Mnozil Brass

Hier geht es um die besten Aufnahmen / Arrangements / Bands / Solisten...

Moderator: Die Moderatoren

Dirk 01
SuperPoster
Beiträge: 155
Registriert: Samstag 17. März 2007, 23:32
Meine Instrumente: YCR 6320S, CTR 701
Wohnort: NRW, Hattingen

Mnozil Brass

Beitrag von Dirk 01 » Freitag 29. August 2008, 23:47

Hier wird oft auf Mnozil Brass bei YouTube mit ihrer experimentierfreudigen Musik hingewiesen,
die mir auch sehr gut gefällt, aber wenn ich mir ihre CD´s bei z.B. "Amazon" anhöre, ist dort nicht
allzuviel davon zu finden, bzw. es werden herkömmliche Kinderlieder und alte Volksmusik etwas aufgemotzt zu Gehör gebracht.

Gibt es eine empfehlenswerte CD, die meinen "experimentierfreudigen" Musikgeschmack entspricht?


Gruß, Dirk
Cerveny Basstrompete und Kühnl & Hoyer Ventilposaune

Anonym0925_2
Unverzichtbar
Beiträge: 566
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 12:38

Re: Mnozil Brass

Beitrag von Anonym0925_2 » Mittwoch 3. September 2008, 12:34

Empfehlung: Konzert anhören, DVD('s) besorgen, Homepage besuchen, Noten kaufen, probieren.
Und evtl. scheitern. :mrgreen:

Knudsenz0r
PowerPoster
Beiträge: 89
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 10:54
Meine Instrumente: Stomvi
Wohnort: Hannover

Re: Mnozil Brass

Beitrag von Knudsenz0r » Mittwoch 3. September 2008, 18:42

Ja, besorg die die DVD "Seven"!!
War Anfang des Jahres im Raum Salzburg bei denen auffm Konzert.



Alter Schwede....

Dirk 01
SuperPoster
Beiträge: 155
Registriert: Samstag 17. März 2007, 23:32
Meine Instrumente: YCR 6320S, CTR 701
Wohnort: NRW, Hattingen

Re: Mnozil Brass

Beitrag von Dirk 01 » Donnerstag 4. September 2008, 07:51

Hallo Knudsenz0r,

stimmt, es muss ja nicht immer eine CD sein.
Ich werde mir die DVD mal besorgen.


Danke und Gruß,

Dirk
Cerveny Basstrompete und Kühnl & Hoyer Ventilposaune

Trumpeteer
NormalPoster
Beiträge: 42
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 12:23
Meine Instrumente: Ganschhorn "Vienna" in Roh :-)
Yamaha YTR 2320 Harrelson modifiziert
Miraphone Flügelhorn
Wohnort: Ba-WÜ
Kontaktdaten:

Re: Mnozil Brass

Beitrag von Trumpeteer » Sonntag 7. September 2008, 19:53

Hi,

Also ich kann auch die Dvd empfehlen, wobei ich alle Mnozilbrass CD `s mein Eigen nenne
und Sie auch nicht missen möchte.

Die Noten kannst Du ruhig auch mal ausprobieren wenn Du die Stücke dann mit den
CD´s vergleichst wirst Du feststellen dass hier ganz schön variiert wird.

Machbar sind die meissten alle mal, benötigst halt ein paar gute Mitstreiter dann klappt das schon.


Ach so die CD´s sowie die DVD bekommst Du direkt bei www.Mnozilbrass.at
Ganschhorn "Vienna" in Roh :-)
Yamaha YTR 2320 Harrelson modifiziert
JBS Kornett

Benutzeravatar
well-blech
Unverzichtbar
Beiträge: 1055
Registriert: Donnerstag 17. März 2005, 20:53

Re: Mnozil Brass

Beitrag von well-blech » Dienstag 11. November 2008, 19:01

... möglicherweise ein interessanter Veranstaltungs-Tipp mit Mozil Brass:
http://www.jo-meerholz-hailer.de/
mir isses leider zu weit weg.
well
blech

Benutzeravatar
hubsilein
PowerPoster
Beiträge: 77
Registriert: Montag 17. Dezember 2007, 20:57
Meine Instrumente: Schagerl Trompete
Musika Flügelhorn
Mein Lieblingsmundstück
Yamaha 15B4
C Trompete umbau Doppler
Wohnort: 3390 Melk
Kontaktdaten:

Re: Mnozil Brass

Beitrag von hubsilein » Mittwoch 12. November 2008, 04:39

Ich kenne keine CD von Mnozil Brass die nicht gut ist

In Ruhe alle anhören

hubsilein@gmx.at

Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1537
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente: Trp: B&S DBX, Curry 20C
Flg:Yamaha 631 GS, Curry
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Mnozil Brass

Beitrag von Hochwälder » Freitag 28. November 2008, 08:23

Wer har sie schon?
Die neue DVD "Das Gelbe vom Ei - La Creme de la Creme" ist vor einer Woche erschienen.
Die kauf ich euch ab ! :huepf:
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund

Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1537
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente: Trp: B&S DBX, Curry 20C
Flg:Yamaha 631 GS, Curry
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Mnozil Brass

Beitrag von Hochwälder » Montag 8. Dezember 2008, 08:59

Hochwälder hat geschrieben:Die neue DVD "Das Gelbe vom Ei - La Creme de la Creme" ist vor einer Woche erschienen.
Die kauf ich euch ab ! :huepf:
Ich bin etwas enttäuscht.
Die "Seven" gefällt mir viel bessser, hat mehr Unterhaltungswert.
Warum singen die soviel, das können andere viel besser.

Da wird gesabbert, mit Essen gespuckt, auf's Haupt entwässert,..... Igitt, meinem Sohn kann ich die nicht zeigen. :down:
Vom Instrumentalen her gesehen natürlich wie immer top.
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund

Benutzeravatar
dozen73
ExtremPoster
Beiträge: 486
Registriert: Dienstag 28. März 2006, 15:11
Wohnort: Region Hannover

Re: Mnozil Brass

Beitrag von dozen73 » Montag 8. Dezember 2008, 12:21

Hochwälder hat geschrieben: Da wird gesabbert, mit Essen gespuckt, auf's Haupt entwässert,..... Igitt, meinem Sohn kann ich die nicht zeigen. :down:
Vom Instrumentalen her gesehen natürlich wie immer top.
Zum Glück habe ich sie mir nicht gekauft !

Ich finde es auch sehr schade, dass sich MB vom "reinen Instrumentalspiel" etwas entfernt haben - das gefällt mir nicht. Dieser "theateresque" Anspruch ging mir schon bei "Das trojanische Boot" auf die Nerven und ich habe nach 20 Minuten ausgeschaltet.

Seven gefällt mir auch sehr gut. Aber alles, was danach kam trifft nicht meinen Geschmack.

Brass - Ensembles gefallen mir dann am besten, wenn sie das machen, was sie am besten können: auf ihren Instrumenten spielen. Deshalb gefallen mir auch die Gesangsnummern von German Brass nicht - auch wenn sie nicht wie bei MB teilweise abstrakt sind. Ich finde es dann immer schade, dass für eine Gesangsnummer eine Instrumentalnummer weniger auf der CD ist. Quasi Platzverschwendung.

dozen73
Zuletzt geändert von dozen73 am Montag 8. Dezember 2008, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
|\___---____
|/ (__|||__)

burt
Unverzichtbar
Beiträge: 2850
Registriert: Sonntag 5. Juni 2005, 12:15
Meine Instrumente: Yamaha-Euphonium, Melton-Tenorhorn

Re: Mnozil Brass

Beitrag von burt » Montag 8. Dezember 2008, 15:26

dozen73 hat geschrieben: Ich finde es dann immer schade, dass für eine Gesangsnummer eine Instrumentalnummer weniger auf der CD ist. Quasi Platzverschwendung.

dozen73
:gut:
Das geht mir bei Till Brönner auch so. Sein Trompetenspiel finde ich phänomenal, den seichten Gesang braucht kein Mensch. :x

franzl
Unverzichtbar
Beiträge: 506
Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 22:28

Re: Mnozil Brass

Beitrag von franzl » Montag 8. Dezember 2008, 18:59

Kann mich Burt und Dozen73 nur anschließen !!!!
Bitte keine Gesänge mehr sondern nur Brass pur !!!!!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5197
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Mnozil Brass

Beitrag von Dobs » Montag 8. Dezember 2008, 19:48

Ich finde es gut, daß es immer wieder Musiker gibt, die sich abseits ausgetretener Pfade bewegen.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

Benutzeravatar
smooth
ExtremPoster
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 21. August 2007, 11:49

Re: Mnozil Brass

Beitrag von smooth » Dienstag 9. Dezember 2008, 12:59

@ dobs
aber nicht, wenn sie etwas machen, was es schon lange gibt und andere viel besser können.

chet baker, der till brönner immer noch als vorbild dient, war ein begnadeter trompeter, aber auch kein großer sänger.

für mich gehören solche ausflüge zur selbstverwirklichung der künstler zwar dazu, es ist aber meist nichts, über das ich mich freuen könnte.

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Mnozil Brass

Beitrag von buddy » Dienstag 9. Dezember 2008, 13:29

Es bleibt halt Geschmackssache.
Wenn ich z.B. Chet Bakers Version von "My Future Just Passed" höre, finde ich das schon recht ergreifend. Es ist seine Musikalität, die das bewirkt und seine Stimme passt hier perfekt zum Ausdruck dessen, was er singt.
Till Brönner denkt vielleicht, er singt "cool", ich finde ich es leider eher "flach". Generell mag ich aber "schräge" Stimmen mit gefährlicher Intonation, sehr schön zu hören auch bei Robert Wyatt oder Elvis Costello
http://www.youtube.com/watch?v=2cWq3mIp ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=6LNB6M7yTBo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste