Leadpipe buzzing - Bill Adam

Ansatzfragen, Welche Methode ist die beste,
Probleme, Gundlegende Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

Jamer
SuperPoster
Beiträge: 137
Registriert: Montag 13. April 2015, 14:11
Meine Instrumente: Dowids BZ GL 75, Courtois 154

Re: Leadpipe buzzing - Bill Adam

Beitrag von Jamer » Mittwoch 4. Mai 2016, 06:45

Ich bin zwar Bixels Meinung in dieser Thematik, aber die Belehrungen über die Kommasetzung halte ich für entschieden übertrieben. Solange man halbwegs verständlich schreibt, ist mir Wurst, wieviele Beistriche verwendet bzw. nicht verwendet werden.

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8323
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Leadpipe buzzing - Bill Adam

Beitrag von Bixel » Mittwoch 4. Mai 2016, 10:05

Wenn jemand seine auffällige Neigung zu Schachtelsätzen mit einem annähernd 100%igen Kommaboykott kombiniert, beschwere ich mich darüber - gleichgültig, in welchem Thread oder Forum.
Es handelt sich um eine Beschwerde (und um keine Beleidigung).

Die Empfehlung an Trompeter, man möge die Lippen "positionieren", halte ich für vollkommen sinnfrei, denn: Welcher Trompeter "positioniert" denn - in welcher Weise auch immer - nicht seine Lippen?
Das (wohldosierte) "Einrollen" der Lippen ist eine vergleichsweise konkrete Empfehlung, die - spätestens seit BE - m.E. kaum jemanden vor Verständnisprobleme stellen sollte.

Wenig hilfreich finde ich es ansonsten, wenn Beiträge ganz oder teilweise gelöscht werden, nachdem auf sie bereits Bezug genommen worden ist.

Ansonsten: Volksverhetzung

:wink:
Zurück zum Thema...

JAG
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 2. April 2019, 19:17
Meine Instrumente: Stomvi trumpets:
VR 2 lightweight
Tiantan 4 valve edition
Titan flugelhorn
Titan C 4. Valve edition
Titan Bb/A Piccolo
E/D

Re: Leadpipe buzzing - Bill Adam

Beitrag von JAG » Dienstag 2. April 2019, 19:21

Hello fellow brass players. I’d like to share this video I made that talks about a trumpet method I’ve been developing for the last 13 years. My hope is that this can be a contribution to the trumpet community and inspire brass players to go beyond their conceivable limit. I modified the Clarke Etude #3 which includes circular breathing and covers 4 octaves. There is also a description of the method that includes demonstrations. Please enjoy :)

https://youtu.be/YK6k9rZfLX8

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste