Johnny 'Dizzy' Moore

Hier geht es um Improvisieren , Stilistik , halt alles was mit Jazz bzw. Moderner Musik zu tun hat

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
ironbar
NormalPoster
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2009, 14:15
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 4320E

Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von ironbar »

http://www.youtube.com/watch?v=84nnUrmB ... r_embedded

Hallo zusammen,

kann mir anhand des oben verlinkten Videos von euch einer sagen, was der Mann für eine Trompete (Marke) spielt und was für eine Art Mundstück er verwendet? Ich denke das ist kaum möglich, aber vielleicht sieht ja dennoch einer irgendein Detail, welches den Trompetenbauer verrät. Als zweites würde mich noch interessieren, wie man einen solchen luftigen Sound auf der Trompete macht. Hat das viel mit dem Equipment zu tun oder ist das eher eine bestimmte Technik?
Vielen Dank
Börni
Zuletzt geändert von ironbar am Montag 24. Januar 2011, 15:15, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6187
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von Bixel »

Das ist nach meinem Eindruck keine Frage der Hardware.

Wenn ich das Üben komplett einstellte, klänge ich nach ungefähr drei Jahren wahrscheinlich ähnlich.
Der Verlust von Schneidezähnen sowie die tägliche Einnahme bewusstseinsverändernder Substanzen dürfte das Erreichen des "Zieles" vermutlich beschleunigen.

Auf jeder Trompete.

:schock:
.
Zurück zum Thema...
ironbar
NormalPoster
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2009, 14:15
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 4320E

Re: Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von ironbar »

Na die Antwort hatte ich erwartet, ist allerdings nicht besonders hilfreich. Ich denke nicht, dass er einzige Weg, so einen Ton zu erzeugen im Kiffen und Einstellen des Übens liegt - oder hoffe dies zumindest. :-) Wenn ich den Lippenspalt absichtlich größer mache, ein wenig die Spannung wegnehme, klingt es ähnlich.
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 4607
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von Dobs »

http://www.trompetenforum.de/TF/viewtop ... f=3&t=6821

Wenns schnell gehen soll: Kleine Unterlegscheibe ins Mundstück legen.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6187
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von Bixel »

ironbar hat geschrieben:Wenn ich den Lippenspalt absichtlich größer mache, ein wenig die Spannung wegnehme, klingt es ähnlich.
Der Effekt, den du schilderst, ist m.E. genau das, was passiert, wenn man dauerhaft das Üben einstellt.

Bei youtube gibt es etliche Clips dieses Kollegen (auf denen auch sein Instrument besser zu identifizieren ist).
Auf mich macht der Herr an vielen Stellen nicht den Eindruck, als sei er selbst mit seinem Sound zufrieden.

:|
.
Zurück zum Thema...
ironbar
NormalPoster
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2009, 14:15
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 4320E

Re: Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von ironbar »

Vielen Dank Dobs,
so einen Thread hatte ich gesucht - leider nicht gefunden. Das mit der Unterlegscheibe verstehe ich nicht ganz, werde ich aber mal probieren.

Bixel du hast natürlich recht, man kann diesen Ton auch als besonders schlecht bezeichnen und es war nach einem langen, hartem Leben auch eine der letzten Aufnahmen des Herrn.Für mich ist der Ton trotzdem sehr beeindruckend.
Benutzeravatar
dunbia
Moderator
Beiträge: 383
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2009, 20:26
Meine Instrumente ..: .

Re: Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von dunbia »

http://www.wasserfuhr-jazz.com/d_projekte_2.php

die grüne "remember chet" scheibe....
ohne gesang wär die scheibe ein (noch) grösserer genuss :oops:

ich vermute mal stark, dass julian wasserfuhr (bei der aufnahme war er 17!), bis dahin noch nicht SOOO viel gekifft und geschlägert und was auch immer gemacht hat. ich WEISS es freilich auch nicht.

mir kommts aber so vor, als würde er den "baker-luft-effekt" absichtlich machen.
und ob eine unterlagsscheibe in seinem MS steckt; MAN weiss es auch nicht.....
ich vermute auch mal stark, dass j.w. nicht extra das üben eingestellt hat.
:ironie:

ich persönlich finde diesen luftigen sound zeitweilig ganz schön.
zumindest, wenn es nicht der "angestammte" klang ist, sondern eine zusätzliche option... :gut:

gruss
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6187
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von Bixel »

dunbia hat geschrieben: mir kommts aber so vor, als würde er [J.W.] den "baker-luft-effekt" absichtlich machen.
und ob eine unterlagsscheibe in seinem MS steckt; MAN weiss es auch nicht.....
ich vermute auch mal stark, dass j.w. nicht extra das üben eingestellt hat.
Wer es kann, kann einen luftigen Sound natürlich auch mit Zähnen, drogenfreier Biografie und Übefleiß absichtlich erzeugen.
Der im Ausgangspost verlinkte Spieler lässt aber (wegen der gleichzeitig vorhandenen erheblichen Mängeln in Intonation, Fingering, Range, Artikulation etc.) m.E. stark vermuten, dass er keinen anderen Sound zu produzieren in der Lage ist.

Für mich klingt das schlicht nach handwerklichem Unvermögen, was man z.B. von Wasserfuhr und Brönner sicherlich nicht behaupten wollte.

Bild
.
Zurück zum Thema...
ironbar
NormalPoster
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2009, 14:15
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 4320E

Re: Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von ironbar »

Bixel hat geschrieben:Wer es kann, kann einen luftigen Sound natürlich auch mit Zähnen, drogenfreier Biografie und Übefleiß absichtlich erzeugen.
Der im Ausgangspost verlinkte Spieler lässt aber (wegen der gleichzeitig vorhandenen erheblichen Mängeln in Intonation, Fingering, Range, Artikulation etc.) m.E. stark vermuten, dass er keinen anderen Sound zu produzieren in der Lage ist.

Für mich klingt das schlicht nach handwerklichem Unvermögen, was man z.B. von Wasserfuhr und Brönner sicherlich nicht behaupten wollte.
Haha! Das wird ihn bestimmt im Musikerhimmel amüsieren! Für mich einer der innovativsten Trompeter des letzten Jahrhunderts!
http://www.myspace.com/dizzymooretribute hier sind auch noch ein paar andere Sounds.

http://de.wikipedia.org/wiki/Johnny_Moo ... ompeter%29

Immerhin hat er einen Nachruf in der New York Times gehabt, den bekommt auch nicht jeder Trompeter!

Aber es ging ja hier mehr um den Effekt des luftigen Sounds, aber das konnte ich dann doch nicht auf ihm sitzen lassen!
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6187
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von Bixel »

Ich kannte den Mann vor deinem Beitrag nicht - Asche auf mein Haupt!

Mein Höreindruck bleibt aber Derselbe und mein Kommentar zum verlinkten Clip gültig.

:|
.
Zurück zum Thema...
Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 776
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 21:06
Meine Instrumente ..: Verschiedenes

Re: Johnny 'Dizzy' Moore

Beitrag von Sandu »

Der Clip ist trotzdem einfach super
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste