Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Hier geht es um Improvisieren , Stilistik , halt alles was mit Jazz bzw. Moderner Musik zu tun hat

Moderator: Die Moderatoren

TrompeteRT
Unverzichtbar
Beiträge: 829
Registriert: Montag 27. August 2007, 20:49
Meine Instrumente: >--III--(

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von TrompeteRT » Samstag 27. August 2011, 22:25

Hochwälder hat geschrieben:Ich finde: Da der vermeintlich ominöse Solist mit seinen umfangreichen Beiträgen den Spekulationen um seine Person einen neuen Antrieb verliehen hat, ist eine Lösung dieses speziellen Falles unbedingt anzustreben. :rtfm:
Gehen wir der Sache auf den Grund ! :ironie:

Da kann ich Hochwälder nur beipflichten.

Da der gute Doc.Hotshot hier zwar peinlich gackert, sich jedoch hartnäckig weigert, endlich ein Ei zu legen, muss nunmehr schonungslos aufgeklärt werden. Folgende Fragen können und dürfen nicht länger ungeklärt bleiben:

Ist Doc HotShot…

… Lennard Axelsson?
… Herb Alpert?
… Thorsten Benkenstein?
… Bixel?
… Nikolas Boysen?
… Johannes Brachtendorf?
… Benny Brown?
… Ingolf Burkhardt?
… Ein unbekannter Student?
… Melf-Uwe Hollmer?
… Philipp Kacza?
… Gunnar Kockjoy?
… Joo Kraus?
… Dirk Lenschat?
… Bob Lanese?
… Michael Langkamp?
… Michael Leuschner?
… Torsten Maaß?
… Stefan Meinberg?
… Heiko Quistdorf?
… Claas Ueberschaer?
… Tobias Weidinger?

Die Antwort auf jede dieser Fragen lautet ganz klar und eindeutig:

Das Geheimnis wird gelüftet

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8290
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 09:30

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von Bixel » Sonntag 28. August 2011, 00:38

TrompeteRT hat geschrieben: Ist Doc HotShot…

… Bixel?
Die Antwort lautet eindeutig: > :idea: <
.
Zurück zum Thema...

Trompander
NormalPoster
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 24. September 2010, 18:51
Meine Instrumente: Trompete

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von Trompander » Sonntag 28. August 2011, 11:04

Immerhin zeigt sich Herr Hot Shot seines Namens würdig: sowohl trompeterisch als auch rhetorisch greift er immer ein wenig daneben.
Zweimal heiß ins Knie ist auch vorbei.
P.S. Woran genau ist Jon Eardley eigentlich noch einmal gestorben?

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8290
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 09:30

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von Bixel » Sonntag 28. August 2011, 12:21

Trompander hat geschrieben:P.S. Woran genau ist Jon Eardley eigentlich noch einmal gestorben?
Meines Wissens wurde er (im Gegensatz zu Lee Morgan) nicht erschossen.

Jon Eardley starb laut Wikipedia 1991 - womit einige der auf obiger Liste aufgeführten "Jungspunde" als (Solo-)Täter ausscheiden dürften (sofern es denn zutrifft, dass der Täter Schüler Jon Eardleys war).

:licht:
.
Zurück zum Thema...

TrompeteRT
Unverzichtbar
Beiträge: 829
Registriert: Montag 27. August 2007, 20:49
Meine Instrumente: >--III--(

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von TrompeteRT » Sonntag 28. August 2011, 16:19

Bixel hat geschrieben:
(...) womit einige der auf obiger Liste aufgeführten "Jungspunde" als (Solo-)Täter ausscheiden dürften (...).

:licht:
.
Sach ich doch, dass Du höchst verdächtig bist... :ironie:

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8290
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 09:30

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von Bixel » Sonntag 28. August 2011, 16:43

TrompeteRT hat geschrieben:Sach ich doch, dass Du höchst verdächtig bist...
Ich mag ja jede Menge Dreck am Stecken haben - aber diese Kellerleiche ist nicht meine.
Zugegebenermaßen hätte ich aber andernfalls auf jeden Fall (wie der Täter) auf die Veröffentlichung unter einem Pseudonym bestanden.

:wink:
.
Zurück zum Thema...

TrompeteRT
Unverzichtbar
Beiträge: 829
Registriert: Montag 27. August 2007, 20:49
Meine Instrumente: >--III--(

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von TrompeteRT » Sonntag 28. August 2011, 17:31

Bixel hat geschrieben:Ich mag ja jede Menge Dreck am Stecken haben
Erzähl!
Bixel hat geschrieben: - aber diese Kellerleiche ist nicht meine.
Ist ja schon gut... Hatte ja extra den großen :ironie: -Button verwendet.
Bixel hat geschrieben:Zugegebenermaßen hätte ich aber andernfalls auf jeden Fall (wie der Täter) auf die Veröffentlichung unter einem Pseudonym bestanden.
:wink:
.
"Täter" - starker Tobak. :gelb:

leonfair
Unverzichtbar
Beiträge: 555
Registriert: Sonntag 5. August 2007, 23:54
Meine Instrumente: Lechner Drehventiltrompete in C (roh)
Lechner Drehventiltrompete in B (roh)
Schagerl Kornett "Thetis" (roh)
Schagerl Flügelhorn "Killerqueen" (roh)
YAMAHA YTR 4335G (lackiert)
YAMAHA YTR 631 Flügelhorn (lackiert)

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von leonfair » Montag 29. August 2011, 12:16

Ich find ja die ganze Diskussion hier ziehmlich lächerlich….

Zum einen lässt der User "DocHotShot" den großen Macker raushängen, doch im selben Atemzug versteckt er sich hinter seiner Anonymität.
Der User erteilt mahnende Worte und versucht andere mit Zitaten zu beeindrucken, die er wohl selbst nicht ansatzweise versteht.

Zu oben genannten User gibt es eigentlich zwei Thesen:
Entweder er ist ein spätpubertärer möchtegern-Brönner, oder ein seriöser Jazzmusiker.
Dem Benehmen hier zu urteilen, gepaart mit dem Anonymitätsdrang und dem recht stümperhaft eingespielten Solo lässt mich momentan zur ersten Variante tendieren.

Auf der einen Seite verteidigt der Poster sein Solo zu dem Stück und verteilt Rügen, wenn man es kritisiert; auf der andern Seite versteckt er sich hinter eine Pseudonym, um nicht erkannt zu werden. Das passt meiner Meinung nach nicht zusammen.

Natürlich darf jeder selber urteilen, aber ob sich oben genannter "Künstler" mit seinem "auftritt" in diesem Forum wirklich einen gefallen tut (vorallem das "Wie") sei mal so dahingestellt.

In diesem Sinne schöne Grüße nach Hamburg.
Wer übt kommt weiter. Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
Elvis
Unverzichtbar
Beiträge: 723
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 08:36
Meine Instrumente: Trompete, Flügelhorn, Kornett, Piccolotrompete
Wohnort: Hannover (Region)

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von Elvis » Montag 29. August 2011, 12:57

leonfair hat geschrieben:Zum einen lässt der User "DocHotShot" den großen Macker raushängen, doch im selben Atemzug versteckt er sich hinter seiner Anonymität.
Der User erteilt mahnende Worte und versucht andere mit Zitaten zu beeindrucken, die er wohl selbst nicht ansatzweise versteht.
Damit ist er nicht allein im TF. Du bist hier nicht gemeint leonfair ! :cracy:
Quidquid agis prudenter agas et respice finem

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5182
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 17:12
Meine Instrumente: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von Dobs » Montag 29. August 2011, 13:18

@leonfair
Deine Kritik finde ich überzogen. Wenn wir uns hier in allerlei Mutmassungen ergehen, wer wohl hinter dem geheimnisvollen "Doc Hotshot" steckt, dessen Solo vielleicht nicht Deinen persönlichen hohen Ansprüchen genügt, aber offensichtlich die Zielgruppe perfekt anspricht, finde ich es nachvollziehbar, daß sich Herr Hotshot einschaltet und ein bißchen mit uns spielt. Anstatt der Fanzitate hätte ich mir eine lässigere Reaktion gewünscht, aber daß er nicht gleich die "Katze aus dem Sack lässt", finde ich in Ordnung. Zumal er gar nicht auf seiner Anonymität besteht, sondern uns nur noch ein wenig weiter rätseln lässt. Solange bis der erste User hier beim nächsten Naked Navy Konzert auftaucht und die Indentität lüftet. Denn, daß Naked Navy demnächst wieder auftritt, daß er dort noch immer spielt und dass wir eingeladen sind, uns das anzuhören, hat er auch gesagt.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

leonfair
Unverzichtbar
Beiträge: 555
Registriert: Sonntag 5. August 2007, 23:54
Meine Instrumente: Lechner Drehventiltrompete in C (roh)
Lechner Drehventiltrompete in B (roh)
Schagerl Kornett "Thetis" (roh)
Schagerl Flügelhorn "Killerqueen" (roh)
YAMAHA YTR 4335G (lackiert)
YAMAHA YTR 631 Flügelhorn (lackiert)

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von leonfair » Montag 29. August 2011, 13:31

Dobs hat geschrieben:@leonfair
Deine Kritik finde ich überzogen. Wenn wir uns hier in allerlei Mutmassungen ergehen, wer wohl hinter dem geheimnisvollen "Doc Hotshot" steckt, dessen Solo vielleicht nicht Deinen persönlichen hohen Ansprüchen genügt, aber offensichtlich die Zielgruppe perfekt anspricht, finde ich es nachvollziehbar, daß sich Herr Hotshot einschaltet und ein bißchen mit uns spielt. Anstatt der Fanzitate hätte ich mir eine lässigere Reaktion gewünscht, aber daß er nicht gleich die "Katze aus dem Sack lässt", finde ich in Ordnung. Zumal er gar nicht auf seiner Anonymität besteht, sondern uns nur noch ein wenig weiter rätseln lässt. Solange bis der erste User hier beim nächsten Naked Navy Konzert auftaucht und die Indentität lüftet. Denn, daß Naked Navy demnächst wieder auftritt, daß er dort noch immer spielt und dass wir eingeladen sind, uns das anzuhören, hat er auch gesagt.
Ich bin ja grundsätzlich kein Feind der Anonymität. Wenn man jedoch in einem öffentlichen Forum großspurig bekannt gibt, der Solist auf dieser Aufnahme zu sein und Ratschläge bzw. Zurechtweisungen von sich gibt, sollte man schon mehr bringen können als ein banales "ratet mal"....

Über die Qualität des Solos kann man sich ja bekanntlich streiten, da Geschmäcker ja verschieden sind. Ich bin eher der Meinung von <edit mod>: Ein richtiger Könner hätte den Part wahrscheinlich anders eingespielt, und wenn der Solist auch selber zufrieden wäre, würde er ja keinen Pseudonym verwenden.

Das nimmt ja in diesem Thread schon "Stefan Mross"-mäßige Züge an.....

Mfg
Leonfair
Wer übt kommt weiter. Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5182
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 17:12
Meine Instrumente: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von Dobs » Montag 29. August 2011, 13:41

leonfair hat geschrieben:[...]und wenn der Solist auch selber zufrieden wäre, würde er ja keinen Pseudonym verwenden.
Der Schluss ist nun wirklich nicht zwingend. Warum jemand lieber einen Nicknamen verwendet, anstatt seines Klarnamen, kann viele Gründe haben, die alle keiner Rechtfertigung bedürfen. Im künstlerischen Bereich ist zudem die Verwendung von Pseudonymen i.S.v von Künstlernamen verbreitet, Doc Hotshot ist ja keine Erfindung speziell fürs Forum. Gegenfrage, warum benutzt Du ein Pseudonym oder, welche "Leiche" hast Du im Keller, daß Du Deinen Klarnamen scheust?
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8290
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 09:30

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von Bixel » Montag 29. August 2011, 13:50

Opper hier dabei ist?

Man weiß es nicht...

:?
.
Zurück zum Thema...

leonfair
Unverzichtbar
Beiträge: 555
Registriert: Sonntag 5. August 2007, 23:54
Meine Instrumente: Lechner Drehventiltrompete in C (roh)
Lechner Drehventiltrompete in B (roh)
Schagerl Kornett "Thetis" (roh)
Schagerl Flügelhorn "Killerqueen" (roh)
YAMAHA YTR 4335G (lackiert)
YAMAHA YTR 631 Flügelhorn (lackiert)

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von leonfair » Montag 29. August 2011, 14:05

Dobs hat geschrieben:
leonfair hat geschrieben:[...]und wenn der Solist auch selber zufrieden wäre, würde er ja keinen Pseudonym verwenden.
Der Schluss ist nun wirklich nicht zwingend. Warum jemand lieber einen Nicknamen verwendet, anstatt seines Klarnamen, kann viele Gründe haben, die alle keiner Rechtfertigung bedürfen. Im künstlerischen Bereich ist zudem die Verwendung von Pseudonymen i.S.v von Künstlernamen verbreitet, Doc Hotshot ist ja keine Erfindung speziell fürs Forum. Gegenfrage, warum benutzt Du ein Pseudonym oder, welche "Leiche" hast Du im Keller, daß Du Deinen Klarnamen scheust?
Ich schreibe hier als "leonfair" zwecks persönlichen Datenschutzes. Ich befinde mich hier in einem öffentlichen Forum und keiner braucht wissen, wer ich bin. Ich habe jedoch auch nicht großspurig verkündet der Solist irgendeiner aufnahme zu sein. Wen ich das tun würde, wäre ich auch gezwungen meine Identität preiszugeben, damit die anderen nachvollziehen können, dass der Typ auf der Aufnahme auch wirklich ich bin. Ansonsten halte ich auch im Forum die Finger still, wenn ich mich nicht der öffentlichkeit stellen will.

So kann jeder x-belibige Dorftrottel sagen: "Ich bin so gut, das hab ich eingespielt unter diesem Namen, ich sag euch allerdings nicht wer ich bin, haha"......

Genau deswegen machen die Beiträge von DocHotShots wenig Sinn und dieses oberflächliche "ratet wer ich bin"-Spiel ist nicht nur kindisch sondern auch peinlich. Ich betone nochmal: Wenn ich schon öffentlich großspurig behaupte, eine Aufnahme eingespielt zu haben, der ein kommerzieller Erfolg wurde, dann muss ich auch dazu stehen und darf mich nicht in anonymität verhüllen.

Mfg
Zuletzt geändert von leonfair am Montag 29. August 2011, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
Wer übt kommt weiter. Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
Beiträge: 2180
Registriert: Freitag 14. November 2008, 12:57
Meine Instrumente: Trompeten:
Selbstbau I: Hoch B/A, Drehventilmaschine mit Minibal/Kreuzgelenken von Glas, Bohrung 10,4mm, Becher 100/0,4mm von Sandner)
Selbstbau II (Drehventil, Voigt-Maschine, Sandner-Becher 140/0,4mm Kupfer, Doppeltrigger, tauschbares Mundrohr)
Selbstbau III (Drehventil, Voigt Maschine m. Kreuzgelenk, Becher 140/0,4mm Goldmessing)
Wohnort: im Pott

Re: Trompeter bei "Jein" von Fettes Brot

Beitrag von schattie280 » Montag 29. August 2011, 14:06

Bixel hat geschrieben:Opper hier dabei ist?

Man weiß es nicht...

:?
.
Moin,

JETZT weiß ich auch, warum Puuka U-Boot-Teile sammelt. :mrgreen:

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste