Hardenberger

Hier geht es um Improvisieren , Stilistik , halt alles was mit Jazz bzw. Moderner Musik zu tun hat

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Mathais
NormalPoster
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 18:12
Meine Instrumente: Y 8335LA
CAL 1S2
B 37

Hardenberger

Beitrag von Mathais » Montag 22. Mai 2017, 14:14

Hier kann man z.Zt. einen Konzertmitschnitt anschauen:

https://mediathekviewweb.de/#query=hardenberger

Das Trompetenkonzert beginnt erst ab Min. 27 und echt schwieriges Zeug :-)

Benutzeravatar
Tobias
Unverzichtbar
Beiträge: 1062
Registriert: Sonntag 28. September 2003, 12:32
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Hardenberger

Beitrag von Tobias » Mittwoch 24. Mai 2017, 14:49

Das Zeug mag echt schwierig sein. Und Hakan Hardenberger ist ohne Zweifel ein grandioser Trompeter und Musiker.
Ich kann aber damit absolut nichts anfangen. Musik ist ja bekanntlich Geschmackssache.
Gibt es hier jemanden, den dieses Werk anspricht?
Neugierige Grüße
Tobias
Olds Special (1954)
Getzen Eterna
Flgh Bach Strad 183

Mathais
NormalPoster
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 18:12
Meine Instrumente: Y 8335LA
CAL 1S2
B 37

Re: Hardenberger

Beitrag von Mathais » Mittwoch 24. Mai 2017, 16:28

Hi Tobias,

da kenne ich genug Leute, für die die Musikgeschichte mit Bach schon zu Ende gegangen ist. Oder auch mit Ernst Mosch :-)

Geht es nicht auch um die intellektuelle Herausforderung ?
Hardenberger hat das bestimmt nicht mitgemacht, weil es so
"schön" ist, sondern weil einer der herausragendenden zeitgenössischen Komponisten ein Konzert extra für ihn geschrieben hat.
Und das hört sich auch nicht so weg, sondern man muß sich ein bißchen drauf einlassen. (Auch mal Jetstream googeln)

Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1245
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Hardenberger

Beitrag von Blas! » Donnerstag 25. Mai 2017, 19:36

Das ist schon geiles Zeug, wie ich finde. Besonders die Solostimme im Zusammen-/Wechselspiel mit den 3 weiteren, im Raum verteilten Trompetern, das klingt in meinen Ohren wirklich faszinierend.

Ist aber ganz sicher nichts für nebenher und nichts für jeden Tag...

Grüße
Blas!

Benutzeravatar
Tobias
Unverzichtbar
Beiträge: 1062
Registriert: Sonntag 28. September 2003, 12:32
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Hardenberger

Beitrag von Tobias » Freitag 26. Mai 2017, 16:08

Mathais hat geschrieben:Geht es nicht auch um die intellektuelle Herausforderung ?
Mir zumindest geht es bei Musik nicht um die intellektuelle Herausforderung. Das geht mir in Mathematik oder Physik so, nicht aber bei Musik.

Mich spricht das nicht an, das macht aber ja auch nichts. Wenn ich noch nicht "soweit bin", dann halt nicht. Um mich auf etwas einlassen zu können muss es mich zunächst ansprechen, irgendwie bewegen, Emotionen auslösen. Ich kann das musikalische Können der Beteiligten natürlich würdigen. Aber das Stück sagt mir nichts. Überhaupt nichts.

Gruß

Tobias
Olds Special (1954)
Getzen Eterna
Flgh Bach Strad 183

OldEmo
ExtremPoster
Beiträge: 339
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 15:37
Meine Instrumente: Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620
Wohnort: Thailand

Re: Hardenberger

Beitrag von OldEmo » Samstag 27. Mai 2017, 18:08

Erinnert mich irgendwie an Ravels große Orchesterwerke. Ich hab es mir alles angehört, mir hat's gefallen. Mal was anderes.

Intellektuell spricht es mich aber auch nicht an, eher emotional. Es ist eher, als schaute ich mir ein großes, komplexes Gemälde an. Immer wieder neue Eindrücke, je nachdem, wo ich hinsehe. Es ist mir beim Zuhören jedenfalls nicht langweilig geworden.

Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620

Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 284
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Getzen Eterna C
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
(Blessing Scholastic)

Re: Hardenberger

Beitrag von Blechnase » Dienstag 30. Mai 2017, 21:52

Ich habe noch nicht alles gehört, aber ich finde das sehr spannend. Als ich noch in Philly gewohnt habe, konnte ich öfter sehr günstig Karten für das Philadelphia Orchestra bekommen; die haben auch öfter sehr spannende moderne Konzerte aufgeführt, das hätte da gut reingepasst. Sehr schön.
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!

Thariel
NormalPoster
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 19. Mai 2009, 14:00
Meine Instrumente: Trompete:
Weimann Passion
versilbert

Mundstück:
JK Exklusive 5D

Re: Hardenberger

Beitrag von Thariel » Freitag 22. März 2019, 00:19

Der Link liefert leider nicht mehr das Konzert, aber ich habe mir von Hardenberger die CD mit Jetstream, Aerial und From the wreckage (k.A. ob die Titel aus dem Kopf so alle richtig sind) gekauft und bin begeistert, nachdem ich ihn mit dem "wreckage" Stück vor ein paar Jahren in Köln live gesehen habe. DAS Publikum war leider bis auf eine Ausnahme (mich) überhaupt nicht angetan und wollte lieber die klassisch langweiligen Sachen (glaube Haydn hat er noch gespielt).

Ich bin kein Experte was Musikrichtungen usw. angeht, aber diese Dinger oder auch das was man contemporary music nennt etc. also alles was moderner und nicht auf "Wohlklang" hin ausgelegt ist reißt mich voll vom Hocker.

dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1164
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente: Selmer London Invicta Silber
Marcinkiewicz silber Perinet
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Hüttl Wondertone Student vintage
AK Wunderlich B-Trompete
Keilwerth de Luxe Trompete
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Luxor LT-100 B-Trompete
King 601
Amrhein USA
Roy Benson TR-101 Schwarz lackiert
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Hardenberger

Beitrag von dizzyoliver » Samstag 23. März 2019, 08:57

Mir fehlt oft die Balance zwischen übertriebener Technik und Melodie, Harmonie und Rhythmus. Die neuen Sachen sind nur noch auf Virtuosität ausgelegt, darauf kann ich getrost verzichten. Solche "Werke" sprechen mich nicht an, zu solchen Werken würde ich auch nicht extra in ein Konzert gehen, geschweige mir die CD kaufen. Da ist mir Haydn weitaus lieber, aber es gibt auch anschließend noch schöne Werke für Trompete und Orchester.

Das hat absolut nichts mit dem Trompeter Hardenberger zu tun, der Mann ist Extra-Klasse, keine Frage. Deshalb muss man aber nicht alles mögen, was er gespielt und eingespielt hat.
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast