High Notes Bücher / Studien

Get the Range ! :o)

Moderator: Die Moderatoren

Benutzeravatar
seef
PowerPoster
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 26. Januar 2008, 13:21
Meine Instrumente: Trp: AHK Music Inda II
Mdnst: GR e65M
Wohnort: Braunschweig

High Notes Bücher / Studien

Beitrag von seef » Dienstag 7. Oktober 2008, 23:23

Hi,

ich versuche gerade meinen Range mit Hilfe des Buches "Systematic Approach to Daily Practice" von Claude Gordon zu verbessern.

Was mich interessieren würde ist. Könntet ihr mir weitere Bücher / Studien empfehlen.

Interessante Range ist von C3 aufwärts.

Gruß
Seef
Trp: AHK Music Inda II
Mdnst: GR e65M

Christian1988
NormalPoster
Beiträge: 35
Registriert: Montag 28. August 2006, 15:44
Meine Instrumente: Yamaha Xeno, B & S Piccolo, B & S Challenger, Yamaha irgendwas^^, Didgeridoo, Adaci Referenz
Wohnort: Zell u. A.
Kontaktdaten:

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von Christian1988 » Sonntag 19. Oktober 2008, 12:32

Brass Master Class - Burba :narr:
Born to blow a horn

CityOfMozart
SuperPoster
Beiträge: 143
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 00:38
Meine Instrumente: Weber
Schilke
Kanstul
Scherzer

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von CityOfMozart » Sonntag 19. Oktober 2008, 17:05

Ich habe für mich und einige meiner Schüler "Trumpet Today" von Bud Brisbois entdeckt und wende es mit einigen Erweiterungen an.
Gibts übrigens hier zum gratis Downloaden:

http://webpages.charter.net/bvessey/

LG. Andreas

Benutzeravatar
RealC
Unverzichtbar
Beiträge: 1483
Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 15:03
Meine Instrumente: -

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von RealC » Sonntag 19. Oktober 2008, 17:39

carmine caruso - musical calisthenics for brass

effektives höhentraining! zumindest für mich. sehr gut anzuwenden in kombination mit BE.

Anonym0925_2
Unverzichtbar
Beiträge: 566
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 12:38

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von Anonym0925_2 » Montag 20. Oktober 2008, 07:52

Spaulding. Aber nur Auszüge daraus.
Das mit dem Pausieren und "nur ja nichts Anderes" spielen nebenbei halte ich für nicht zielführend.

Benutzeravatar
mw1308
ExtremPoster
Beiträge: 299
Registriert: Montag 16. Mai 2005, 12:25
Meine Instrumente: Yamaha YTR-8340EM S trumpet
Dieter Otto flugelhorn
Yamaha Bobby Shew flugelhorn
Stomvi Master Titanium piccolo
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von mw1308 » Montag 20. Oktober 2008, 18:51

Was vielleicht nicht schlecht wäre:
- Roddy lesen
- Tasteebros lesen
- Patrick Hession lesen
- Walt Johnson lesen
- Bob Odneal lesen
Yamaha YTR-8340EM S Trp
Dieter Otto & Yamaha Flgh
Stomvi Master Titanium picc
GR mpc

Benutzeravatar
seef
PowerPoster
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 26. Januar 2008, 13:21
Meine Instrumente: Trp: AHK Music Inda II
Mdnst: GR e65M
Wohnort: Braunschweig

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von seef » Montag 20. Oktober 2008, 21:56

hi könntest du bitte deine Angaben etwas detaillieren ?
Interessieren würde mich vor allem das "Patrick Hession" lesen ? der Kerl ist was die Range angeht im positiven Sinne, nicht ganz dicht.
Wahnsinn wie der abgeht. Und respekt wie man mit so einem extrem flachen Mundstück überhaupt einen Ton rausbekommt.
Trp: AHK Music Inda II
Mdnst: GR e65M

soundhighend
ExtremPoster
Beiträge: 471
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 10:49
Meine Instrumente: tp, flh

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von soundhighend » Dienstag 21. Oktober 2008, 08:04

Hi Andreas,

danke für den (auch noch kostenlosen) Bud-Brisbois-Tip. Macht auf mich einen sehr sinnvollen und durchdachten Eindruck. Systematisches Heranführen mit Slurs und schönen Intervallübungen die perfekte Lippenkontraktion fordern und damit die Fähigkeit zur Höhe fördern. Werde mich damit die nächste Zeit intensiver beschäftigen.

LG, Fredi

CityOfMozart
SuperPoster
Beiträge: 143
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 00:38
Meine Instrumente: Weber
Schilke
Kanstul
Scherzer

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von CityOfMozart » Dienstag 21. Oktober 2008, 13:51

Gern geschehen...
Ich erweitere das Programm auch noch dadurch, dass ich Lektionen einschiebe, indem ich von C-Dur nach Des-Dur, dann erst nach D-Dur usw. gehe. Die Tonleitern übe ich auch in anderen Artikulationen, z.B. mit K-Zunge und Doppel- bzw. Triolenzunge, wo es möglich ist.
Dann spiele ich gerne die Lektionen wieder von vorne durch, in einer Art Schnelldurchgang, indem ich z.B. die einzelnen Lektionen in Ganztonschritten auswähle.
LG. Andreas

lead m-v
PowerPoster
Beiträge: 77
Registriert: Sonntag 19. Februar 2006, 21:01
Wohnort: Greifswald

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von lead m-v » Dienstag 21. Oktober 2008, 17:12

mir hats geholfen einfach inderlieder in der 3. oktave zu spielen,
kam dann auch ganz ohne bücher aus

Benutzeravatar
Nedsolaud
Unverzichtbar
Beiträge: 642
Registriert: Montag 5. November 2007, 12:35

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von Nedsolaud » Dienstag 21. Oktober 2008, 18:56

Quinque und Naturtonbindungen, Naturtonbindeübungen und Bindeübungen und halt oben spielen ganz egal was (man kann auch das kpl. EG 8va spielen)... Aber Höhentraining am Anfang nur jeden 2. -3. Tag, nach ruhigem warmspielen. An den anderen Tagen Tonbildung und oder Ausdauer, also auch die Übezeit verlängern.
So hat das früher mal ganz gut funktioniert. :wink:

lead m-v
PowerPoster
Beiträge: 77
Registriert: Sonntag 19. Februar 2006, 21:01
Wohnort: Greifswald

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von lead m-v » Mittwoch 22. Oktober 2008, 17:06

oh, s**t
meine natürlich KINDERlieder

Benutzeravatar
mw1308
ExtremPoster
Beiträge: 299
Registriert: Montag 16. Mai 2005, 12:25
Meine Instrumente: Yamaha YTR-8340EM S trumpet
Dieter Otto flugelhorn
Yamaha Bobby Shew flugelhorn
Stomvi Master Titanium piccolo
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von mw1308 » Mittwoch 22. Oktober 2008, 17:47

seef hat geschrieben:hi könntest du bitte deine Angaben etwas detaillieren ?
Interessieren würde mich vor allem das "Patrick Hession" lesen ? der Kerl ist was die Range angeht im positiven Sinne, nicht ganz dicht.
Wahnsinn wie der abgeht. Und respekt wie man mit so einem extrem flachen Mundstück überhaupt einen Ton rausbekommt.
Mir haben vor allem Roddy's Bücher weitergeholfen und mir einen gravierenden ansatztechnischen Fehler aufgezeigt.

Bei Hession beginnts mit allgemeinem und dann etwas spezifischerem Text, dann gehts an die Noten. Sehr tiefe Pedaltöne, Isometrics, Entspannung, Bindungen, Luftführung usw. Interessant zu lesen.

Bob Odneal arbeitet mit whisper tones, d.h. er spielt die Übungen gaaaanz leise aber kontrolliert. Soll die Lippenöffnung verkleinern, was in der Höhe helfen soll. http://www.bobodneal.com/

Walt Johnson erklärt eine Art und Weise der Ansatzposition, die ihm für die high notes geholfen hat (eine kleine Veränderung des Unterkiefers bzw. der Unterlippe). Für mich wars interessant und hilfreich.

Tasteebros sind allgemein sehr interessant zu lesen und geben gute und hilfreiche Tips.

Wer mir noch einfällt, ist Clint "Pops" McLaughlin und Frank Greene - die haben auch interessante Bücher, deren Inhalt zu lesen, bestimmt nicht schadet. Clint "Pops" McLaughlin

Generell all die Inhalte der Bücher hier aufzuführen, ist mir aber ehrlich gesagt etwas zu viel... Bitte nicht falsch verstehen ;-)

Roger Ingram hat übrigens auch ein Buch rausgebracht. Nur zur Info. http://www.rogeringram.com/
Yamaha YTR-8340EM S Trp
Dieter Otto & Yamaha Flgh
Stomvi Master Titanium picc
GR mpc

Benutzeravatar
seef
PowerPoster
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 26. Januar 2008, 13:21
Meine Instrumente: Trp: AHK Music Inda II
Mdnst: GR e65M
Wohnort: Braunschweig

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von seef » Mittwoch 22. Oktober 2008, 19:52

hi danke für deinen ausführlichen beitrag.

Könntest du noch sagen welches Buch/Bücher du von Hession bzw. Roddys gelesen hast ? Bekommt man die einfach so bei Amazon oder haste n coolen Shop im Netz ?

*gespannt sei*
Trp: AHK Music Inda II
Mdnst: GR e65M

Benutzeravatar
seef
PowerPoster
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 26. Januar 2008, 13:21
Meine Instrumente: Trp: AHK Music Inda II
Mdnst: GR e65M
Wohnort: Braunschweig

Re: High Notes Bücher / Studien

Beitrag von seef » Mittwoch 22. Oktober 2008, 19:57

Achso ich hab ganz vergessen zu sagen was derzeit so mein Programm ist. Je nach dem was die Arbeit an zeitlichen Zugaben zulässt.

Mein Haupteigenmerk ist das "Systematic Approach to Daily Practice" For trumpet von Claude Gordon. In seinem Buch verweißt er auf weitere Bücher für technik und Anstoß

diese sind:

"Lip Flexibility on the trumpet" von Walter M.Smith
"Advanced Lip Flexibilities" von Dr. Charles Colin
und der gute alte
"Clarke Studies" von Herbert L. Clarke
und natürlich noch spezielle Luftführungsübungen von meinem Lehrer derzeit. Der mir dann ordentlich sagt wenn ich sch**** baue ^^
Trp: AHK Music Inda II
Mdnst: GR e65M

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast