Stimmgerät und Warmspielen ??

Wie kann ich die Atmung verbessern ? Wie wichtig ist die Atmung für das Trompetespielen ?
Hier gibt es die Antworten auf solche Fragen.

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Zoltaron
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 14. August 2016, 20:59
Meine Instrumente ..: Getzen 300 Serie Elkhorn

Stimmgerät und Warmspielen ??

Beitrag von Zoltaron »

Hallo,
Vor ca, 3 Monaten bin in ich durch Zufall ans Trompetenspielen gekommen.
Beim Lesen der Beiträge haben sich mir 2 Fragen aufgetan:
1) Warmspielen oder gleich loslegen ?
Meine T.L. empfahl mir Übungen mit dem Mundstück und Atemübungen vor dem Spielen.
Finde ich aber irgendwie nicht so konstruktiv, vom Gefühl her ....sicher bin ich nicht !! nun lese ich etwas von langen Tönen spielen.....?
Alternative oder nicht ??
2) Stimmgerät:
bisher habe ich immer die einzelnen Töne erst einmal am E-Piano ( mit Arranger ) angespielt weil ich nie sicher war ob ich sie auch treffe,
vor allem nach ca, 20 Minuten spielen mußte ich immer wieder zwischendurch kontrollieren, oder ich habe mir erst einzelne Übeabschnitte am E-Piano ( stell ich auf Trompete ) vorgespielt um ein Gefühl für den Klang zu bekommen. Nun habe ich eben etwas von einem Stimmgerät gelesen. Hatte mal vor Jahren Gitarre gespielt, ( wegen Gesundheit leider aufgegeben ) und dabei auch ein Stimmgerät benutzt. Und als ich das nu eben gelesen habe, dachte ich, oh... das wär ja mal was, zeigt ev. sogar genauer an. Nu bin ich mir aber nicht mehr so sicher in welchen Stimmbereich es anzeigt, oder gibt es speziell welche für Trompete und ist so etwas zu empfehlen oder doch lieber weiter die Töne am Klavier vorspielen. Beim wöchentlichen Tr. Unterricht unterstützt meine T.L. ja, aber den Rest der Woche..da brauche ich doch noch Kontrolle.
ebnater
SuperPoster
Beiträge: 191
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 15:02
Meine Instrumente ..: Hauptinstrument: Ricco Kühn T 053/B-L (2014)
Zweitinstrument: Miraphone B-Konzertrompete (1979)
"Perinette": Kühnl & Hoyer Sella G (199?)
Spezialinstrument: Kuhlohorn (ca. 1950)

Re: Stimmgerät und Warmspielen ??

Beitrag von ebnater »

:ironie: Warmspielen ist nur was für Warmduscher! Wozu gehst Du eigentlich noch zum Trompetenlehrer, der hat doch eh keine Ahnung... Immerhin bist Du mit 3 Monaten jetzt schon fast soweit, dass Du als Profi anfangen kannst. Und Stimmgerät ist auch was für Warmduscher. Fang am besten das tägliche Training mit dem Weihnachtsoratorium oder ähnlichen Stücken an, da "rasten" die Töne quasi von selbst ein! :ironie:

Ernsthaft: wenn Du Trompete wirklich erlernen willst und es auch anhörbar klingen soll, kommst Du um Einblasen nicht herum. Man kann sicher diskutieren, ob das täglich eine Stunde sein muss, bei Deinem Stand tippe ich, dass hier auch 15min reichen, da sonst der Ansatz eh schon wieder weg ist. Wenn Dein Ansatz (und das Gehör) dann etwas mehr Übung haben, brauchst Du ein Stimmgerät auch nicht permanent.
Zoltaron
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 14. August 2016, 20:59
Meine Instrumente ..: Getzen 300 Serie Elkhorn

Re: Stimmgerät und Warmspielen ??

Beitrag von Zoltaron »

Weihnachtsoratorium.... JS Bachhört sich schon mal gut an....!!! Mal sehen... mit 80 im Bademantel auf die Bühne,
bisher hab ich da immer so Klaviermäßig von geträumt... Trompete wäre aber auch nicht schlecht !!
Aber bis dahin... ist der Weg noch weit und steinig...!
Wollte auch nicht den Eindruck erwecken das Kücken wäre mal wieder schlauer als die Henne, sonst würd ich ja nicht fragen sondern einfach machen.."!
Und mit 15 Minuten Einblasen liegst Du auch richtig, nach 30 Minuten ist die Luft raus, die Lippenspannung lässt nach und es kommt am Ende eines Stückes nur noch Bröööö ! Darum dachte ich doch nur...das mit den langen Tönen zum Einblasen hört sich auch nicht schlecht an ! Oder doch lieber bei Übungen mit dem Mundstück und Atemübungen bleiben !! Das war doch nur die Frage !!
Und mit dem Stimmgerät wollt ich doch nur wissen ob es besser geeignet ist zur Kontrolle der Töne als das E-Piano !
Trotzdem, Dank.. für Deine liebevoll formulierte Antwort !!
Gruß
Hans
ebnater
SuperPoster
Beiträge: 191
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 15:02
Meine Instrumente ..: Hauptinstrument: Ricco Kühn T 053/B-L (2014)
Zweitinstrument: Miraphone B-Konzertrompete (1979)
"Perinette": Kühnl & Hoyer Sella G (199?)
Spezialinstrument: Kuhlohorn (ca. 1950)

Re: Stimmgerät und Warmspielen ??

Beitrag von ebnater »

Hier gibts noch etwas, was mir geholfen hat, auch wenn ich mich nicht täglich eine Stunde lang eingeblasen habe. Bin aber auch kein Profi...

http://trumpetscout.de/das-system-fuer- ... y-routine/
buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 6944
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente ..: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Stimmgerät und Warmspielen ??

Beitrag von buddy »

Zoltaron hat geschrieben:Meine T.L. empfahl mir Übungen mit dem Mundstück und Atemübungen vor dem Spielen.
Das ist ein guter Tip von deiner Lehrerin, Beispiele dazu:
https://www.playwithapro.com/video/kris ... ls-with-kr
https://www.playwithapro.com/video/arti ... -friedrich

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast