RIP Ack van Rooyen

Hier geht es um Improvisieren , Stilistik , halt alles was mit Jazz bzw. Moderner Musik zu tun hat

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
annapurna
ExtremPoster
Beiträge: 353
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 11:49
Meine Instrumente ..: Baumann, Bach
Wohnort: Pfalz

RIP Ack van Rooyen

Beitrag von annapurna »

Heute ist Ack van Rooyen gestorben. Idol Generationen von Trompetern. Musikalisch und menschlich. Möge er in Frieden ruhen.
dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1219
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente ..: Selmer London Invicta Silber
Marcinkiewicz silber Perinet 2x
Courtois B-Trompete versilbert ; keine genaue Bezeichnung bekannt; vermutlich aus den 1970-er Jahren
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The New Constellation"
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Jupiter 1100 mit GM-Mundrohr
Conn Connquest Trompete , Bj. 1957
Wohlrab Trompete Perinet
Keilwerth Super de Luxe B-Trompete
Amrhein USA
Getzen 400
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
Holton Collegiate Kornett Langbauweise
Conn 20 A Kornett versilbert Lange Bauart
Reynolds Hi-Fi Kornett von 1957
Conn COnnquest Kornett, Bj. 1955
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von dizzyoliver »

Eine sehr traurige Nachricht. Immerhin wurde er 91 Jahre alt und war noch aktiv gewesen. RIP; Mr. van Rooyen !!
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)
Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1555
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente ..: Trp: B&S DBX, Bob Reeves 41
Flg: Kanstul ZKF 1525, Kanstul 10F
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von Hochwälder »

Das ist in der Tat eine schlechte Nachricht.
In der letzten Woche hab ich mir noch seine letzten Auftritte angeschaut.
Schon Wahnsinn, wie er mit über 90 noch gespielt hat.
https://www.youtube.com/watch?v=B8pNOJEJkI4
Sein Autogramm auf einem Bierdeckel, dass er mir vor geraumer Zeit mit Rüdiger B. an der Biertheke im Ducsaal Musikclub gab, hab ich aber noch.
Danke für die Inspiration :gut: .
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund
Benutzeravatar
hamaberlin
PowerPoster
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2004, 09:49
Meine Instrumente ..: Windisch B Bj 89
Getzen Eterna Trp B Bj 79
Yamaha FH631/YCR733&731 YTR 742C
Getzen Eterna Cornet 800
Connstellation 38b (Bj63)& 36b(65)
Getzen Eterna C, Alexander Es
Cortois Evolution II
Getzen Eterna Flgh 4v & 3v
Conn 40K Bj 23 Sousaphone
Conn 3j C-Tuba B&S Es Tb 4v komp.
Weltklang Bb Tuba 4v
Conn Connstellation Euph Bj 65
Bach 50B
Conn Tenorpos. 18H Bj 62 & 88H (63)
Wohnort: Kassel / Berlin

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von hamaberlin »

Mein absolut liebster Flügelhorn-Spieler. Besonders seine beiden CDs mit Jörg Reiter sind unglaublich.
Jetzt können sie wieder zusammen spielen.
Aber so fit in die 90er zu gehen, das ist auch ein Geschenk, verbindet ihn mit Doc S...

R.I.P.

Harald

PS: Es ist erstaunlich, was für Weltstars früher bei Bert Kaempfert, James Last und Kurt Edelhagen gespielt haben...
Jazzer1968
NormalPoster
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 21. November 2018, 16:40
Meine Instrumente ..: AR Resonance Feroce Trompete, Schagerl Roman Empire Trompete, Bach Stradivarius Trompete, Van Laar Oiram Ack Flügelhorn, Kanstul 1520 Piccolo Trompete

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von Jazzer1968 »

Rest in Peace Ack ... ein toller Mensch und Musiker ist gegangen um die himmlische Big Band zu verstärken ... Ein unverwechselbarer Sound ist verstummt ... Danke für Deine wunderbare Musik und die Inspiration ...
Trumpetzky
ExtremPoster
Beiträge: 323
Registriert: Dienstag 20. November 2018, 14:31
Meine Instrumente ..: Drehventiler

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von Trumpetzky »

Für mich die ersten Aha-Erlebnisse als Ack von Rooyen mit Bert Kaempfert im TV gespielt hat - ab dem Zeitpunkt war für mich das Dogma gebrochen, dass es nur in der traditionellen Blasmusik Flügelhörner gibt - und dass ein Flügelhorn auch anders klingen "darf"

Er war ein ganz großer und es war ihm bis zum Schluss vergönnt, spielen zu können. Was will man mehr.
Benutzeravatar
alberto1966
SuperPoster
Beiträge: 225
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 23:07
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR-232
B&S Challenger I 3137-S
TROMBA Trompet
Miraphone Drehventil Trompete
Carol Brass CCR-3880-GSS-Bb-SLB
Jupiter JP 846RL Flügelhorn
Wohnort: 53424 Remagen

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von alberto1966 »

Sein unglaublich virtuos gespieltes „Round Midnight“ mit Paul Kuhn am Klavier hat mich damals dazu bewogen, neben der Trompete auch auf dem Flügelhorn aktiv zu werden.
Diese Liebe ist bis heute geblieben.

R.I.P Ack van Rooyen
Soundmaennchen
NormalPoster
Beiträge: 42
Registriert: Freitag 22. November 2013, 14:27
Meine Instrumente ..: Weber Flügelhorn
Ganschhorn
Besson Piccolo

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von Soundmaennchen »

Ein großer Verlust für die europäische Jazzszene. Aber es war schon ein Wahnsinn wie Ack über Jahrzehnte hinweg die europäische Jazz- und Big Band Szene geprägt hat. Eine große Inspiration mit welcher Freude und Kreativität er bis ins hohe Alter gespielt hat; und einfach ein toller Mensch.
R.I.P. Ack!
blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 985
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente ..: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Piccolo bis Alphorn
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von blechfan »

alberto1966 hat geschrieben: Freitag 19. November 2021, 21:45 Sein unglaublich virtuos gespieltes „Round Midnight“ mit Paul Kuhn am Klavier hat mich damals dazu bewogen, neben der Trompete auch auf dem Flügelhorn aktiv zu werden.
Hier ein Link zu besagtem Stück:
https://www.youtube.com/watch?v=EQdClQEsQXc
Bridgeman
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2020, 08:08
Meine Instrumente ..: Yamaha 3335S

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von Bridgeman »

Das ist ein herber Verlust. Ich kenne den Namen Ack van Rooyen seit den 70'er Jahren. Der NDR spielte mittags, wenn ich von der Schule kam, oft Musik der NDR Studio Band, wie sie damals hieß. Ack war dort ab und zu Gastsolist. Mich hat immer beeindruckt, mit welcher Leichtigkeit er spielen konnte. Außerdem war er großartig im Zusammenspiel und Dialog mit anderen. Der WDR hat einen Nachruf veröffentlicht und auch ein Konzert mit der WDR Bigband verlinkt. Dort gibt es ab 00:56:40 ein gemeinsames Solo mit Andy Haderer über I've never been in love before. Achtet mal darauf, wie sich die beiden die Bälle zuspielen. Der eine beendet eine Phrase, der andere nimmt sie auf und spinnt sie weiter. Ich habe in der Improvisation noch nie ein schöneres Zusammenspiel von zwei Solisten gehört. Schell reinklicken, die Aufnahme ist nur bis zum 27.11.2021 verfügbar. Das Konzert gab es auch mal auf Youtube, ist dort aber seit längerem wieder verschwunden:
https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm ... n-100.html
Benutzeravatar
lurchi
Moderator
Beiträge: 1385
Registriert: Freitag 6. August 2004, 10:44
Kontaktdaten:

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von lurchi »

Es freut mich dass es einen Menschen wie Ack van Rooyen gegeben hat, der 91 Jahre werden durfte und diese so schön genutzt hat! Solche Menschen sollten uns Freude und Antrieb geben unser Leben auch sinnvoll zu gestalten und es mit Freude zu füllen.
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 1124
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen Eterna Doc Severinsen,
Yamaha 6330B Till Brönner
Olds Ambassador
Yamaha 631G
Ventilposaune...Weril
Tenorhorn...
E-Bass.... Fender, Yamaha, Höfner
Gitarren...Fender, Epiphone
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: RIP Ack van Rooyen

Beitrag von ttrumpett »

Tolle Aufnahme von Round Midnight!!!
@Maxbert : Schau mal, welches Mikro er benutzt 😉

Ack van Rooyen war der Auslöser, dass ich mir irgendwann auch ein Flügelhorn zugelegt habe . (Er hat mir mal das Yamaha 631 empfohlen)
Hab ihn immer bewundert und auch paarmal gehört zu Zeiten der Peter Herbolzheimer Bigband und des United Jazz Orchestras.
Toll, dass er so lange spielen konnte.....
RIP Ack!!
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast