen.Kein Problem.
Das wäre etwas für unsere Jazzabteilung!
Herbert
Schilke 11C2
K&H Topline

20092710Deakt

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von 20092710Deakt » Sonntag 16. November 2008, 00:19

Ich habe ein Video bei FACEBOOK reingestellt was ich spiele habt ihr da zugang drauf?
wenn ja hier ist der Link

http://www.facebook.com/profile.php?id= ... 7286622953

ist zwar mies wegen der Maske wollt halt bisschen lustig sein^^

trompeterli
Unverzichtbar
Beiträge: 900
Registriert: Dienstag 30. September 2008, 15:47
Meine Instrumente: Trompeten (Schilke/Martens/Spiri/King/Yamaha 4er u. 8er/Kanstul/Jupiter/Weril)
Klavier ("Gutenstätter")
Schlagzeug (Trixon/Gretsch/Pearl/Ludwig)
Saxophone (Keilwerth/Selmer/Yanagisawa/Yamaha/Expression)
Wohnort: Schweiz

Re: Spiele jetzt seit 10 1/2 Monaten!!

Beitrag von trompeterli » Sonntag 16. November 2008, 02:42

Hallo Olaf,
ich finde das Angebot ganz toll und würde gerne davon Gebrauch machen.
Wir üben gerade mit der Schulband ein Stück von Arturo Sandoval ein (Funky-Chacha, Tempo 118-122, G-Dur für B-Instrumente). Könnte man da einige Takte mit Glissando einspielen und vielleicht eine kleine Improvisation erstellen und das dann einstellen. Am besten noch gespielt mit der Mystery, die klingt für solche Stücke wirklich super. Unsere Schüler würden sich über so eine Aktion bestimmt sehr freuen.
Grüße von trompeterli

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DotBot [Bot] und 1 Gast