Drehventile sitzen fest

Hier können Fragen an Instrumentenbauer gestellt werden.

Moderator: Die Instrumentenbauer

FlügelhornOÖ
NormalPoster
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 19:33

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von FlügelhornOÖ »

Update:

Ventil 2 und 3 gehen wieder wunderbar.
Bei Ventil 1 werde ich heute wieder die Schrauben lösen und ölen und schauen wie es morgen ist.
Wenn es morgen nicht besser ist kommt der Versuch mit warmen Wasser.

Hmmm wie soll ich mich zu den anderen Kommentaren äußern, stimmt natürlich wäre es besser gewesen wenn ich mindestens 2x die Woche geübt hätte und dann regelmässig geölt.
Momentan ist der Verein fast 2 Jahre im Lockdown und seid 1 Jahr keine Ausrückung mehr , zudem bin ich beim Wohnhausbau und 3 kleine Kinder, da ist die Zeit sehr sehr knapp.
Zu den Zügen, die waren schon fest als ich das(gebrauchte) Instrument bekommen habe vor 10 Jahren, da es ein Flügelhorn ist hat es auch keinen Stimmzug .

@Trumpetzky

Das ich mich schämen muss und Sauerei, naja ich versuch wenigstens es selber ordentlich hinzubekommen und nur wenns so nicht läuft reparieren zu lassen, einige Kollegen habe das Instrument einfach für die Wartung abgegeben weil sie ähnliche Probleme haben.

Ich bin dankbar für Tipps und gebe gerne eine Rückmeldung ob es funktioniert hat um vielleicht auch andere zu helfen in der verzwickten Situation.

mfg
FlügelhornOÖ
NormalPoster
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 19:33

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von FlügelhornOÖ »

Update:

Heute morgen gehen alle 3 Tasten gut zum drücken.
Ich denke am meisten hat es gebracht die 2 kleinen Kreuzschrauben pro Ventil runterzugeben und direkt dort zu ölen und einwirken zu lassen.
Dann 1-2 Tage nach dem ölen nicht bei den Tasten drücken da man was verbiegen könnte sondern direkt soweit am Gestänge Richtung Ventil wie möglich.

Hätte das nicht geklappt wäre das warme Wasser drangekommen.

lg
Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1509
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente ..: Trp: B&S DBX, Bob Reeves 41
Flg: Kanstul ZFK 1525, Kanstul 10F
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von Hochwälder »

Schön.
Das regelmäßige Durchspülen mit Wasser (kalt oder erhitzt) sollte wie das Ölen und Fetten zu den routinemäßigen Wartungsarbeiten jedes Spielers gehören.
Zu empfehlen wäre hierzu des 'Handlings' wegen eine Reinigungsdüse:
https://www.thomann.de/de/stoelzel_inne ... 4f71ab8773
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund
FlügelhornOÖ
NormalPoster
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 19:33

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von FlügelhornOÖ »

Ja so eine Reinigungsdüse habe ich schon, hab mir vor einigen Jahren ein Set gekauft mit Düse zum Anschluss für Brause und eine lange Bürste wo man durchs ganze Instrument kommt + kleine Bürste für Mundstück, normal wird es 2-3x im Jahr durchgespült, meistens 14 Tage vor Konzerte oder Wertungen, da kommt ganzschön was zum Vorschein.


lg
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 726
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von ttrumpett »

Zähneputzen vor dem Spielen kann wahre Wunder bewirken..😁
Den LKW erst nach dem Gig essen, auch....
(LKW= süddt. Abkürzung für Leberkäs'weck)
Benutzeravatar
hamaberlin
NormalPoster
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2004, 09:49
Meine Instrumente ..: Windisch B Bj 89
Getzen Eterna Trp B Bj 79
Yamaha FH 631
Yamaha Cornet YCR733 & 731
Getzen Eterna Cornet 800
Connstellation 38b (Bj 63) und 36b (Bj 65)
Getzen Eterna C
Cortois Evolution II
Getzen Eterna Flgh 4v
Conn 40K Bj 23 Sousaphone
Conn 3j C-Tuba
Weltklang Bb Tuba 4v
Conn Connstellation Euph Bj 65
Bach 50B
Conn Tenorposaune & 88H Bj 63
Wohnort: Kassel / Berlin

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von hamaberlin »

Trompeten-Innenreinigung wird doch überschätzt: Dafür haben wir doch jetzt unsere geniale Gewichtstabelle der Trompeten. Einfach die eigene Trompete wiegen, wenn die Differenz zur Tabelle mehr als 5 Gramm beträgt ist eine Innen-Reinigung angesagt, welchen Grund sollte die Tabelle sonst haben???
8) :ironie:

Grüße
Harald
MS.98
PowerPoster
Beiträge: 90
Registriert: Montag 27. August 2018, 20:34
Meine Instrumente ..: Perinet: Bach Stradivarius 37
Konzerttrompete: Meister F.G. Löbner
Piccolo: Selmer 365 BLF
Flügelhorn: Miraphone 24R, Thomann FH 600G
Mellophon in F

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von MS.98 »

Naja, wenn du das Horn 2-3x im Jahr durchspülst und dabei sehr viel Schmodder rauskommt, solltest du die Reinigungsintervalle verkürzen. Meine Instrumente werden mindestens 4x pro Jahr innen gereinigt, manche sogar monatlich.
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 726
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von ttrumpett »

Wenn das Horn 2-3 malnim Jahr durchgespült wird und es kommt immer ordentlich Schmodder raus, müsste man sich fragen, woraus der besteht.
1. Es können Rückstände von Öl oder Zugfett sein. Dann sollte man sich überlegen, ob man zuviel ölt, das falsche Öl verwendet, Öle gemischt hat, die sich nicht miteinander vertragen und evtl. klumpen oder ob man zuviel Zugfett aufgebracht hat, das dann ins Innere gequetscht wurde.
2. Wenn es Essensreste sind, dann gilt m.E. das, was ich zum Zähneputzen geschrieben habe...
17Gold
NormalPoster
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 30. Juli 2016, 21:35
Meine Instrumente ..: Dubsek Trompete
Dubsek Flügelhorn
Possegger Trompete

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von 17Gold »

Freut mich, dass das Instrument wieder läuft!
Wenn du die Züge auch noch herausbekommen willst war der Rat meines Instrumentenbauers Kriechöl außen in den spalt zwischen Zug und Zugaußenrohr zu geben.

Also ich möchte mich auch nochmal zu dem Thema Nachlässigkeit äußern, da ich es schon sehr frech finde mit einem fremden Menschen so zu kommunizieren.
Was gibt euch den Anlass dazu?!
Ich wäre als Obmann froh wenn ich die ganze Besetzung nach dem Lockdown wieder antreffe und das da alle Instrumente nicht einwandfrei wieder laufen war davor auch schon klar.
Stellt euch vor, der gute Herr hätte das Musizieren im Verein aufgegeben, dann wäre das Instrument ebenso zwei Jahre lang im Vereinslager gelegen...es wäre genauso wenig gängig und müsste auch wieder auf Vordermann gebracht werden.

Freut euch lieber, dass wir wieder loslegen können
FlügelhornOÖ
NormalPoster
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 19:33

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von FlügelhornOÖ »

Danke 17Gold für deine Worte.

Die Musikprobe gestern wurde gut überstanden, sehr viele Leute, und die 3 was nicht da waren waren auf Urlaub bzw Arbeit. Aufgehört hat auch keiner, sogar unser Oldie mit 84 Jahren war wieder aktiv da.

Spielerisch war es für den langen Lockdown und Probenpause akzeptabel.
Ansatzmässig wurde relativ bald die Grenzen aufgezeigt wie so bei manchen anderen, aber jetzt hat man wieder ein Ziel und Motivaton fürs Proben zu Hause.

lg
kicksel
NormalPoster
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 16. Juni 2021, 09:30
Meine Instrumente ..: B-trompete weltklang
Es-trompete kühnl&hoyer
B-flügelhorn weltklang

Re: Drehventile sitzen fest

Beitrag von kicksel »

bin gerade neu hier und lese mit interesse von den problemen anderer.
daß eine drehventilmaschine festsitzt, kenne ich nicht. bei meinem flügelhorn scheint das problem in den gelenken der hebelei zu liegen.
bisher hilft nix, weder öl noch reinigung noch WD4 … es läuft eben schleppend, was die lust am üben sehr beeinträchtigt.
aber zurück zum problem. als erstes würde ich überlegen, wo kann es denn überhaupt klemmen? der wechsel beim drehventil wird ja nicht geölt. kommt nur der zapfen in frage, an dem sich der wechsel dreht. oder wie Ihr schon bemerkt habt, es ist einfach vom blas-schmodder gehalten, der getrocknet und gehärtet drin klemmt. dann sollte einweichen helfen. hats ja offenbar dann auch. wie schön.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast