Atemart

Wie kann ich die Atmung verbessern ? Wie wichtig ist die Atmung für das Trompetespielen ?
Hier gibt es die Antworten auf solche Fragen.

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Trompedo
Unverzichtbar
Beiträge: 551
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 12:12
Meine Instrumente ..: Naturtrompete, Stradivarius 43er, Egger Barocktrompete , Es-Trompete, Birkholtz-Trompete und Taktstock
Wohnort: Niederrhein / Münsterland
Kontaktdaten:

Atemart

Beitrag von Trompedo »

Hey,
?
Hat jemand Erfahrungen gesammelt mit Atemart? Www.AtemArt.de

Grüße
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6200
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Atemart

Beitrag von Bixel »

Trompedo hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen gesammelt mit Atemart?
Das nicht, aber mir kommt da ein entzückender Stenkelfeld-Sketch in den Sinn, den man eigentlich im Original hören muss, hier aber wenigstens nachlesen kann.

Vorsicht: :OT: !!
.
Zurück zum Thema...
Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 414
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente ..: Allerlei Blech

Re: Atemart

Beitrag von Cavaillé »

Ist auch einer meiner Liebsten, der Stenkelfeld :mrgreen: und passt auch wie die Faust auf´s Auge.

Um noch eine halbwegs ernsthafte Bemerkung zum Thema zu machen:
Ich glaube, dass um die Atmung neben seriösen Angeboten (Arnold Jacobs + James Stamp + Vince Czichowitz) viel halbseidenes Geschwätz und mehr Geheimnistuerei gemacht wird, als das ganze wert ist.
Auch wenn Herr Kreutzer hier im Forum desaströs zerredet wurde, halte ich das was er schreibt für richtig. Leider habe ich mir sein Buch gekauft, um dann festzustellen, dass das was da zu sagen ist sich in auch in wenigen (3 - 4 ) Punkten zusammenfassen lässt: am besten schaust Du mal hier z.B. die Beiträge von Miss Trumpet an, die alles wesentliche enthalten.
Meine kleine Tochter und ich haben dann noch sowas http://www.amazon.de/HAB-Lungentrainer- ... 87&sr=8-15 gekauft. Neben einem gleichmäßigen Luftstrom kann man damit auch z.B. die Concone Studien "simulieren", immer wenn die Kugel sinkt, ist eine unerwünschte Delle im Luftstrom.
Mein Fazit: Wenn Du gesund bist und normal Sport treiben kannst, kannst Du für bläserische Belange auf die von Dir erwähnten Angebote getrost verzichten.

Mit besten Grüßen, Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel
herzbert
ExtremPoster
Beiträge: 260
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 23:32
Meine Instrumente ..: Weber

Re: Atemart

Beitrag von herzbert »

Die Therapieform beruht auf der Arbeit
eines Mediziners.
Hab vor Jahren das Skript von Parow angelesen und gleich wieder versenkt.
Im runden Ordner.
Eim Sketch waere ganz gut ueber die blendende Weisheit mancher Schulmedizin.
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6200
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Atemart

Beitrag von Bixel »

herzbert hat geschrieben:Eim Sketch waere ganz gut ueber die blendende Weisheit mancher Schulmedizin.
Kein Problem.

Hier ist übrigens dann doch noch das Original von "Das Seminarangebot".

Und wenn wir schon dabei sind: "Auf dem Blues-Festival".

:huepf:
.
Zurück zum Thema...
Hellton
SuperPoster
Beiträge: 213
Registriert: Montag 7. April 2008, 18:12
Meine Instrumente ..: Bach Stradivarius 38 mit 42er Mundrohr
Spiri Vario
YTR 636
Bach Stradivarius Flügelhorn
Kuhlohorn (keine Ahnung von wem)

Monette B2L
Bach 1 1/2 C Fl

Re: Atemart

Beitrag von Hellton »

Ich hab mal jemanden getroffen der so was, oder so was ähnliches, beruflich gemacht hat. Der hat dann mal nen paar interessante Übungen gezeigt (sah allerdings in der Gruppe richtig bescheurt aus) und auf jeden Fall auch ein paar interessante Denkanstöse über Atemtechniken im Allgemeinen gegeben (Bedeutung von Nacken und wie man das Luftvolumen erweitern kann). Wenn du Probleme mit dem Nacken beim spielen hast, oder dein Luftvolumen erhönen willst bringt das denke ich demnach schon was (Yoga ist ja auch bei einigen Trompetern ganz beliebt, da geht es ein bisschen in die Richtung). Ob ein kompleter Kurs sinvoll ist kann ich allerdings nicht wirklich sagen, ein Ausbildungslehrgang für 2.600 Euro ist denk ich für den Einstieg schonn mal eher ungeeignet ;D (obwohls dafür ja sogar auch Essen gibt, dass ist also fast geschenkt ;)
Ich muss aber auch sagen, dass sie ein bisschen übertreiben mit ihren Aussagen wie toll mit den Übungen alles wird (Ob damit wirklich Prüfungängste bewätigt werden können, wage ich mal zu bezweifeln), zudem wird vieles von den Grundgedanken über die Atemtechnik sicherlich bei (einem guten) Trompetenunterricht bereits vermittelt worden sein.
Ich würde vermutlich nicht extra einen kompletten (schon ziemlich teuren) Kurs belegen, es sei denn ich hätte beim Trompetenspielen schon erhebliche Probleme mit meiner Atemtechnik.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast