Playalong Videos

Hier geht es um Improvisieren , Stilistik , halt alles was mit Jazz bzw. Moderner Musik zu tun hat

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
trompetenlehrer
NormalPoster
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 14. Juli 2011, 13:37
Meine Instrumente: Bach Spada
Schilke Piccolo
Wohnort: Savonlinna, Finnland
Kontaktdaten:

Playalong Videos

Beitrag von trompetenlehrer » Donnerstag 14. Juli 2011, 13:56

Hallo,

ich habe 12 Blues-Videos zum improvisieren in youtube eingestellt. Man sieht jeweils die Bluesform und der Akkord, der gerade gespielt wird, ist farbig markiert. Ausserdem sieht man die passenden Skalen. Also ideal für Impro-Einsteiger zum sofort loslegen.

Hier ist der link zum ersten Video (Blues in C):
http://www.youtube.com/user/TrompeteLer ... SXqbhNCLDk

Herzliche Grüsse,
Daniel :)

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8292
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Playalong Videos

Beitrag von Bixel » Donnerstag 14. Juli 2011, 15:00

trompetenlehrer hat geschrieben:Ausserdem sieht man die passenden Skalen. Also ideal für Impro-Einsteiger zum sofort loslegen.
Inwiefern soll es "für Impro-Einsteiger ideal" sein, sich zu Beginn der Beschäftigung mit dem Blues mit den mixolydischen Skalen der drei Grund-Akkorde zu beschäftigen?

:Hä:
.
Zurück zum Thema...

Trumpetralfino
Unverzichtbar
Beiträge: 1250
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 16:21
Meine Instrumente: Bach Stradivarius 37 ML, Mystery 1, Selmer Es Trompete, Jupiter Flügelhorn,
Meinl B Tuba, Ventilposaune King. Taschenkornett Jupiter
Wohnort: Salzweg

Re: Playalong Videos

Beitrag von Trumpetralfino » Donnerstag 14. Juli 2011, 15:54

Bixel hat geschrieben: Inwiefern soll es "für Impro-Einsteiger ideal" sein, sich zu Beginn der Beschäftigung mit dem Blues mit den mixolydischen Skalen der drei Grund-Akkorde zu beschäftigen?
:Hä:
.
Warum?.... warum muß man immer das Negative eines gut gemeinten Post rauskehren!

Kannst du nicht mal etwas positives diesem Thread abgewinnen, Herr Doktor Jazz ?
Furchtbar !

:argh:

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8292
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Playalong Videos

Beitrag von Bixel » Donnerstag 14. Juli 2011, 16:31

Trumpetralfino hat geschrieben:Warum?.... warum muß man immer das Negative eines gut gemeinten Post rauskehren!

Kannst du nicht mal etwas positives diesem Thread abgewinnen, Herr Doktor Jazz ?
Furchtbar !
Du scheinst den Sinn meiner Frage(!) nicht zu begreifen.
Kann passieren.

:oops:
.
Zurück zum Thema...

hannes
Unverzichtbar
Beiträge: 2297
Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 16:35
Meine Instrumente: Harrelson 909, Harrelson 907 (modifizierte Bach Stradivarius), Courtois Flügelhorn

Re: Playalong Videos

Beitrag von hannes » Donnerstag 14. Juli 2011, 16:56

Ob es für einen "IMPRO-EINSTEIGER" IDEAL ist, sich mit 12 Bluesbegleitungen inklusive Skalen zu beschäftigen, darf Jeder für sich selbst beantworten. Meiner Meinung nach eignen sich hierfür konkrete Klangbeispiele mit Solisten besser (z.B. einfache Klangbeispiele im Original oder methodische Wege wie die von Uncle Willie, Easy Jazz Conception usw.). Denn für mich ist der wichtigste ZUGANG für Einsteiger die Imitation, die bei den ausschließlichen Begleitungen wegfällt. Insofern kann ich Bixels Äußerung gut nachvollziehen und finde sie als kritische Nachfrage innerhalb eines Forums gerechtfertigt. Nach meinem Verständnis richtete sich seine Einlassung ausschließlich gegen die Bemerkung über das "Ideale" für Einsteiger und nicht gegen die Veröffentlichung an sich.

Lässt man die Bemerkung mit dem idealen Impro-Einstieg weg, so darf man natürlich die Veröffentlichung dieser Begleitakkorde - sofern man sie nutzen will - sehr lobenswert und dankbar begrüßen. :wink:

Hannes

M-Horns
SuperPoster
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2011, 10:30
Meine Instrumente: Mystery1 und Mystery2 www.aco-shop.de
Bach Strat. 195
Leblanc T 357
Getzen Eterna Flh.
Marcinkiewicz Mundstücke http://www.marcinkiewicz.com/mouthpiece ... nature.htm
La Tromba Mundstücke http://www.latrombamusic.com/cms/12.html?&L=2

Re: Playalong Videos

Beitrag von M-Horns » Donnerstag 14. Juli 2011, 19:01

trompetenlehrer hat geschrieben:Hallo,

ich habe 12 Blues-Videos zum improvisieren in youtube eingestellt. Man sieht jeweils die Bluesform und der Akkord, der gerade gespielt wird, ist farbig markiert. Ausserdem sieht man die passenden Skalen. Also ideal für Impro-Einsteiger zum sofort loslegen.

Hier ist der link zum ersten Video (Blues in C):
http://www.youtube.com/user/TrompeteLer ... SXqbhNCLDk

Herzliche Grüsse,
Daniel :)
Hallo Daniel.

Super und Danke. :gut: :gut:

Auf jeden Fall zeigst Du einen guten Weg für einen soliden Anfang. :D

Ich persönlich werde die Entwicklung Deiner Jazz-Reihe mit Spannung weiterverfolgen.

...
[edit mod]
...
L.G.

Olaf

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8292
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Playalong Videos

Beitrag von Bixel » Donnerstag 14. Juli 2011, 19:31

hannes hat geschrieben:Ob es für einen "IMPRO-EINSTEIGER" IDEAL ist, sich mit 12 Bluesbegleitungen inklusive Skalen zu beschäftigen, darf Jeder für sich selbst beantworten.
Da hier eben auch "Impro-Einsteiger" mitlesen dürften, liegt mir an der Feststellung, dass der hier als "ideal" bezeichnete Einstieg in die Blues-Improvisation über die mixolydischen Skalen nicht als (objektiv) ideal bezeichnet werden sollte.

Nach meiner Erfahrung ist ein wesentlich dankbareres Ausgangsmaterial (wenn denn überhaupt erforderlich) die Blues-Pentatonik in Kombination mit Guideline-Betrachtungen.
Ansonsten fördert es m.E. nicht die "Blues-Intimität", allzu rasch in allen zwölf Tonarten improvisieren können zu wollen.

An einer Beantwortung meiner Frage bleibe ich aber interessiert; ist halt eine interessante Thematik, und ein Erfahrungsaustausch ist da auf jeden Fall für mich wertvoll.

Für die Verfügbarmachung der zwölf Play-alongs bin ich grundsätzlich durchaus dankbar, erlaube mir jedoch der Vollständigkeit halber den Hinweis, dass es sich um GRATIS-Appetitzer eines gewerblichen Angebots handelt, wie der Blick auf die zugehörige Homepage zeigt (wogegen m.E. Nichts einzuwenden ist).

:roll:

edit mod
Zurück zum Thema...

hannes
Unverzichtbar
Beiträge: 2297
Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 16:35
Meine Instrumente: Harrelson 909, Harrelson 907 (modifizierte Bach Stradivarius), Courtois Flügelhorn

Re: Playalong Videos

Beitrag von hannes » Donnerstag 14. Juli 2011, 20:24

Bixel hat geschrieben:
hannes hat geschrieben:Ob es für einen "IMPRO-EINSTEIGER" IDEAL ist, sich mit 12 Bluesbegleitungen inklusive Skalen zu beschäftigen, darf Jeder für sich selbst beantworten.
Da hier eben auch "Impro-Einsteiger" mitlesen dürften, liegt mir an der Feststellung, dass der hier als "ideal" bezeichnete Einstieg in die Blues-Improvisation über die mixolydischen Skalen nicht als (objektiv) ideal bezeichnet werden sollte.
Der Text geht deshalb noch weiter. :lol: Der aufmerksame "Impro-Einsteiger" wird sicherlich auch gemerkt haben, dass es kritische Ansichten gibt. Außerdem wird ein jazzunerfahrener Impro-Einsteiger relativ wenig mit Begleitakkorden in Verbindung mit Skalen anzufangen wissen. Daher muss die Zielgruppe wohl eine andere sein (vielleicht ...?). Ich halte einen Zugang mit einfacher Pentatonik (den übrigens auch Willie Thomas geht) aber auch in Verbindung mit passenden Licks eines guten Solisten/Vorbildes für fruchtbarer (quasi kreatives Imitieren nach Gehör). 8)

Hannes

FlüTro
Unverzichtbar
Beiträge: 2835
Registriert: Montag 28. November 2005, 21:34
Kontaktdaten:

Re: Playalong Videos

Beitrag von FlüTro » Donnerstag 14. Juli 2011, 20:49

Hi Daniel,

schön dass Du dabei bist & Danke für Deinen Beitrag.

Hättest Du vielleicht auch noch ein Beispiel
für einen Blues nach Deinem Geschmack / Stil

LG

Peter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste