Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Ansatzfragen, Welche Methode ist die beste,
Probleme, Gundlegende Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 412
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente...: Allerlei Blech

Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von Cavaillé » Sonntag 27. Januar 2013, 13:07

Liebe TF Kolleginnen und Kollegen,

bedingt durch eine Umstrukturierung unseres Haushalts (die Alte aus dem Haus geblasen :narr: ) ergibt sich für uns die Möglichkeit, ein 15 qm Musikzimmer einzurichten (= freizuräumen). Die Böden sind Holz, pitch pine, Deckenhöhe 3,00 m. Ich hätte gerne einen Raum, mit etwas Hall, so dass auch ich als Amateurtrampel einigermassen gut klinge. Außerdem soll ein Schrank/Vitrine für unsere Instrumente rein, evtl. noch ein Klavier.
Auf was würdet ihr noch achten ? Bez. Akustik ? Ausstattung ?
Habt ihr irgendwelche Ideen oder Fehler gemacht, die Ihr mir zu vermeiden ratet ?

Besten Dank und herzliche Grüße, Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel

TrompetenKäfer
Unverzichtbar
Beiträge: 1268
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:10
Meine Instrumente...: Alles Blech, und davon nicht zu wenig
Wohnort: Niederösterreich

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von TrompetenKäfer » Sonntag 27. Januar 2013, 14:40

Du bist ein Esel und deiner (Ex?)Frau gegenüber nicht fair. Das muss man nicht hier breit treten, wenn da was in die Brüche ging.

Zu deiner Frage: Glatte Flächen sind akustisch immer schlecht. Wichtig ist, den Schall in einem Ausmaß zu brechen, dass es nicht zu viel hallt, und gleichzeitig nicht zu trocken wird.

Ich habe mir daheim mit bodenlangen Vorhängen geholfen, an die Decke habe ich mit Akustik-Schaumstoffwürfeln ein geometrisches Muster geklebt, und dort, wo ich die Boxen der Musikanlage draufstehen habe, hab ich die Ecken mit einer Holzkonstruktion, darüber Lochplatten aus Akustikschaumstoff geschraubt, das ganze mit "Reibern" an der Wand befestigt, damit ichs zum Putzen von der Wand nehmen kann.

Wichtig ist für mich auch, gutes Licht zu haben. Ich hab mir hier mit Neonröhren geholfen, wie wir sie auch im Probelokal haben (mit Reflektoren, die aber nicht "scheppern").

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8327
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente...: bezahlt

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von Bixel » Sonntag 27. Januar 2013, 15:43

Ich gebe vorläufig die Hoffnung nicht auf, dass der User Cavaillé lediglich einen (verunglückten?) Scherz machen wollte.

Bei 15 qm Zimmerfläche könnte es sich ja auch um ein ehemaliges Kinderzimmer handeln, welches nach der Nestflucht einer neuen Verwendung zugeführt werden kann.

:Hä:
.
Zurück zum Thema...

Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 412
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente...: Allerlei Blech

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von Cavaillé » Sonntag 27. Januar 2013, 17:52

Bixel hat geschrieben:Ich gebe vorläufig die Hoffnung nicht auf, dass der User Cavaillé lediglich einen (verunglückten?) Scherz machen wollte.
Bresl-Maier hat geschrieben:Du bist ein Esel und deiner (Ex?)Frau gegenüber nicht fair. Das muss man nicht hier breit treten, wenn da was in die Brüche ging.
Oh Gott, das habe ich nicht gewollt !! :oops: Bin glücklich und gut mit der besten Frau der Welt (also für mich jetzt gesehen...) verheiratet und wollte es auch bleiben.
Trotzdem vielen Dank für Eure Anteilnahme, es ist nie so weit gekommen.
Danke auch für Eure themenbezogenen Beiträge, bitte noch mehr davon !!!

Dank und Gruß, Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel

OldEmo
ExtremPoster
Beiträge: 339
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 15:37
Meine Instrumente...: Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620
Wohnort: Thailand

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von OldEmo » Sonntag 27. Januar 2013, 19:51

Mein Musikzimmer ist eigentlich auf hören zugeschnitten, also möglichst neutral und die rückwärtige Wand ist mit Absorbern versehen. Da ich Dipol-Lautsprecher verwende, ist die vordere Wand praktisch nur gestrichener Putz, also reflektierend. Dazu Teppichboden mit zusätzlicher Schaumgummiunterlage, und ein paar DIffusoren an der Decke. Zum Musikhören Klasse.

Beim Üben in diesem Zimmer höre ich natürlich auch noch die kleinste Unachtsamkeit, was zwar hilfreich aber nicht eben erhebend ist. Wenn ich wissen will, wie mich andere hören, gehe ich nach unten in den Wohn-Eß-Kochbereich, der etwa 100qm groß ist und durch Steinfußboden und Betondecke (auch mit ein paar Absorbern versehen, aber immerhin) recht viel Hall hat. Das geht aber auch nur, wenn meine Frau nicht da ist :mrgreen:

Wenn Du Dich gern selber spielen hörst und auf die Fehler nicht so viel Wert legst, laß Deinen Raum doch so. Die Vitrinen/Schränke stören nicht. Unregelmäßige Bücherregale können dann helfen, Reflexionen etwas zu streuen, hier und da ein kleinerer Teppich kann Schall absorbieren. Sparsam eingesetzt sind spezielle Diffusoren aus Hartschaum an der Wand auch sehr effektiv und kosten nicht die Welt.

Fang mit dem leeren Raum an und stelle nach und nach was rein, dann geht bestimmt nichts schief.

Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620

herzbert
ExtremPoster
Beiträge: 316
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 23:32
Meine Instrumente...: Weber

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von herzbert » Montag 28. Januar 2013, 20:35

Wichtiges Teil, die Schüssel mit dem Katzenstreu. Saugt zuverläßig den Trompetengrauseschlatz.
:licht:

OldEmo
ExtremPoster
Beiträge: 339
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 15:37
Meine Instrumente...: Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620
Wohnort: Thailand

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von OldEmo » Mittwoch 30. Januar 2013, 16:57

herzbert hat geschrieben:Wichtiges Teil, die Schüssel mit dem Katzenstreu. Saugt zuverläßig den Trompetengrauseschlatz.
:licht:
Guter Teppich macht das auch.

Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620

Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1145
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:53
Meine Instrumente...: meistens C

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von Singvögelchen » Mittwoch 30. Januar 2013, 23:11

Wenn ich Platz hätte, würde ich einen richtig großen Spiegel (ein Meter mal 1,50) fest an der Wand installieren. Da hast du deine visuelle Kontrolle immer parat.
Rings um den Spiegel vielleicht eine dämpfende Korktapete, damit die Reflexionen nicht zu stark werden. Gutes Licht zum Notenlesen ist sehr wichtig und hohe Regale, damit alle Noten immer sofort greifbar sind.
Instrumente eventuell an die Wand hängen mit großen plastikummantelten Haken, dahinter an die Wand ein dickes Brett. Ein guter Bekannter (Tischler) hat sich so etwas gebastelt, da werd ich glatt neidisch.

Für den Fußbodenschutz habe ich eine von unten gummierte Fußabtretermatte aus dem Baumarkt, klappt wunderbar.
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"

Rainer H
Unverzichtbar
Beiträge: 1489
Registriert: Freitag 10. Juli 2009, 10:47
Meine Instrumente...: .

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von Rainer H » Donnerstag 31. Januar 2013, 17:39

So als alter Kirchenmusiker, ne schöne Johannus OPUS 25
Gruß Rainer

Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1145
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:53
Meine Instrumente...: meistens C

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von Singvögelchen » Donnerstag 31. Januar 2013, 23:55

Mensch, Cavaillé, jetzt hast du deinen Ruf als Macho :evil: aber weg.

Mir geht es in letzter Zeit auch häufig so, dass mein Humor nicht verstanden werden will...beleidigte Leberwürste pflastern meinen Weg durchs Leben :mrgreen: , dank der Vorschau-Taste :gut: hält es sich aber wenigstens hier im Trompetenforum in Grenzen.

Vor den von mir empfohlenen Spiegel könntest du auch noch einen schallschluckenden Vorhang befestigen, den du dann je nach akustischem Bedarf auf- und zuziehen kannst. Flexible Akustik. Und wenn du wirklich konzentriert Musik machen willst: kein Telefon, Handy oder Computer mit ins Zimmer, dann kommst du zu gar nichts mehr. Ein bequemes Möbelstück zum Ausruhen in der Ecke? Ein richtig schweres Notenpult, wo auch mal die Arbanschule draufpasst, ohne zusammenzubrechen.
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"

Benutzeravatar
lurchi
Moderator
Beiträge: 1558
Registriert: Freitag 6. August 2004, 10:44
Kontaktdaten:

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von lurchi » Freitag 1. Februar 2013, 09:35

Bitte wieder mehr OnTopic.

Wichtig scheint mir auch eine gute Musikanlage zu sein. Für Playalongs, Probehören, Selbstkontrolle.

herzbert
ExtremPoster
Beiträge: 316
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 23:32
Meine Instrumente...: Weber

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von herzbert » Freitag 1. Februar 2013, 10:03

:OT:
Teppich? So muss das Leben auf der Erde entstanden sein. Hat den Nachteil das man dann 2 mal im Jahr mähen muss.

Auf meinem Teppich krabbeln Kinder. Daher Katzenstreu oder Fenster auf oder Blumenstock.

Benutzeravatar
lurchi
Moderator
Beiträge: 1558
Registriert: Freitag 6. August 2004, 10:44
Kontaktdaten:

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von lurchi » Freitag 1. Februar 2013, 10:26

In unseren geheizten Räumen ist ein bisschen Kondenswasser auf dem Teppich nun wirklich kein Problem. Auch auf Steinboden ist mir noch nie ein Rückstand aufgefallen wenn dort Trompetenwasser eintrocknet, das ist fast reines Dest.wasser.

Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1145
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:53
Meine Instrumente...: meistens C

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von Singvögelchen » Sonntag 3. Februar 2013, 23:20

Ich bin halt ständig am Wasserlassen, und das dann halt über größere Zeiträume. Ich find es schrecklich, da ständig reinzutreten und alles breitzuschmieren.

Meine Fußmatte landet immer nach dem Üben mit einem Fußtritt unter dem Notenregal, da kann die Suppe über Nacht verdunsten. Und auf dem Fußboden dürfen dann die Kinder spielen. :huepf:
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"

Benutzeravatar
duden
Unverzichtbar
Beiträge: 518
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2005, 15:14

Re: Musikzimmer - Ideen für die Ausstattung

Beitrag von duden » Montag 4. Februar 2013, 00:23

Unser Proberaum ist der schlechtest denkbare: Purer Beton oben, unten und ringsrum. Wir haben aber gute Erfahrungen gemacht mit diesen Filzdecken, wie sie Umzugsunternehmen verwenden - an Latten genagelt und die dann an die Wände geschraubt. Bringt akustisch deutlich mehr als die ollen Eierkartons. Und es sieht aus wie ein richtiger Proberaum! (Centerfolds fehlen, da haben unsere Sängerinnen was dagegen.)
I didn't try to be primitive, I just had bad microphones.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste