Synonym für "Stütze"

Wie kann ich die Atmung verbessern ? Wie wichtig ist die Atmung für das Trompetespielen ?
Hier gibt es die Antworten auf solche Fragen.

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
hari7
Unverzichtbar
Beiträge: 575
Registriert: Montag 10. Oktober 2005, 13:21
Wohnort: hamburg
Kontaktdaten:

Synonym für "Stütze"

Beitrag von hari7 »

kuhlo hat geschrieben:Die "Stütze" ist für mich einer der am meisten mißverstandenen Begriffe. Sie wird ja heutzutage immer noch wie eine Art Geheimwissenschaft behandelt. In meinen Anfängerjahren hörte ich immer wieder diese Floskeln "du mußt mehr stützen" oder "bei hohen Tönen brauchst Du eine gute Stütze". Da stellt man sich als Jungbläser dann so etwas wie ein Säule im Körper vor, die aus hartem Stein gemeißelt ist. Durch diese Vorstellungen versuchen dann viele, durch bewußte Muskelkontraktionen im Bauch- und Brustbereich zu einer besseren Stütze zu gelangen. Wenn man 10 Trompeter fragt, was man unter dem Begriff Stütze zu verstehen hat, bekommt man 10 unterschiedliche Antworten. Ich empfehle, sich von dem Begriff Stütze zu lösen, um sich mit der Atmung zu beschäftigen und dabei insbesondere mit dem bewußten Ausatmen. Damit kommt man schneller zum Erfolg bzw. zu einer besseren "Stütze".

LG Kuhlo
Sehr guter Beitrag von Kuhlo! Genau darüber habe ich mich auch schon des öfteren geärgert und gewundert. Diese Vokabel suggeriert etwas statisches, und genau das können wir überhaupt nicht gebrauchen :? . Das englische Pendant "support" kommt der Sache schon näher. Ich fände es sehr nützlich, eine hinreichend umfangreiche Sammlung von Synonymen zu haben. Fangen wir an. Anstatt "stützen" oder "Stütze geben" kann man sagen:

viel Luft geben
support
Unterstützung

Gibt es noch weitere Formulierungen, die euch in diesem Zusammenhang passend und nützlich vorkommen?
Macht Euch nix draus, ich bin nur zugelaufen.
Kontrabassposaune: Je tiefer je lieber
Benutzeravatar
Dennis
Moderator
Beiträge: 321
Registriert: Montag 21. Juli 2003, 23:16
Meine Instrumente ..: x3
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag von Dennis »

http://www.trompetenforum.de/TF/docs ... ersion.pdf
D e f i n i t i o n »Stütze« (Atemstütze)
Mit »Stütze« ist das Erzeugen einer konstanten Luftsäule mit einem gewissen Luftdruck für den jeweilig zu produzierenden Ton gemeint.
Gruß von Dennis

- Schilke X3
- B&S Challenger 3145G Flügelhorn
- Jupiter Tenorposaune
hannes
Unverzichtbar
Beiträge: 2276
Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 16:35
Meine Instrumente ..: Harrelson 909, Harrelson 907 (modifizierte Bach Stradivarius), Courtois Flügelhorn

Beitrag von hannes »

Anmerkung zum Zitat: Und der zu produzierende Luftdruck ist abhängig von dem Gegendruck von Mundstück/Instrument, Stimmlippen und Mundhöhle/Lippen. Wenn die Lippen schnell schwingen sollen, muss vor den Lippen eine hohe Komprimierung der Luft erreicht werden. Die Komprimierung geschieht in der Mundhöhle (bei manchen wie den Tastees auch ab den Stimmlippen) und trifft mit steigender Tonhöhe auf mehr Widerstand. Je weniger Luft man noch in den Lungen hat bzw. je stärker der Widerstand ist, um so mehr muss die Stütze zur Erhaltung eines ausgeglichenen Luftstroms arbeiten.
Die Idee, immer mit Maximalstütze zu spielen ist nicht nur Energievergeudung, sondern auch veraltet.

Hannes
Benutzeravatar
jupiter
ExtremPoster
Beiträge: 492
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 18:48
Meine Instrumente ..: Courtois, Getzen, Hüttl, Mosch, Melton

Re: Synonym für "Stütze"

Beitrag von jupiter »

Stütze= AKTIVES Ausatmen
Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 788
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 21:06
Meine Instrumente ..: Verschiedenes

Re: Synonym für "Stütze"

Beitrag von Sandu »

Zitat Frits Damrow aus seiner Schule: "Während des Ausatmens (also beim Blasen) muss die Luft mit Hilfe der Bauchmuskeln gesteuert werden: So entsteht die Stütze. Stütze bedeutet, dass der Luftstrom beim Ausatmen mit Hilfe der Muskeln dosiert wird."
trumpetier
ExtremPoster
Beiträge: 330
Registriert: Freitag 29. April 2005, 18:23
Meine Instrumente ..: B-Trompete: Bach-Spada 43/2L, vergoldet
C-Trompete: Bach-Spada 239/Malone, versilbert
Deutsche B: Schagerl Hans Gansch
Deutsche C: Galileo Goldmessing
Piccolo: Schilke P5-4
Flügelhorn: Bach Stradivarius
Kornett: B&H Bandmaster
Es-Trompete: Yamaha YTR 6610S
Wohnort: Schweiz

Re: Synonym für "Stütze"

Beitrag von trumpetier »

Sandu hat geschrieben:Zitat Frits Damrow aus seiner Schule: "Während des Ausatmens (also beim Blasen) muss die Luft mit Hilfe der Bauchmuskeln gesteuert werden: So entsteht die Stütze. Stütze bedeutet, dass der Luftstrom beim Ausatmen mit Hilfe der Muskeln dosiert wird."
Frits Damrow würde dieses Zitat heute wohl nur noch begrenzt unterstützen. Er selber ist ein wehementer Gegner des Begriffs Stütze geworden und redet lieber von "bewegter Luft", von der Idee, ein möglichst grosses Luftvolumen ohne bewusste physische Anstrengung aus dem Körper hinaus zu bewegen. Klaus Schuhwerk hat mir mal gesagt, dass viele Trompeter wohl gerne von Stütze reden, weil es etwas handfestes ist, was man notfalls als Lehrer von aussen kontrollieren kann (harter Bauch!), sie aber selber nicht unbedingt so spielen würden. Wie schnell kommt man als Pädagoge in die Situation, wo ein Schüler nicht genügend Luftfluss produziert und wie einfach wäre es da, ihm eine konkrete physische Aktion einzutrichtern, die das Problem für's Erste (!) löst?

Gerade in meinem Fall - ich hatte einige Probleme bekommen, weil ich bei einem vorgängingen Lehrer die konstante physische Stütze "erlernte" - machte bereits ein Austausch bzw. vergessen des statischen, unflexiblen Begriffs "Stütze" einen Unterschied für meine Vorstellung des Trompetenspiels und damit auch für das Erreichen einer lockereren Spielweise.

Synonyme: Luftfluss, Durch das Instrument hindurch spielen, Luft aus dem Körper hinaus bewegen, etc.
buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 6944
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente ..: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Synonym für "Stütze"

Beitrag von buddy »

trumpetier hat geschrieben:... redet lieber von "bewegter Luft"
...und statt "Bauch-" könnte man besser von der "Rumpf-"Muskulatur sprechen, in den Flanken spürt man schließlich auch etwas. Immerhin legt das "steuern" nahe, dass es sich um einen dynamischen Vorgang handelt.

Am verwendeten Wort "Stütze" allein wird es allerdings nicht liegen, denn seine Bedeutung wird für den Schüler schließlich erst durch die Erklärungen und das Vorbild des Lehrers im Unterricht sowie durch die eigene körperliche Erfahrung beim Üben definiert.
trumpetier hat geschrieben:... wie einfach wäre es da, ihm eine konkrete physische Aktion einzutrichtern, die das Problem für's Erste (!) löst?
Als sehr einfache und spürbar konkrete physische Aktion drängt sich mir Folgendes förmlich auf:
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... UZwA#t=56s

Vielleicht sind Lehrer irgendwann in ihrem Standardverhalten soweit, Schülern das Instrument für einen Augenblick wegzunehmen, wenn sich eine angemessene "Stütze" oder "bewegte Luft" durch das Spielen allein einfach nicht einstellen will.

Die Tonleiter-Übungen im Legato bei Ausführung im abwechselnden forte-piano-forte-piano... von Frits Damrow, Fit For Bass sind auf der Trompete sehr empfehlenswert. Sie sind möglicherweise inspiriert von der viel älteren Vorübung aus dem Etüdenband von Walter M. Smith, Top Tones, der dadurch die Erweiterung des Tonumfangs bis zum dreigestrichenen G üben lässt.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast